Die netten Jungs von nebenan in Leipzig...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von vonderlahn, 11 Februar 2007.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    nein
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Nö, ich wollte eben nur Deinen so herrlichen Satz mal aktuell anwenden.:top:
     
  4. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699

    Nö? Also hab ich es richtig verstanden.
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Keine Ahnung, hatte ich mich so undeutlich ausgedrückt? :gruebel:
     
  6. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Frage: Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

    Antwort: Nö, ...

    Davon ab:

    Was war denn an den Halbidioten so verkehrt?
     
  7. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Ach ja der Herr Zwanziger... Hab seine Pressekonferenz vorhin auf DSF gesehen und mich gänzlich amüsiert... :fress: :lachweg:
     
  8. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Si tacuisses, philosophus mansisses...

    Andererseits...

    Wenn ich es mir recht überlege...

    NEIN, nicht einmal dann.

    :weißnich:
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Mal ganz ehrlich, das Fass ist übergelaufen. Im Videotext stand was von 800 durchgedrehten Randalierern (und nu komm mir keiner damit dass da eh nur alles übertrieben wird, selbst wenn es nur die Hälfte war sind´s noch 400 zuviel). Die haben die Polizisten mit Pflastersteinen beworfen und 36 Beamte verletzt, das ist nur noch versuchter Mord, nix anderes.

    Wisst ihr was: Knarre raus, abknallen. Oder zumindest auf die Beine oder Füsse zielen. Mit Schlagstöcken bringt man solche Typen eh nicht zur Vernunft (die Reichweite ist gegenüber fliegenden Pflastersteinen auch ziemlich gering), und ein abschreckendes Beispiel bewirkt bestimmt mehr als ein paar blaue Flecken und ´ne Nacht im Knast.

    Gruss
    Dilbert
     
  10. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Von mir einen Orden, wenn sie auf dich gerichtet sind.
     
  11. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Man kann sicherlich in eine Situation geraten, mit der man eigentlich gar nichts am Hut hatte. Oft hat Matthes das bei D-I thematisiert und ich habe ihm auch geglaubt und glaube ihm heute noch. Es ist Kacke, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist, festgehalten wird, die Personalien aufgenommen werden und man sich so zu Unrecht ein Stadionverbot einhandelt.
    Daher sollte bei Zoff die Grundregelung gelten: Konsequenzen erst nach ca. 15 Minuten nach Beginn der Krawalle. Leute, die unfreiwillig dort hineingeraten, aber von Natur aus eher nett wie ich sind, können sich in der Zeit verdrücken. Wer danach noch vor Ort kräftig Steine mit schleudert, sollte ein lebenslängliches Stadionverbot bekommen. Und wenn es alle Leipziger sind. Mir doch egal.
    Kameras sollten bei der Identifizierung schon helfen können.
     
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Oha, mal sehen, wer sich darauf nun zuerst empört meldet und dich als geistesgestört hinstellt. Man kann doch Mitläufer und Idioten nicht einfach über den Haufen schießen, selbst wenn sie sich benehmen wie die Axt im Walde. :warn:

    3...2...1...
     
  13. kopstand

    kopstand Member

    Beiträge:
    45
    Likes:
    0
    Ich meine, keine Ahnung was du für einer bist oder ab welchem Grad es für dich nicht mehr amüsant wird... aber zwei Post´s von dir langen eigentlich um zu Wissen was los ist... und da wunderst du dich über die Polizei!???

    Recht so, solange solche Leute wie du den Schuss nicht hören, wird sich nicht viel ändern, gott sei dank werden die meisten von euch irgendwann noch erwachsen/schlauer...

    @dilbert,
    laut einiger berichte gab es wohl einen zivilbeamten der sich nur durch schüsse in die luft vor einem mob retten konnte - wird mit sicherheit von den sympatisanten solcher idioten noch gefeiert... was passiert könnte kann man ja seit Frankreich 98 sehen... aber wahrscheinlich lachen sich solche Typen auch über so etwas schlapp...

    Ich finde des Dr. Aussagen gar nicht so schlecht, die Vereine müssen endlich aufhören diese Verbrecher als Fans zu sehen und zu bezeichnen!
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Also, wenn mir einer Pflastersteine an die Rübe zimmert, ist es mir herzhaft egal, ob der dann den Rest seines Lebens mit ´nem steifen Bein rumeiert. Solche Leute sind gemeingefährlich, und dürften eigentlich über Jahre nicht mehr in die Gesellschaft entlassen werden. Wer nach einer Nacht aus dem Knast kommt, der lacht sich doch bei denen anschliessend kaputt. Da ist auch mit Stadionverboten nix getan, dann gehen sie halt woanders hin. Gründe für Gewalt finden sie immer. Und wer mit Steinen schmeisst ist ein feiger potenzieller Mörder.

    Wenn nun einer von denen dabei statt in´s Bein in die Klöten oder noch höher getroffen wird, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Auch wenn er dabei draufgeht. Selber Schuld!

    Gruss
    Dilbert
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Bin doch völlig deiner Meinung.
    Nur wird diese Meinung hier im Forum von einigen nicht sonderlich gern gelesen.
    Da wird man dann gerne mal mit diesen Typen auf eine Stufe gestellt.
     
  16. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Edit: bezieht sich auf das Posting von Kopstand:

    Im konkreten Fall Leipzig ist das allerdings alles dasselbe...:zahnluec:

    Mich persönlich würde es ärgern, wenn damit der Anfang vom Ende der Lokschen eingeleitet würde...

    Dabei haben sich dort einige Leute ordentlich was aufgebaut. :weißnich:

    Den alten Club wieder reaktiviert, Fanfreundschaften mit dem FC United of Manchester und dem FC Wimbledon. "Reclaim the game" halt. Dumm nur, dass man gerade in den Momenten Terz macht, wenn ohnehin alles schon auf solche Meldungen wartet.

    Vielleicht hat man es dann auch nicht anders verdient wieder eingedampft zu werden. Wobei mich auch nicht wundern würde, wenn sich dort der gesamte Hooligan-Osten aus der Nähe versammelt hat - ohne Rücksicht auf den Club Lok Leipzig.

    Als Offenbacher ist man ja Hooligan-Tourismus gewöhnt. Himmelfahrt 99 waren ja auch wir die dummen und lediglich unsere Firm wurde anschließend einkassiert. Die Baseler, Mannheimer, Braunschweiger und sonstigen Idioten blieben unbehelligt. Wobei es auch nicht wirklich schade drum ist, dass die meisten deutschen West-Firms mittlerweile zumindest aus dem näheren Stadionumfeld ausgeschlossen sind.

    Was mich hier am gesamten Thread wieder ankotzt ist wie (Achtung Ironie) dezidiert argumentiert wird.

    Die einen meinen wirklich n-tv oder RTL :lachweg: :lachweg: :lachweg: wären seriöse Quellen, um sich über den Sachverhalt ein Bild machen zu können...:lachweg: :lachweg: :lachweg: und andere holen grundsätzlich die "böse Provobullen"-Nummer raus. Wobei ich hrvatska sogar mal in Schutz nehmen muss, denn vor Euren Provokationen hatte er noch nichts geschrieben was in diese Richtung ging.

    Fakt ist leider, dass hier (wie auch in den anderen Threads) keine zielführende Diskussion möglich ist, deshalb wäre ich dafür solche Dinge in Zukunft nicht mehr zu diskutieren.

    Die andere Variante wären freiwillige, selbstauferlegte Diskussionsverbote einzelner.

    Meiner Meinung nach haben sich Domi, Hrvatska, vonderlahn und faceman dafür hier absolut qualifiziert.

    Da sich dieser Vorschlag allerdings eh mit den Beteiligten nicht in Einklang bringen lässt und sofort der Schrei nach Zensur laut wird, wird meine tolle Idee leider wohl mehrheitlich verworfen...:zahnluec: :weißnich:

    In diesem Sinne: Sport frei...:zahnluec: :zahnluec: :zahnluec: :lachweg:
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Wieso, geh ich grundlos auf Leute los, oder die? Für mich ist das Notwehr, nicht mehr, nicht weniger.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Sag das nicht mir....
    Aber ich hatte das hier schon. Sind alles unverstandene Mitläufer, zufällig Anwesende und überhaupt muss man denen erstmal nachweisen, das sie mit ihren Steinwürfen auch wirklich jemanden verletzen wollten. :ironie:
     
  19. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Zu den ersten zwei Sätzen: :hail: Explizit auch dafür, dass faceman und vonderlahn dabei sind. Du hast Holgy aber vergessen.

    Mit dem zweiten Teil hast du aber leider auch Recht.

    Im Grunde ist diese Leipzig-Geschichte auch keine Diskussion, in der es um Ultra-Sein oder -Nichtsein gehen sollte. ULTRAS haben damit mal gar nichts zu tun, allem Anschein nach war das ein vereinbartes Treffen mehrerer Hooligan-Trupps, um die überforderte Polizei - die zwar auf ein "Risikospiel" vorbereitet war, nicht aber mit diesem Ausmaß gerechnet hat - mal so richtig hochgehen zu lassen.

    Wenn man ständig von Halle-Hools hört: Wo spielt deren Verein eigentlich?

    Und in einem muss ich dir doch auch noch widersprechen: Provokation hin oder her, aber das Most Wanted hier, bei diesem Fall, immer noch mit Polizei- und Medien-Schelte daher kommt, ist mir unbegreiflich, da gibts nix in Schutz zu nehmen.

    Da fragt man sich: Selber Hool? Und traurig nicht dabei gewesen zu sein?
     
  20. kopstand

    kopstand Member

    Beiträge:
    45
    Likes:
    0
    Den ersten Satz verstehe ich nicht wirklich ;) kann aber auch die Uhrzeit sein...

    Ich denke, und hoffe auch nicht das dies das ende von Lok sein soll... das was ich mir erhoffe, und was Dr. Z. so schön gesagt hat, das Vereine (wie z.b. Lok) ganz deutlich und ohne Netz und Doppeltenboden aussprechen das dies weder Fans noch Freunde noch sonst etwas von Lok sind, waren oder werden (unabhängig ob das jetzt die ganze Hool Szene West/Ost oder sonst wer war) und auch konsequent(!) und ohne Rückfahrschein diese Typen entfernene (dies gilt nicht nur für Lok sonder für alle...)

    Meine davor gemacht Aussagen bezogen sich eigentlich darüber das man sich nur lustig macht über so etwas bzw. über einen Bericht von Dr. Z. in dem er (zum ersten mal!??) etwas absolut vernünftiges gesagt hat.. aber wahrscheinlich lacht man sich schon tod ohne es zu hören (oder zu verstehen) genauso wie man bestimmten Gruppen immer die Schuld an Krawalle gibt...
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.450
    Likes:
    1.247
    Täusche ich mich, kommt es mir nur so vor, oder lechzen immer die gleichen 2-3 Gestalten nach Ausschreitungen irgendwo auf dem Globus um sie hier der Länge und Breite nach zu diskutieren?

    Wer ist da sensationsgeil? :suspekt:

    :top:
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.450
    Likes:
    1.247

    :jaja: :beifall:
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986


    Ich bin sofort für Zensur, wenn Leute die Gewalt propagieren damit ausgeschaltet werden. :top:
     
  24. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Du meinst man sollte sie totschweigen und damit akzeptieren und tolerieren? Klasse, das nenne ich mal konsequent und das gerade aus Deiner Tatstatur, der kaum ne Möglichkeit auslässt Unregelmässigkeiten von Beamten zu dokumentieren und anzuprangern. :lachweg:
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Ging es hier darum? :gruebel:
    Nein, hier geht es schlicht um Verbrecher, um nichts anderes.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053


    Du hast mich vergessen...ich disqualifizier mich gleich mit....

    Wenn ich lese...

    ...dann weiss ich wer sich hier disqualifiziert. Gemäß seinem Avatar kommt er ja aus Eschweiler und hat damit auf jeden Fall den besseren Durchblick....

    Ich komme aus Halle, ca. 30 km von Leipzig weg. Das heisst nich viel, aber mitbekommen tut man schon das eine oder andere. der hiesige HFC spielt in der 4 Liga, und da nicht mal gut.

    Ich glaube, wenn man die Szene hier "verstehen" will, dann muss man sich die aus der Historie herleiten. In den 80er Jahren geb es so gut wie keine Hooliganszene. Zumindest nicht so, wie man sie heute kennt. Es gab Prügeleien und andere Auseinandersetzungen zwischen den "Fans" einzelner Mannschaften. Aber die waren meiner Erinnerung nach nicht dramatisch, nicht mit grossen Zahlen vebunden und wurden relativ schnell durch dei Orndnungskräfte so oder so deeskaliert.

    Nach der Wende organisierten sich im Zuge der neu gewonnen Freiheit auch gewaltbereite massenhaft im Fussball. Politische Strömungen kamen dazu, die den Sport als Plattform ihrer politischen Gesinnung missbrauchten. So galten, soweit ich das noch in Erinnerung habe, die Fans von Magdeburg und Halle als rechts, die von Union als eher links. Auch hatte so jede Fangruppierung ihren speziellen Ruf. Dresden z.B. soll damals schon viele Fans (wie heute auch), aber wenige Hooligans gehabt haben (wie heute nicht mher), der BFC hatte wenige, aber dafür doppelt so schwere. Magdeburg und Rostock glänzten durch die Anzahl, und der HFC und Lok Leipzig durch die Gewaltbereitschaft. Allerdings beschränkte sich die Szene auf die damaligen Oberliga-Mannschaften. Hooligans aus Halberstadt, Sangerhausen, Weimar und anderen Orten gab es für die dortige Mannschaft nicht, die fuhren lieber zu den etablierten Oberliga-Mannschaften, wo mehr los war.

    Mittlerweile ist das anders. Die ehemaligen Oberliga-Mannschaften sin in zig Ligen verstreut. Cottbus in der ersten, Jena und Aue in der zweiten, Magdeburg in der dritten, ebenso Dresden, der HFC und Sachsen Leipzig in der vierten, etliche noch tiefer, wie auch Lok Leipzig.

    Viele dieser Mannschaften spielen heute gegen die Truppen, deren Fans ehemals im eigenen Lager standen. Und die bekommen, zum Beispiel in Halberstadt, mit, dass sie auch ihre eigene Mannschaft "unterstützen" können. Das ist ein, aber nicht der einzige Grund, weshalb sich vornehmlich in der Hooligan-Szene sogenannte "Fanfreundschaften" zwischen ehemals verfeindeten Clubs bildeten. Ein weiterer ist, dass man nur gemeinsam "schlagkräftig" genug ist, um auch gegen die Ordnungsgewalt angehen zu können. So gehen mittlerweile die "Fans" von Erfurt, Halle und dem VFB Leipzig zusammen. Gegen wen?, Na gegen den Rest, gegen Magdeburg, die alleine gut klarkommen, gegen Union (ebenso), gegen Sachsen Leipzig, Jena und auch Aue, die damals so weit ich weiss überhaupt keine Szene hatten.

    So kommt es dann, dass bei einem völlig unbedeutenden Spiel 800 Randalierer anwesend sind. Dabei muss man berücksichtigen, dass zu normalen Punktspielen der 4 Liga so zwischen 1500 und 3000 Zuschauer anwesend sind, dass Halle vielleicht 150 Gewaltbereite hat, Lok Leipzig noch weniger, und dass es gar keinen Grund gibt Pokal- oder Ligaspiele dieser Regionen, in denen Lok Leipzig spielt, derart massiv zu besuchen.

    Für mich ist daher klar. Es hat eine abgesprochene Zusammenrottung von zwei rivalisierenden Hooligan-Gruppen gegeben: Lok, Erfurt und der HFC auf der einen Seite, möglicherweise unterstützt durch Sangerhausen, Weimar, Halberstadt oder Grimma, übrigens alles auch sogenannte Hochburgen des Rechtsradikalismus; auf der anderen Seite Aue, vielleicht Chemnitz und andere Gruppierungen aus dem Erzgebirge. Nur so lässt sich überhaupt die Zahl 800 erklären. Und wenn die masslos übertrieben ist, wass ich ja nicht negieren will, dann halbieren wir einfach und sagen 400. Aber auch die kann Aue und Lok Leipzig nicht alleine aufbringen.

    So, nun warte ich mal auf die Reaktion von "Hrvatska's most wanted", anderen unterstellt, keinen Durchblick zu haben und aus seinem Kaff Eschweiler bei Aachen selber kaum was mitbekommen dürfte.

    Zur eigentlichen Sache:

    Ich finde, jeder der auch nur im Ansatz der Polizei die Verantwortung für das, was in Leipzig abgelaufen ist, in die Schuhe schieben will, verdreht hier völlig die Tatsachen. Tatsache war, dass sich mit 800 (meinetwegen auch nur 400) Zuschauern überdimensional viele zu einem bedeutungslosen Spiel eingefunden haben. Tatsache ist auch, dass - entgegen der Stadionordnung - Feuerwerkskörper gezündet wurden. Schon alleine das erfüllt, wenn dadurch jemand getroffen wird, den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung und ist damit ermittlungsbedürftig. Es gibt auch keinen Grund, Feuerwerkskörper ins Stadion mitzunehmen. Erstens ist das Abbrennen solcher sowieso schon von Gesetzes wegen nicht erlaubt, zweitens, auch das Argument, diese im Zweifelsfall als Verteidigungswaffe gegen die Polizei einsetzen zu wollen, zieht nicht. Denn eine solche gewalttätige Verteidigung gegen die Staatsgewalt ist ebenso untersagt und mit Strafe bedroht.

    Wie man es dreht. Wer Feuerwerkskörper mitnimmt, handelt zumindest ordnungswidrig, wer sie im Staduin einsetzt (und ich spreche da von Raketen), macht sich der versuchten gefährlichen Körperverletzung oder des Widerstands gegen die Staatsgewalt strafbar und gehört damit ermittelt.

    Auch was draussen abgelaufen ist, kann nicht den Ordnungskräften angelastet werden. Wenn man sich die Foros der demolierten Strassenbahn ansieht, wenn man von allen Seiten (auch verbal aus der Fanseite) hört und liest, dass Steine geflogen sind, und dass Zivilbeamte durch ein Spalier gejagt wurden und sich nur durch Warnschüsse befreien konnten, der kann nicht zu der Auffassung kommen, dass das alles provoziert war. Im Gegenteil. Die Masse der Hooligans sah sich auf Augenhöhe mit der Polizei und somit gut gerüstet für einen Strassenkampf. Andererorts werden nämlich kleinste Unruhen sofort innerhalb von wenigen Minuten sofort unterbunden, und das ohne viel Trara.

    Im übrigen kann man hier ab Seite 68 gut nachlesen, wie die Fanszene das Spiel und die Ereignisse danach gesehen hat. Ich denke, die Erlebnisberichte der Beteiligten und die Einstellung einiger Mitglieder des Forums sprechen Bände.

    Zum Schluss noch ein Verbalrundumschlag:

    Was bitte hat das Stellung Beziehen mit mangelnder Zivilcourage zu tun. Und woher bitte nimmst du die Ansicht, hier würde irgendeiner mangelnde Zivilcourage zeigen?? Was hast du gegen Ankläger, was gegen Richter. Die brauchen wir auch, weil sonst Recht nicht nach Gesetz, sondern nach Gutdünken angewendet wird.

    Ich denke, zielführend wäre, dass das gesamte Bord, vertreten durch die Boardleitung kalr und deutlich macht, dass Gewalt nix im Stadion bzw. beim Fussball und nirgendwo zu suchen hat. Und ich bin dafür, dass die, die wiederholt von vornherein Gewalt bejahen oder Maßnahmen der Staatsgewalt in diesem Zusammenhang als überzogen oder provokant anprangner, aus dem Forum entfernt werden. Ich denke, dass es dem Board gut tun würde, da ganz klar Stellung zu beziehen.

    Das kann ich nur unterstreichen...

    Also ich schreibe für mich und muss sagen...Ich bin nicht sensationsgeil, aber geil nach klaren Stellungnahmen und nach sachlichen Diskussionen. Allerdings müssen diese auch dazu führen können, dass man hinterher sagt: OK, ich hab das so nicht gesehen und du hast vielleicht recht. Ansonsten muss ich dir sagen, gehörst du auch immer zu denen, die zu allem ihren Senf dazugeben, was dein gutes Recht ist. Aber dann sollte man das bei anderen nicht soo anprangern, wie du das tust.

    So genug der Worte. Jetzt bitte ich um die Prügel zu meinem Posting.
     
  27. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    ...jep, ist wirklich schon peinlich langsam...

    Aber den Herren vonderlahn und Co. scheint richtig einer abzugehn dabei:lachweg:
     
  28. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    selten hat es jemand so genau getroffen!:top:
     
  29. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0

    So?

    MEINST Du?

    Und worauf begründet sich diese, Deine Meinung bitte?

    Bin ich dafür verantwortlich, wenn jeder Beitrag von mir dazu führt, dass sich bestimmte, andere entweder in hysterischem Gestammel, eskapistischem "Dieanderenaberauchundzuerstundsowieso" oder einfach nur plumper, persönlicher Beleidigung ergehen (siehe z. B. Posting einen Beitrag über diesem)?

    Aber es gibt ja bekanntlich zwei Arten, Handtaschenraub zu unterbinden.

    1.) Man fasst die Räuber.
    2.) Man verbietet Frauen, Handtaschen zu tragen...
     
  30. Vinnie

    Vinnie Fliegenfänger

    Beiträge:
    622
    Likes:
    0
    @ Board User: Schöner Post, ehrlich! :top:
    Nur einen Punkt würde ich nicht unbedingt unterschreiben. 150 oder weniger Gewaltbereite Fans - daran glaube ich nicht. Ich war jetzt bei 2 Spielen von Lok, was mich natürlich nicht als Kenner der Szene auszeichnet. Einmal das Hertha-Spiel, was sie im Internet gewonnen haben und dann beim Ortsderby gg. meinen "Heimatverein" in Leipzig, im September 2006. Und wenn ich mir die Leute so angesehen habe, behaupte ich, dass viele (bestimmt nicht alle), durchaus gewaltbereit sind, wenn es genau darum geht. Die meisten gehören sicher nicht zu den Idioten, die so etwas gezielt provozieren, aber weglaufen oder die anderen daran hindern, würden sie nicht.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Du meinst als, es sind mehr...hmmm...gezählt habe ich sie natürlich nicht. Aber in diversesn Foren, wo sich die Ultras (incl. der Hooligans, da macht der Osten nicht so die Unterschiede) gerne präsentieren, sieht man nicht unbedingt mehr...aber wie gsagt, ich hab sie nicht gezählt...

    Eins aber ist Fakt. Um 400 oder 800 zusammenzubekommen, die wirklich Randale machen, sind mehr als 2 oder 3 Verein nötig....ob nun Lok 150 oder 200 hat is da auch nicht von Belang...

    Andererseit muss man immer bedenken, dass zu nahezu allen Spielen der Koalition auch immer Fans der "Verbündeten" hinzukommen. Also selbst, wenn bei Union Berlin der Erfurt-Block gerammelt voll war, so ist doch ziemlich sicher, dass das nicht nur Erfurter waren...