Es reicht Dietmar Beiersdorfer!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kaka, 4 Mai 2010.

  1. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    HSV-Personalie - Frank Rost offenbar in Salzburg im Gespr

    Erst Zé Roberto, dann Ricardo Moniz und jetzt Frank Rost! Wie viel Leute will der Beiersdorfer eigentlich noch vom HSV abwerben!
    Als ob es nicht shcon genug ist, das er damals Klopp nicht wollte, jetzt baggert er auch noch an unserem Fundament!
    Der Typ ist echt das Letzte! :kotzer:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Mai 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Nu ma langsam,

    Rost wurde von Labbadia teilweise vergrault, als dieser behauptete, mit Rost darüber einig zu sein, dass dieser nach der nächsten Saison aufhören würde. Davon wusste Rost komischerweise gar nichts. Und in Salzburg unterschrieben hat er wohl auch noch nicht.

    Der Vertrag von Moniz läuft aus, und man darf nicht vergessen, dass er einst als Co-Trainer von Jol bei uns antrat, und zum Zeitpunkt seiner wie auch immer gearteten Verpflichtung war noch keine Rede davon, dass er eventuell den Chef machen könnte.

    Von Salzburg und Zé Roberto höre ich jetzt von dir zum ersten mal, bisher war doch immer nur von Amerika die Rede, wenn überhaupt.
     
  4. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Sorry, aber kennst Du Dieter Nuhr ?

    In Amerika gibts auch Red Bull, in New York :) Und dieses New Yorker Red Bull Team sollte (soll ?) durch Ze verstärkt werden.

    Moniz hat doch sogar schon einen Vertrag mit Red Bull unterschrieben bevor er "vorrübergehend" der Chef-Trainer wurde. Ergo: will der HSV mit Moniz als Cheffe in die neue Saison, ist (mal wieder) eine Ablöse fällig. Wie bei Labbadia vor einem Jahr stehen da 1,3 Mio € im Raum.

    Und das ein Manager eines (oder im diesem Falle: mehrerer) anderen Teams Gespräche mit Spielern führt, die im aktuellen Verein unzufrieden sind/ein Problem mit dem Trainer haben, ist doch besonders dann normal, wenn die Verträge dieser Spieler auslaufen.

    Bevor man über Didi Beiersdorfer meckert, sollte man sich evtl. erstmal Gedanken machen ob die "Versager" oder Luschen nicht im eigenen Verein sitzen.

    PS: Dietmar Beiersdorfer ist in seiner aktuellen Funktion als "sportlicher Leiter" bei Red Bull für die Teams in: Salzburg, Leipzig und New York verantwortlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Mai 2010
  5. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Das war ganz bewusst so gesagt ;) Für mich ist Beiersdorfer unten durch! :schlecht:

    Natürlich ist es normal, aber es ist schon auffällig wie sehr sich der Didi um HSV Spieler/Trainer bemüht.
    Man muss auch mal die Streitigkeiten von früher begraben! Didi will aber wohl allen zeigen, dass er alles nach Hamburg geholt hat und das nun auch mit Red Bull machen kann...
     
  6. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich seh das auch so, dass Beyersdorfer nur seinen Job macht, den er auch gerne in Hamburg weitergemacht hätte, wenn der Alleinherrscher Hoffmann ihn nicht vergrault hätte. Und was diese drei Personalien angeht:

    Bei Ze bin ich bisher nur von Amerika ausgegangen und es würde mich sehr wundern, wenn er nach Österreich wechselte.

    Muniz hätte doch kein Schwanz interessiert, wenn er nicht jetzt als Interimslösung eingesetzt worden wäre. Offensichtlich hat Herr Hoffmann da in Abwesenheit eines sportlichen Leites verpennt, ihm einen Anschlussvertrag vorzulegen, bzw. hatte dies auch nie vor.

    Rost? Aktuell wird jeder etwas ältere Bundesligatorwart mal sporadisch mit Salzburg in Verbindung gebracht, weil die eigentliche Nummer eins erstmal n paar Monate ausfällt, würde ich aber bei Rost nicht Ernst nehmen. Nachdem Bruno weg ist, hatt der Kotzbrocken doch wieder die Allmacht über die Mannschaft, diesen Platz in der Hierarchie würde er in Salzburg nie bekommen.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Ist Bayersdorfer nicht für alle Red Bull Vereine verantwortlich? Da kann er Zé ja auch für NY holen.

    Der Mann wird ja auch nicht jünger. We weiß, was Beiersdorfer ihm für berufliche Perspektiven bieten kann (nach seiner Spielerkarriere)?

    Beides mal so als Spekulation in den Raum gestellt.
     
  8. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Wie hier schon geschrieben: Didi ist für Red Bull Salzburg, Red Bull Leipzig und Red Bull New York zuständig.
     
  9. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    War doch nur Richtig, dass der Beiersdorfer weg ist, er hat uns Labbadia gebracht, hat dafür gesorgt, dass Klopp jetzt in Dortmund ist und nicht in Hamburg!
    Also ich weine ihm keien Träne mehr hinterher! :huhu:
     
  10. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Was reicht Dietmar Beiersdorfer denn?
     
  11. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Er hat uns auch Jol gebracht, und den hat Hoffmann vergrault.
     
  12. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Bin ich mir auch nicht so sicher, ob Hoffmann den vergrault hat. Jol ist ja angeblich gegangen, weil wir ihm kein Geld geben wollten. 4 Wochen später kaufen wir aber für 20 Mio Elia und Berg und da war Didi schon weg... Passt also auch nicht so wirklich zusammen...
     
  13. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Irgendwie schön, dass wir hier im Forum ein ähnliches Stimmungsbild hinbekommen, wie es beim HSV wohl allgemein zu sein scheint. Der eine, Dilbert, hackt auf Hoffmann rum. Der andre, Kaka, nimmt ihn in Schutz und sagt, der muss erstmal den Beyersdorfschen Scherbenhaufen aufkehren....

    Ich bin da zu wenig drin, aber für mich bleibt das Ergebnis, dass nach der ersten Saison ohne Didi der HSV zum ersten Mal seit 5 Jahren nicht International spielen darf.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Mit Beiersdorfer verschwand doch der Einzige mit Fußballsachverstand aus der HSV-Führungsriege oder täusche ich mich da?
     
  15. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Naja Katja Kraus hat schon einen gewissen Fußballsachverstand, immerhin stand sie in 220 Bundesliga Spielen für den FSV Frankfurt im Tor.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Mit Fußballsachverstand meinte ich u.a. auch: Verbindungen im Fußballgeschäft zu anderen Vereinen, einen Bekanntheitsgrad bei den anderen, etc.
     
  17. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    so in etwa sehe ich das (wie ihr ja wisst: nicht als HSV Fan) auch.

    Die Führungsriege der Bayern hat imho einfach den Vorteil, das sie ein gutes Standing bei anderen Vereinen haben, etwa Kalle Rummenigge der den Präsi von Barca und ein paar Leute aus Italien kennt. Sowas geht der Hamburger Katja einfach ab.
     
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Das war eh so ´ne komische Geschichte. Ich krieg das jetzt Zeitlich nicht mehr ganz auffe Reihe, aber es war doch so, dass Jol das machen wollte, was Bruno in dieser Saison gemacht hat, nämlich Trainer und Sportdirektor in einer Person sein. Ich weiss nur nicht mehr, ob das vor der Entlassung von Beiersdorfer war, oder ob er bei Didis Entlassung schon den Abflug gemacht hatte.

    Beiersdorfer hat uns über Jahre immer wieder sehr gute Spieler ins Boot geholt, welche dann für immense Ablösesummen verkauft werden konnten. Er hatte das, was uns jetzt fehlt. Vielleicht wäre Bruno ohne die Doppelbelastung für ihn gar nicht so abgesoffen, wer weiss das schon.
     
  19. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Das glaube ich weniger, denn die Probleme die B.L. in Hamburg mit der Mannschaft hatte, hatte er zuvor auch schon in Leverkusen. Und das ist dann für mich ein Hinweis, das es bei B.L. in Sachen "Mitarbeiterführung und -motivation" mangelt.
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Dann hat Heynckes diesen "Mangel" aber auch. Leverkusen ist vom ungeschlagenen 1. inzwischen auf den 4. Platz abgesunken, hat in der Rückrunde gerade mal 3 Punkte mehr geholt als der HSV, 1 mehr als Frankfurt und Mainz. Ohne Doppelbelastung (sowohl für ihn als auch die Mannschaft) und ohne Verletzungsprobleme, dazu spielen sie jetzt wieder im eigenen Stadion.

    Was ist denn jetzt die Konsequenz bei Bayer? Heynckes raus? Oder liegt`s und lag es auch in der letzten Saison vielleicht doch an der Mannschaft?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2010
  21. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Jeder Verein hat 5,6 Spieltage in der Saison wo es scheisse laeuft. Werder hatte diese vom 16. bis zum 21. Spieltag. Damals wurden auch alle Meisterschaftschancen verspielt.
    Ich denke einen guten Trainer zeichnet es aus eine Mannschaft auch in dieser Phase hinter sich zu haben und da wieder rauszubringen.
    Das war bei Heynkes und Schaaf der fall, waehrend es bei Labbadia zum offensichtlichen Bruch mit der Mannschaft kam.
     
  22. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Ich wüsste nicht das bei Heynkes ein Führungsspieler aus dem Mannschaftsrat ausgetreten wäre wegen dem Trainer, oder das ein Spieler den Verein verlassen hätte wegen dem Trainer, oder dasd Heynckes ein Kommunikationsproblem mit den Spielern gehabt hätte.

    Kannst Du mir hier evtl. Quellen geben ?

    Edith sagt: ich glaube Du hast mein "Problem mit der Mannschaft" falsch verstanden, oder ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2010
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Rosts Rücktritt aus dem Mannschaftsrat basiert auf einer Posse, die von beiden Seiten an Peinlichkeit kaum zu überbieten ist. B. L. hat ihn gerüffelt (nicht etwa abgesetzt oder sonstwie diszipliniert), weil Rost nur mit einem Teil der Mannschaft ins Kino gegangen ist, ohne die anderen zu informieren. Das ist natürlich idiotisch, aber erst die völlig überzogene Reaktion von Frank, deswegen aus dem Mannschaftsrat zurückzutreten, brachten den Unsinn überhaupt an die Öffentlichkeit.

    Normalerweise regelt sich das intern. "Ja ne, is klar" und dann denkt er sich halt seinen Teil.
     
  24. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Der Vorfall ist mir bekannt :) Und genau solche Aktionen meinte ich mit "Probleme mit der Mannschaft".

    ein weiteres Beispiel, war die Verletzung von Boateng bei dem B.L. (meiner Meinung nach idiotischerweise) seine Verantwortung bzgl. der Auswechselung des verletzten Boateng auf den Spieler (wohlgemerkt: einen 21jährigen) geschoben hat.
    Oder RvN´s Bemerkung "Trainer, sag uns doch einfach wie wir spielen sollen".
    Oder die (unnötige, da bester Mann auf dem Platz) Auswechselung seines Kapitäns gegen einen BuLi Neuling, oder die von B.L. verschuldete Verletzung von Petric.