Die Macht des TV auf den Menschen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 18 März 2010.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Wann ist er rausgekommen, dieser Film mit Schwarzenegger, wo er als Gefangener in einer TV-Show gejagt und gefoltert wurde? Ich habe nachgeschaut, 1987 wurde "Running man" zum ersten Male gezeigt, aber das war ja nur ein Film, so unvorstellbar es für den geneigten Zuschauer war, das dies mal Realität werden könnte, so unterhaltsam war er eben. Sonst hätte er schlisslich keinen Erfolg gehabt.
    Nun hat es in Frankreich einen Test in einem Studio gegeben, wo Menschen ... aber lest selbst:

    Testpersonen foltern bei TV-Show Kandidaten mit Stromschlägen | tagesschau.de

    Die Perversität kennt keine Grenzen. Zu was der Mensch fähig ist, ist nicht neu, aber welche Macht das Fernsehen über den Menschen an sich hat stimmt sehr bedenklich. Ekelhaftes TV und noch ekelhafteres Publikum, sowohl das ausführende (wie in diesem Falle), als auch das voyeuristische (welches sich Woche für Woche immer weiteren Müll einzieht). Da Einschaltquoten eben dominierend sind, müssen stets obskurere Geschichten herhalten. Das Menschen bereit sind da aktiv mitzuwirken zeigt dieser Fall. Es wird stets Menschen geben, die sich dem sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite hingeben.

    Meine Frage hier also, ist es notwendig diesem öffentlichen Voyeurismus Einhalt zu gebieten (und damit die Grundlage für Möglichkeiten wie im verlinkten Artikel zu entziehen), wenn ja, wie kann man das von staatlicher Seite durchsetzen ohne dem Geschrei nach Presse-, Medien- und Informationsfreiheit Futter zu geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das beruht auf dem Milgram-Experiment (Wikipedia) von 1961. Sollte eigentlich allgemein bekannt sein! Eines der bekanntesten Experimente aus der Psychologie.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Passt nicht ganz zum Thema, aber zum "Running Man": es gibt einen deutlich aelteren deutschen Film (von 1970), der schon eine ganz aehnliche Handlung aufweist, naemlich Das Millionenspiel. Ist ausgesprochen sehenswert.
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    "Running Man" ist die wohl schlechteste Verfilmung eines Romans, die ich je gesehen habe. Das Buch stammt von Stephen King (unter seinem Pseudonym "Richard Bachmann" veröffentlicht) - Deutscher Titel "Menschenjagd" (im Original auch "Running Man") von 1982. Ich hab das Buch und würde es als Autor verbieten, den Film so oberflächlich zu drehen. Das Buch geht nämlich noch viel weiter in die Tiefe und sehr wichtige Themen des Buches werden im Film nicht mal angeschnitten, stattdessen wird viel mehr auf Action gesetzt. Und selbst die hat mit dem Buch überhaupt nix gemeinsam (im Buch geht die Jagd z. B. durch die USA und nicht nur durch einen Parcours).

    Allerdings: Um das Buch halbwegs vernünftig zu verfilmen müsste der schon 2 1/2 Stunden dauern.

    Um also den Film überhaupt zu verstehen, sollte man das Buch lesen. Sonst kann man sich von einem Fußballspiel auch nur die Abseitsentscheidungen angucken.

    EDIT: Hier ein kurzer Einblick, der das Buch zumindest vom Grundgedanken her trifft:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenjagd_(Stephen_King)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2010
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Stimmt, der ist super, lief vor gar nicht langer Zeit endlich mal wieder im TV. Mit einem Dieter Hallervorden, wie ihn die wenigsten kennen! Als Contractkiller!
     
  7. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich will nicht wissen, wieviele Menschen der Kerl mit seinem 'Palim Palim!' in den Suizid getrieben hat. Sehe da jetzt also nicht den großen Unterschied zu seinen sonstigen Rollen. :D
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    :D

    Übrigens auch untypisch bzw. nach Worms Definition extratypisch: [​IMG]

    "Ein aus der Irrenanstalt geflohener Anhalter (=Hallervorden), der von einem reichen Geschäftsmann mitgenommen wird, treibt diesen durch absurde Logik und psychologische Folter immer mehr in den Wahnsinn." (Wiki, Aber auf keinen Fall den Wiki-Eintrag lesen, da wird der Schluss verraten!)

    Erinnert aber auch an so manchen User. ;)
     
  9. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    evtl. versteckt sich hinter dem User Nick ja der olle Diddi :zahnluec: