Einnahmen der deutschen Clubs in der CL Saison 2013/2014

Dieses Thema im Forum "Champions & Europa League" wurde erstellt von André, 12 Dezember 2013.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Es geht mir um das Rueckspiel nach einer 0:5-Niederlage im Hinspiel. Willst Du das sehen?

    Im Cup der Landesmeister-Modus kommt es uebrigens kaum zu Spielen zwischen Arseanal und Neapel. Es gibt ja nur je einen spanischen, englischen, deutschen, italienischen... Teilnehmer, daher sind die prominenten Paarungen prinzipiell duenn gesaet. Stattdessen gibt es viel Osteuropa und Kleinkram, wie Du ja auch im Link zur Saison 90/91 sehen kannst. Daher die Frage: Fuer welche der Paarungen aus der Saison 90/91 wuerdest Du heute den Fernseher einschalten?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Nicht ganz Schnauze, denn ich mag den Pokal zwar null aber sicher nicht aus dem Grund, weil dort weniger Geld fliesst.
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Kann man wohl schlecht vergleichen mit heute. Damals waren halt auch die Klubs aus Osteuropa noch gut besetzt. Das hat sich ja erst nach der Wende bzw. nach der Umwandlung in den jetzigen Modus geändert, dass die kaum noch ´ne Chance haben. Heutzutage spielen die 4 großen Nationen die Titel alle unter sich aus, vielleicht kommt demnächst noch PSG dazu, aber das war´s dann auch. Also da war´s früher schon viel abwechslungsreicher und auch Spiele zwischen Roter Stern Belgrad und Marseille hatten ihren sportlichen Reiz.
     
    KGBRUS gefällt das.
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    @ Detti Ja zum Beispiel Spiele gegen Real Madrid in denen das Hinspiel 5:1 gewonnen wird das Rückspiel aber mit 0:4 in die Hose geht!

    das wirst Du in der Gruppenphase nicht erleben
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Steaua und Roter Stern haben den Pokal der Landesmseister sicher nicht zufaellig gerade in der Phase gewonnen, als die englischen Klubs ausgeschlossen worden waren. In den 8 Jahren vor Heysel war der Titel immerhin 7-mal von englischen Vereinen gewonnen worden.

    Steauas Weg ins schlussendlich gewonnene Finale war auch bemerkenswert: Vejle BK, Honved Budapest, Kuusysi Lahti (im Viertelfinale!), RSC Anderlecht. Erst im Finale wartete dann mit Barca ein Gegner mit wirklich grossem Namen, gegen den man nach 0:0 im Elfmeterschiessen gewann.

    Bei Roter Stern sah der Weg ins spaeter gewonnene Finale so aus: Grashoppers Zuerich, Glasgow Rangers, Dynamo Dresden (uebrigens mit Spielabbruch und anschliessender Sperre fuer Dresden), Bayern Muenchen. Im Finale gewann man dann, auch hier im Elfmeterschiessen nach 0:0, gegen Marseille. Roter Stern schaltete auf den Weg ins Finale mit den Bayern immerhin einen wirklich grossen Gegner aus.

    Beides sind sicher Errungenschaften, auf die die Vereine zurecht stolz sind, aber aus neutraler Sicht klingen die Errungenschaften jetzt nicht so grossartig. Da macht ein CL-Sieger Bayern, der sich (vom Achtelfinale an) nacheinander mit Arsenal, Juve, Barca und Dortmund auseinandersetzen muss, schon deutlich mehr her, finde ich.
     
  7. theog

    theog Guest

    :lachweg::lachweg::lachweg:you made my day...
     
    Simtek gefällt das.
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Was für eine Diskussion :D
    Es sollte doch jedem klar sein, dass es natürlich sportlich herausfordender ist die CL zu gewinnen als den alten Landesmeister-Cup. Es sind mehr Spiele und es ist nicht mehr das pure Los, das die Paarungen bestimmt.

    Dem alten Landesmeister-Cup hänge ich nur nach, weil er nicht so lange dauerte und das KO-System gleich von Beginn an aussortiert. Dass da auch viele La-La-Begegnungen dabei waren, ist auch klar und der Niedergang der rumänischen, bulgarischen und Balkan-Teams hat ausserdem auch was mit der Auflösung des Ostblocks zu tun.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Mich interessieren weniger große Namen, sondern die Klasse der jeweiligen Mannschaften. Und wenn halt Lahti die Qualität hatte, bis ins 1/4-Finale zu kommen und z. B. der ital. Vertreter nicht (wer immer das auch war) dann war Lahti wohl in dem Jahr wirklich besser.

    Die großen Namen sind doch nur deswegen wieder so dominant, weil ihre TV-Anstalten entsprechendes Geld auszahlen und ihre Teilnahme bei bis zu 4 Startern fast jedes Jahr garantiert ist.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Die Gegner Lahtis bis zum Ausscheiden: FK Sarajevo und Zenit Leningrad - also, sorry, auch wenn's weh tut: Losglück.
    Das geht halt nun nicht mehr im CL-Modus, weil da schon in der Gruppe mal ein Madrid oder Mailand lauert.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Nundenn, jedenfalls geht´s in der EL diese Saison erstmals um die große Kohle in der nächsten, denn:
    Zitat Kicker: Neu ist in dieser Saison auch: Der Europa-League-Sieger qualifiziert sich für die Champions League 2014/15!

    Was ist denn das für ein Unsinn? :suspekt:
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Einfach nur das lesen was dieser CL-Vermarkter so in dem Interview zum Besten gab: Generation Y, etc. dann wundert man sich überhaupt nix mehr :D