Eure zuletzt geschauten Filme + Bewertung!

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von André, 3 Dezember 2005.

  1. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Krol sehe ich gerne, für mich der beste deutsche Schauspieler, wenn auch leider sehr selten zu sehen. Makatsch kann sicher gut spielen, nur ist der Name Makatsch an der Kinokasse oft ein k.o. Kriterium ( für mich auch), aber bei einem Kinderfilm wird das keine Rolle spielen.
    --------------------------------

    Hat schon jemand Anonymus gesehen, würde mich interessieren ?
    Ich freue mich schon auf Polanskis " Gott des Gemetzels" , dem ein brillantes Theaterstück zu Grunde liegt. Die Besetzung mit Waltz, Winslet und Foster lässt einiges erwarten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mischa

    Mischa Guest

    [​IMG]


    Ein film den man sich ansehen kann, doch nur wenn man nix dolles erwartet denn es wird nichts neues geboten und eine dramatik verbreitet die eigentlich schon fast nervig ist. doch was rede ich? selber ein bild machen
     
  4. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Du scheinst den Sinn eines Rezensions-Threads nicht ganz verstanden zu haben...

    Am WE stehen bei mir "Planet der Affen - Prevolution" und "Book of Eli" auf dem Programm. Von beiden erwarte ich anständige Unterhaltungskost ohne hohen Anspruch ... schaun mer mal...
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Ich war noch nie ein Freund der "alten" PdA-Filme. Habe die zwar alle gesehen, konnte aber nie irgendeine besondere Beziehung dazu aufbauen. Dementsprechend war ich beim neuen natürlich auch zumindest skeptisch.

    Naja, was die Story im Allgemeinen betrifft, konnte ich gleich beruhigt sein: das hat mit den alten Teilen nix gemein.

    Grob und spoilerfrei gesagt, gehts bei PdAP um Affen, die mittels eines Virus ( von Menschenhand zur Bekämpfung von Alzheimer entwickelt ) eine höhere Intelligenz entwickeln und aus der Gefangenschaft flüchten. Die Beziehungsebene zwischen Mensch und Affe steht klar im Vordergrund.

    Der komplette Film kommt ohne Längen daher, es gibt tolle Bilder und grandiose Action-Szenen. Manchmal nimmt es der Film mit der Logik nicht ganz so genau, aber das verzeiht man ihm, denn man will von so einem Film nur gut und popcornmäßig unterhalten werden.

    Fazit: sehr gute Abendunterhaltung mit schönen Bildern und einer "Message" zum Nachdenken.

    Note: 7,5 / 10
     
  6. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Tja, was soll ich sagen!?
    Mit Sicherheit gibt es eine Menge Religionsverächter, die mit so einem offenen Pamphlet für das Wort Gottes recht wenig anfangen können.
    Beachten wir dieses glaubenstechnische Problem mal weniger, kommt aber ein bemerkenswerter Film dabei heraus.
    Man stelle sich eine Kulisse irgendwo zwischen "Mad Max" und "Spiel mir das Lied vom Tod" vor: gnadenlose Endzeitstimmung!
    Dazu eine mehr oder weniger mysteriöse Handlung über den unbeirrbaren Weg eines einsamen Wanderers ( der natürlich vor Blut nur so trieft )...

    Ich habe die Kulissen und Bilder geliebt!!! Zwar bleibt Gary Oldman als Bösewicht ein wenig blass, das machen andere Figuren und die Stimmung des Films an sich aber wieder wett.

    Wer tolle, düstere und abgefahrene Bilder mag und ein wenig für religiöse Motive übrig hat, kommt hier garantiert auf seine Kosten!

    Note: 8,5 / 10
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    So, so! Ich habe mir gerade das Wochenende versaut:

    Der Adler der neunten Legion (4,5/10)

    Dem Film liegt das sehr gute Jugendbuch mit dem gleichnamigen Titel von Rosemary Sutcliff zu Grunde. Ich will hier gar nicht rumzetern mit " Das Buch ist besser blabla", der Film disqalifiziert sich von alleine. Eigentlich eine Geschichte wie ich sie mag: Eine gesamte Legion ist vor Jahren in den Britannien verschollen und der Sohn des gefallenen römischen Legionsführers will die Adlerstandarte zurück nach Rom holen".

    Leider sind die schauspielerischen Leistungen durchweg am Nullpunkt, auch wenn wie erwartet Donald Sutherland wieder eine kleine Märchenonkelrolle bekommt. Die Darstellung der Story ist derart unglaubwürdig um nicht zu sagen absurd. Mir geht es hier gar nicht um Realitätsnähe, das ist nicht der Punkt. Man kann auch reaitätsferne Geschehnisse nachvollziehbar in Szene setzen, wenn man sich die Mühe machen würde. Stattdessen reine Flickschusterei. Unter dem Strich: Der Klassiker eines B-Movies, Lichtjahre entfernt von genregleichen Filmen wie z.B. Gladiator.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dezember 2011
  8. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Man nehme jede Menge Action, großartige Locations ( ich sach nur: Burj Chalifa! ), coole und bisweilen witzige Sprüche, eine hahnebüchene Story, massig Logikfehler...

    Dann schaltet man sein Gehirn auf Durchzug, lehnt sich zurück ... und wird grandios unterhalten!

    Man bekommt genau das, was man erwartet! Superb!

    9 /10
     
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Ein wundervoller Film über das Leben, Begegnungen, Trennung, Wahrnehmung und den Lauf der Zeit.

    Neben der Story ( der Hauptdarsteller wird als alter Mann geboren und lebt quasi rückwärts: er wird mit den Jahrem immer jünger! ) besticht der Film finchertypisch mit grandiosen Bildern und Kulissen sowie einer wunderbaren, stets unterschwellig vorhandenen melancholischen Grundstimmung. Trotz zahlreicher sehr emotionaler Passagen driftet er dabei nie ins Kitschige ab.

    Ein Film, der mich in mancherlei Hinsicht zum Nachdenken angeregt hat...

    10 / 10
     
  10. Burny

    Burny New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Also mein zuletzt gesehener Film war ConAir, den ich zuletzt als Kind vor vielleicht 12 Jahren gesehen habe. Damals war ich schwer begeistert von dem Film und ich muss rückblickend tatsächlich immer noch sagen, dass der wirklich was hat. Was diesen Film besonders macht ist, dass die Materie und die Handlung wahnsinnig hirnrissig sind, aber er grad davon lebt, dass eben die hochkarätigsten Schauspieler das mitgemacht haben.
    Gut, Nicolas Cage ist jetzt nicht das, was ich unter der Creme de la Creme Hollywoods verstehe, aber Steve Buscemi, John Cusack und John Malkovich sind schon echte Schwergewichte, die in diesem recht bescheuerten Streifen eine tolle Leistung abliefern. Gute Action, dämliche Story, größter Trash überhaupt in der bestmöglichen Art.

    "Leg den Hasen hin!" - Grandios!

    9/10
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Russisch Roulette


    ARD | Das Erste - Russisch Roulette - Russisch Roulette (1)

    ... und heute abend folgt der 2. Teil, schauen wir mal, ob der genauso gut und spannend wird, wie der 1. Teil. Dieser hat mich vom ersten Moment an fasziniert.
     
  12. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    By the way:

    wegen Komplettumstieg auf BluRay trenne ich mich von Teilen meiner Tarantino / Rodriguez-Sammlung.
    Es handelt sich um folgende DVDs: Pulp Fiction ( Erstauflage im Amaray-Case ), Pulp Fiction ( Collectors Ed, 2 DVDs ), Reservoir Dogs ( Collectors Ed, 2 DVDs ), Kill Bill I + II, Sin City ( Verleihversion ), Four Rooms, Jackie Brown

    Bei Interesse einfach PN an mich.
     
  13. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Meine Aussage, noch nie einen schlechten Film mit Johnny Depp gesehen zu haben, muss ich revidieren: "Die 9 Pforten" ist zumindest ziemlich schlecht!

    Die Story an sich ( mehrere Parteien sind hinter alten Büchern her, die eine persönliche Kontaktaufnahme zu Satan ermöglichen sollen ) ist schön mystisch und Omen-mäßig, wird aber nur phasenweise konsequent und logisch umgesetzt.
    Überhaupt mangelt es diesem Film an allen Ecken und Kanten an Logik - jede Menge Szenen sind aufgrund dessen schon fast unfreiwillig komisch.

    Das unbefriedigende Ende passt dann auch gut zu diesem unausgegorenen Werk...

    3 / 10 ( 3 Punkte für einige wenige gute Momente )
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    "Ziemlich beste Freunde" 9/10

    Das absolute Highlight der letzten 24 Monate im Kino.
     
  15. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Twilight -10/10

    Wegen einem faulen Kompromiss musste ich mir dieses Werk antun.
    Wir gehen immer zusammen mit einem befreundeten Paar ins Kino.
    Einmal gibts dann nen Film, den wir Kerle aussuchen und dann wieder einen, den die Frauen aussuchen.
    Deswegen musste ich mir diesen Schinken antun.
    Über den Film gibt es nur 2 Sachen zu schreiben.

    1.) Niemals ansehen
    2.) Wenn ihr ihn euch ansehen müsst, konzentriert euch auf das Popcorn, die Nachos o.Ä. und versucht nicht dem Film zu folgen.

    Mich schüttelt es jetzt noch. Dabei ist das Ganze schon 3 Wochen her.
     
  16. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    warum dann volle Punktzahl?
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Man beachte das Minus. :)
    Der Film kann wirklich nur - sein.
     
  18. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ach so! Dann lass die Frauen besser daheim!
     
  19. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Naja, selten so was klischeeüberladeneres (Russen saufen Wodka in der Sauna, die Hauptkommissarin läuft im Minirock und Higheels durch den Schnee) und haarsträubendes und unterirdische schauspielerische Leistungen gesehen wie in/ diese(r) " Story". Da fährt der gute Pole (Heinz Hönig spielt mal wieder den guten knorrigen Beschützer) den ganzen Tag mit seinem Transporter in St. Petersburg im Kreis um just immer in dem Moment zur Stelle zu sein, als die Hautakteurin im Gefahr ist. Da kommt die Protagonistin auf ihrer Suche nach einem verschwundenen Freund rein zufällig in eine jüdische Totenmesse ( die Tür steht natürlich offen) und erblickt genau dann den Toten, als man sein Gesicht aufdeckt. Da wird die Hautakteurin von einem ehemaligen Stasimörder betäubt (statt gleich getötet) , der daraufhin die Wohnung verlässt um eine Stunde wegzufahren, während die Betäubte nach 3 Minuten wieder aufsteht und flieht. Da wird die Protagonistin von der Polizei tagelang gesucht und als sie sich stellt, setzt man sie vor die Tür. Da wird als Hautthema ein Kind entführt und keiner versteht warum. Da sind eiskalte Killer am Werk, die verhindern wollen, dass die Protagonistin Staub aufwirbelt und statt sie zu töten, entführen sie das Kind ohne eine Forderung zu stellen, mit der Folge, dass die Frau tagelang durch die Stadt hetzt und noch mehr Staub aufwirbelt.

    Gegen ein paar Ungereimtheiten ist nichts zu sagen, aber wenn sie wirklich im 2-Minutentakt daherkommen, dann ist das zu viel.

    Das Ganze lebt alleine davon, dass man bis zum Ende komplett im Dunkeln gelassen wird und man daher durchaus auch auf das Ende gespannt ist. Die Geschichte lässt weder Mutmaßungen noch sonstiges Selbstkombinieren zu, weil keine Handlungen nachvollziehbar oder einzuordnen sind. Aber ansonsten alles vorhersehbar, man weiß genau was als nächstes passiert, wer als nächsten stirbt, man weiß nur nicht warum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Januar 2012
  20. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    "Ziemlich beste Freunde" gestern Abend im Kino. Nach dem Trailer hatte ich die Befürchtung das der Film bereits sein Pulver verschossen hätte, aber nix da - dreiviertel des Films waren saukomisch, der Rest der zeit wurde mit teils unnötigen pseudo-dramatischen Szenen, teils gut gemachten "aufgefüllt". 5 von 5 Sternen gibt es trotzdem!

    [video=youtube_share;uGe6J_5Izfw]http://youtu.be/uGe6J_5Izfw[/video]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Januar 2012
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    "Sherlock Holmes 2 - Spiel im Schatten"

    Tja, was soll ich sagen. Sherlock und Watson, also Robert Downey Jr. und Jude Law, waren wirklich klasse! :top: Der Film hat allerdings keinen wirklichen Spannungsbogen, die Guten jagen den Bösen hinterher, von einer Actionsituatiuon in die nächste, soweit so gut bzw. wie immer, aber das bleibt die ganze Zeit auf einem gleichbleibenden (und dazu recht niedrigem) Spannungsniveau. Erfreuen kann man sich daher in aller Ruhe an den Schauspielern und den exsessiven - muss ich fast schon sagen - Zeitlupen- und Zeitraffereinstellungen.

    Daher gibt es insgesamt nur 5 von 10.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 September 2013
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Sehe ich genauso. Holmes lebt von den beiden exzellenten Schauspielern!


    Mindhunters 9/10

    Shooter 9/10


    Wer einfach Hochspannung bis zum Ende sehen will und über 1-2 Logiklücken hinwegsehen kann, ist bei beiden Filmen bestens bedient.
    Christian Slater und Val Kilmer (Mindhunters) sehe ich grundsätzlich gerne, wenn sie nicht leider wie so oft in B-Movies besetzt werden. Marc Whalberg ( Shooters) bringt eine herausragende Leistung.
     
  23. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Der Herr der Ringe
    ( Special Extended Edition, Bluray-Box )


    Ich möchte an dieser Stelle nicht die Filme ( kennt jeder interessierte Filmfan ), sondern die Qualität der Bluray-Box bewerten.

    Meine Erwartung als bekennender HdR-Fan war natürlich hoch und selbstverständlich habe ich die schon lange zuvor auf BD erschienenen Kinoversionen der drei Filme auf BD mit Nichtbeachtung gestraft - für Fans sind die Kinoversionen nur lange Trailer...
    Und meine hohe Erwartung wurde nicht nur erfüllt, sondern gar übertroffen: superscharfe Bilder bis in kleinste Details mit sehr ausgewogener Farbgebung lassen einige Passagen der Filme in ganz neuem Glanz erstrahlen! Hinzu kommt eine Plastizität, die fast schon auf normalen TVs einen 3D-Effekt erzeugt ( etwas übertrieben ). Es stimmt, dass gerade Disc 1 von "Die Gefährten" leicht grünstichig wirkt. das stört aber in keiner Weise und unterstreicht noch den märchenhaften Charakter des Auenlandes. Fazit: ein MUSS für HdR-Fans und BD-Player-Besitzer!

    10 / 10 ( für die Filme & die BD-Adaption )
     
  24. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Nur kurz zur Info:

    ab heute gibt es "Pulp Fiction" und "Jackie Brown" endlich auf Bluray-Disc!

    Werde gleich noch beim Saturn vorbeifahren, wo es die beiden als Release-Angebot für je 12,99 gibt....
     
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Burried 6.5/10


    Ein wenig SAW, ein wenig Dschungelcamp, ein bisschen " Bitte nicht auflegen" Irgendwie zündet der Film nicht, sehr mäßige Dia-und Monologe. Das Ende überrrascht ein wenig! Man könnte auch 7 Punkte geben.
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Am Samstag im Rahmen der Geburtstagsfeier meines Sohnes gesehen:

    Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999)

    Beim allerersten Star Wars 1977 bin ich schon vorzeitig aus dem Kino abgehauen, und auch diesmal konnte ich dem Spektakel kaum etwas abgewinnen.

    Ok, die optischen Effekte sind eindrucksvoll, zumal in 3D - und wenn man dann noch bedenkt, dass der Schinken schon über 12 Jahre alt ist!

    Dafür war der Sound um so nerviger, erst recht bei der Megalaustärke der hiesigen Kinos. Eine ständige aufdringliche Geräuschkulisse von Raumschiffen, Monstern und Lichtschwertern, und dazu grauenvoll bombastische Musik, bis die Ohren platzen... :suspekt:

    Und die Handlung? Eher dürftig, trotz guter Schauspieler wie Liam Neeson, Ewan McGregor oder Natalie Portman. Es gibt eine Art Handelskrieg zwischen verschiedenen Mächten, aber das bleibt eher im Hintergrund, hauptsächlich wird geballert und gekämpft und rumgedüst - mit ein paar Einlagen zum Schmunzeln über das obligatorische ungeschickte, aber liebenswerte Fabelwesen...

    Fazit: diesmal hab ich natürlich durchgehalten, allein schon wegen dem Kleinen, aber ich war heilfroh, als das Geballere nach endlosen 133 Minuten endlich vorbei war... :isklar:
     
  27. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Pah, Kunstbanause :aetsch2:
     
  28. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Bezüglich Episode 4, ja, da stimme ich dir zu. Aber 1? Man denke nur an die Witzfigur, deren Namen ich hier jetzt nicht nennen möchte. Schlimm, was die zweite Trilogie aus Star Wars gemacht hat.
     
  29. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Letzten Samstag war ich mit meiner Lieben im neuen Sean Penn. Dem hier: http://www.imdb.com/title/tt1440345/

    I
    ch muss sagen: das Poster fand ich schon ziemlich geil. Der Film ist empfehlenswert, aber nicht der ganz grosse Knaller. Sehr gute Schauspieler (Penn und McDormand), interessante Figuren, aussergewöhnliche Story. Den Schluss fand ich allerdings ziemlich unlogisch, das gibt Abzug.

    Ingesamt 7 von 10.
     
  30. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ich hätte nicht gedacht, dass ich mal bei einem Spielberg-Film das Ende herbei sehen würde.
    Ganz ehrlich, das ich der schlechteste Film, den ich seit langem gesehen habe.
    Von deutschen Titel sollte man sich nicht täuschen lassen.
    Der englische Originaltitel ist "War Horse", zu deutsch: Armeepferd.
    Und um nichts anderes geht es in diesem Film: um die Geschichte eines Pferdes kurz vor und vor allem im 1. Weltkrieg. Menschen sind in diesem Film genau genommen nur Randfiguren.
    Der Film ist insgesamt langweilig. Die Dialoge plädschern nur dahin, Spannung kommt nicht auf (alles ist vorher sehbar).
    Als Antikriegsfilm taugt er auch nicht, weils ein Kriegsfilm mit viel Pathos und praktisch ohne Blut ist.
    Ich weiß nichts, was Spielberg bei diesem Film "geritten" hat.

    Also spart Euch das Geld. Ich war froh, dass ich am Kinotag war. An einem anderen Tag hätte es mich noch mehr geärgert.
    Das ist eine echte Warnung! Dieser Film ist echt mies und das sage ich, der sehr wohl was mit dem Thema "1. Weltkrieg" anfangen kann.
     
  31. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Überladener Kitsch von Spielberg kommt überraschend? Das überrascht mich jetzt.