Dribbling im 1 gegen 1 - wie am besten?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pro, 30 Oktober 2010.

  1. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    jetzt hat Dribbel-Monster sogar wert auf korrekte Sprache gelegt, um uns zu überzeugen xD

    naja ich würde zum Thema mal sagen, dass diese "Abwehrspielerverhaltensweisen" wohl eher als Model taugen. Im wirklichen Spiel ist es doch noch anders, weil einfach zu viele Faktoren noch mit einbezogen werden müssen (man spielt ja nicht nur gegen einen Spieler, oftmals wird man gedoppelt; es kommt auch immer drauf an, wo und in welcher Situation man den Ball bekommt, wie der Platz ist, wie viel Platz man selber hat...)

    also man kann das Abwehrspielerverhalten nicht einfach so pauschalisieren...

    Weil wenn es wirklich so einfach wäre, wie es in dem Buch steht, dann dürfte ab dem Zeitpunkt, an dem das Buch erschienen ist, kein Verteidiger mehr einen Zweikampf gewinnen!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Danke, ganz genau meine Meinung!
     
  4. vogel1

    vogel1 Member

    Beiträge:
    211
    Likes:
    0
    es gibt wissenschaftler die das wirklich meinen, also diese fußball roboter, sollen in 50 jahren jede mannschaft schlagen können, dass kann nur bedeuten dass es diese muster geben muss und berechnet werden können, wenn diese forscher recht behalten, bin kein robotik experte aber das hab ich irgendwo mal gehört^^
     
  5. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    unlogisch xD
    selbst wenns genau diese Schemen gibt, dann lege ich mich halt vor meinen Gegenspieler auf den Boden xD
    er denkt dann: Mist, er verhält sich nicht wie im Buch beschrieben, was mache ich bloß?
    dann springe ich blitzschnell auf und hab den Ball xD
     
  6. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Warum? Ich würd viel eher davon ausgehen, dass diese "Fußballroboter" in 50 Jahren in der Lage sind, der Situation entsprechend zu reagieren (so wie es auch ein Mensch tut) und nicht vorher programmierte Muster abrufen zu müssen.
     
  7. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    das denke ich auch... die reagieren dann natürlich wesentlich schneller als ein Mensch es je könnte!
     
  8. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Da gab es doch mal eine KICKERS Folge. Wo sie gegen eine Mannschaft gespielt haben die alles vorher berechnet hat :D Nachdem sie dann den Torwart in den Sturm gestellt haben war das System überfordert ;-)

    Aber ich denke mal wir kommen leicht vom Thema ab ;-)
     
  9. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das wage ich mal sehr zu bezweifeln.
    Der Mensch hat immer einen großen Vorteil gegenüber Maschinen - er kann denken! Wenn er also weiß, wie das Teil programmiert ist, weiß er auch, welche Aktion als nächstes kommt und kann darauf angemessen reagieren.
     
  10. Dribbel-Monster

    Dribbel-Monster New Member

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    Wenn du dich auf den Boden legst oder selber auf und ab springst, bewegst du dich nicht von der Stelle, also bist du dann ein Gegenspielertyp Rester, wie im buch geschrieben.

    Vogel1, echt ne gute Idee mit diesen Robotern - solche Roboterforscher sollen sich des Buch Fussball Trix mal geben, da würden die au0er dem Gegenspielersystem noch mehr Sachen finden wie man einen Android programmieren könnte. Hehe so ein krasser Trixroboter das wärs.. :D :D
     
  11. banditpanda

    banditpanda Member

    Beiträge:
    78
    Likes:
    0
    einziger Trick der immer funktioniert, wenn gut ausgeführt -> Körpertäuschung -> Tunneln!

    Vorbeirennen, Gegner wegdrängen und weiterlaufen. Sei kreativ denk dir was aus, schau dir Videos auf Y00t*UUbe an oder so. Aber tunneln ist der beste Trick den es gibt.

    Außerdem wird der Gegner beim Tunneln immer schön gedemütigt.
     
  12. marcelinho93

    marcelinho93 Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    2

    mag sein das ich nicht soviel erfahrung habe oder auch nicht gaaanz genau weiß wie einige dinge am besten laufen ich wollte damit nur meine meinung vertreten und nicht sage das ich der ober proo bin und alles 10 mal bessa weiß als du... aber wenn du das so siehst bitteschön kannste gerne machen wollte je nur jemanden ein rat geben auch wenn ich zwar nicht so viel ahnung habe...
     
  13. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Nen einigermassen schlauer abweherspieler wird aber nicht gerade auf dich zu laufen sondern immer schräg zu dir stehen und da isses dann nicht mehr ganz so einfach.
     
  14. TriXi

    TriXi blau-weiß gestreift

    Beiträge:
    389
    Likes:
    0
    Huhu,
    also eigentlich wollte ich mich in diesem Thread ja gar nicht mehr äußern. (Bin ja keine Kingstylerin).
    Aber kurz an Marcelinho93:
    also mein Beitrag war echt nicht böse gemeint, (darum auch ein Zwinkersmilie) aber ich wollte es nicht so stehen lassen, dass das Buch alle Gegenspielertypen beschreibt. Gibt (in einem RICHTIGEN Fußballspiel) noch so viele Aspekte die man beachten muss.(z.B ob es noch einen zweiten Gegenspieler in der Nähe "als Hintersicherung" gibt, weil dann sind die meisten Tricks mit vorbeilegen/vorbeirennen nicht so optimal)
    Der zweite Absatz war zudem nicht an dich, sondern an das Dribbel-Monster gerichtet-darum auch sein Zitat auf das ich mich bezog ;).

    Ich hab im TV irgendwo mal so weiße Roboter Fussi spielen sehen, also noch sind sie weit davon entfernt. Ich glaub auch, dass es noch SEHR lange dauern wird, bis sie einem denkenden Menschen überlegen sind (Im Fussi wohlgemerkt ;) ) und auch wenn sie es irgendwann mal sein SOLLTEN, fänd ich das recht uninteressant so Maschinen Ballspielen zu sehen. Aber ich find ja auch Autos öde und hab sogar noch ein Handy OHNE Internetzugang und ohne Touchscreen.:floet: ;)

    Liebe Grüße
    :huhu:
     
  15. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Trotzdem bleiben seine zwei Möglichkeiten (Körpertäuschung oder einfaches Vorbeilaufen und Abdrängen des Gegners) immer noch die effektivsten Methoden um ohne Einsatz seiner Mitspieler am Gegner vorbeizukommen. Messi macht ja auch keine großartigen Tricks sondern nur Körpertäuschungen und Dribbeln mit einem enormen Tempo und enger Ballführung. Mir als Defensivspieler ist es auf jeden Fall 1000mal lieber, wenn mein Gegenspieler wieder mal einer ist, der möglichst gut einen Ronaldo imiteren möchte, als dass mir jemand gegenüber steht, der jedes Mal mit voller Geschwindigkeit auf mich zukommt und mich mit Körpertäuschungen aussteigen lässt (weil ich bei höherer Geschwindigkeit weniger Zeit zum Reagieren habe) oder sich den Ball an mir vorbei nach vorne legen und an mir vorbei laufen will (weil ich ja erst Beschleunigen muss, während er schon seine Geschwindigkeit drauf hat und dann normalerweise vorbei und nicht mehr einzuholen ist).
     
  16. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    ich schreibe jetzt mal nur als Abwehrspieler, der ich auch einige Jahre lang war:
    Es ist echt unglaublich schwer, gegen jemanden zu spielen, der schnell und ballsicher ist und Haken wie verrückt schlägt. Ich hab es eigentlich auch immer gemocht, wenn mein Gegenspieler mit 21314 Übersteigern und so weiter auf mich zukam, weil er einfach Tempo verloren hat und ich somit bessere Chancen im Zweikampf hatte.

    Aber ich finde es kommt halt immer auf die Situation an, manchmal ist ein Übersteiger mit anschließender Körpertäuschung z.B. seeehr effektiv, manchmal sollte man einfach rennen wie verrückt :D

    ist alles eine Frage der Situation und somit abhängig vom jeweiligen Spiel
     
  17. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Alles eine Frage der Technik. ;)
     
  18. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Nö, ist einfach so, wie ich es oben beschrieben habe. Wenn du zwei Spieler auf hohem Niveau hast und der eine gut tricksen kann, während der andere eine enge Ballführung, schnelle Dribblings und Körpertäuschungen bevorzugt, spiel ich lieber gegen Ersteren, eben aus oben beschriebenen Gründen. Jemand der trickst ist da viel berechenbarer und man hat mehr Zeit zu reagieren (letztendlich kann man ihn vielleicht sogar wieder einholen, wenn er schon so gut wie vorbei ist, weil er eben vorher Tempo rausnimmt).
     
  19. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ist ja nicht so dass ich noch nie Verteidiger gespielt habe. ;)

    Wenn man den richtigen Gegenspieler erwischt, können Tricks schon weiterhelfen. Auszurechnen ist man damit auch nicht wirklich, wenn man ein paar verschiedene Varianten im Petto hat.
    Aber das setzt entweder einen tölpelhaften Gegenspieler oder eine überragende und damit meine ich überragende, Technik voraus.
     
  20. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    wie ich bereits gesagt habe: Tricks können sehr hilfreich sein, allerdings in einem geregelten Maße!
    nach 2 Übersteigern bringen es weitere einfach nicht mehr xD Aber ein son Übersteiger kann schon echt sehr viel bringen!