Eintracht Frankfurt instrumentalisiert krebskranke Kinder für Kampf gegen Pyrotechnik

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von wupperbayer, 16 März 2012.

  1. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Öfter mal was Neues – im Kampf gegen den Einsatz von Pyrotechnik „[schlägt]“ Eintracht Frankfurt nun „einen anderen Weg [ein]“, wie sie es selbst in einem Artikel auf ihrer Webseite formulieren.
    Die Idee? Instrumentalisiere jemand Hilfsbedürftiges für deinen Zweck und versuche so, missliebigen Fans durch die Hintertür die nicht zukommende Hilfe in die Schuhe zu schieben. Um das Ganze richtig geschmackvoll zu machen, nehme man krebskranke Kinder. Es geht ja schließlich auch auf „der anderen Seite“ um Pyrotechnik, eine der schlimmsten Geißeln der Menschheit, da muss man dann natürlich mit entsprechend großer Munition hantieren.

    Außer Sarkasmus fällt mir zu dieser Aktion noch der Begriff „menschenverachtend“ ein. Die Betroffenen werden hier zu einem Druckmittel herabgestuft, als Moralkeule missbraucht und einfach mal so in etwas eingebunden, was sie vermutlich herzlich wenig interessiert. Was soll denn das Ergebnis im Extremfall sein? „Endlich“ der erste Tote „durch“ Pyrotechnik – halt eher auf indirektem Wege, aber dennoch – weil durch Abbrennen desselben eben leider nicht mehr genug Geld da war, um Typisierungen durchzuführen, die Leben hätten retten können?
    Kann es Eintracht Frankfurt tatsächlich verantworten, weniger als die zumindest in Aussicht gestellten 50.000 € zu spenden, um sich dann auf Fans rauszureden? Wahnsinn, dass da mal vorher keiner drüber nachgedacht hat. Allein die Ausgangslage umzudrehen („Für jedes pyrofreie Spiel spenden wir“) hätte schon viel an dieser äußerst fragwürdigen Aktion geändert.
    Eine durchaus gelungene Stellungnahme gibt es dazu auch von den Ultras Frankfurt.

    Ich bin echt erstaunt, wie so in der Öffentlichkeit stehende Menschen sich einen so offensichtlichen Kommunikations-Faux-Pax leisten können. Wenn es denn einer war – ich hoffe es.

    Und wem das Ganze noch nicht zynisch genug ist, dem empfehle ich dieses Bild hier. Ja, Pyrotechnik sorgt direkt dafür, dass weniger Knochenmarktypisierungen vorgenommen werden können, wieder was gelernt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Mir liest sich das so, als wären die mit ihrem Latein am Ende.

    Im übrigen bin ich deiner Meinung ganz nah.
    So etwas muss nicht sein.
    Kranke als Druckmittel zu gebrauchen ist widerlich.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ein klares Eigentor der Vereinsführung! :nene:
     
  5. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    In diesem Fall stimmt es ja.
    Trotzdem, klasissches Eigentor. :suspekt:

    Und wenn ich das hier lese scheint die Aktion nicht grade ein Erfolg zu werden.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.448
    Likes:
    1.247
    Zumal gerade verschiedenste Ultraszenen in der Vergangenheit immer wieder Typisierungsaktionen initiiert und mit Spendenaufrufen auch finanziert haben. Mal wieder lange bevor die jeweiligen Vereine auf die Idee gekommen wären, auch wenn es sich bei den jeweiligen Betroffenen um Mitglieder derselben handelte.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.448
    Likes:
    1.247
    Man muss sich seine Typisierung auch nicht von nem Verein aus einem Spendentopf zahlen lassen, man kann sich auch typisieren lassen wenn dieser Verein behauptet es sei kein Geld mehr dafür da. Wäre fast witzig, wenn die Ultras Frankfurt hinterher selber 50.000 sammeln.
     
  8. stephano

    stephano Zipfelklatscher

    Beiträge:
    104
    Likes:
    0
    Gerade die Lösung für Frankfurts Probleme gelesen:

    Für jedes von einem Frankfurter angezündetes Feuerwerk spendet der Verein 5.000 € an die Offenbacher Kickers !
     
  9. Der_mit_dem_Ball_tanzt

    Der_mit_dem_Ball_tanzt Active Member

    Beiträge:
    240
    Likes:
    0
    looooooooooool :D brutal!

    mal abgesehen davon das die instrumentalisierung nicht in ordnung ist, es ist besser als das problem zu ignorieren und nichts zu tun. eine spende ist immer gut, egal wie hoch.