Doping: Lance Armstrongs Tour-de-France-Ttitel werden aberkannt!

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Holgy, 24 August 2012.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und ich hab es immer gesagt...:opa:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Das konnte man über jeden Toursieger der letzten 20, wahrscheinlich 50, Jahre sagen :D
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Alles verjährt, wie auch einiges bei Armstrong. Nach 8 Jahren derzeit.
    Und es ist ja nicht so, dass früher niemand erwischt wurde. Allerdings waren die Strafen marginal und es hat niemanden interessiert.
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Ich hoffe, dass die Titel nachträglich nicht vergeben werden. Ausgerechnet Ulrich, Klöden und Basso - die haben doch genauso Dreck am Stecken... :isklar:
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Da gehe ich mal von aus, alles andere wäre ja auch ein schlechter Witz. Schließlich haben die ja alle gedopt. Das ist auch das unschöne an der Causa, das Armstrong son bischen als der schlimmste und einzigste Doper hingestellt wird.

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Und wurden gesperrt und bestraft. Für das was ihnen bewiesen wurde. Nicht für das, was vermutet wird.
    nun, ganz offensichtlich hatte das doch ein bisschen eine andere Dimension, was Einflussnahme von Teammitgliedern z.B. angeht.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Nur weil jemand Dreck am Stecken gehabt haben könnte? Dann müsstest du die Tour-Titel der letzten 60 Jahre zu 90% aberkennen. Oder wer ist da deiner Meinung nach sauber und warum?
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Wer mit so einem Schwergedopten fast mithalten konnte, der kann doch gar nicht sauber sein. ;)
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Das ist ja die selbst eingebrockte Crux des Radsports: Keine Sau glaubt denen noch irgendwas :D
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Mir schon klar, wissen tun wir es auch alle aber beweisen kann es halt niemand. Und das finde ich als Grundlage diese Titel nicht zu vergeben dann doch ein wenig dünn.

    Wie schon gesagt, wenn LA jetzt die Siegprämien zurückzahlen muss, was ja logisch wäre, warte ich auf den ersten der sie dann an seiner Stelle haben will und das einklagt. Und Recht bekommen müsste.
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Nur im Fussball, wo es um das meiste Geld geht, sind alle sauber, weil Doping da nix bringt. :D
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Das sowieso: Fußball ist ein Hort der Tugend und Tapferkeit.
     
  14. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Die könnten sich ja auch mal hinstellen und sagen: ja, wir sind tablettensüchtig und das war bei dem Sport schon immer so. Anstatt dessen wird alles erstmal abgestritten, um dann bei blöder Beweislage an irgendwelchen Pressekonferenzen tränenreich zurückzurudern. Widerliche Typen, echt...
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nuja, da ist meine Wahrnehmung eine andere. Zum einen wird schin sehr deutlich aufgezeigt, wer von seinen damaligen Kontrahenten ebenfalls mit Doping in Verbindung gebracht wurde bzw. wird oder wer gar verurteilt wurde. Nicht umsaonst ja auch die Diskussion darüber, die Siegerlisten überhaupt nicht nach oben rutschen zu lassen.

    Zum anderen war meine Wahrnemung in der Richtung, wie du sie jetzt hier schilderst, noch eher vor Jahren bei diversen anderen so. Ullrich, Zabel, Pantani und Konsorten - damals wurde ja jeder einzelne Fall als "Einzelfall" dargestellt. An Einzelfälle glaubt jetzt - allerspätestens jetzt - wohl keiner mehr. Also keiner, der das jetzt sachlich und vernünftig einordnet, was da ans Tageslicht gekommen ist.

    Der "schlimmste" - nuja, da kann man sicher auch drüber streiten. Aber soweit wie ich das verfolgt habe und was mir zu lesen gegeben worden ist war das schon der Gipfel aller "Dreistigkeiten". Da war schon eine "kriminelle Energie" dahinter, wie man sie bisher wohl nicht woanders im Radsport vorgefunden hat.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Klar der Radsport macht sich mit den Urteilen selbst teilweise lächerlich, aber da müssen sie nun durch. Es ist für mich der einzige Weg sich irgendwann mal zu rehabilitieren.

    Also rigoros alles aberkennen was erwiesen ist, harte Kontrollen, lebenslange Sperren etc.

    Das Problem welches ich sehe: Wird man trotzdem jemals wieder glauben können, der TdF Sieger ist sauber? Ich fürchte da hat der Radsport in der Vergangenheit zuviel Vertrauen zerschlagen.

    Obwohl ich das grundsätzlich schade finde, denn Radsport ist ja eigentlich ein toller Sport.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Also wenn hier auch nur ein bißchen was von stimmt, dann war Armstrong definitiv der schlimmste.

    Armstrong setzte Politik unter Druck - US-Autorin enthüllt - N24.de
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Und was ist mit dem Radsportverband? Was ist mit den Dopingkontolleuren? Wie oft ist z.B. Armstrong negativ getestet worden? Da hängen nicht nur die Fahrer drin, da hängen auch der Verband und auch die Dopingkontrolleure selbst mit drin. Ich finde das ganz schwach, jetzt nur Armstrong bluten zu lassen. Da müsste eine viel größere Aufarbeitung des gesamten Radsports und Dopings der ära stattfinden.
     
  19. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Alles Elancegestalten!!
     
  20. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    naja,
    ich finde es schon ein wenig dreister, wenn einige hauptbetrüger im hauptberuf auf normale patienten losgelassen werden und von normalen kliniken ihr hauptgehalt beziehen.

    so long.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Das gleiche wie im Rechtsstaat ausserhalb des Sports mit den Polizisten und Richtern. Die sind mitunter nicht besser, kriminelle Energie hat dennoch der Täter zunächst mal gehabt. Dass diese begünstigt wurde durch Unterlassen der Kontrolleure relativiert dem seine Taten überhaut nicht. Wo kämen wir denn da hin?

    Selbstredend müssen natürlich auch zwingend die Versäumnisse des Verbandes klar analysiert werden. Notwendigerweise auch mit entsprechenden Personalentscheidungen, ggf. vom Präsidenten bis zum Aufpasser bei der Probenentnahme. Aber "alleine bluten" hinsichtlich der konkreten Sanktion, der öffentlichen Wahrnehmung, das tut im Moment erstmal der Amstrong, und das sicher auch zurecht.

    Allenfalls mit dem Argument des @jung (bingo 1:0 für BVB) kann ich was anfangen. Natürlich muss sein ganzens Netzwerk hochgenommen werden. Aber so, wie das für mich jetzt aussieht, isses mit dem Amstrong eben der Kopf, zumindest ein ziemlich hohes Glied, des Netzes hochgegangen.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Nun, einen Unterschied gibt es da schon. Während nämlich im Rechtsstaat durch Unterlassen der staatlichen Behörden das Leben der anderen Bürger kaum beeinflusst wird, bist du beim Radsport schon fast zum Doping gezwungen, wenn du was gewinnen willst, weil durch die laschen Kontrollen die anderen gedopten Fahrer sonst einen zu großen Vorteil haben.
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Der Radsport-Weltverband hat das Maskottchen für die Straßenrad-WM 2013 in Florenz enthüllt - es ist Pinocchio. :D

    UCI macht Pinocchio zum WM-Maskottchen - Radsport - kicker online
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Erst dachte ich, du machst Witze, dann habe ich auf den Kalender geschaut... aber es tatsächlich wahr. :D

    Amstrongs Tour-Titel werden nun nicht neu vergeben. Weil die nachfolgenden Fahrer ebenfalls verdächtigt werden.
    Und ich dachte bisher immer, Verdacht alleine sollte nicht ausreichend sein. Hab ich mich wohl geirrt.

    Wenn man jetzt aber z.B. einem Jan Ullrich die Titel für 2000, 2001 und 2003 nicht zuerkennt, weil er gedopt gewesen sein könnte, müsste man ihm konsequenterweise auch den von 1997 aberkennen. Weil da könnte er ja auch gedopt gewesen sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Oktober 2012
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Ich denk' mal: Die anderen wollen diese Titel auch gar nicht. So verblendet ist nicht mal ein TdF-Profi.
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Könnte mir vorstellen, dass beim Preisgeld die Nichtverblendung irgendwo ihr Grenzen hat.
     
  27. absteiger09

    absteiger09 Active Member

    Beiträge:
    275
    Likes:
    3
    Ich wette Neil Armstrong war auch gedopt :zahnluec:
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Ich wage gerade zu bezweifeln, dass die dann nachträglich das Preisgeld bekämen. Das wäre, wenn überhaupt, wohl mehr so ein symbolischer Akt: Der neue Sieger ist blablabla und 'ne Blechmedaille mit der Post geschickt.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Natürlich nicht einfach so vom Veranstalter.
    Aber so als juristischer Laie: Wie wäre denn die Erfolgsaussicht würde man das zivirechtlich einklagen wollen?
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    :weißnich: Aber das wird keiner wagen, da dann natürlich sofort die Dopingsuche bei demjemigen losgeht.

    Macht aber natürlich keiner, stattdessen sonnt sich der Radsport jetzt im Erfolg der hartnäckig gebliebenen Dopingkontrolleure der USA. Und mit Armstrong hatte man erst einen tollen Star und jetzt ein tollen Sündenbock. Wäre er Europäer, wäre da nie was passiert. Unlucky!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Oktober 2012
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Wäre doch wurscht. Wenn einem Fussballer, ich sag jetzt mal Maradona, Doping nachgewiesen wird, werden ihm ja auch nicht rückwirkend WM-Titel aberkannt oder?