Effe will Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach werden

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 April 2011.

  1. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    986
    Likes:
    57
    Wenn wir dann noch auf einem Acker spielen können !

    Hoffenheim ist kein Plastikclub. Da gibt es nur 2, Wolfsburg und Bayer Leverkusen. Außerdem sind besagte Vereine für euch deswegen nur Plastikclubs weil sie enwteder nicht so viele Fans haben oder erst seit kurzem 1. Liga spielen. Was ist mit Augsburg ? Auch ein Plastikclub ? Schließlich ganz neu in der Bundesliga.

    Wenn du und andere es nicht akzeptieren können, dass es solche Vereine auch mal schaffen sportlich in die Bundesliga aufzusteigen ist das euer Problem. Mich würde ja mal interessieren was du heute sagen würdest wenn Königs seinerzeit keine Bürgschaft getan hätte und irgendein Mäzen besagtes Geld zur Verfügung gestellt hätte. Da würde es heute so gut wie keinen geben der sich darüber aufregt !

    Wenn für dich und andere das Sportliche scheinbar nicht sonderlich interessant ist, sondern es ausreicht 1. Liga zu spielen dann ist es verwunderlich wie ihr euch da immer so aufregt während der Saison. Normalerweis gab es aus dieser Situation heraus kaum etwas was euch aufregen konnte. Schließlich wurde euer Ziel erreicht, nämlich weiterhin 1. Liga zu spielen.

    Borussia bleibt so oder so Borussia. Stellt euch aber schonmal darauf ein, dass in den kommenden Jahren die 50+1 Regel fällt. Mal schauen was ihr dann mit dem tollen Satzungsänderungsvorschlag der Offensive macht. Damit haben wir eine weitere Hürde um neue Geldquellen zu erschließen. Königs selbst sagte gestern, dass die Grenze schon erreicht ist und nur noch minimale Einnahmen möglich sind. Wundert euch nichtw enn in den kommenden Jahren die Eintrittspreise weiter steigen werden. Dann wird sich wieder aufgeregt usw. Nunja, selbst schuld wer besagte Satzungsänderung mit ja stimmt.

    Königs und vorallem Eberl dürfte ja klar sein, dass die kommende Saison wegweisend ist. Kommen wir da nicht in das obere Drittel wird Dante den Verein verlassen wenn er es nicht jetzt schon tut. de Camargo wird sich das auch nur noch diese Saison anschauen da er ja wegen den ganzen Verletzungen kaum Argumente hat sich zu beschweren. Bei Reus sieht das so aus wie bei Dante. Reus hatte bisher noch kein wirklich langes Formtief gehabt oder eine längere Verletzung. Verläuft die kommende Saison ähnlich wie diese oder wie vor 2 Jahren war es das für Eberl. Belegen wir etwa Platz 12 mit paarunddreißig Punkten wird es genauso eng für ihn. Schließlich ist der Kader für die kommende Saison ja wohl von Material her noch etwas besser.

    Favre wird unangetastet bleiben, aufgrund der Wahnsinnsaufholjagd seit seinem Antritt.

    Im Übrigen wurde gestern gar nichts zu einem eventuellen Stadionnamenverkauf erwähnt. Dies scheint mitlerweile auch kaum mehr zu interessieren. Nachgefragt wurde jedenfalls nicht. Ich richte mich schonmal auf höhere Dauerkartenpreise ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich fand die Leistung Favres bei Gladbach nach der Winterpause auch hervorragend. Das dieser Verein in der nächsten Saison in der Bundesliga spielt, verdankt man meiner Meinung nach nur ihm. Ich hoffe, dass die sportliche Leitung nicht den Fehler machen wird und ihn nach einer enttäuschenden Hinrunde entlassen wird. In der Hinsicht halte ich den Verein schon als "labil" - Nicht in der Vereinsexistenz! Vielleicht kann mit dem Schweizer eine kleine Ära eröffnet werden. Mit Effenberg als Sportdirektor wäre dies mit Sicherheit wesentlich unwahrscheinlicher.
     
  4. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Das ist der Kernsatz! Er will nur mitmachen, wenn er das absolute sagen hat. Also hör auf zu spekulieren. ER will das nicht.
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    1. Naja, Hoffe ist DIE Herzensangelegenheit von deren Mäzen, aber nur mit sportlichem Erfolg willst du deren "Erfolg" ja wohl nicht rechtfertigen oder? Wenn man überlegt, was die allein in der 2. Liga seinerzeit investiert haben...geht doch schon ein bißchen in Richtung "egal wieviel es kostet weiter aufzusteigen, es wird bezahlt". Klar, das refinanziert sich so langsam zum Teil durch Verkäufe was ja lt. Herrn Hopp sein Ziel sei. Aber ohne seine Patte wäre da sportlich null komma nix gelaufen.
    Naja, Augsburg in den Vergleich zu Hoffenheim zu stellen hinkt doch arg oder? Schlechtes Beispiel. Demnach wäre Mainz ja seinerzeit auch ein Plastikclub gewesen?!

    2. Mäzentum kann/wird immer kritisch beäugt werden. Sicherlich auch in dem Verein wo es stattfindet. Wobei der Grundsatz ja unterschiedlich sein kann wie bei Hopp ("Verein des Herzens") oder Abramowich ("Spielzeug")

    3. ich glaub nicht, dass für nur einen einzigen Borussia-Fan das sportliche Ergebnis zweitrangig ist. Man sollte es nur realistisch betrachten. Und wie von einigen hier angedeutet und zum Teil gefordert den Punkteschnitt der Rückrunde zu halten ist Humbug und einfach unrealistisch.

    4. Ja und wenn die Eintrittspreise steigen. Hier in Deutschland braucht sich doch wohl keiner beschweren was das angeht. Selbst bei nem Abo von nem Bezahlsender für 30€ ist die Mehrheit am motzen. Wenn man überlegt was zB in England dafür gezahlt wird...lächerlich.

    5. Tja, da hätte ich auch gerne ne Glaskugel. ;-) Das bleibt einfach abzuwarten.

    5a) s. 4