Einer weniger

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Balla, 30 Dezember 2006.

  1. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Nabend Leute in der Zwischen-den-Jahren-Zeit,

    wir alle werden mit großer Wahrscheinlichkeit morgen noch einmal wach werden und übermorgen vielleicht auch.
    Was sagt ihr eigentlich dazu, dass EIN Iraker das Jahr 2007 wahrscheinlich nicht erreichen wird?

    Ist das Urteil okay so?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Moin *M*alla.
    Jutes Fest gehabt ?
    Jetzt fehlt nur noch der Rutsch.

    Zu Saddam: Life's a bitch - then you die...or marry one...

    Heule der Nase keine Traene nach, auch wenn es fuer die Amis die absolute Fehlkalkulation war. Aber wer A sagt, muss jetzt B nachschieben und die Sintflut abwarten.

    Ist das Urteil OK so ? So nach dem 4., 10. 20. 100., 1000. Serienmord verliert man ein bissken den Massstab, ehrlich gesagt....
     
  4. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Bei mir verhält sich das so:

    Ich meinte immer 100% gegen die Todesstrafe zu sein, bis Ceauşescu dran war. Da merkte ich: Bürger leben lassen, Despoten hängen und hassen.

    Eine Lösung, mit der ich seit dem gut leben kann.

    Also, Saddam, gut Strang!
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Issja auch mittlerweile so, dass man kaum drumrum kommt. Haette ihn damals gleich auch in jenem Loch abservieren koennen, in dem man ihn fand. Hat man halt die letzten 3 Jahre damit verbracht, das Ganze zu legitimieren,
    Wenn es so sein soll, dann lieber ruckizucki & Schluss, Mund abwischen, weiter.
    ...und das Chaos geht weiter dort...wie ne verdammte Hydra....
     
  6. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Das Chaos geht weiter. Aber ich denke nicht, dass man irgendein Attentat mit dem Tod Husseins wird rechtfertigen können.
    Wir wohl ab morgen so propagiert werden, wird aber nicht die Anschläge seit Ami-Einmarsch übertreffen werden.

    Welches Land hätte ihm eigentlich Asyl gewähren können, ohne sich in die Scheiße zu reiten?
     
  7. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Asyl fuer Saddam ?
    LOL - nee, per se schon ein lustiges Konzept. No chance. Anywhere.

    Aber die Amis hofften woll auf Befriedung durch Saddams Haeschung, und damit war wohl nix.
    Und irgendwie morbid-zynisch, wie jetzt der *Abfall* moeglichst schnell untern *Teppich* gekehrt werden muss...
    Letztendlich ist der Typ aber eh nicht mehr als 10 Fuss soliden Strickes wert...haette es eigentlich wie seine Soehne machen sollen, der Sack - go out in a blaze of glory...und nicht wie eine exekutionsmaessige Peinlichkeit....
     
  8. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Nun gut, ich gehe gleich ins Bett und rechne damit, dass ich morgen früh als erste Nachricht lese:
    Saddam am Galgen hingerichtet.

    Und ich werde den kalten Schauer über dem Rücken spüren, wenn ich die Wörter Hinrichtung und Galgen höre. In Verbindung mit Saddam aber werde ich einen fröhlichen Umräumetag (wir renovieren gerade oben) erleben.
     
  9. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yup, und Lebbe geht weiter.
    Poste gleich was zu Rio rein..hins. der Dinge, die dieser Tage in den Medien standen...ist naeher an meiner Realitaet dran...
     
  10. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Mach das.
    Das neue Rot in meinem Schlafzimmer interessiert mich derzeit auch mehr als Saddams eventuell aufgeplatzte Schläfen.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und Saddam einen guten Knoten.

    Nacht!
     
  11. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Dir auch einen Juten !
    Und in Rio geht derzeit ab, was von einem D-I Beitrag von mir Mitte 2005 abzusehen war....
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ich habe die ganze Prozedur nie verstanden. Wir hatten die Diskussion bei d-i glaube ich schonmal. Ich hätte ihn im Kampf sterben lassen. Das hätte Geld gespart, Menschenleben gerettet und wäre weitaus weniger im Mittelpunkt gewesen. Gut, man hätte, wie bei Ceaucescu eine Woch darüber berichtet, aber danach nimmer mehr. Geschehen z.B. bei den Söhnen Husseins. Ihm wurde meiner Meinung nach zu viel Aufmerksamkeit geschenkt.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Du kennst mich ja, Guteste - das Urteil ist natürlich nicht okay. Todesstrafe geht einfach nicht.
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Natürlich ist es ok, unter gewissen Gesichtspunkten.
     
  15. Weibsbuid

    Weibsbuid Konsumentin

    Beiträge:
    552
    Likes:
    0
    also ich denke dass der echte saddam noch lebt... der is ja a schlaues kerlchen... :fress:
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ob es okay ist, weiß ich nicht. Aber es ist zumindest konsequent.
    Warum sollte man nach den Tausenden toten Soldaten und Zivilisten nun ausgerechnet den Kerl am Leben lassen, dem man die Hauptschuld an diesem Krieg gibt?

    Gruß
    Schröder
     
  17. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Von moralischen Gesichtspunkten abgesehen ist es auch politisch IMHO eine äusserst grosse Dummheit, in einem Land, in das man seit mehr als drei Jahren vergeblich versucht, Frieden zu sichern, in dem täglich im Schnitt etwa 70 Personen bei Anschlägen getötet werden, noch einen politischen Märtyrer zu schaffen.

    Kann man einem Selbstmordattentäter, der bei seinem Anschlag sowieso selber drauf gehen wird, mit der Hinrichtung drohen? Nur wenn das funktionieren würde, könnte Saddams Hinrichtung als abschreckendes Beispiel her halten.
    Dass das nicht mal bei Nicht-Selbstmördern funktioniert, zeigt uns die US-Amerikanische Justiz eindrücklich.

    Ich bin gespannt, wie sich die Bilanz der Opfer im Januar ändert.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Sollte es das sein?
     
  19. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Kein Wunder, dass die Burgerfresser diese Hinrichtung gutheißen :nene:

    In dem Drecksland geht es ja ganz anders ab.

    klick mich

    btw: Im Jahr 2005 wurden laut Amnesty International in 22 Ländern ca. 2148 Menschen hingerichtet. Davon entfielen 94 % auf folgende Länder.

    - China ca. 1700 Menschen
    - Iran ca. 94 Menschen
    - Saudi Arabien ca. 86 Menschen
    - USA ca. 60 Menschen

    Zumindest befinden sich die Amis hier in der Gesellschaft in der ich sie auch sehe. :gruebel:
     
  20. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Die Todesstrafe im Allgemeinen und das Hängen im Besonderen, lieber Detti, ist natürlich eine barbarische und verabscheuungswürdige Angelegenheit. Und ehrlich gesagt konnte ich die Berichte dazu nicht ganz unzittrig lesen. Bei den Wörtern Galgen, Hinrichtung, Falltür und Genickbruch fangen meine Hände unwillkürlich zu zittern an und ich bekomme Herzrasen.
    Doch wenn ich ehrlich bin, hatte ich mir genau dasselbe Ende vor 20 bis 25 Jahren für Pinochet und Videla gewünscht, auf die ich meinen ganzen Abscheu als Personifizierung des Bösen und Marionetten der USA der frühen 1980er projizierte.
    Meine Einstellung heute wird dich erschüttern: Mir war das mit Hussein völlig egal.
    So wie es mir egal ist, was unsere Bundesregierung verabschiedet und der Rest der Welt sonst noch so veranstaltet.
    Ich habe mich von der Anteilnahme in jeglicher Form verabschiedet.
    Ich sagte dir ja schon einmal, dass mein Mitbewohner und ich seit der letzten Bundestagswahl bei jeder Meldung zum politischen Geschehen weiterzappen. Das hat jetzt schon Früchte getragen. Wir kennen kaum eine/n Minister/in und auch die Säcke aus unseren Bruderstaaten erkenne ich kaum noch. Und dann sah ich neulich mal wieder diesen Zwerg aus Texas und musste grinsen, weil der dicker im Gesicht geworden ist. Ansonsten konnte ich ihn mir relaxed reinziehen. Früher kriegte ich bei jedem Erscheinen von dem einen Wut- und Hassanfall. Dieses Mal war mir sein Anblick so fremd und doch irgendwie bekannt. Aber ernst nehme ich den ja schon lange nicht mehr und seit unserem Boykott noch weniger.
    Alles passé.
    Wenn die sich alle nicht benehmen und die Rechte jedes einzelnen Menschen nicht wahren können, sollen sie jeweils so sterben, wie sie ihre “Feinde” sterben ließen.
    Mir ist das so was von egal.
    Komm jetzt nicht mit: Was wäre, wenn alle so denken würden.” Obwohl, was wäre dann?
    Du denkst ja anders.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Wenn es so egal ist, wieso liest du es dann und wieso kriegst du das Zittern? :gruebel:
     
  22. einSpecht

    einSpecht Nussknacker

    Beiträge:
    1.306
    Likes:
    1
    Bush ist doch auch nicht besser als es Saddam Hussain war.
    Er schickt immer wieder junge Menschen in den Krieg und nimmt in Kauf, dass Frauen zu Witwen werden und kleine Kinder vaterlos aufwachsen.

    Wie viele unschuldige Menschen, Frauen und Kinder aber auch jugendliche Männer sind durch den Angriffs-Befehl Bush`s umgekommen.

    Bomben schmeißen lassen und während dessen ein feines Dinner mit irgend nem Minister...

    George WW ist doch keinen Tick besser als Saddam.
    Geht der Krieg noch länger und zählt man jeden einzelnen Toten, zieht Bush mit den Morden bald gleich.

    Obwohl Bush wegen des Befehls zum Massenmord ebenso hingerichtet werden müsste,

    lehne ich das Todesurteil absolut ab.

    KEIN MENSCH HAT DAS RECHT EINEN ANDEREN MENSCHEN UMZUBRINGEN!!!
     
  23. Paule

    Paule PTL-Team-Weltmeister 2010

    Beiträge:
    2.355
    Likes:
    53
    Hallo Specht, gut gehackt zu einem bösen Thema. Ich habe schon in Arnum gemerkt, dass wir in einigem auf einer Linie sind. Und wenn es noch so schwer fällt: Todesstrafe geht nicht (so würde man heute sagen). Das mit Saddam, das habe ich in Teilen bewusst verdrängt, aber an Bush kommt man einfach nicht vorbei. Schon merkwürdig, wer da Präsident des mächtigsten Landes der Welt werden kann ...
     
  24. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Naja, ob das die Intention war, das weiß ich nicht, aber es wurde zumindest als eine der fadenscheinigen Rechtfertigungen heran gezogen.
     
  25. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Ich bin so was von gegen die Todesstrafe, weine Hussein aber keine Träne nach. Daher die Gleichgültigkeit. Dass mein Körper bei Lektüre der detaillierten Schilderung des Abgangs gewisse Symptome der Angst und Abneigung ausstrahlt, halte ich für normal. Einen Widerspruch kann ich hier nicht erkennen. Für alle noch einmal ganz langsam: Die Todesstrafe und die Beschreibung dieser lässt mich erschaudern, aber sie bewirkt bei Vollstreckung gegen einen Tyrannen kein Mitleid.
    Zudem empfinde ich es als eine bodenlose Frechheit und Arroganz, wenn man sich hunger- und durstlos vor seinen PC in einem demokratischen Land setzt und darüber urteilen zu müssen meint, was gut für den Irak und andere Länder fern der Heimat ist.
    Überhaupt nervt diese beschissene in Deutschland von der liberalen Heilsfront propagierte Gewaltlosigkeit als probates Mittel, Ungerechtigkeiten zu beseitigen, gewaltig. Das ist Müll und kompletter Blödsinn. Ohne Gewalt und Waffen kommen die Teletubbies aus und vielleicht noch Johannes B. Kerner, nicht aber ums Überleben kämpfende Unterdrückte.
    Gewalt ist ein Muss, will man sich nicht komplett niedermachen lassen.
    Hätten die Basken die in Deutschland so populären und niedlichen Lichterketten veranstalten sollen, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen? Bullshit. Es ist der ETA und deren Bomben zu verdanken, dass nach Franco nicht das nächste Arschloch seinen Platz eingenommen hat (Blanco). Und es ist so symptomatisch für die den Frieden liebende schreibende Zunft, wie sie seit über 30 Jahren Gerüchte über die ETA und deren Sympathisanten streut, ohne auch nur einmal die Gegenseite anzuhören.
    Hätte Stauffenberg Hitler wegsingen sollen, bis dieser freiwillig abdankt?
    Hätte man Ceausescu wegbeten sollen?
    Hätte man Idi Amin bis zum Tod 2003 in Uganda morden lassen sollen?
    Und Bokassa auch im Amt lassen sollen, ohne ihn mit Gewalt zu vertreiben?
    Die Beispiele sind unendlich, bei denen ohne Gewalt das Ziel nicht zu erreichen gewesen wäre.
    Viele hatten nicht die Gelegenheit dazu, sich mit Gewalt die Freiheit zu erschießen und mussten entweder sich abknallen lassen, schweigen und Folter erdulden oder mit Glück das Land verlassen (z.B. Chilenen und Argentienier in den Golden Seventies und Eighties).
    Was da abging, war so übel. Aber deutsche Menschenschützer hätten sicher Videla und Pinochet - um die beiden noch einmal ins Spiel zu bringen - vor einer Hinrichtung geschützt mit dem Preis, dass die jeweiligen Diktaturen erhalten geblieben wären.
    Es gibt Leute, die haben sich ihren Tod regelrecht erarbeitet.

    Nun zitiert bitte Folgendes:
    Ich bin so was von gegen die Todesstrafe...
    Es gibt Leute, die haben sich ihren Tod regelrecht erarbeitet.

    Hauptsache ist, immer aus dem Zusammenhang heraus zu zitieren. Denn das ist Forumssport erster Güte und erhält ein Forum am Leben.
     
  26. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Die wie zu erwartende leidige Diskussion.
    Sehe Todesstrafe nicht als ein Verbrechen hemmendes Mittel & menschenrechtlich absolut dubios.Aber in manchen Faellen - wie in diesem - ist es mir ganz einfach scheissegal, ob sie den Typen jahrzehntelang in einem Loch dahin siechen oder stante pede aufknuepfen lassen. Streng genommen koennte man Letzteres sogar noch als gnadenreicher interpretieren.

    Kurios, wie populaer in meiner alten Ex-Heimat doch das Bush-Bashing geworden ist. Ein regelrechter Bogeyman fuer alle Umstaende, den ma so richtig schoen den Tod zu goennen scheint.
    Ts, ts - da gibt es noch ne Menge wilderer Tiere auf unserm Globus. Nur geben die nicht so einen wunderschoen medientraechtigen Fiesling wie Dubya ab. Naja, Hauptsache, der typisch teutonische Betroffenheitsdurst wurde gestillt....

    BTW, Zumalla, darfst Videla und Pinochet noch mit deren Version *Lite* aufstocken: Medici.
     
  27. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Niemand hat das Recht, über das Leben oder den Tod eines anderen Menschen zu entscheiden.
    Aber nur, weil sich einer darüber hinweg setzt, legitimiert das nicht, dass andere es auch tun. Und dabei ist es IMHO egal, wer dieser eine war.

    Von absoluter Gewaltlosigkeit generell hat hier übrigens ausser dir nieand bisher irgend was geschrieben, weshalb ich den Großteil deines Postings leider als billige Polemik einstufen muß.
    Niemand schrieb, dass man alle Diktatoren etc. gewähren lassen muß. Aber es gibt eben andere Mittel, als seine Ziele dadurch zu verwirklichen, in dem man andere Menschen tötet. Das kann ein Weg zum Ziel sein, aber IMHO niemals eine Lösung.
     
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Zumalla kennt die Meute, sie hat nur vorgebaut, ich kann ihr Posting verstehen.

    Doch es ist die endgültige Lösung gewesen. Es wird seit dem 30.12. einen Irak ohne Saddan geben. Seine Machtgebahren hat man sebst unter dem Galgen gespürt. Er war sich selbst dort bewusst, für die Welt interessant zu sein (Kunststück bei der medialen Anwesenheit bei einer Exekution) und wenn man ein Vierteljahrhundert als Iraker gewohnt war, daß ein Saddam, überall allgegenwärtig war, dann ist das eine endgültige Lösung und ja auch für sehr viele eine Befreiung. Wäre bei uns übrigens im Falle Hitler nicht anderes gewesen. Frag doch mal Deine Grosseltern, was sie, wenn sich Hitler nicht davongestohlen hätte, von einer Hinrichtung des Kriegsverbrechers gehalten hätte?

    Das erkläre den hunderttausenden Familien im Irak, die ihre Väter, Mütter oder Kinder unter Saddam und durch Saddam verloren haben. Wo tagtäglich hunderte durch Attentate sterben. Ausgerechnet für diesen Tyrannen soll dann urplötzlich das Lebensrecht gelten? Wo war das Lebensrecht für die Hunderttausenden Hingemetzelten? Wünsche ne gute Diskussion mit den Betroffenenen. Zumalla schrieb es schon -->
     
  29. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    @ faceman

    leiden diese Familien unter den vorherrschenden Anschlägen seit Saddams Tod jetzt weniger? Haben die Familien dadurch mehr zu essen? Ich glaube nicht. Außerdem finde ich ein schönes dunkles Verlies für solche Leute eindeutig besser. Jeden Tag bis zum "normalen" tot eingesperrt zu sein, was gibt es schlimmeres?

    btw: Wieso wird der Steigbügelhalter Staufenberg eigentlich immer hochgelobt? Der hat einen nicht zu geringen Anteil am Erfolg der Herrn H. gehabt. :suspekt:
     
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Wat ist dat denn für ein Argument? Wieso stellt man ihn dann eigentlich vor ein Gericht? Ändern tut soch an den Lebensverhältnissen andersrum vorerst auch nichts. :gruebel:
     
  31. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Naja, eine Bestrafung muss schon sein :zwinker: Aber die Todesstrafe ist meiner Meinung nach nicht mal annähernd so schlimm wie ein Leben im Knast. :zwinker: