Effe zur Borussia?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 Februar 2007.

?

Sollte Borussia, die Hilfe von Effenberg annehmen?

  1. Effe sollte Pander als Sportdirektor / Manager beerben

    40,0%
  2. Effenberg sollte Team-manager ähnlich wie Bierhoff bei der Nationalmannschaft werden

    16,0%
  3. Effenberg bringt nur Unruhe bei Borussia rein. Nein Danke!

    28,0%
  4. Bin mir nicht ganz sicher was das beste für Borussia wäre!?

    16,0%
  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Stefan Effenberg bietet Borussia Mönchengladbach seine Hilfe an.

    Sollten wir diese Hilfe annehmen?

    Effenberg bietet Gladbach Hilfe an | RP Online
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Der Mann braucht neues Geld - Claudia will ja auch noch was :floet:
     
  4. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Da haste wohl recht, wir brauchen imo Borussen, die dem Gespann Konigs/ Pander die Stirn bieten. Es kann nicht angehen, dass Leute wie Köppel so behanadelt werden.:motz: Meinetwegen soll Berti Vodoo praktizieren, mir ist fast alles recht, solange der Verein wieder in die Spur kommt
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ich sehe das ein wenig gespalten.

    Ich sage mal folgendes: Alle Macht für Luhukay

    Er scheint mir der einzigste von unserem "Dreigestirn" zu sein der sportliche Kompetenz aufbringt und der weiß wie der Laden flott zu machen ist.

    Seine Aussagen haben Hand und Fuss und er hat bewiesen das er schon woanders was aufgebaut hat.

    Ihm jetzt nen Effe vor die Nase zu setzen, mit dem Jos Luhukay evtl. überhaupt nicht klar kommt wäre sicherlich ein schwerwiegender Fehler.

    Pander sollte weg, da wird wohl hier größtenteils Einigung bestehen.

    Meiner Meinung nach sollte Luhukay entscheiden wen er als Sportdirektor bzw. als Manager für geeignet hält.

    Sollte er sagen: Ich brauche keinen sondern mache den Job auch noch mit, okay dann halt eben so.

    Der Mann hat ein Konzept wie Klinsi, und Klinsi durfte sich auch mit Bierhoff einen engen Vertrauten aussuchen.

    Und gerade in der Führungsetage sollte Hand in Hand gearbeitet werden und die gleiche Philosophie gelebt werden.

    Wenn Luhukay einen Ex-Borussen findet, der in sein Anforderungsprofil passt, wäre das schön, aber meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig.

    Als Insidertipp: Wenn Borussia nen wirklich guten sucht, dann können Sie mich gerne jederzeit anrufen. Meine Handynummer steht im Telefonbuch! :zwinker:
     
  6. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Danke, auf so ´ne "Lichtgestalt" kann ich verzichten. Dann lieber einen wie damals Howie finden, der nicht nur wegen der Patte bei uns gekickt hat. Effes Gehaltspoker war ein Grund dafür, dass wir damals finanziell so abgeschmiert sind.
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Tschuldige mal, aber hast du schon mal erlebt, dass ein Angestellter seinen Chef einstellt? :gruebel:
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Wie gesagt dafür war der Klinsmann vergleich. :zwinker:

    Meiner Meinung nach nichtss großartig anderes.

    Der Chef ist für mich der Präsi. Nur weil es immer so gemacht wird, heißt meiner Meinung nach nicht das es gut ist. Man muss auch mal alte Zöpfe abschneiden. (3 Euro ins Phrasenschwein)

    Und Luhukay würde denke ich schon klar sein, das der von "Ihm" auserwählte, Ihn eines Tages kündigen könnte, wenn es mal nicht mehr läuft. Glaube nicht das er so blauäugig ist.

    Jetzt mal die andere Möglichkeit: Luhukay ist evtl genau der richtige, jetzt entscheidet sich Borussia einen Effe zu holen.

    Luhukay kommt mit Effes Art nicht klar, das bedeutet das Ende für Luhukay, obwohl er gar nichts falsch gemacht hat und evtl. genau der richtige war.

    Meiner Meinung nach auch keine wirklich runde Lösung. :weißnich:
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Also unter Königs wird es mit Sicherheit keinen Effe, in welcher Position auch immer geben.

    Die Ultras hatten gestern einen Banner mit der Aufschrift:

    Der Pander raus - Der Tiger rein.
     
  10. AachenHasser2000

    AachenHasser2000 Member

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Der Effe nach Gladbach ??? Ich sag mal der ist besser als der Panda aber dann müssen die Spieler auf ihre Frauen aufpassen lol !!!
     
  11. ParadoX

    ParadoX PSP-KING

    Beiträge:
    975
    Likes:
    0
    AachenHasser2000 ??? Cooler Name aber leider Gesperrt. Ich sag besser nix sonst werde ich auch gesperrt !!!
    Effe komm und rette uns !!!
     
  12. tobolf

    tobolf Chelsea[aner]

    Beiträge:
    370
    Likes:
    0
    seh ich genauso..er is doch glaub ich auch bei premoere als experte, oder? des reicht halt nich. ich denke dass er zu seinem alten club will um en bischen werbung für sich zu machen um dann in naher zukunft en trainer oder manager posten anzunehmen. oder was auch immer für en posten
     
  13. Becks23

    Becks23 Member

    Beiträge:
    74
    Likes:
    0
    Da der Tiger mehr Biss als ein Panda hat bin ich dafür das Effe für Pander kommt. Sein ganzes Auftreten im Gegensatz zu Stammel-Peter würde dem Verein schon gut tun.:top:
     
  14. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Tja,Schröder,da muß ich dir mal recht geben.Andre,der Vergleich mit Klinsi passt vorne und hinten nicht.Ne Vereinsmannschaft mit der Nati zu vergleichen ist das gleiche wie das mit den Äpfeln und Birnen.:zwinker:
     
  15. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Jepp...recht haste.:top:
     
  16. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Effe geht nur in Verbindung mit einer weiteren Anschaffung:

    Dem Vereins-Beerdigungs-Kit.

    Was kann der denn als Funktionär? Weiß das einer?
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Und wieso?

    Klinsi hat ja auch ne Fussballmannschaft mit ner Hockeymannschaft verglichen und hatte Erfolg damit.

    Ich sehe keinen Unterschied wieso in der NM das Trainer / Manager Gespann besser abgestimmt sein solllte wie in der Bundesliga? :weißnich:
     
  18. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Gibts das schon im Fanshop? :gruebel: :lachweg: :top:
     
  19. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Stimmt, Becks. Es gäbe für den Posten des Managers sicher bessere Namen als Effenberg, aber die ganzen Klöpse die Pander bisher in seinen 22 Monaten alle gerissen hat, wären ihm mit Sicherheit nicht passiert. Mit einem hast zu ebenfalls Recht. Und zwar mit Ausdruck: Stammel-Peter. Meistens kann man dem wirklich nicht mehr zuhören, ohne gleich schlimmes Ohrenweh zu bekommen. Aber wie gesagt, nicht nur Panders Aussendarstellung ist eine Katastrophe. Auch sonst hat dieser Mann seine Kompetenz- Format- und Konzeptlosigkeit nachdrücklich bewiesen. Mit Effe hätten wir wenigstens wieder Fußballkompetenz im Verein. Für Bilanzen lesen haben wir ja reihenweise genug andere Leute.
     
  20. Lexanie

    Lexanie Nordborusse

    Beiträge:
    63
    Likes:
    0
    Geht mir los mit Effe. Er mag wohl Ahnung vom Fußball haben, da sollte selbst bei ihm was hängengeblieben sein, aber ihn als sportlichen Direktor einstellen??
    Nein danke!! Was befähigt ihn denn dazu? Da langt es nicht in brenzligen Situationen einen coolen Spruch rauszuhauen, (ich sag nur "Freunde der Sonne"), da musst Du vor allem teamfähig sein, insofern finde ich Andres These mit der Nationalmannschaft gar nicht so verkehrt. Bei den Vereinen die oben stehen (bestes Beispiel ist diesbezüglich immer wieder Werder) da herrscht ein Konsens zwischen Trainer und sportlicher Leitung, da wird die Mannschaft stetig weiterentwickelt. Stefan Effenberg war auf jedem Fall ein Spieler mit dem Du etwas gewinnen konntest, der war ein Anführer auf dem Platz, aber ausserhalb des Platzes war und ist er eigentlich nur peinlich. Das einzige was ihn wirklich interessiert ist doch er selbst und mit so einem Selbstdarsteller werden wir die Probleme auch nicht lösen können. Dass Pander eigentlich nicht mehr tragbar ist, keine Frage, aber lasst den Effe wo er ist.
     
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Die Chancen stehen glücklicherweise gut. Gerade gestern hab' ich irgendwo gelesen, daß er in näherer Zukunft erstmal die Trümmer in Florida wegräumen muß, die sein Fisternöllchen mit der Nachbarin (also nicht Frau Vormals-Strunz, sondern deren Nachbarin) hinterlassen hat.

    Jaja, ich weiß: Jeder hat ein Recht auf seine Privatleben und niemand ist unfehlbar. Aber so ein bißchen, wenigstens ein kleines bißchen persönlicher Integrität wünsche ich mir schon.

    Sonst sehe ich schon die Schlagzeile: "Tollhaus Gladbach: Spieler pennen auf dem Platz, Sportdirektor ständig in anderen Kisten!"

    Vergeßt diese Idee, völlig für'n Popo. Nix mit Nährwert.

    Und da mir jüngst an anderer Stelle niemand geantwortet hat: Welche Anlagen hat er, so ein Amt auszufüllen? Hat ER damals seine Verträge gemacht? Beobachtet er den Spielermarkt? Meint er, auf ihn würde irgendein Spieler hören, wenn er jetzt schon nicht spurt?

    Ich als Spieler würde ihm den Finger zeigen, wenn's mir zu bunt würde, in der Sprache isser nämmich zuhause...
     
  22. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Effe als Manager kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. :nene:
    Was ihn für so einen Posten qualifiziert, sei mal dahingestellt.

    Aber jetzt krampfhaft eine Identifikationsfigur zu fordern halte ich für den falschen Weg, das ist einfach purer Aktionismus. Spätestens nach einem Jahr würden wir alle verkatert wach werden. Auf’m Platz mochte ich Effe, aber abseits des Spielfelds ist er doch eher ne klassische Prolette, sein Verstand hat bisweilen doch den einen oder anderen Aussetzer.

    Und nun damit zu argumentieren, dass jeder besser wäre als Pander, kann doch nicht das Kriterium sein.:gruebel:
     
  23. Turtur

    Turtur Borusse

    Beiträge:
    656
    Likes:
    0
    Effe ok aber nicht als Alleinverantwortlicher! Aber warum sollte Effe eigentlich jetzt wo seine Ehe in Trümmern liegt zurück nach Deutschland kommen? Das hat er doch nicht mal für sein Frau "Strunz" gemacht. Oder könnte er seinen Posten bei uns auch von Amiland bewältigen? :gruebel:
    Mein Favorit wäre ja immer noch TvH. Ich würde wesentlich besser schlafen.
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    TvH als Sportdirektor könnte ich mir auch gut vorstellen, ich denke der hat vor allem Ahnung und ein gutesd Standing.

    Außerdem ist er nicht so exzentrisch wie ein Effenberg. Mal ehrlich ein Effe bei uns und der Boulevard würde jeden Tag über Effes Arbeit und Gladbach berichten. Es ging gar nicht mehr um die Mannschaft sondern nur noch um Effe und seine Arbeit.

    Als Pressespreche könnte ich mir Effe allerdings vorstellen. So Freunde der Sonne, wir haben nen neuen Spieler verpflichtet....

    :zahnluec:
     
  25. Lexanie

    Lexanie Nordborusse

    Beiträge:
    63
    Likes:
    0
    TvH könnte ich mir auch vorstellen, allerdings sehe ich da das Problem dass es dann heissen könnte dass TvH nur darauf warten würde evtl. Luhukay abzulösen um selber als Trainer zu arbeiten, das wären dann wieder Störfeuer auf die man gerne verzichten kann. Übrigens sollte man bei der Geschichte Effe eines nicht vergessen:
    Effe und Pander sind seit Wolfsburger Tagen recht gut befreundet, ich denke dass Pander mit der Personalie Effenberg seine eigene Position stärken will,
    Effenberg wird Pander garantiert nicht ablösen. Zudem bleibe ich dabei dass Effenberg ein plumper Selbstdarsteller ist, grosse Klappe nix dahinter. Nur weil ein Spieler der mal für Borussia grosses geleistet hat verlauten lässt, dass ihm Borussia am Herzen liegt befähigt ihn das noch lange nicht für irgendwelche höheren Aufgaben und für höhere Aufgaben fehlt es unserem Freund der Sonne eindeutig an Intelligenz.