Dynamo Dresden vom Pokal ausgeschlossen!!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Simtek, 24 November 2011.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Erziehung über die Finanzen könnte man das auch nennen. Soll auch schon Arbeitsämter und Jobcenter gegeben haben, die den Arbeitslosen die Bezüge gekürzt haben, weil sie auswärts auf einer Demo gegen Sozialabbau waren und deswegen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung standen.

    Das weniger Geld erzieht dann halt: Verhalte dich so, wie die Hand, die dich füttert, es will und alles ist gut. Wenn nicht - dann nicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nur ist diese Art der Erziehung auf Dauer kontraproduktiv, zumal ein Fussballverein ja nicht im eigentlichen Sinne der Täter ist.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Wo finde ich diese Thesen?

    Für mich ist es eben kein Schmarrn. Denn wenn Vereine alleine für das Verhalten Ihrer Fans haftbar gemacht werden, was bitte ist das denn dann?

    Ich stell mir das jetzt mal projeziert auf einen Baumarkt vor.

    Baumarkt verkauft eine Akkuflex an einen Kunden. Kunde rennt auf Parkplatz und zersägt 3 Autos.

    -> Strafe: Baumarkt darf nächstes Jahr die komplette Weihnachtssaison nicht öffnen.


    Jetzt kommt wieder das übliche BlaBlaBlub, von wegen Vergleich hinkt trallalalalalalala, aber im Grunde ist es doch so.

    Es ist einfach jetzt den Hardliner zu spielen und zu sagen, selbst schuld, wenn die solche Fans haben. Aber hat sich der Club diese Fans selbst ausgesucht? Was kann der Club dafür wenn da solche Krawallbrüder dabei sind?

    Die Clubs sind doch hilflos und überfordert, die Clubs haben keine BND Abteilung, die genau weiß, wer böse ist und wer was vor hat.

    Der DFB ist genau so überfordert. Aber um das Problem weg zu schieben, macht man den Hardliner. Schön einfach und der DFB ist raus. Sollen die Deppen doch gucken wie die mit Ihren Fans fertig werden.....

    Und die Masse klatscht auch noch Beifall. :isklar:
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Den Dresdener Krawall schon, denn die dürfen nicht mehr mitmachen.

    Fußball braucht auch nicht die gesellschaftlichen Probleme zu lösen, sondern die Probleme rund um den Fußball. Nur weil es ja angeblich überall Gewalt gibt, kann der Fußball ja kaum sagen: Ja, das gibt es überall, schlag euch ruhig im Stadion, kein Problem, mach mal! Wir warten so lange bis das irgendwer irgendwie gelöst hat.
    Denn so ist ja anscheinend das Argument: Die Gewalt gibt es immer und überall, das muss jemand - wer eigentlich? - "gesamtgesellschaftlich" lösen. Nur ist das leider Unsinn. Das muss jeder da lösen, wo es auftritt. Der Fußball in seinem Bereich, ebenso wie die Kirchen in ihrem Bereich (die scheinen das gut im griff zu haben), usw. usw, die gesellschaftlichen Bereiche und Zuständigkeiten sind ja bekannt.

    Zum Urteil konkret: nach 28 (!) Geldstarfen wegen Fanauschreitungen war das Sportgericht nun soweit, dass eine höhere Starfe verhängt werden musste. Wettbewerbsausschluss. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass die sich trauen, das durchzuziehen, sondern ein letztes mal, nach der Drohung mit dem Ausschluss, ein milderes Urteil (Geisterspiel oder so) verhängen. Kein Pokal mehr, Sponsor am Abspringen, es sieht ganz schlecht für Dynamo aus.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Also müsste der BVB bestraft werden, oder?

    Welchen Einfluss hat ein Verein auf seine Fans beim Auswärtsspiel?
    • Der Verein hat auswärts keinerlei Möglichkeit die Zuschauer zu kontrollieren
    • Der Verein hat auswärts kein Hausrecht
    Der Verein kann nur machtlos zusehen und anschließend die Zeche zahlen.

    Ich will die Taten nicht verharmlosen, darum geht es nicht, aber ich bin strikt dagegen das Problem einfach auf die Vereine abzuwälzen, denn dadurch wird es nicht besser.

    Man sollte vielleicht gemeinsam versuchen ein Konzept zu entwickeln und die Ursachen bekämpfen und nicht die Symptome.

    Aber das ist vermutlich nicht populistisch genug ....
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Das die Folge nun ist, dass jemand ausgeschlossen ist, beruht durchaus auf diesen 28 Vorstrafen, logisch. Aber bereits hier stellte sich die Frage, was der Verein konkret hätte ändern können/sollen um solchen Auswüchsen Herr zu werden. Gegen diese Strafen hat sich nie einer gewehrt, scheinbar war der Aufwand zu gross. Jetzt kommt die Quittung. Normalerweise ist hier der gesamte sächsische Bereich gefordert. Der profitiert nämlich von einem funktionierenden Verein, sei es über Steuern, über viele Arbeitsplätze, über Nachwuchsarbeit usw. usf. Hier darf die Frage gestellt werden, was jene Verantwortlichen in Politik/Sport/Exekutive getan haben, um den Verein präventiv und nicht präsentativ zu unterstützen und damit nachhaltig ein akzeptables Miteinander zu gestalten. Rostock macht es doch gerade vor, der Hilferuf ist unüberhörbar. Was passiert aber nun? Nichts. Also kann man zum Schluss kommen, der Verein ist nicht wichtig. Man kann regional auf ihn verzichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2011
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Der BVB wurde bestraft: 10.000 Euro wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen.
     
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Mal so nebenbei, die wievielte Strafe ist das für den BVB?
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754

    Vielleicht gemeinsam versuchen mit allen möglichen zuständigen Personen, Institutionen usw. ein Konzept zu entwickeln, um die Ursachen zu bekämpfen und nicht immer nur die Strafe zu zahlen. Aber das ist vermutlich nicht populistisch genug... oder zu ansterengend. Oder vielleicht doch in letzter Konsequenz gar nicht gewollt?

    Wo ist das Konzept von Dynamo, was wurde in den vergangenen jahren getan und wie wurden die Maßnahmen evaluiert? Heißt: welchen Erfolg hatten diese Maßnahmen? Wenn sie keinen hatten: warum nicht? Welchen Einfluss hatte auf das Konzept, wie wurde es modifiziert usw. usf.

    Das wäre eine ernsthafte und professionelle Herangehendsweise, die nirgends zu erkennen ist. (Gilt natürlich nicht nur für Dynamo.)
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ob das vom Verein nicht gewollt ist, kann ich nicht einschätzen, nur meine ich ja, dass eben andere Institiutionen auch involviert sein müssen. Die würden allesamt ebenfalls profitieren, nur die Strafe bekommt jetzt ausschliesslich der Verein. Und wenn jene nicht wollen (in Berlin erkenne ich das oft bei Ämtern bzw. auf politischer Ebene, gerade wenn es um konzeptionelle Präventivarbeit geht), dann kann der Verein sich noch so bemühen. Da wären wir nämlich bei strukturellen Schwierigkeiten. Eben das ist mir zu einfach. Da sitzen mehr im Boot, die ihre Aufgaben nicht erledigt haben, ob vorsätzlich oder nicht weiss ich nicht.

    Das wäre ne Frage der Veröffentlichung der Arbeiten vom Verein. Ich weiss nicht ob, bzw. in welcher Grössenordnung das passiert ist. Ich kenne nicht die Fürsprecher, aber auch nicht die Gegner und deren Motive. Aber hier sehe ich zumindest, dass der Verein in der Wirksamkeit der Öffentlichkeitsarbeit Defizite hat. Schwierigkeiten bei konzeptioneller Umsetzung bzw. Gestaltung zu veröffentlichen und rechtzeitig auf Missstände hinzuweisen, obliegt ausschliesslich ihm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2011
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Das hat auch nie jemand in Abrede gestellt.
     
  13. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Na, zumindest der Trainer hat doch in der Angelegenheit Stellung bezogen, "war doch alles nicht so schlimm und überhaupt haben die sich doch gut benommen bis halt in Dortmund". Das ist doch auch eine Form von Öffentlichkeitsarbeit.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Nicht nur der Trainer, ich glaub auch 2-3 Spieler kurz nach dem Spiel. Das hat mich damals auch gestört, denn so ein Verhalten kann man nicht noch in Schutz nehmen.
     
  15. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Und für mich spiegeln Trainer und Spieler eben auch den Verein, auch weil ich von keinem der Verantwortlichen nach dem Spiel eine klares "Geht gar nicht" gehört habe.
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Dass das in deine simple Denke passt war klar.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Warum wusste ich nur, dass man damit bei Dynamo anfängt?

    Hätte ja schon anderweitig Gelegenheit gegeben, wenn man gewollt hätte.
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Ganz offensichtlich ist auch die Polizei zuweilen überfordert
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Doch man hat sich klar distanziert:

    Es ist traurig, mit anzusehen, wie eine Gruppe unverbesserlicher Personen den friedlichen Auftritt von mehr als 12.000 echten Dynamo-Fans und den respektablen Auftritt unserer Zweitliga-Mannschaft am gestrigen Abend durch ihr rücksichtsloses und gefährliches Handeln ins Abseits gestellt haben. Das Verhalten dieser Personen und den damit verbundenen bundesweiten Imageschaden für die SG Dynamo Dresden können und werden wir unter keinen Umständen tolerieren“, erklärte Geschäftsführer Volker Oppitz am Mittwochnachmittag.

    Pyrotechnik legalisieren - Dynamo Dresden kein Unterstützer mehr - Soccer-Fans.de
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Es geht doch nicht um distanzieren, dass ist ja sowieso klar. Wer würde sich denn nicht von Randale distanzieren?

    Es geht doch auch mal darum, dass andauernd behauptet wird, es wird was getan. Nur: was denn? Welche Konzepte werden wie umgesetzt. Welche Ergebnisse hat das? usw. usf. Ich wiederhole mich. Daran könnte man dann auch mal ermessen und diskutieren, was es denn wirklich mit den angeblichen - und das bleibt angeblich, solange außer Behauptungen, dass was gemacht wird, aber konkrete Infos fehlen - Bemühungen auf sich hat, ob die Konzepte gut oder schlecht sind, usw. usf.

    Und dann könnte ich auch sagen: Mann, die haben wirklich viel gemacht, die Konzepte sind überzeugend, das es trotzdem zu randale kam, kann man denen nicht anrechnen und die strafe ist daher zu hoch. Kann ich aber nicht, da nix dazu gesagt wird.
     
  21. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Konzepte? Dann schlag mal was vor?

    Was wird in Berlin beispielsweise gegen die U-Bahn Schläger getan, wo sind da die Konzepte?

    Und wo bleiben die Bestrafungen für den Staat, der anscheinend ja seine Hausaufgaben genau so wenig erledigt wie Dynamo Dresden.

    Was soll ein Club denn machen außer Fanarbeit und Fanbetreuung?

    In MG die Fanbetreuer sind sehr präsent, kommen aus der Szene, sind immer vor Ort und auch ansprechbar. Trotzdem wenn einzelne meinen austicken zu müssen dann kann man das auch mit guter Fanarbeit nicht 100% verhindern.

    Die Möglichkeiten eines Vereins sind doch arg begrenzt. Mach mal einen konkreten Vorschlag was Du Dir so vorstellst?

    Da muss der DFB, die Politik etc. alle mit ran um gemeinsam Lösungen suchen. Das nur auf den Verein abzuwälzen ist viel zu einfach und kurzsichtig.
     
  22. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Bestrafung für den Staat, warum jetzt genau, zu wenig Polizisten abgestellt ?
    Oder wo genau hat der Staat seine Hausaufgaben nicht gemacht ?
    Ist der Staat verantwortlich für minderjährige und junge, erwachsene Gewalttäter, die Menschen ins Koma oder tot prügeln
    Was würdest du denn für Konzepte vorschlagen ?
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ja Konzepte, hast doch selbst mit angefangen und das ist ja auch richtig:

    Zitat André:
    Ich vermisse nur die öffentliche Darstellung, das wäre für den Verein ja auch von Vorteil. Die arbeiten ja längst und das auch nicht konzeptlos, nur genaues weiß man leider nicht.

    Und übrigens, ich hocke ja nun schon 5 Jahre hier in Dresden, und ich wohne nicht weit weg vom Stadion, und ich muss mal sagen, das es hier tatsächlich so ist, das die Arbeit von Dynamo deutlich dazubeigetragen hat, dass es hier weniger Rechtsradikale und weniger Krawall rund um den Fußball gibt. Da brauch sich Dynamo eigentlich nicht zu verstecken und diese Aktion in Dortmund ist wirklich ein herber Rückschlag für Dynamo, denn die waren, nee trotz dortmund: die sind auf einem guten Weg (Im Gegensatz zu Rostock.) was die Fanarbeit angeht.
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989

    Die haben sicherlich kontrolliert, aber man kann eben nicht alles finden. Es sei denn, man weitet die Kontrollen vor dem Spiel auf fünf Minuten pro Fan aus. Der Anpfiff ist dann pünktlich um 20.30 Uhr... am nächsten Tag. Oder es gibt vor dem Stadion Randale / eine Massenquetscherei, weil es den Fans nicht schnell genug geht und alle den Anpfiff noch mitkriegen wollen. Man kann aber auch nicht 500 Ordner nur für den Gästeblock annen Einlass zur Kontrolle stellen.

    Letztendlich sind es nunmal nicht die Ordner, die da rumzündeln, sondern die "Fans". Und die sind auch das Problem, da hilft dein Sarkasmus auch nicht weiter.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Gegenfragen: Wieso haben z.B. Mainz und Freiburg keine solchen Krawallbrueder unter ihren Fans? Machen diese Vereine vielleicht etwas richtig, was Dresden und Konsorten falsch machen? Koennte man ja mal drueber nachdenken.
     
  26. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.653
    Likes:
    756
    das das beispiele waren und ich auch hätte dortmund, Essen und Bayern nehmen können ist dir da wohl verborgen geblieben.

    Und die anhänger des VFB machen nix? gegen KSC zb?
    oder ist es erst krawall wenn 150.000 Euro sachschaden entstehen, wenn ja dann kann man ja vorher durch rechnen und muss nur unter deiner summe liegen und schon gibt es keine krawalle mehr? :suspekt:

    hat es verstanden :floet:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2011
  27. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Ist es denn der Fußballverein?

    Mann kann eben nicht einen Verein bestrafen für eine Sache die auch der Staat scheinbar nicht in den Griff bekommt.

    Deshalb bleibe ich dabei, zusammensetzen, gemeinsam eine Lösung finden, und nicht den schwarzen Peter weiterschieben, denn das bringt nun mal wirklich nichts.

    Verein, Polizei, Politik und Fans, und die müssen als gleichberechtigte Partner gemeinsam an einem Konzept feilen, was aber dann auch bitte die Ursachen bekämpft und nicht die Symptome. gegenseitige Schuldzuweisungen und Bestrafungen sind meiner Meinung nach total fehl am Platz und führen zu nichts.
     
  28. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Es ist meiner Meinung nach zum großen Teil eben auch ein regionales Problem.

    Mainz und Freiburg sind ja auch neben dem Fußball eher ruhige Städtchen ...
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Und Rostock ist pulsierende Weltstadt, oder wie?
     
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Unterschiedliche Demographie, unterschiedliche Sozialstrukturen, unterschiedliches Fangeschichte, andere Grössenordnungen, vom Grund her anderes Gewaltpotential ... mir fallen bestimmt noch mehr Sachen ein. Warum vergleichst Du ausgerechnet solch gegensätzliche Vereine/Städte?
     
  31. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Stop, bevor du jetzt wieder einen Satz oder Frage rausnimmst, und die auch wieder nicht beantwortest steige ich aus aus der Diskussion mit dir. Das ist mir zu unergiebig. Statt Anworten von dir kommen nur Gegenfragen und das was du vorher schon gepostet hast. Antworte doch mal warum der Staat in dem Fall bestraft werden muss, und was bei den jugendlichen Gewalttätern die Schuld des Staates ist. Wie machst du das eigentlich mit deinem Nachwuchs, erziehst du selbt und vermittelst Werte oder macht das der Staat bei dir ? Oder erwartest du vom Staat das dieser sich um deine Kinder kümmert ? In allererster Linie sind mal die Eltern in der Pflicht was den Nachwuchs betrifft. Also, bei uns ist es so, dass wir uns in der Pflicht sehen das unsere Kinder nicht gewalttätig werden und abrutschen.

    Bei anderen Vereinen funktionieren doch die Konzepte, oder warum sinds immer die gleichen Vereine die negativ auffallen ? So falsch kanns ja nicht sein was bisher an Konzepten steht.

    Und ich frage jetzt doch noch einmal, auch wenn ich vermutlich wieder keine Antworten bekomme, wie denkst du denn könnte ein Konzept ohne Strafen bei Randale denn aussehen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 November 2011