Die Linke

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von AlexK, 2 Oktober 2007.

  1. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Das ist aber sehr sehr sehr vereinfacht, so richtig schön in schwarz und weiß unterteilt.

    Kann der Kapitalismus in einem Kommunistischen Systen existieren? Kann ein totalitäres System Volkseigentum besitzen?

    Oder spiegeln evtl. die sog. wirtschaftssysteme die politischen Gegebenheiten der jeweiligen Nation wieder?


    Welches politische System kann sich des Machiavellismus bedienen? Das Kommunistische? Das Demokratische? Das Totalitäre?

    Also da eine klare Trennungslinie ziehen zu wollen halte ich dann doch für mehr als gewagt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Wenn du mehr Argumente brauchst, schreib doch erstmal selber welche. Du verurteilst Linke (bzw. den Sozialismus) aufgrund von Verbrechen, die andere Staaten begangen haben.

    Ich behaupte mal, das weder Lenin noch Stalin oder die "kommunistische" chinesische Führung, die du hier anprangerst, Sozialisten waren. Es waren Parteikapitalisten, die für sich und ihre Partei alles wollten und denen das Wohl des eigenen Volkes am Arsch vorbei gingen. Nicht gerade sozialistisch (welches ja übersetzt "mitmenschlich" heißt), oder? Sozialismus hat nix mit Knechtschaft zu tun oder mit Folter und Mord.

    Im Prinzip wäre es die ideale Form für eine Gesellschaft. Problem ist: Der Mensch an sich ist ein Egoist, der nix macht, ohne daraus eine Gegenleistung zu erwarten (Ausnahmen bestätigen die Regel, aber selbst Spenden für wohltätige Zwecke haben minimum den Sinn einer gesellschaftlichen Achtung und Anerkennung). Von daher liegt hier das Grundübel: Sozialismus ist flächendeckend nur mit Gewalt durchführbar, weil freiwillig keiner was abgibt.

    Im Tiereich gibt es ähnliche Formen des Sozialismus, und sie funktioneren hervorragend (bei den Ameisen z. B.) Wo jeder selbstlos für den anderen eintritt und sein Dasein in den Dienst aller stellt. Beim Mensch geht sowas nicht. Der sticht auch `ne alte Frau ab, um ihr 30 Euro aus der Handtasche zu klauen.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Was ist denn Assistenzialismus, Sperber?

    Abgesehen davon: Bildung ist inzwischen meine Antwort auf alles. Da wir nun mal weltweit in einem leistungsorientiertem System leben, (was letztlich nichts anderes als Sozialdarwinismus bedeutet,) ist Bildung der beste Weg, in diesem Wettbewerb zu ueberleben. Hier wird naemlich das "survival of the fittest" zum "survival of the cleverest".

    Das gilt fuer mich uebrigens nicht nur auf staatlicher Ebene, sondern auch auf der Ebene von Einzelpersonen: Geld, welches in Bildung investiert wird, zahlt sich immer aus. Allerdings scheint mir die Bereitschaft dazu in asiatischen Laendern generell eher gegeben als in Suedamerika, weil Bildung in Asien wohl zusaetztlich ein Wert an sich ist. Ist es auch in Suedamerika so, dass Bildung zu Ansehen fuehrt?

    EDIT: In dem Zusammenhang noch mal zu meinem (bisher unbeantwortetet gebliebenen) frueheren Posting an AlexK: dass Deutschland die Investitionen in den Bildungssektor zurueckfaehrt, empfinde ich als absolute Katastrophe. Deutschland ist jetzt schon als Produktionsstandort nicht mehr sonderlich konkurrenzfaehig und wird das immer weniger sein; deshalb sollte die Reaktion darauf sein, das Land als Erfindungs- und Entwicklungsstandort fuer neuartige Produkte staerker zu positionieren. Das geht aber nur durch besonders gute Bildung der Bevoelkerung.
     
  5. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Verteilt Alex immer noch Haltungsnoten hier und sagt im großen und ganzen: "Blubb"??? :lachweg: :lachweg: :lachweg:

    Klasse Sportart...:hail::zahnluec:
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753

    Yup.

    Mal noch eine Frage zum Thema: Hat eigentlich sonst noch jemand Angst vor Lafo und Gysi?
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Meine Kniescheiben.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
  9. AlexK

    AlexK Schachspieler

    Beiträge:
    1.147
    Likes:
    0
    Das ist bestes Beispiel der Verharmlosung. Solche Propaganda-Links hier zu posten..... :nene::nene::nene: Mach Dich nicht lächerlich, Holgy.

    Ach übrigens, Holgy, hast Du auch einen Link auf deine eigene Homepage, auf der Du Dich selbst als den Besten und den Größten beschreibst. :D :D :lachweg:

    EDIT: Wenn Du das hast, dann kannst Du dieses Link hier auch posten. Vollständigkeitshalber.....
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Woher wusste ich vorher, dass genau so eine inhaltsleere Antwort von Dir kommt? :D
     
  11. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Vor Lafo ja, der baut überall im Saarland Zäune ohne Baugenehmigung.:motz:
    Was hat der denn vor?:floet:
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wahrscheinlich hat Lafo angst vor der Würzburger öko-sozialen marktwirtschaft! :D
     
  13. AlexK

    AlexK Schachspieler

    Beiträge:
    1.147
    Likes:
    0
    Wieso wußte ich, dass Du den Inhalt der Nachricht nicht verstehst?! :D Dumm stellen ist auch eine Möglichkeit, Holgy. :D (Ob das nur dumm stellen ist? :gruebel:)

    Ach ja noch was zu Lafontaine (eine unabhängige Quelle und keine Propaganda!):
    Politik - ZEIT online

    EDIT: Besonders gut gefällt mir aus dem Artikel:
     
  14. AlexK

    AlexK Schachspieler

    Beiträge:
    1.147
    Likes:
    0
    Ob Holgy diesen Artikel versteht?
    Ob er weiß, wer Keynes war und was das System von Bretton-Woods war?

    Falls Du das verstehst, Holgy, würde ich gerne wissen, welche Auswirkungen dieses System im Zusammenhang mit dem Vietnam-Krieg auf Deutschland hatte. Und das in 5 Worten.... Vor dem Zusammenbruch.....
     
  15. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Du zumindest weißt es nicht,bzw hast es dann nicht verstanden. Keynes z.b. lehnte politische Intoleranz, im Gegensatz zu dir, ab.


    5 Worte?
    Feste Wechselkurse, Bindung an Goldreserven.



    Oops,bin ja garnicht Holgy ;)
     
  16. AlexK

    AlexK Schachspieler

    Beiträge:
    1.147
    Likes:
    0
    Politische Toleranz kann jemand verlangen, der diese auch selbst bittet, Princewind. Aus der Geschichte wissen wir, dass das bei der Linken nicht der Fall ist.

    Du hast es nicht verstanden!
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Toleranz den Toleranten!

    Nochmal: Ob eine Fiktion oder Realität. Aus Deiner hier zum besten gegebenen Geschichte hast Du nichts gelernt.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Woher willst du denn das nun wieder wissen?

    Zeitungen werden von Menschen gemacht, Redaktionen bzw. ihre Leiter haben mitunter auch ein politisches Interesse. Eine Zeitung hat häufig sogar ein politisches Image, welches man nicht so einfach über den Haufen werfen oder übersehen kann. Von daher ist die einzige mit ziemlicher Sicherheit unabhängige Quelle, die es in diesem Zusaamenhang gibt, wahrscheinlich eine Uni oder Hochschule - wenn die Wissenschaftler dem Anspruch der allumfassenden Betrachtung folgen...

    Mal davon abgesehen versuchst du, andere von deiner Wahrheit zu überzeugen und die anderen versuchen, dich von deiner Wahrheit abzubringen. Beides wird wohl nicht gelingen, so sehr man sich auch anstrengt.
     
  19. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Naja dann lügen tausende von Lehrbüchern und Millionen von Studenten wird das falsche gelehrt. Aber ist mir auch egal, ich will dem Erbauer der Weltbank und des IWF hier kein Denkmal errichten, zumal sein System spätestens durch die zuhohen Ausgaben des Krieges gegen den kommunistischent Imperialismus in Vietnam zusammengebrochen ist.


    Achja eure Schlauheit: Darf ich denn mal bitte den Namen auch nur einer einzigen Nation auf diesem Planeten erfahren die ein wirklich sozialistisches oder auch nur linkes politisches System, auch in der Praxis, verwirklicht hat?

    Kleiner Tipp: der ganze Ostblock inkl. China scheidet aus.
     
  20. AlexK

    AlexK Schachspieler

    Beiträge:
    1.147
    Likes:
    0
    Princewind, es ist nicht etscheidend, was gelehrt wird, sondern, welche Schlußfolgerungen Du daraus ziehst. Danach habe ich gefragt. (Die Schlußfolgerung stellt die indirekte Beteiligung Deutschlands am Vietnam-Krieg. Und daraus folgernd die Bedeutung der Wiedereinführung dieses Systems, so wie Lafontaine das als Finanzminister verlangt hat, im Bezug auf Irak-Krieg).

    Ach ja, in der Sowjetunion wurde auch gelehrt, dass der Sozialismus die einzig richtige Staatsform ist (auch in den Lehrbüchern). Aber genau so wie Du das auch beschrieben hast, war das ja keines. Jetzt stellt sich die Frage, wofür denn die Linke sich einsetzt, wenn Sozialismus gar nicht umsetzbar war? Haben die Linken jetzt nicht nur 40 Jahre die DDR-Bürger belogen, sondern versuchen durch Propaganda das im Wiedervereinigten Deutschland zu tun? Sind das leere Worte?

    So würde ich zumindest Deine Aussage interpretieren, Princewind.
     
  21. AlexK

    AlexK Schachspieler

    Beiträge:
    1.147
    Likes:
    0
    @Holgy: So wie Du schreibst, gehe ich davon aus, dass Du Politiker der Linken bist?
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Gehe mal lieber davon aus, dass du hier mit "ganz normalen" Leuten zu tun hast, die nicht unbedingt irgendeiner Strömung nachjagen, sondern mit einem "gesunden" Menschenverstand und einer gehörigen Portion Skepsis gegenüber Politik welcher Art auch immer an die "Beurteilung" eines Sachverhalts gehen. Klar wird es auch hier und da feste Fans von politischen Stömungen geben, aber nicht in der Regel. Du brauchst also nicht jeden einzelnen zu fragen, ob er in der Politik ist oder nicht. Die besseren und neutraleren Diskutierer sind in der Regel sowieso die ohne Parteibuch.
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Was ist denn das für`n Unsinn?
    Entweder gehst du von etwas aus oder nicht. Wenn du nicht mal selbst weißt, wovon du ausgehst, dann schreib sowas nicht.

    Sonst geh ich davon aus, dass du überhaupt keine Ahnung von dem hast, was du hier verbreitest. :gruebel:
     
  24. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Na für die Einsicht hast Du jetzt aber ne ganze Weile gebraucht...:lachweg: ;)