Die Stasi lebt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Princewind, 25 Mai 2007.

  1. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Eigentlich halte ich mich aus solchen "Diskussionen" ja raus,weils eh zu nix führt.Die einen stehen halt auf Seite der Polizei,oder des Staates,wie auch immer.Die anderen stehen auf der,ich nenne es mal "Gegenseite".
    Ich will das mal garnicht weiter werten,bringt eh nix.
    Ich beziehe das jetzt auch nicht nur auf G8,sondern auch auf die Ausschreitungen,die dann ab und an beim Fußball vorkommen.
    Das Ergebnis eurer "Diskussionen" ist letztlich immer das gleiche.
    Irgendwann artet das mehr oder weniger in persönliche Beleidigungen aus.
    Tut dat Not???
    Vernünftige Diskussionen über o.g. Themen könnten ja sogar wirklich Spaß machen,nur wenn im Voraus abzusehen ist,daß sich User x mit User y mehr oder weniger persönlich in die Haare kriegt,dann fehlt mir zumindest die Motivation,sich daran zu beteiligen.
    Ok,nun wird sicher son Kommentar kommen wie:Dann halt dich doch weiterhin raus.
    Werde ich auch weitestgehend tun.
    Soll ja auch nur ne Anregung sein,auch wenn es um kontroverse Themen geht,weiterhin sachlich miteinander umzugehen.:top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Das wundert mich auch immer wieder. Andererseits. Man stelle sich vor, von 1000 Beteiligten wäreen 1000 festgenommen worden. DerAufschrei zumindest hier wäre enorm, von wegen Sippenhaft oder Willkür bei der Festnahme.

    Aso, also wieder die Staatsmacht dran schuld. Das müsste ja heissen, dass alle Randalierer Undercover-Agenten waren. Oder aber, dass die Masse der Randalierer sich anstacheln lassen haben. Dann allerdings sind sie doppelt blöd.Denn auch wenn mein Nachbar Steine wirft, legitimiert mich das nicht, dies auch zu tun.
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.898
    Likes:
    2.981
    Dann isses aber doch langweilig :zwinker: .
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    weiterhin? :auslach:
     
  6. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Nein.
    Der "Schwarze Block" gilt ja nicht als gewaltbereit, weil diese Leute sonst als Hebammen arbeiten.
    Es reicht, dass an ein paar Stellen Leute anfangen, Steine zu werfen.
    Der Rest ist Gruppendynamik.

    Gruppendynamik folgt nicht dem Strafgesetzbuch.

    Ich habe übrigens nicht behauptet, dass "der Staat" mal wieder schuld ist.
    Ich habe lediglich auf einige, für mich signifikante Phänomene hingewiesen, die es wert sind, weitere Fragen zu stellen.

    Wenn trotz jahrelanger Vorbereitung und exzessiver Rechtsbeschränkungen im Vorfeld eine solche Eskalation eintritt, dann hat jemand massivst versagt oder es wurde ein gewünschtes Ergebnis herbeigeführt.

    Dabei stehen "dem Staat" sehr viel mehr Mittel zur Verfügung, unkonktrolliert ein erwünschtes Resultat zu erzielen, als dem Bürger.

    Wie hemmungslos "der Staat" alle erdenklichen Mittel einsetzt, um ein politisch erwünschtes Ergebnis zu erzielen, hat ja nicht zuletzt das NPD-Verbotsdebakel gezeigt, in dessen Verlauf herauskam, dass an Schaltstellen des rechten Netzwerkes Staatsdiener oder zumindest von diesem bezahlte Menschen die Fäden zogen.

    Warum, frage ich, sollte das denn bei einer Szene, die wesentlich weniger hermetisch ist als die Rechte, vollkommen ausgeschlossen sein?

    Das aktuelle Ergebniss ist, das kein Mensch sich auch nur einen Deut noch um inhaltliche Fragen und Bedenken der überwiegend friedlichen Demonstranten, die lediglich ein verbrieftes Grundrecht in Anspruch nehmen wollten, schert.
    Jeder, der etwas gegen den G8 Gipfel sagt, ist nunmehr im Generalverdacht, ein Gewalttäter oder Sympathisant zu sein.

    Und damit ist die Angelegenheit politisch erledigt.

    Dafür kann man auch schonmal ein paar Knochenbrüche von Polizeischülern in Kauf nehmen.
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Darf man das näher beleuchten? Es gibt nichts schriftliches? Es gab nichts verbales und dennoch weisst Du es aus eigenem Erleben? Du bist einer dieser Aufstacheler oder einer der Aufklärer? Achja, die rechts Szene schleust ebenfalls ein, um die Militanz der Linken Gruppierungen beweisen zu können, habe ich gehört. Beweisen kann ich das aber auch nicht. Legitimiert es jedoch die Gewalt von 2000 Chaoten oder erklärt es sie maximal (so es denn diese Aufstachler gibt)?
     
  8. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Auch wieder wahr.:zwinker:
     
  9. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Naja,zum Diskussions-Beginn isset ja meist noch halbwegs sachlich.Ich bezog mich auf den weiteren Verlauf.
    Aber hast recht,ich streiche das "weiterhin".:zwinker:
     
  10. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich WEISS das auch!
    kann dir also nur zustimmen.

    nachdem die politik sich dermaßen ins zeug gelegt hatte, MUSSTE diese gewalt folgen.

    und wenn die demonstration zu friedlich verläuft, hilft man eben nach.
    die übergriffe des staates, einem frontalangriff auf die verfassung gleich, musste doch gerechtfertigt werden.
     
  11. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    chef?
     
  12. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Dabei bleibe ich ja auch. Nur: Ich habe in der Tagesschau Bilder vom Schwarzen Block gesehen, die waren alle vermummt. Soweit ich weiß ist das in Deutschland verboten. Dann kriegt man sie eben immerhin deswegen dran. Sich prophylaktisch zu verteidigen ist bestimmt keine Alternative.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Ich meinte so gesinnungsmäßig.
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Bei dem Rest kann man dir uneingeschränkt zustimmen. Aber beim Steinewerfen von einer Gruppendynamik auszugehen, halte ich für gewagt.
    Es muss zumindest die latente Bereitschaft dafür vorhanden sein. Kann mir nicht vorstellen, das diese Gruppendynamik ausreicht, etwas dermaßen Schwerkriminelles zu veranstalten, wenn es einem doch sonst total zuwider ist.

    Aus meiner Sicht sind diese Verbrecher auch alleine gefährlich. Sie trauen sich das, was sie sowieso erreichen wollen, nur in der Gruppe eher zu, weil sie dann schlechter erwischt werden können. Die Angst davor hält sie evt. vom Schmeißen ab, aber bestimmt nicht das schlechte Gewissen oder irgendeine Art von Mitgefühl für die evt. Opfer.
     
  15. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich glaube, die Gewalttaeter haben sich unfair verhalten. Die haben sich erst vermummt und sind weggelaufen. Und haben sich dann - in 'nem Hauseingang oder so - "entmummt" und sich tatsaechlich nicht "ich habe gerade mit Steinen geschmissen / ein Auto angezuendet" auf die Stirn geschrieben. Auch glaube ich, dass sie von Selbstanzeigen Abstand genommen haben.

    Abgesehen davon standen natuerlich alle Polizisten in der Naehe dieser Gewalttaeter, weil sie ja ansonsten nichts zu tun hatten. Gab ja keine Demo mit mehreren Zehntausend Teilnehmern oder sowas.
     
  16. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Oha - ja Hut ab. Böse Zungen würden jetzt behaupten Du vollzögest, adaptiert auf andere Diskussionen, die Rolle rückwärts. :zahnluec:

    Diese kritische Sichtweise wünsche ich mir demnächst auch in anderen Bereichen. :top:

    Und auch von mir ein dickes Lob für Deinen Argumentationssport. Willkommen im Club - Gewaltapologet...:lachweg:

    Ernsthaft: Ich war noch nie so mit Deinen Beiträgen einverstanden wie heute...:top::top::top:
     
  17. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    bei 12.000 polizisten hatte doch wohl jeder demonstrant seinen persönlichen betreuer?
     
  18. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Wo hätte ich Gewalt entschuldigt, verniedlicht, gerechtfertigt, mich orgastisch daran berauscht oder sie selbst ausgeübt, mit ein paar netten Jungs in den Kutten der Feinde auf der grünen Wiese, und wer dazwischen kommt ist selbst schuld und auf keinen Fall ein Unbeteiligter?

    :gruebel:
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    es ist an der zeit, an dieser stelle auch mal die gewalt zu erwähnen, die von denen ausgeht, die sich hinter dem zaun verbarrikadieren.

    alle 5 sec. stirbt ein kind unter zehn jahren an unterernährung.

    da freut es mich, dass nun die gsg9 eingesetzt werden soll.
    die wird dem treiben der g8 hoffentlich ein ende bereiten, trotz des zaunes und bewachung, die einem militärregime/diktatur alle ehre machen würde.
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.898
    Likes:
    2.981

    "Ist Weibsvolk anwesend?"
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Nicht entschuldigt oder gerechtfertigt, aber du machst dir Gedanken über Zustandekommen und Ablauf einer Eskalation und sagst nicht pauschal "alles Verbrecher - alle einsperren" und das ist in gewisser Weise neu.

    Genau das wurde aber schon als Entschuldigung oder Verniedlichung aufgefasst, nicht einmal sondern mehrfach.

    Wenn bei so einer Demo Undercover, Informanten, Eskalierer eingeschleust werden: Beim Fußball ist das natürlich völlig abwegig oder?

    Fällt mir nur gerade so ein. Muss man nicht weiter drüber nachdenken.
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    er heißt ja auch nicht neuerdings boarduser oder faceman.:zahnluec:
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053

    Dann stelle mal...Aber vergiss nicht, für deine Behauptungen etwas mehr zu leifern, als eine Theorie und dein Hörensagen.

    Ja, und dies lies sich letztlich ja auch beweisen, was du mit deiner Theorie noch nicht fertig bekommen hast. Wenn dir das gelingt, dann Hut ab.


    Hat keiner gesagt, und deine Vermutung ist wirklich interessant.....aber beweisen müsstest du es können...
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.898
    Likes:
    2.981

    Kann man aber. Wenn man dann dabei ist, um die Parallelität der Gedanken beizubehalten:

    Weißt Du, wie vdL in anderem Zusammenhang, aus eigener Anschauung, daß es so etwas gibt?
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Was ich weiß spielt keine Rolle. :fress: Ich soll ja immer Quellen anbringen. Sonst glaubt es der eine nicht, der andere glaubt eh nur, was er im Fernsehen :lachweg: gesehen hat.

    Nebulöse Verschwörungstheorien -> vdl.
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.898
    Likes:
    2.981
    Wenn vdL und Pauli nebulös Wissen preisgeben, dann glaub' ich dat unbesehen.

    Würde ich wohl auch bei Dir, wenn Du was von agents provocateurs (Ichsachma-Plural) erzählen würdest.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Das glaube ich wiederum dir. Aber dich zu überzeugen, darum geht es nicht.
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.898
    Likes:
    2.981
    Ach, man hält mich für leicht überzeugbar? Leichtgläubig? Doof?

    Pah! Höhö.
     
  29. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Verzeihung, aber der 100% Theoretiker sitzt doch im Augenblick mit seinen Universitätsweisheiten und einer lehrplanmässigen Gesinnung auf der anderen Seite des Tisches.

    Und Hörensagen?

    Nein, gewiss nicht.

    Ich war in einem anderen Lebensabschnitt persönlich auf exekutiver Seite an Einsätzen mit eingeschleusten Eskalationstrupps beteiligt.

    Zum Thema "agent provocateur" findest Du in der Unibibliothek sicher einige Meter Fachliteratur.
    Und die sagt Dir, dass eine Rechtsgrundlage für solche Unternehmungen immer nur auf die absonderlichste Weise konstruiert werden muss, weil sie mit dem allgemeingültigen Begriff rechtsstaatlichen Handelns nicht vereinbar ist.

    Wenn dann auch noch eine politische Dimension hinzukommt, spielen juristische Erwägungen überhaupt keine Rolle mehr und remonstrierende Beamte werden gnadenlos sanktioniert.
     
  30. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Man kann sich auch einen Namen als Permanentprovokateur machen, ohne Agent zu sein.

    q.e.d.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    provozieren tun immer nur die anderen.