Dynamo Dresden vom Pokal ausgeschlossen!!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Simtek, 24 November 2011.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Dem Irrtum unterliegt der DFB leider. Aber die suchen sich halt einen anderen Verein. Wo sie randalieren, ist denen doch egal.

    Wenn du das Problem lösen willst, muss man diese Idioten mal 5 Jahre ins Gefängnis stecken. Anders geht´s nicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Na, dann ist ja ein Silberstreif am Horizont deutlich zu erkennen. Dann stellt das halt mal dar, Dynamo.
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Du meinst es gibt keine Schlägereien ausserhalb des Fussballs in Dresden? Warste schon mal zum Herrentag am Elbufer? Da gab es schon weitaus grössere Schlägereien (welchen Verein könnte man da eigentlich bestrafen? ), als beim Fussball.

    Im Übrigen, wenn ich als Verein eine Pflicht einem anderen Verein gegenüber habe, dann erkläre mir doch bitte, wo der Verein Dynamo Dresden seine Pflichten gegenüber und in Dortmund (wo es also nicht Hausherr war) vernachlässigt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Da folgt doch noch was, sowas wie ne Erklärung vielleicht?
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Wozu? Bei dir steht doch auch nicht mehr.

    Und deshalb sollen sie auch ordentlich weiter im Stadion rumschlägern dürfen. Das ist mal ein Argument, das überzeugt!

    Das würde ich mir auch wünschen.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Nun, wer sich da am Elbufer drischt oder wer sich auf dem Oktoberfest die Rübe einhaut tut das ja recht offen, ohne Deckung durch 500 Umstehende in denen er wieder abtauchen kann - der Feigling im Fuppes allerdings braucht die 500 anderen um groß rauszukommen und sich dann schnell wieder zu verpieseln.

    Der interessante Aspekt ist vielleicht der: Evtl. ist es ja ganz gut, dass die da noch in halbwegs geregelten Bahnen ihre Defizite ausleben können sonst würde es tatsächlich noch gefährlich für die Gesellschaft :D
    Und so wiederum gesehen, finde ich es gut, wenn die das möglichst weit entfernt von mir selbst tun. Also draussen in Freimann, in Dresden oder Rostock.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nun denn, hätte ja sein können, dass Du das plötzliche Verschwinden von gewaltbereiten Gruppen erklären kannst ...

    Nö, wer schreibt das denn?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    @rupert, ich sehe da noch einen fundenmentalen Unterschied: Es sind grundsätzlich verschiedene Sachen. Beim Männertag und auf dem Oktoberfest sind es spontane Auseinandersetzungen, ausgelöst durch irgendwelche Streits, die in Schlägereien ausarten, während es sich bei Gewalt im Fußball i.d.R. um organisierte Gruppen handelt, die aufeinander los gehen, oder zumindest von einer organisierten Gruppe die Gewalt ausgeht (ja, ich weiß, es gibt auch mal spontane streits im stadion), die in Gegnerschaft zu einer anderen Gruppe steht, die dann auch angegriffen wird. Daher ist der permanente Oktoberfest-Männertag-Vergeich ein Trugschluss, ein Scheinargument, ein reiner Retoriktrick, der gebetsmühlenartig wiederholt wird, der dadurch aber nicht wahrer wird.

    dit: @face, ich gehe auf dein ... wie soll ich es nennen? ... nicht mehr ein. das ist mir zu blöd.
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Die Pflicht eines Vereins gegenüber anderen Vereinen, Fans und der Gesellschaft besteht auch darin, auf seine eigenen Fans so einzuwirken, dass diese sich wie zivilisierte Personen benehmen, die Regeln einhalten und wenn dies nicht geschieht, dort mal richtig durchzugreifen. Das hat Dresden nicht gemacht und damit ist der Verein seiner gesellschaftlichen Verantwortung nicht nachgekommen. Wenn man nun nach Hilfe schreit und Aktionen angekündigt, ist das nichts anderes als nen billiger Versuch, die Strafe abzuwenden.

    Das du nun wieder mal alles auf Dortmund (ausser die normalen Massenschlägereien, Randalen und Krawalle zu Vatertag am Dresdner Elbufer) ist schön, ist aber nicht der Punkt. Dortmund war der Tropfen , der das Fass zum überlaufen brachte, die Summe und die Masse ist der Punkt. Wird ja nicht jeder Verein sofort aussm Pokal ausgeschlossen, da gehört schon mehr zu, aber da wären wir wieder beim Thema, nur keine Einsicht zeigen, das der Verein selbst jede Menge Fehler über einen langen Zeitraum gemacht hat und dann aus meiner Sicht immer noch die eigene Verantwortung von sich weist.
     
  11. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Es ist schon arg lustig, wie sehr ihr alle über Dynamo bescheid wisst, der Verein arbeitet wie kaum ein Zweiter mit der Polizei an Konzepten, wirkt auf die Fans ein und investiert so viel er kann in die Fanarbeit. Wie anders ist zu erklären, dass es bei den eigentlichen "Derbys" gegen Aue, Rostock der was weiß ich weitestgehend ruhig bleibt? Es ist doch nicht so, als wenn es jede Woche im Zusammenhang mit Dresdener Fans zu Problemen kommt, dies kam zuletzt 2 mal vor, in Osnabrück und Dortmund. Das waren aber keines Falls "Gegener x", sondern die wichtigsten Spiele der letzten Jahre! Welcher Verein hat es denn bisher geschafft, seine Fans so um zu erziehen wie Dynamo..? Bei jedem Verein mit größerer Fanszene knallt es regelmäßig, Köln, Dortmund, Rostock, Düsseldorf, Braunschweig, Schalke, Gladbach, Nürnberg, Karlsruhe, Stuttgart, Leverkusen, Frankfurt, Lautern, Hamburg, Pauli, Bremen, Cottbus, Hertha, Hannover, ... Haben die alle irgend was falsch gemacht und nur Augsburg, Paderborn und Ingolstadt vernünftige Fanarbeit geleistet, oder ist es tatsächlich Gesellschaftlich bedingt? Mhm.. :gruebel:

    Ich frag mich wie du dir das immer wieder zusammen reimst. Es sagt doch niemand, dass die Dresdener nichts gemacht haben, es geht um Gerechtigkeit, aber das verstehst du wahrscheinlich erst wenn es deinen Verein betrifft.

    Die Fussball-Mauer zwischen Ost und West - News Sport: Fussball - bazonline.ch

    Interessant, dass sogar der Vizepräsident des DFB gegen das Urteil ist...
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Klar Aussage, kann ich mit leben, nur überzeugst Du mich, unabhängig von Deinen unvollständigen Aussagen, mit Ignoranz erst recht nicht. Ist aber halt auch ne Art von Kommunikation.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das war kein Argument, sondern eine Relativierung einer vorher von mir getätigten Aussage, hinsichtlich der Härte der Strafe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Soso, es ist also völlig undenkbar, das dieselben Gruppen, die sich beim Fuppes prügeln, sich mit genau demselben Ansinnen auf Volksfesten treffen.... :suspekt: Ich behaupte mal mit derselben Dreistigkeit: 60-70 % aller größeren Volksfestschlägereien werden ausgelöst durch genau solche Idioten. Die brauchen nämlich nur irgendeinen Anlass, denen ist das Fußballspiel als solches genauso egal wie das Volksfest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Eine gewisse Lobby Hat Dynamo jedenfalls: jedenfalls sprechen sich einige Bekannte Fußballer, Sportler, Funktionäre für Dynamo bzw. gegen das Urteil aus. Sammer, Kirsten, Dörner, Milkoreit pro Dynamo!

    Q1: Nach Hammerurteil: Ost-Aufstand gegen den DFB!

    Q2: Dynamo Dresden - Wegen Pokal-Ausschluss: Dresdner Museum kündigt DFB - Fußball - Sport - Hamburger Abendblatt

    KH Rumenigge dagegen: "Es wurde nach Statuten entschieden und nicht danach, wo ein Klub geographisch liegt oder welchen sportlichen Stellenwert er besitzt.“ (Q2)
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    @ Holgy: Ich stelle immer noch die Frage, warum diese Statuten für den DFB nicht gelten. Denn die Liste der Ausschreitungen bei Länderspielen durch "Fans" der DNM ist mindestens so lang wie die der Dresdener Chaoten, der angerichtete Schaden wie im Fall Nivel steht dem in Dortmund in nix nach. Warum darf also der DFB weiterhin zur WM und EM antreten?
     
  17. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Recht hat er der Rumenigge. Ich weiß gar nicht wie die auf die Idee kommen hier ginge es darum dass der Klub in den neuen Bundesländern liegt oder dasss mit zweierlei Maß gemessen wird, wie der Geschäftsführer des Museum zum besten gibt. Oder sich darüber aufgeregt wird dass das sie "Höchststrafe" ist. Nun auch eine Höchststrafe wird halt dann verhängt wenn das Maß voll ist. Warnstrafen gab es ja genug in der Vergangenheit.
     
  18. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Dir ist aber schon klar, dass fürn DFB-Pokal der DFB zuständig ist, während Sperren für Nationalmannschaften durch die FIFA/UEFA ausgesprochen werden müssen?
    Ist also ein mehr als schwaches Argument, oder besser, ne Verzweiflungsargumentation.
     
  19. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Geil ist auch ne Ost-West Diskussion daraus zu machen.
    Noch mehr Öl ins Feuer gießen, klasse, bin ich froh das hier meine Argumente von den Tätern so untermauert werden.
     
  20. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Selbst wenn es das ist wird es von dir nicht wiederlegt. Wer da nun drüber steht ist doch völlig egal, die Doppelmoral bleibt.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Anstatt sich über die "Doppelmoral" beim DFB aufzuregen und Verschwörungstheorien gegen die Clubs aus den östlichen Bundesländern zu spinnen, könnte man ja auch ganz einfach mal sagen: Ja, da ist ein ganz schön großer Haufen Idioten unterwegs in dem Fantroß, kein Wunder, dass es da dann zwangsläufig kracht.

    Könnte man, muss man aber natürlich auch nicht.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Nö, man könnte ja mal seitens des DFB so konsequent sein, und freiwillig auf die Teilnahme verzichten, weil man zuviele Gewalttäter unter den eigenen Fans hat.

    Dem DFB geht´s doch immer um die Sicherheit. Also muss man die anderen Fans vor den deutschen Gewaltfans doch auch schützen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Nein, da sonst auch wir beide zur selben Sache immer die gleiche Meinung haben müssten. Dort entscheiden andere. Und wenn du dir nun die Urteile ansiehst, die auch gegen Nationalmannschaften ausgesprochen werden, dann solltest auch du mal anfangen nachzudenken. Ist ja nun nicht so, dass dort alles durchgeht. Nur das Nationalmannschaften nicht in schöner Regelmäßigkeit randalieren, zumal der DFB, anders als Dynamo, aktiv gegen die impotenten Vollpfosten vorgeht.

    Und du warst bestimmt auch gegen den 5-jährigen Ausschluss aller englischen Vereine durch die UEFA (Und nein, England gehört nicht zur Zone, also gings nicht gegen Ostvereine)
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Damals fragte die Iron Lady auch nicht lange, die tat's bzw. die UEFA tat's halt dann bevor die das selbst aussprach.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Soso, welche Konsequenzen hatte der Fall Nivel oder die Randale letztes Jahr in Belgien denn für den DFB? Ich kann mich an keine erinnern. In Belgien hat der DFB sogar den Belgiern die Schuld gegeben wg. angeblichen Fehlern bei der Kartenvergabe. Da ist dann plötzlich nur noch der "Heimverein" für alles verantwortlich.

    Konsequenzen für Nationalmannnschaften gibt´s doch meist nicht für Randale (wurde überhaupt schon mal ein Land wg. Fangewalt von einem Turnier ausgeschlossen?), sondern weil sich die Politik in diesen Ländern unerlaubterweise in sportliche Belange eingemischt hat.

    Und der Unterschied ist auch klar: Dresden spielt jede Woche, der DFB ca. 10-15 x im Jahr. Und der DFB kann sich aussuchen, wo er seine Heimspiele austrägt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2011
  26. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Jo, willkommen in der Realität, du hast das Problem erkannt, beim DFB sind es lt. deiner Argumentation 10-15 Nivel-Fälle im Jahr, bei Dresden sinds halt mindestens 35.....
     
  27. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Das verstehe ich auch nicht. Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. Ist ja nicht ständig so, dass Ostvereine höhere Strafen bekommen und ich bin mir sicher, dass diese Strafen in nicht all zu ferner Zukunft auch 3/4 der großen Westvereine ereilen kann/wird.

    Okay: Ja, beim DFB ist ein ganz schön großer Haufen Idioten unterwegs, kein Wunder, dass es da dann zwangsläufig kracht.

    Nur das dort ein Gericht entscheidet und ein Gericht sollte immer gleich entscheiden, dazu ein Beitrag aus dem Hansaforum:

    http://hansafans.de/forum/Der-Rest/563978-Ausschreitungen.html?limit=15&start=1485#718610


     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Nö, sowas wie Nivel hat es in Dresden meines Wissen noch nicht gegeben....
     
  29. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Super Einstellung Schröder, also muss es erst Tote oder Schwerstverletzte geben. Na dann... Lasst die Spiele beginnen.

    So mal als Tipp (ich rufe mir einige deiner Postings bzgl. Bestrafung von Tätern mal in Erinnerung), wenn du zum 10. mal wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht stehst, dann ist es irgendwann vorbei mit der Bewährung und auch deine Ausreden interessieren den Richter nicht mehr. Dann gibt es die Starafen, die gerade du da immer forderst.

    Im Fall Nivel sind die Täter bestraft worden, ich möchte nun garnicht den Aufschrei hören, wenn es nun bei uns laufend Strafverfahren gibt und die Sachen nicht mehr mitm läppischen Stadionverbot abgetan werden.
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Für eine Bestrafung der Täter bin ich ja auch. 5 Jahre Knast von mir aus. Nur: Der Verein ist nicht der Täter. Und wenn der DFB doch jeweils den Vereinen die Verantwortung aufbürdet (egal ob auswärts oder daheim), dann soll er auch die volle Verantwortung für die Vergehen der eigenen Fans übernehmen.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Die Dresdener Morgenpost eben. Die spielen als Boulevardblatt natürlich die Ost-West-Karte. War am Samstag auf dem Titelblatt, leider gibt es das Blatt nicht online.

    Für Dynamo geht es ums Überleben, die müssen Unterstützer mobilisieren, aber ob das irgendwie mit dem Verein abgesprochen war: :weißnich: