Ein schönes Beispiel für Lobbyarbeit: Die Verlängerung der AKW Laufzeiten

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 28 August 2010.

  1. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, die Chancen sind wohl in etwa so groß, wie das wir dieses Jahr doch noch die Meisterschaft holen. :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Erschreckend ist ja, wie ein teil des Mülls gelagert wurde.
    [​IMG]
    o.k. man hat vor vielen Jahren auf Atomkraft gesetzt und tut es immer noch.
    o.k. man kann sicher auch nicht alle AKW´s von heute auf morgen Abschalten.
    Es macht sicher auch wenig bis keinen Sinn die AWK´s hier abzuschalten und Atomstrom aus Polen zu aus Ausland zu "importieren". Denn ob uns ein Kraftwerk um die Ohren fliegt oder dort, ist dann auch egal.
    Aber man hat lange verpasst sich nach Alternativen umzugucken und mal mit dem Problem der Entsorgung zu befassen. Der Müll der entstanden ist, ist nuneinmal da.
     
  4. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    sex mit der zumsel? das ist mehr drohung als angebot.
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Daher ist Wulff der Verlockung auch nicht erlegen... :floet:

    Längere Laufzeiten: Wulff unterschreibt schwarz-gelbes Atomgesetz - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wulff ist er schleimige cdu-nullmeier, als den wir ihn kennen.
    wir hatten präsidenten, mit denen das nicht möglich gewesen wäre.