Eure zuletzt geschauten Filme + Bewertung!

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von André, 3 Dezember 2005.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Habe ich mir am Sonntag auch angeschaut, und ich muss sage: toll! Ich habe viel gelacht! Und einmal schossen mir auch die Tränen in die Augen! 10 von 10!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Oldfirm

    Oldfirm Neuer Benutzer

    Beiträge:
    134
    Likes:
    2
    [h=3]Die Eiserne Lady
    DIE EISERNE LADY Trailer & Kritik [HD] - YouTube[/h]
    Der Film als solcher hat mich nicht überzeugt, aber Meryl Streep ist atemberaubend.
     
  4. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    "Ziemlich beste Freunde" habe ich vor ca 14 Tagen gesehen. Wirklich lustig und nach einer wahren Begebenheit. "...meine Füße waren noch nie so gut frisiert wie heute..." :lachweg: :top:

    Heute gab's "Die vierte Macht" mit Moritz Bleibtreu. Ein wirklich sauguter und höchst spannender Actionfilm (hatte ich nicht so erwartet) :top: :top:

    TRAILER - DIE VIERTE MACHT
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ok, zwar nicht überraschend aber gut zu lesen. In jedem Film, den ich bisher mit ihr sah, war die Klasse.
     
  6. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Da der Film gestern abend im TV lief und ich die ersten drei Teile mehr oder weniger mochte, nutzte ich also die gute Gelegenheit...

    Vorab: um mit ausgeschaltetem Gehirn ein wenig Popcorn-Kino zu naschen, ist das Ganze gar nicht übel. Allerdings sind die Logik-Fehler in diesem Teil so gravierend und ins Auge springend, dass es schon fast an Beleidigung der menschlichen Intelligenz grenzt.
    Beispiel ( nur eins von Dutzenden ): McLane fährt durch einen Tunnel. Bösewicht Schweinebacke kann die Ampelanlagen fernsteuern und lenkt den Gegenverkehr und den nachkommenden Verkehr auf allen Spuren gleichzeitig ebenfalls in den Tunnel. Wie vorherzusehen kommt es zu gewaltigen Unfällen. Anschließend muss McLane wieder aus dem Tunnel rausfahren - und urplötzlich stehen nur noch verlassene Autos rum. Keine Menschenseele mehr zu sehen. Keine aufgebrachten Fahrer, verstörte Unfallopfer, verwirrte Leute - NIEMAND! Nur noch Autos und zwischen ihnen eine freie Fahrspur für McLane! Grotesk! Und leider so auffällig, dass es weh tut. Solche Szenen gibt es dauernd. Und bei allem Verständnis für Hollywood ( Filme müssen beileibe nicht immer realistisch sein! ) - hier hört der Spaß auf, denn man fühlt sich für dumm verkauft. Und ein nicht existenter Höhlentroll im Herrn der Ringe ist was Anderes als eine vor Unlogik triefende, aber Realismus vergaukelnde Szenerie....

    Note: 3 / 10 ( 3 Punkte für den zwischenzeitlichen Popcorn-Unterhaltungswert )
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    30 Days of Night (7/10)

    Mahlzeit!

    Ein Vampirstreifen, kann man dem Thema wirklich noch ein paar neue oder interessante Bilder entlocken?

    Jau, geht!

    Okay, im Vordergrund stehen hier eher die Splattereffekte. Abgerissene Gliedmassen, halbierte Schädel, Köppe nach Axtbehandlung, zerfressene Hälse und ein Typ im Schrottschredder: Alles vorhanden.

    Die Story (oder so): In einer Kleinstadt in Alaska bricht der blanke Horror aus: Pünktlich zur 30 Tage währenden Dunkelheit des arktischen Winters fallen Vampire über die Bevölkerung her, die nicht den Monat etwas weiter südlich verbringt, wo es tagsüber zumindest etwas hell wird. Der Dorfsheriff und ein paar Überlebende des Massakers verschanzen sich angesichts der mit übermenschlichen Kräften und Geschwindigkeit ausgestatteten Blutsauger verzweifelt auf einem Dachboden. Dummerweise muss man ja auch mal was essen, sind die Vampire intelligent und die rettende, aufgehende Sonne ist weit entfernt...

    Okay, ein paar Sachen kommen wohl in jedem Horrorfilm vor. Als da wären: Das / die Heldenopfer, die angst um totgeglaubte Familienmitglieder, die sich wiederfindenden einst Liebenden und der verschrobene Zottelkopp mit dem Herzen am rechten Fleck.

    Zusammengemixt ergibt das einen gut gemachten Splatterstreifen, bei dem zumindest etwas Humor nicht zu kurz kommt und den man genausowenig ernst nehmen sollte, wie er sich selbst nimmt. Die Beteiligten schienen jedenfalls mit Spass bei der Sache gewesen zu sein.
     
  8. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    "Schmetterling und Taucherglocke" (10/10)

    Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Jean-Dominique bekommt im Auto einen Schlaganfall, und wacht nach langer Zeit wieder aus dem Koma auf. Körperlich vollständig gelähmt und seiner Sprache beraubt, wird aus seiner (Kamera-)Sicht gezeigt wie sich ein Schlaganfall-Patient fühlt, der sich nicht ausdrücken kann, aber alles mitbekommt, und wie teilweise unsensibel oder zu sensibel die Leute damit umgehen. Nach anfänglicher Resignation findet John einen Weg zurück in´s Leben, in dem er in seinem eigenen Körper gefangen ist und nur in der Fantasie daraus entfliehen kann.

    Der Film basiert auf dem von ihm selbst verfassten Buch. Wie er es verfasst hat wirkt teilweise unglaublich, jedenfalls muss es eine für beide Seiten eher zermürbende Arbeit gewesen sein. Das Ergebnis ist mal traurig, mal skurril, ab und zu erschütternd und oftmals auch saukomisch.

    Er sollte wirklich in jeder Pflegeeinrichtung zum festen Fortbildungsprogramm zählen. Aber auch betroffene Angehörige können sich daraus Verständnis für ihren Gegenüber holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2012
  9. dribbler

    dribbler Active Member

    Beiträge:
    108
    Likes:
    0
    Zorn der Titanen 2/10 Punkten

    -Fortsetzung von Sturz der Titanen
    -angeschaut in 2D

    pro: - gute Effekte

    ja das wars auch schon. :D

    contra: - der film hat überhaupt keine handlung (ok das war zu erwarten, aber das es sooooo schlimm ist, hätte ich nicht gedacht)
    - sobald 2 sätze gesprochen wurden, war der dialog vorbei und es ging weiter -->nicht mal im ansatz die in meinen augen spannende thematik umgesetzt und erklärt, wer nun warum mit wem zusammenhängt und wie es dazu gekommen ist
    - kein spannungsbogen zu erkennen --> man wartet förmlich darauf, dass der film vorbei ist

    also wirklich ganz schlechte fortsetzung. definitiv nicht zu empfehlen.
     
  10. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Iron Sky: 10/10

    Die Nazis haben überlebt und sind 1945 auf die „dunkle“ Seite des Mondes geflohen. 2018, aufgeschreckt durch einen Mondflug der Amerikaner, der als Werbekampagne für die Präsidentin, die Sarah Palin erschreckend ähnelt, dient, wollen sie die Erde erobern.

    Klingt trashig? Ist es auch, absolut. Soviel war mir klar, bevor ich den Film gesehen habe. Jetzt ist mir klar: Er ist nicht nur trashig, dahinter stecken eine ganze Menge schöne Anspielungen und sogar eine intelligentere Moral, als sie in so manch anderem, größeren und ernsteren Science-Fiction-Film steckt. Dazu gesellt sich ein wunderbarer Humor, bei dem es mich kaum auf dem Kinosessel gehalten hat.

    Dazu ein richtig guter Sondtrack von Laibach – wer anders könnte auch für so einen Film prädestiniert sein?

    Ein ganz, ganz großartiger Film.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  11. most wanted

    most wanted Guest

    [​IMG]
    erzählt mit typisch schwarzem Humor die provozierende Geschichte von Brian Clough (Michael Sheen) und seinen 44 unglücklichen Tagen als Trainer des englischen Erstligavereins Leeds United. Clough übernimmt den Job ohne den Beistand seines Co-Trainers Peter Taylor (Timothy Spall) und glaubt sich von Spielern umgeben, die seinem bitteren Rivalen Don Revie (Colin Meaney) treu sind. Seine Streitlust und sein Talent werden innerhalb der 44 Tage auf eine Zerreißprobe gestellt.

    Super Film, bin auf Ihn durch die 11Freunde aufmerksam geworden. Leider ist er etwas weg von den damligen Ereignissen und wie Sie wirklich waren. Aber das darf ein Film auch. Absolut sehenswert für einen Fussballfan der alten Schuhle und des englischen Fussballs.
     
  12. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Aus Gründen, die wohl nur die Prüfstelle nachvollziehen kann, ist die ungeschnittene Fassung dieser Perle der Filmgeschichte indiziert. Im normalen Handel gibt es daher von der kürzlich erschienenen Bluray nur die verstümmelte Version zu kaufen: Hände weg!
    Im Internetfachhandel ( z.B. bei bmv-medien.de ( gegen Altersnachweis )) oder in Videotheken gibt es aber auch die einzig wahre ungeschnittene BD-Version, zu erkennen am Schriftzug "Uncut" über dem Titel, zu kaufen.

    Zum Film an sich gibt es nicht mehr viel zu sagen. Für jeden Tarantino/Rodriguez-Fan gehört er eh zum Standardrepertoire, sein Kultfaktor ist unermesslich.
    Gestern habe ich also in Ruhe und mit Muße meine Bluray genossen. Eine schönere Version gab es definitiv noch nie! Zwar merkt man dem Film auch in HD sein Alter deutlich an und das Master ist durch die bewusste Körnigkeit und die überzogene Farbgebung von der Schärfe und Brillanz aktueller Produktionen entfernt - das stört jedoch kaum. Die BD sieht um Welten besser aus, als alle bisherigen DVD-Fassungen und behält den Trash-Touch des Films dennoch bei: wunderbar!

    Wer den Film liebt, MUSS ihn so einmal gesehen haben! Aber ACHTUNG: auf jeden Fall auf "uncut" achten!!!

    Ich schließe mal mit 2 meiner liebsten Zitate aus dem Film: "Gibt es nicht ein Gesetz, das Schwachsinnigen die Zubereitung von Nahrung verbietet?", "Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft - ganz gleich, WIE irre sie sind!"

    10/10
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Der Trailer sieht tatsaechlich spitze aus. Christoph Waltz als Kopfgeldjaeger - ob das so gut wird wie Klaus Kinski als Kopfgeldjaeger in "Leichen pflastern seinen Weg"?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 September 2013
  14. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Ich liebe die ersten beiden und hatte schon ein wenig Angst, vom dritten enttäuscht zu werden ... unbegründet!

    MIB3 macht da weiter, wo die beiden Vorgänger den Weg bereiteten: skurril, abgefahren, bunt - und vor allem: sich selbst nicht allzu ernst nehmend.
    Ich liebe es einfach, wenn die Anzugträger mit völliger Selbstverständlichkeit unter irgendwelchen anwesenden Figuren einen Chlomydianer oder sonstwas ausmachen. Aliens sind bei MIB vollkommen normale und gleichberechtigte Darsteller, das ist es, was diese Filme so einzigartig macht.
    Hinzu kommen die zahlreichen kleinen, versteckten Details, die einfach liebevoll und witzig einen Charme erzeugen, der mich immer wieder anrührt und mitnimmt.

    MIB3 hat einige Längen im Mittelteil, ist aber ansonsten ein ECHTER MIB! Auch die 3D-Effekte sind durchweg gut gelungen und besser, als in vielen anderen Realfilmen.

    Note: 9/10
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Der Vgl. mit Kinski ist hart. Der ist kaum zu toppen.

    Aber wurscht: Ich liebe Django; kann nur geil werden. Franco Nero hat aiuch eine kleine Rolle gekriegt :D
     
  16. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Imbissbudenkoch Frank ist ein richtiger Verlierertyp. Als dann noch seine Frau ( Liv Tyler! ) mit einem Drogendealer durchbrennt, ist alles aus. Angetrieben von diversen "Eingebungen" und "Erscheinungen" beschließt er, das Böse in seiner Stadt zu bekämpfen. Dazu schlüpft er in ein selbstgenähtes Kostüm und nennt sich der "Blutrote Blitz"...

    Fortan jagt eine skurrile, abgefahrene Szene die nächste. Zwischen zum Brüllen komischen Geschehnissen und richtig trauriger Tragikomik ist alles dabei! Garniert wird das Ganze noch durch völlig überzogene, plakative Gewaltdarstellungen á la Tarantino. Wer auf etwas andere Filme und intelligenten Humor steht, wird hier garantiert nicht enttäuscht. "Super" ist super!

    9,5 / 10
     
  17. most wanted

    most wanted Guest

    [​IMG]
    [h=1]Senna (2010)[/h]Die Erzählung einer dramatischen Lebensgeschichte eines wahrlichen Naturtalents hätte mehr Emotion und Hintergrundgeschichte verdient, als gezeigt wird.



    7/10
     
  18. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Danke.
    Ich hab letztens vorm Regal gestanden und überlegt den zu kaufen.
    Jetzt werd ichs wohl tun.
     
  19. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Scheidungs"komödie" der Coen-Brüder.
    Ein ( wunderbar agierender ) George Clooney als gerissener Anwalt tritt gegen eine ebenso mit allen Wassern gewaschene Catherine Zeta-Jones an - mehr muss man eigentlich nicht wissen...

    Das Ganze ist garniert mit dem coen-typischen skurrilen Humor, abgefahrenen Typen und einer Geschichte voller Wendungen und kleinen Überraschungen. Wenn der Film auch nicht den Tiefgang manch anderer Coen-Werke erreicht, so wird er während der kompletten Laufzeit niemals langweilig oder langatmig.

    Ich fühlte mich jedenfalls sehr gut unterhalten!

    9/10
     
  20. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Angelehnt an "Das Ding aus einer anderen Welt".
    Einsamer Forschungsposten in der Arktis. Ein mehr als 100.000 Jahre unter dem Eis liegendes Ufo wird entdeckt und dazu einer seiner Bewohner, der sich als äußerst lebendig erweist und es auf die Forscher abgesehen hat. Dummerweise kann das Ding menschliche Zellen kopieren und so das Aussehen von Menschen annehmen - bald kann keiner mehr den Anderen trauen...

    Insgesamt sehr ansprechendes, spannendes Popcorn-Kino mit schönen Splatter-Effekten und kaum Längen.

    7,5/10
     
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    "The thing" - ein Quasi-Remake eines Remakes, das wird an Originalitaet ja kaum zu ueberbieten sein. Vielleicht werde ich auch einfach nur zu alt und/oder hab schon zuviele Filme gesehen.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich habe ihn jetzt auch gesehen, und habe mich gut unterhalten. Längen habe ich nicht bemerkt. Die Zeitreisestory fand ich sehr gut umgesetzt.

    Und Boris die Bestie war richtig geil! :D

    9/10
     
  23. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich gucke selten Filme. Der letzte ist schon einen Monat her:

    Die Jury

    Gut umgesetzter Film zwischen Rassismus, Selbstjustiz, Rechtsstreit und Gerechtigkeit, auch gute schauspielerische Leistungen, wie ich finde.
     
  24. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Nachdem diese unsäglich verhunzte DVD-Version nun endgültig Geschichte ist, habe ich mir heute genussvoll und intensiv die BluRay eines der besten Filme aller Zeiten angetan. Und diese Version lässt den Film nun endlich in voller Pracht mit all seinen Facetten erstrahlen!

    "Jackie Brown" bietet großartige schauspielerische Leistungen, grandiose Charaktere, eine wundervoll zaghafte und dennoch intensive Gangart und eine tolle Story.

    Wenn ich es mir recht überlege, dann ist dieses leider hoffnungslos unterschätzte Kleinod - und das ist mein Ernst - besser als "Pulp Fiction"!

    11/10
     
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Hast du den auch auf Blueray gesehen ?
     
  26. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Das ist und bleibt für mich "Kill Bill"!
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Jackie Brown is' mal so was von arschgeil, dass alles aus ist. You're fucking right, Kürbis!

    Und von wegen bester Tarantino:

    Death Proof

    Genauso muss es laufen.
    Danke, Ladies, das war pure Power. In der ersten wie der zweiten Hälfte!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juli 2012
  28. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Selbstredend geil, wie alles vom Meister.

    Dennoch sehe ich den am liebsten in der kürzeren Grindhouse-Fassung ( obwohl da der Lap-Dance fehlt! ), eingerahmt von "Planet Terror" und "Machete". Die Dialoge in der längeren Version sind doch arg gestelzt und haben nicht annähernd die Substanz anderer QT-Werke...
     
  29. fanner

    fanner Member

    Beiträge:
    22
    Likes:
    0
    Zuletzt gesehen habe ich den etwas "älteren" Film American Rhapsody! GENIAL einfach toll mit Nastassja Kinski, Scarlett Johansson !
     
  30. suchtieh x3

    suchtieh x3 Active Member

    Beiträge:
    271
    Likes:
    0
    127 hours!
     
  31. most wanted

    most wanted Guest



    hab Ihn auch vor kurzem gesehen

    Man könnte vorher denken, was will mir ein ganzer Film davon erzählen, wenn jemand in einer Felsspalte eingeklemmt ist. Die einfach großartige Inszenierung kann einen aber dauerhaft mitreißen, sowohl was Kamera und Bilder als auch was Muiskuntermalung und Soundkulisse angeht. Einfach Top! Dazu kommt noch die ausgesprochen gute schauspielerische Leistung inkl. dem Verschwimmen von Gedankenwelt und Realität am Rande des Wahnsinns.

    8/10