Effe will Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach werden

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 April 2011.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Find ich ja erstaunlich (oder nein, eigentlich nicht) dass die Meinungen so einhellig sind. Wenn man sich dagegen so anhört, was im dsf dazu gesagt wird, muss man allerdings befürchten dass es genügend Leute gibt, die sich nicht selber eine Meinung bilden sondern lieber eine bilden lassen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Der Boulevard stürzt sich natürlich mit Freude drauf. Einen Effe als Sportdirektor, was gäb das tolle Stories ...

    In den Foren sehen die Leute dass wirklich sehr nüchtern und springen kaum auf Effe und die Initiative an, wie das aber in der großen weiten Welt aussieht, mag ich mir gar nicht vorstellen. Bei facebook z.b. gibt es etliche Parolenbrüller.

    Ich hoffe nur, dass ein Großteil der wahlberechtigten Leute sich vorher mit dem Thema auseiandersetzt und sich nicht von Effe am Tag der JHV um den Finger wickeln lässt.

    Das beste ist, ja dass die Stimmung machen, der Fan hätte im Verein nichts zu sagen, dass deren eigene Lösung aber dahingehend noch krasser ist. Wenn die mal dran sind, gehen die wohl erst wieder, wenn wir endgültig ruiniert sind.

    Dazu werfen die Königs vor den Stadionnamen nicht vermarktet zu haben. Ich bin froh, dass Königs auf einen Partner schaut, der zu uns passt, habe keine Lust in einer rot-weißen Air-Berlin Arena zu kicken.

    Sollte die Initiative drankommen, dann werden wir unseren Verein wohl sehr schnell nicht mehr wieder erkennen.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Überschätz bitte nicht irgendwelche Foren und schon gar nicht facebook.
    Die Hoffnung ist berechtigt, ebenso die Sorge, dass sie anders entscheiden. Ob nun informiert oder nicht. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

    Bist du eigentlich Mitglied? Eine weitere Erfahrung meinerseits ist nämlich, dass sehr viele die sich mit Vereinspolitik beschäftigen, gar kein Mitglied sind... :suspekt:
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Hast Du auch die Erfahrung gemacht, dass diejenigen, die Mitglieder sind, sich zwar beschäftigen, aber ggf. am Termin zur Wahl dann doch nicht hingehen können :floet: ?
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Seid froh, dass es bei MG und KA eine Mitgliederversammlung gibt, die auch was beschliessen kann. Die Löwen können davon nur träumen.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ich bin leider nur Mitglied beim Fanprojekt. Aber ich sehe mich trotzdem in der Pflicht, alles mir mögliche zu tun, um diverse Mitläufer vor einer Dummheit zu warnen.

    Die Soap ist jetzt schon besser als GZSZ:

    Köppel soll Präsident werden und nun meldet sich auch der Polster Toni zu Wort:

    Revolution in Gladbach: Polster bietet sich Effe als Trainer an | Mönchengladbach

    Also mal das Gesamtpaket betrachten:

    Trainer: Toni Polster
    Sportdirektor und Geschäftsführer: Effe
    Präsident: Köppel

    Was soll denn dann Hochstätter noch machen?

    Die restlichen neu zu schaffenden Pöstschen werden dann von Kox und dem Rest der Bande besetzt.

    Mal gespannt wer da nun noch alles aus seinem Loch hervor grabbelt....

    und weiter gehts:

    :lachweg:


    :lachweg::lachweg::lachweg::lachweg::lachweg:

    Gut dass es ihm um Borussia geht und nicht um persönliche Eitelkeiten. Auf der anderen Seite glaube ich ihm natürlich direkt, dass er den Schlüssel zum Erfolgsgeheimnis in seinem Safe liegen hat, der uns umgehend zum Meister macht. :lachweg:
     
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Mir grauts mir grauts, eines macht die Initiative aber schon mal richtig, sie bemüht sich mit bekannten Köpfen zu schmücken um die Titelseiten der Boulevardblätter zu schmücken. Da schlechte daran ist, Bild und Express sind keine Zeitungen zur Meinungbildung sondern machen Meinung.

    Ich befürchte, das wenn die "Initiative" drann kommt sind wir nach 3 Jahren 8 ter in der Buli und nach 4 Jahren in der Regionalliga.

    Sorry aber wer sich so darstellt wie die "Initiative" nennt man in der Wirtschaft wohl Heuschrecken!
     
  9. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Kann nur ein schlechter Aprilscherz sein. :(

    Generell bin ich dafür, dass sie ehemalige Profi-Fußball weiter einbringen, eventuell in das Sportmanagment oder das Training von Bundesligisten, nach dem sie ein erweiteren Studium nach der Kariere aufgenommen haben, ein Lehrgang beim DFB absolvieren oder anderweitige Erfahrungen im Ausland gesammelt haben. Oliver Kahn, Oliver Bierhoff, Christian Ziege, Christian Nerlinger und Jürgen Klinsmann würde ich hier schon einmal zu den positiven Beispielen der ehemaligen Nationalspielern aufzählen. Demnächst stößt hier auch Mehmet Scholl hinzu und viele andere ehem. Nationalspieler zählen ebenso dazu.

    Aber diese von Stefan Effenberg geführte Initiative macht auf mich auch einen sehr oberflächlichen Eindruck. Ist es wirklich ein Problem der Fachkenntnisse oder eins der grundlegend falschen Außendarstellung?
     
  10. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Leider nein die meinen das Ernst

    Die Aussendarstellung ist schon richtig, wer über Blätter wie Express und Bild kommuniziert...........

    Ich hoffe nur, das den Ratenfängen nicht viele auf den Leim gehen.
     
  11. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Die Löwen haben noch Mitglieder?

    Ich dachte, die hätten nur noch Kamelhaarrasierer...
     
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Das sind dann dieselben, die rumjaulen, wenn mit dem Stadionnamen ein Stück "Tradition" verkauft wird.

    Wobei ich da auch rumjaulen würde. "Borussia-Park" ist in einer Welt der Allianz- / Imtech- / Veltins- / AWD-Arenen irgendwie noch ein Hauch von Fussballkultur, auch wenn der Wellblechschuppen erst ein paar Jahre steht.
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Oh, da hätte ich noch einige Vorschläge:

    Bakalorz als Zeugwart, Neun als Fuhrparkbeauftragter, Belanow als Cheffe "Sicherheitsdienst", Wuttke als Schankwirt im Bistro und Günner Thiele als Sonnenbankpfleger.

    Ich glaub, ich schwenke um.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Muha, made my Day! :zahnluec:

    Hab auch noch einen: Kalla Pflipsen als Betriebsratsvorsitzenden. Er berät die Spieler wenn es darum geht, Ihr zustehendes Urlaubsgeld einzuklagen. :)
     
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Hab auch noch einen: Guido Lanzaat, als Greenkeeper, der kann so schön weisse Linien machen
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich habe gelesen, dass Kalla am Samstag im Stehbereich Nord war. Daher wurde er verschont.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Auch muauauauuauauauuau:

    BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH TRIKOT STEFAN EFFENBERG XL | eBay
     
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Und Damian Mori richtet die Räumlichkeiten neu ein....
     
  19. m.c.intosh

    m.c.intosh Altbierliebhaber

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    mahlzeit
    War gestern mal im Dorf auf drei oder vier Bier ..oder so.
    Na jedenfalls kam natürlich das Gespräch auf Gladbach, Effe und so weiter und ich musste feststellen das Effe, Köppel und Konsorten als die Heilsbringer angesehen werden.
    Auf meine frage wo Effe sich denn schon als Manager oder ähnliches bewiesen hätte bekam ich zwar keine passende Antwort ausser das er uns schon mit seinen Connections weiterhelfen wird.

    Echt gruselig wenn sich die Leute nur mit Bild Ihre meinung bilden.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Kannste nur hoffen, dass er auf der MGV ne ähnlich katastrophale Vorstellung abliefert wie ich sie von seinem ehemaliger Mitspieler und Torwächter erleben durfte. Und Und das für die Nachwelt zur ewigen Warnung auf CD archiviert habe :D
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Bin ich. Woanders zahlt man 60€ für ne Eintrittskarte von nem mittelmäßigen Komödianten, hier ist das (mindestens) einmal im Jahr inklusive!
     
  22. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.042
    Likes:
    2.097
    Wenn Borussia die Liga wechselt, steigen die Chancen der Initiative.
     
  23. m.c.intosh

    m.c.intosh Altbierliebhaber

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0

    Und ob Favre bei Abstieg UND Machtwechsel bleibt wage ich zu bezweifeln.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Freunde der Sonne, neben einem Effenberg ist nun mal wenig Platz für Weitere :D
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Verstehe ich nicht, der hat Vertrag, unabhängig wer über ihm ist.
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Der ja im Profifußball soviel wert ist :D
     
  27. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Wenn diese seltsame Initiative auch nur damit "droht" den Trainer auszutauschen, wird sie vonner gesamten Fangemeinde gekielholt, und das unter ´nem Luxuskreuzfahrtschiff von 300 Metern Länge.

    Nimmt man nur die Punkte aus den Spielen unter Favre wären wir eher auf UEFA-Cup Kurs, als ein Abstiegskandidat.

    Die Fans haben eh in Hannover schon gezeigt, was sie von den Spinnern um Kox halten.

    "Tiger, du hast falsche Freunde!"
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Mai 2011
  28. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Ándre, mal ganz realistisch betrachtet mag Favre zwar wirklich gute Ansätze eingebracht haben, aber dennoch bin ich mir sicher dass ihr ihn in einigen Monaten wieder mit Pauken und Trompeten vom Hof jagen wird.


    Klar, eigentlich gleicht die Sympathiekurve eines jeden Trainers bei jedem Verein irgendwie einer Sinuskurve, bei euch ist das ganze aber eher schon eine Achterbahn.


    Es scheint also irgendwo nicht nur am Trainer zu liegen, sondern an dem, was dieser zur Verfügung hat. Die Mannschaft stellt nicht er alleine zusammen, die wirtschaftlichen Mittel dazu werden anderswo bereitgestellt, sämtliche Vereinsstrukturen, internen Abläufe und Ausrichtungen werden nicht vom Trainer, sondern von anderen Stellen vorgegeben.

    Und wenn ihr wirklich nachhaltig Erfolg haben möchtet, wirklich mal wieder international dabei sein wollt und auf langfristige Sicht auch wieder Titel gewinnen möchtet, dann Bedarf es eines Umbruches. Mag sein dass dann der Trainer Favre keine Lust dazu hat, mag auch sein dass dann erstmal zwei, drei harte Jahre vor euch stehen, auf Lange sicht wäre aber so ein Strukturenwechsel meiner Meinung nach am erfolgsversprechendsten.

    Wenn ihr in Gladbach es aber lieber habt, alle paar Monate einige richtig gute Spiele zu sehen und die restliche Zeit laut fluchend und Köpfe fordernd im Abstiegskampf zu verbingen, dann behaltet Favre und den restlichen Hinterbau des Vereins.





    (Ob die Initiative mit Effenberg die richtige ist kann ich nicht beurteilen, das ganze war viel mehr auf einen generellen Umbruch bei euch gemünzt, den ich dringenst für nötig halte)
     
  29. DJD

    DJD New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Mythos??

    Seit vielen Jahren ist unsere Borussia nur noch unterer Durchschnitt, statt ein fester Bestandteil der Bundesliga zu sein sind wir nur ein Verein der dadurch auffällt, das wir von Jahr zu Jahr um den Abstieg spielen.
    Trotz eines Stadions und wachsender Einnahmen ist es uns nicht gelungen auch nur annähernd an vergangene Tage an zu schließen. Wir "Produzieren" junge Talente die aber kaum eine Chance haben in den BL Kader zu kommen und meist sehr schnell sich andere Vereine Suchen, es wird aber von Seiten der Vereinsführung ständig drauf hingewiesen das wir einer der Besten Spieler Ausbildung Vereine sind, wo aber scheinbar andere Vereine von Profitieren, da kauft man lieber Spieler für viel Geld die wenn sie Unbequem sind, weiter Verliehen werden, statt sich mühe zu geben diese Spieler zu fördern. Immer wieder spricht man vom Mythos Borussia, doch was ist von dem Mythos geblieben?? Die Fans sehen sich als Mythos, doch wo soll da der Mythos sein??

    Entsteht nicht aus der Geschichte und den Erfolgen eines Verein ein Mythos, ist es nicht so das Spieler mit besonderen Fähigkeiten diesen Mythos mit aufgebaut haben??
    Ist es nicht so das Menschen die für den Verein verantwortlich waren, und mit wenig Geld und viel Herz, große Sportliche Erfolge Feierten, das sie erst einen Mythos aus Borussia gemacht haben. Eine "kleine" Stadt am Niederrhein ist bekannt geworden durch einen "Kleinen Verein" der sich Borussia Mönchengladbach nannte, der durch Meisterschaften und Internationalem auftreten in Europa und der Welt für Furore sorgte, der mit wenig Finanzsielen Mitteln große Erfolge Feierte. Daraus entstand der Mythos. Heute ist man von dieser Zeit Meilenweit entfernt, Trotz besserer Möglichkeiten und Geld Verhältnissen, Heute stehen nicht Sportliche Erfolge im Vordergrund, sondern Bau Projekte, heute Arbeitet man nicht mit Herz am Sportlichen Erfolg, sondern mit der Brechstange unter Einsatz von Millionen, was die letzten Jahre mächtig in die Hose ging.
    Heute wollen Menschen in der Vereinsführung im Vordergrund stehen, die ihr eigenes Ego vor dem Sport stellen, für die ein Stadion ein Star ist und die Mannschaft und der Sport scheinbar nur ein "Neben Produkt".
    Sie halten sich für Unfehlbar, und wenn sie Fehler machen versuchen sie sich durch irgendwelche "Schönreederei" wieder ins rechte Licht zu bringen. Für sie zählen nur Bilanzen und Selbstdarstellung, was aber mit "Herz für den Verein" nicht viel zu tun hat. Sie Loben die Fans und spekulieren doch nur auf die Einnahmen die die Fans bringen.
    Sportlich gesehen sind wir einem Offenbarungseid, einer Bankrott Erklärung näher, als jeglichen Sportlichen Erfolgen. Selbst ein Abstieg aus der 1 Liga will man dem "Volk" als nicht so schlimm verkaufen, da der Verein ja von den Finanzen her gesund ist. Steigt man dann wieder auf, stehen diese Herren wie die Könige da und Jubeliren das "Wir sind wieder da", was für eine Farce.

    Es kommt mir manchmal so vor als wären wir zurückversetzt in die Zeit des Kaiser Neros, "gebt dem Volke Brot und Spiele, dann werden sie euch zujubeln" sind wir wirklich damit zufrieden??

    Doch jetzt begehrt das Volk (die Fans) auf, es bilden sich Fronten, Die Initiative, Die M.Offensive, Das Königreich, der Kampf kann beginnen.
    Verlieren kann nur der Fan, wenn er nicht aufpasst. Verlieren wird auch der Mythos, da dieser Gefahr läuft zur "Witzfigur" zu werden.
    Statt sich auf Inhalte zu Konzentrieren, wird eine Schlammschlacht ausgetragen, statt sich zu fragen wer den Sport wieder in den Vordergrund stellen will, wird auf eigene Eitelkeiten wehrt gelegt. Vermutungen, Lügen, Unkenntlichkeit, Verdächtigungen bilden die Grundlage einer Meinung.
    Sollte man sich da nicht besser aus der Realität eine Meinung bilden, aus einer Bilanz der letzten Jahre. Sollte man nicht irgend welche Politischen Ziele raus halten, die dem Wohl des Vereins nicht Förderlich sind.

    Wie heißt es so schön, zusammen sind wir stark, sollte man da nicht gemeinsam an Zielen Arbeiten??

    Ständig liest und Hört man das die Ini., die Leute Kox, Plogmann, Schmuck und Effenberg mit Privater Vergangenheit verunglimpft werden, nie hört man was diese Herren für Möglichkeiten haben den Verein wieder in die Sportliche Spur zu bringen. Keiner spricht darüber das Königs Gespräche mit diesen Leuten auf eine Arrogante Art abgelehnt hat. Man macht sich nicht die mühe genauer hin zu schauen, nein man hört auf irgendwelche Proleten die einfach nur ihre Dummen Aussagen unterst Volk bringen wollen, und so die Leute aufhetzen statt sich um das wohl des Vereins zu kümmern.

    Man läuft lieber einem Politiker hinterher, der kein Programm hat, sondern mit Parolen: "mehr Macht den Mitgliedern" glänzt. Wer genau hinschaut, wird sehen das die Mitglieder nicht mehr "Macht" erhalten, oder haben Mitglieder mehr Macht wenn sie nur den Vize, wählen, doch nicht den Machthaber, den Präsident, eindeutig eine Mogelpackung.
    Wenn diesem Politiker so viel an dem Verein liegt, warum versucht er nicht mit den Anderen zusammen zu Arbeiten?? Einen gemeinsamen Nenner zu finden?? Ist es vielleicht Eitelkeit, weil er dann nicht mehr im Vordergrund steht??

    Es muss sich was ändern, ohne wenn und aber.
    Durchhalte Parolen, Schönreden, Geldverschwendung, Versprechen, 3 Abstiege in 9 Jahren, Autobahnen mit Leitplanken, große Reden, Selbstdarstellung, Arroganz, Vetternwirtschaft, Versager, Stümper, und möchte gern Bauherren haben wir nun genug gehabt die letzten Jahre.
    Es wird Zeit das wieder der Sport, der Fußball, die Mannschaft und Erfolg im Vordergrund stehen, das der Name Borussia Mönchengladbach wieder mit Fußball im Vordergrund steht, und nicht ein ständiges auf und ab.

    Wie sang einmal Grönemeyer:
    "Es wird zeit das sich was dreht"
    Meine Meinung, es wird Zeit für die Initiative Borussia, für Effe und sein Team, damit auch die Sponsoren wieder Vertrauen in Borussia setzen und wieder gerne den Verein Unterstützen. Es sollte nun ein Neues Kapitel im Buch des Mythos geschrieben werden, und da können die Mitglieder für sorgen bei der JHV.
     
  30. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Effenberg hat sich bei jeder Bayern Krise ins Gespräch gebracht und hat mehrfach angedeutet, er könnte dem FC B helfen.
    Jetzt will er gar Sportdirektor bei M´Gladbach werden !

    Aber: welche Qualifikationen bringt er denn mit ?
    Er war mal Profi-Fussballer; mehr nicht.

    Wieso sollte diese Person die nötigen Qualifikationen haben, um als Sportdirektor die Geschicke eines Sportvereines zu leiten ?
    Andere ex Profis (Nehrlinger, Kahn, Labaddia) verschaffen sich nach der aktiven Karriere das notwendige Fachwissen und fangen dann "klein" (bei Nehrlinger zumindest relativ) an das in der Theorie gelernte, praktisch umzusetzen.

    Mir ist es relativ egal was aus der Borussia wird, ich fände es jedoch schade, sollte ein solch traditionsbehafteter Verein durch die falschen Leute zugrunde gehen.
     
  31. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    @DJD,

    Toller Text, selten so einen Unsinn gelesen.

    Eberl stellt sich in den Vordergrund? Er gibt keine eigenen Fehler zu? Königs ist nur auf die eigene Person bedacht? Bonhof als Selbstdarsteller?

    Wir waren sehr gut davor, haben einen hundsmiserable Hinrunde abgeliefert (was auch an vielen Verletzungen unter anderem der kompletten Stamminnenverteidigung lag), sind 8. der Rückrundentabelle, spielen wieder guten Fussball.

    Keine Talente eingesetzt? Jantschke? Reus? Levels (okay, der ist im Moment auffer Bank)?

    Und wer bitte (ausser dir selbst) hat in den letzten Monaten noch das Wort "Mythos" benutzt?

    Du bist hier nur das peinliche Sprachrohr einer "Initiative" die sich durch ihre eigenen Aussagen selbst schon disqualifiziert hat. Nichts als Luftblasen.