Die Weidenfeller Ausbootung

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 9 Dezember 2014.

  1. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Sorry, kann ich nicht nachvollziehen, da gab es einfach so viele Spieler die bei solchen Wechseln schon öffentlich den Trainer attackiert haben....
    Und ob das Rückgrat ist? Ich denke nicht! Wenn ein Trainer eine Entscheidung trifft, hat man diese zu befolgen, Ende. Die Öffentlichkeit aufzusuchen und unsachlich zu werden ist disziplinlos, mannschaftsundienlich, einfach inakzeptabel. Rückgrat besaß mMn Oliver Kahn, als er bei einem uns allen bekannten Elfmeterschießen auf Lehman zugegangen ist, obwohl der ihn kurz vorher als Nr.1 verdrängt hat.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Es geht doch um diesen Aspekt:
    Jeder in seiner Situation muss eine solche Entscheidung akzeptieren, um nicht in Ungnade zu fallen. Was anderes ist dieses Nachkarten, wenn man den Verein schon verlassen hat, das hat mit Rückgrat nichts zu tun sondern ist Böswilligkeit. Ich fürchte wir reden hier ein wenig aneinander vorbei. :weißnich:
     
  4. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Anscheinend, denn ich habe dich immer noch nicht so richtig vestanden...
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Keiner kann es sich erlauben öffentlich aufzumucken, auch wenn ihm danach zumute ist. Da muss er die Faust inner Tasche machen und warten, bis seine Stunde gekommen ist. Wie meintest du denn jetzt deinen post @OstfriesenPöhler ? :weißnich:
     
  6. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Dem stimme ich so nicht ganz zu!
    Natürlich sollte es sich keiner erlauben können, aber ein paar gepuderte Profi`s denken ja sie haben einen gott-ähnlichen Status und sagen einfach alles gleich über die Medien. Und sie werden dafür nicht belangt...leider.

    Eigentlich würde ich das so formulieren:
    Streiche: Keiner kann es sich erlauben....
    Setze: ...Jedem sollte es verboten sein, denn er hat ganz einfach die Entscheidung des Trainers zu akzeptieren und zu gehorchen...

    Aber leider machen es viele anders, wie Twitter, Bild und andere Medien zeigen.

    Ich finde einfach es gehört zur Disziplin eines Mannschaftsteils dazu, dass man sich in den Dienst der Mannschaft stellt und dazu gehört auch zu pausieren. Es gibt ja nur ganz wenige, die von sich aus sagen: Nee Trainer heute besser nicht....
    Gutes Gegenbeispiel: Khedira im WM-Endspiel
     
  7. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Sehr vielschichtiges Thema, jetzt mal von der Person Weide abgesehen. Weide akzeptiert nach aussen hin seine Ausbootung, weil man nichts Gegenteiliges liest. Wir wissen aber nicht, wie es in ihm drinnen aussieht. Aber was veranlasst zB einen Tom Starke, sich bei Bayern auf die Bank zu setzen ? Ist das so eine Mentalität wie seinerzeit bei Thomas Berthold, der seine Freizeit bei Bayern genoss uns als "bestbezahlter Golfer" des Vereins galt ? Der hat seinen Vertrag doch praktisch ausgesessen. Das ist dann die Kehrseite der Medaille, indem Spieler ihrem Verein durch fehlenden Ehrgeiz schaden.
     
    OstfriesenPöhler gefällt das.
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ich glaube mal, man sollte sich davon verabschieden, dass da einem Verein geschadet wird.
    Das sind mittlerweile alles Firmen, die einen Arbeitsvertrag mit Angestellten abschliessen und es ist halt, zumindest für mich, völlig in Ordnung, wenn dieser Vertrag eben bis zum Ende seiner Geltungsdauer läuft. Ich gehe nämlich nicht per se davon aus, dass es die Regel ist, dass sich ein Spieler da hinsetzt und sagt: Ätsch, nun mache ich gar nichts mehr.
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Und ich gehe davon aus, dass auch Du mir nicht erklären kannst, warum jemand wie Tom Starke sich aus der Öffentlichkeit quasi zurück zieht. Oder was in Thomas Tuchel so abläuft, denn der hat mE Mainz 05 geschadet.
    Denn wie es "da drinnen aussieht, geht niemand was an". Der Sinn dieser Zeile nun wieder ist aber die Regel. :weißnich:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Januar 2015
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Und Du willst mir jetzt aber nicht erzählen, Starke schade dem FC Bayern?

    Der ist sowas von auf die Bank gebucht, als zweiter Keeper, dass alles aus aus. Das wussten beide Seiten vorher.
     
  11. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    ?? Ähem Rupert, was genau wussten beide Seiten vorher ? Starke schadet nur sich selbst, dem Verein schadet die Langeweile in der BuLi.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Na, dass Starke nur eine Handvoll Spiele für den FC Bayern machen wird; es sei denn Neuer verletzt sich arg, dann kommt er länger mal zum Zug.

    Und ausserdem schriebst Du: "Das ist dann die Kehrseite der Medaille, indem Spieler ihrem Verein durch fehlenden Ehrgeiz schaden."

    Und genau das tut Starke nicht; er schadet dem FC Bayern in gar keiner Weise; er macht seinen Job exzellent und ist ein verlässlicher zweiter Keeper.
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Naja, ich wollte ja ergründen, wie Leute wie Starke oder Tuchel ticken und was sie bewegt so zu handeln wie sie handeln. Weder Starke noch Tuchel sind mir unsympathisch. :)
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Dann raffe ich nicht, warum Du Starke als Beispiel für einen Spieler nimmst der seinem Arbeitgeber schadet.

    Ist mir wahrscheinlich zu hoch.
     
  15. kthesun

    kthesun Guest

    Ich stell mir dann echt nur die Frage was, außer für Unruhe und Presserummel zu sorgen, Klopp mit der Maßnahme Weidenfeller rauszunehmen bezweckt hat.
     
  16. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Ich zitiere mich:
    Dass Starke seinem Verein schadet habe ich ja gar nicht behauptet, Tuchel habe ich als Beispiel genannt. Ich kann mir nicht denken, dass dir das zu hoch ist. Hat keinen Zweck Rupert, wir beide kommen in unserem Forumsdasein nie auf einen Nenner. Da hilft auch ein guter Wille nicht weiter.
     
  17. marcelt

    marcelt Member

    Beiträge:
    55
    Likes:
    8
    Was ist nun eigentlich mit Weidenfeller? Bin grad nicht so rech up to date und kommt vor lauter Arbeit kaum zum Thema Fussball (sitz gerade immer noch auf Arbeit und mach Kaffeepause)??? Freu mich auf Infos. Rausgeschmissen haben sie ihn ja noch nicht?! Bleibt der nun degradiert? Oder darf ja wieder lieb mitspielen?