Die Triplesieger

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von huelin, 30 Mai 2009.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Heute abend in La Coruña geht eine denkwürdige Saison für den FC Barcelona zu Ende, in der sie, wie Manchester Utd vor 10 Jahren, alles gewonnen haben, was es zu gewinnen gab. Aber sie haben auch spielerisch neue Maßstäbe gesetzt, so dass die aktuelle Barça-Mannschaft von vielen bereits als die beste aller Zeiten bezeichnet wird.

    Ich denke allerdings, für dieses Prädikat reicht eine einzige Saison noch nicht aus, und man hat gesehen, wenn der Gegner konsequent die Räume zumacht, wie z.B. Chelsea, hatten sie noch gewisse Probleme. Aber das Positive überwog natürlich bei weitem, und da die Mannschaft z.T. noch sehr jung ist und viele Spieler aus der eigenen Jugend stammen, kann man für die nächsten Jahren sicherlich noch einiges erwarten.

    Hier meine Saisonbilanz der einzelnen Spieler:

    VICTOR VALDÉS (27)
    Er spielte eine seiner besten Saisons bei Barça. Seine üblichen Patzer hielten sich diesmal ziemlich in Grenzen, wobei seine Schwächen bei hohen Bällen trotzdem nicht ganz abzustellen sind. Ansonsten war er aber stark mit dem Fuß, auf der Linie und in Eins-zu-eins-Situationen. Note 2,5

    DANIEL ALVES (26)
    Zu Beginn musste er den hohen Erwartungen etwas Tribut zahlen, aber im Laufe der Saison wurde er mit seiner Dynamik zu einem wichtigen Spieler auf der rechten Außenbahn, wo er auch mit Messi wunderbar harmonierte. Nur seine Disziplin ist verbesserungswürdig, weshalb er auch im CL-Endspiel gesperrt war. Note 2.

    CARLES PUYOL (31)
    Wieder eine starke Saison des Veteranen, der zudem gezeigt hat, das er vielseitig verwendbar ist. Auf der Außenbahn kommt ihm zudem seine Defensivstärke zugute, z.B. am Mittwoch, erst gegen Rooney und dann gegen Ronaldo. Manchmal ist er zwar etwas fahrig, was er aber mit seinem Kämpferherz meist wieder ausgleicht. Note 1,5.

    GERARD PIQUÉ (22)
    Seine Erfahrungen in Manchester haben ihn vorangebracht. Er ist kopfballstark, elegant und auch technisch stark, so dass ihn einige schon als "Piquenbauer" titulieren. Natürlich fehlt ihm manchmal noch etwas die Erfahrung gegen ausgefuchste Stürmer. Auf jeden Fall ein Mann der Zukunft. Note 2.

    ERIC ABIDAL (29)
    Es spielte eine sehr solide Saison. Defensiv zeigte er gelegentlich kleinere Unsicherheiten, und auch in der Offensive war er nicht ganz so wirkungsvoll wie Alves auf der anderen Seite. Allerdings hatte er auch mit Verletzungen zu kämpfen. Note 2,5.

    RAFAEL MÁRQUEZ (30)
    Leider war er in der Schlussphase der Saison verletzt, aber davor war er wieder die Zuverlässigkeit in Person, ob als Sechser oder in der Innenverteidigung. Auch seine manchmal etwas übermotivierten Fouls hielten sich diesmal in Grenzen. Note 2.

    YAYA TOURÉ (26)
    Als Sechser eine Bank, an dem so schnell keiner vorbeikommt. Nur durch seine Unterstützung kkönnen Xavi und Iniesta so zaubern, wie sie es tun. Als Not am Mann war, stand er auch in der Innenverteidigung seinen Mann, auch wenn es ihm dafür etwas an Wendigkeit auf engem Raum fehlt. Note 2.

    SERGIO BUSQUETS (20)
    Für mich die Entdeckung der Saison. Letzte Saison spielte er noch in der dritten Liga. Ein Sechser mit Qualitäten auch nach vorne, und ein Mann der Zukunft. Note 2,5.

    SEYDOU KEITA (29)
    Sein Pech ist, dass Barça mehrere Spieler mit seinen Qualitäten hat (Touré, Busquets, Márquez). Aber wenn er dabei war, spielte er stets sehr solide und zuverlässig. Note 2,5.

    XAVI (29)
    Spieler der EM, Spieler des CL-Finales – alle Fäden im Barça-Spiel laufen bei ihm zusammen. Seine Übersicht und seine Passgenauigkeit sind unübertroffen, und als gelernter Sechser ist auch sein Defensivverhalten stark. Aber auch in der Offensive hat er dieses Jahr zugelegt und relativ viele Tore geschossen. Besonders als Freistoßschütze wird er immer besser. Note 1.

    ANDRÉS INIESTA (25)
    Der unberechenbarste Spieler bei Barça neben Leo Messi. Besonders stark ist er, wenn er zu einem seiner schnellen Vorstöße ansetzt. Obwohl er von Hause aus nicht der Torgefährlichste ist, hat er sich in auch dieser Hinsicht stark verbessert, wie sein herrlicher Treffer im CL-Halbfinale gezeigt hat. Aber er ist auch ein guter Mannschaftsspieler und Vorlagengeber, und er ergänzt sich perfekt mit Xavi. Note 1.

    LIONEL MESSI (21)
    In dieser Saison hat der kleine Wirbelwind endgültig den Durchbruch geschafft. Kaum vom Ball zu trennen, torgefährlich aus allen Lagen (sogar mit dem Kopf ;)), und auch mit einem exzellenten Auge für den Mitspieler, auch wenn es manchmal wegen seiner vielen Sololäufe nicht den Eidnruck macht. Einfach ein kompletter Fußballer, der dazu noch frei von Starallüren und Arroganz ist. Note 1.

    SAMUEL ETO’O (28)
    Nach einer mäßigen letzten Saison stand schon vor dem Absprung. Aber Guardiola hat aus ihm wieder seine Stärken herausgekitzelt: seine Technik, seinen Torriecher, seine Schnelligkeit. Herrlich, wie er am Mittwoch Vidic aussteigen ließ. Seine 29 Ligatore hätten in den letzten Jahren immer zur Torjägerkrone gereicht; sein Pech war, dass Forlán diesmal mit 31 Toren noch treffsicherer war. Aber bei drei gewonnenen Titeln wird er das verschmerzen können. Note 1,5.

    THIERRY HENRY (31)
    Auch er lebte nach einer mäßigen, von Verletzungen geprägten Saison, unter Guardiola wieder auf wie in alten Zeiten. Besonders in der entschiedenden Phase im Frühling war er stets ein Unruheherd auf der linken Seite, und schoss einige wichtige Tore, wie z.B. beim Achtelfinalhinspiel in Lyon. Schade, dass er im Finale angeschlagen war und wenig von ihm zu sehen war. Trotzdem auf Grund der gesamten Saisonleistung Note 1,5.

    Und hier noch die Spieler, die seltener zum Einsatz kamen:

    MARTÍN CÁCERES (22)
    Er kam selten zum Zuge und zeigte dabei akzeptable Leistungen, aber auch, dass er noch wachsen muss. Note 3,5.

    GABRIEL MILITO (28)
    Durch seine schwere Verletzung kam er leider kaum zum Zuge. Keine Note.

    SYLVINHO (35)
    Er hatte kaum Spielpraxis, und daher war seine Leistung im CL-Finale, nach anfänglichen Unsicherheiten, um so höher zu bewerten. Note 3.

    ALIAKSANDR HLEB (28)
    Eindeuitg der schwächste Mann im Barça-Kader diese Saison, der sich selbst in den bedeutungslosen Spielen zum Saisonende niemals durchsetzen konnte. Er wird mit Sicherheit weggehen. Note 4,5.

    BOJAN KRKIC (18)
    Im Pokal konnte er einige Male glänzen, aber er ist wohl noch zu jung für den endgültigen Durchbruch, denn ihm mangelte es manchmal an Durchsetzungsvermögen. Note 3,5.

    EIDUR GUDJOHNSEN (30)
    Spielte nicht oft, worüber er sich sogar beschwerte. Als Einwechselspieler wegen seiner kämpferischen Qualitäten ok, aber ich denke, er wird den Verein ebenfalls verlassen. Note 3,5.

    PEDRO (21)
    Ein weiterer Spieler aus der berühmten "Masia", dem Jugendinternat der Katalanen. Er hat zweifellos Talent, ist aber manchmal noch etwas überhastet in seiner Spielweise. Note 3,5.

    Und nicht zu vergessen:

    Trainer: JOSEP GUARDIOLA (38)
    Eine ganz wichtige Rolle spielte natürlich der Trainer. Guardiola, dessen wichtigster Lehrmeister übrigens Van Gaal war, war schon auf dem Platz ein Denker und Lenker. Sein einziger Mangel war vielleicht seine fehlende Schnelligkeit und Athletik, aber die braucht er ja als Trainer nicht. ;) Zum Ende seiner Spielerkarriere sammelte er dann noch ein paar Jahre Erfahrungen in Italien, was ihm für sein taktisches Verständnis sicherlich zugute gekommen ist.
    Letzte Saison führte er noch die Drittligamannschaft Barcelona B zum Aufstieg, und dieses Jahr hatte Laporta den Mut, ihn als Cheftrainer einzusetzen. Erstaunlich, wie gut er trotz geringer Trainererfahrung seine Spieler einstellt. Meist sind alle auch ohne Ball in Bewegung, und die Laufwege klappen perfekt. Auch seine Einwechslungen waren fast immer richtig. Zudem hat er aus vielen Spielern das Optimale herausgeholt, oder sie gar erfolgreich auf ungewohnten Positionen eingesetzt (Puyol, Touré). Für ihn daher ebenfalls die Note 1.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    "Dieses Barça ist ein Kunstwerk" - Fußball - Ch. League - kicker online

    Klingt arrogant, ist es aber nicht :hail: