Die Kadernominierung 2010

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 5 Mai 2010.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Dann kann er den Meier Sepp in das Tor stellen. Turek kann er nicht mehr zur Nummer eins machen. Der ist tot. Obwohl.................:rolleyes::D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Ja. Kuranyi.
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ts...ohne Kuranyi ...Löw ist ein Blödsack.
     
  5. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Oh stimmt ohne Kuranyi gehen wir unter. :schock:
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ Schirmi:

    Ich hol mir gleich ein Auge aus. Bist du dir da ganz sicher? :schock:

    Seine Leistung geruht auch auf seine Turniererfahrung. Das macht ihn zu einer stabilen Säule des deutschen Teams schon seit Jahren. Leider musste er in den vergangenen Monate die Treffen mit der deutschen Nationalmannschaft verletzungsbedingt absagen. Trotzdem hat er sich fit bei Hertha BSC gehalten und spielte regelmäßig.
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Das will ich sehen.:staun:
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Klar. Man kann für jeden, wirklich jeden Spieler solch ein Argument hervorbringen. Und ein gegenteiliges, wie z.B. deins, was gegen Hummels spricht.

    Stimmig ist da trotzdem einiges nicht. Zumindest nicht mit den jeweils gelieferten Erläuterungen. Weil diese nämlich auf andere (auch) passen, die aber aussen vor bleiben, wiederum auf anderen nicht, die aber trotzdem mitdürfen. Das kann schonmal den Eindruck erwecken, dass man zur Begründung jeweils nur die Argumente rausholt, die zum gewünschten Ergebnis führen.

    Beispiel gefällig?

    Nehmen wir mal Friedrich. Du schreibst bei ihm Turniererfahrung, hat sich fit gehalten und spielte regelmäßig. Nun, das trifft alles auf Hitzlsperger auch zu. Der ist aber nicht dabei. Im Gegensatz dazu trifft das auf Klose z.B. gar nicht zu, der spielte nämlich nict regelmäßig. Der ist aber wiederum dabei.

    Zur Erfahrung: Turniererfahrung haben die genazen jungen Hüpfer nicht, sind aber dabei, für die war das kein Grund, nicht dabei zu sein. Warum soll diese nun also im Falle von Friedrich so herausragend eminent sein? Nicht nachzuvollziehen. Bei Länderspielerfahrung dasselbe. Hier hat wieder Hitzlsperger eine Menge, auch KK hat schon über 50. Beide nicht dabei.

    Nu kann man sagen, KK war zuletzt ja nicht mehr dabei, deswegen fehlt ihm die Nähe. Friedrich war aber zuletzt (aus einem anderen Grund) auch nicht dabei, die Nähe fehlt im demnach doch auch.

    Verstehst?

    Nu kann man noch sagen, klar es gilt auch die Form. Da muss man dann sehen, ob das wirklich gilt. Denn zum einen ist die Form von Friedrich keineswegs überragend. Gleiches gilt für Poldi und Klose, die dürfen aber alle mit. Ganz anders wiederum KK, auch Kießling ist nicht fix. Die Form isses dann also auch nicht.

    Unterm Strich kommt da dann raus, dass der Bundestrainer (und du als sein argumentativ verlängerter Arm) die Begründungen zu (Nicht)Aufstellungen nach Lust und Laune raushaut, im Zweifel noch mit nicht nachvollziehbaren (weil auf Ermessen beruhenden) Leistungseinschätzungen, mit tendenziösen, auf andere (mit anderem Ergebnis) ebenso anwendbare Gründen.

    Unterm Strich ist der Öffentlichkeit eben nicht klar, wie der Bundestrainer nun tatsächlich nominiert, die will darüber allerdings Klarheit.

    Manchmal wäre es besser, der Bundestrainer sagt einfach frei raus, dass nicht Leistung entscheidet, sondern Einschätzung, Wertschätzung, Vorstellungskraft, wie der eine oder andere helfen bzw. sich entwickeln kann. Das ist nämlich genauso präzise und wenigstens ehrlich.
     
  9. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    :danke:@BoardUser: besser hätte man es nicht auf den Punkt bringen können.:beifall:
     
  10. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ähem, das ist so nicht richtig, ich würde sogar soweit gehen, dass Hitz im Gegensatz zu Klose regelmäßig nicht spielte.

    Mal allgemein in die Runde: Ich hab den Jogi auch öfter kritisiert, aber wo ist das Problem, dass der Bundestrainer auch und vor allem die Leistung in der Nationalmannschaft bewertet?

    Podolski und Klose haben die meisten Tore zur WM-Quali beigetragen. Jetzt könnte man sagen, die hätte jeder gemacht, aber auch die Torschützen in den beiden Spielen gegen Russland (letztlich die einzigen entscheidenden) waren Klose, Podolski und Ballack.

    Hört bitte auf, über Butt als Nummer eins zu sprechen, die einzige, die das in der ganzen Republik tut und damit hier anscheinend das ganze Forum aufgeschreckt hat, ist Poldi-Love und ihr Fake-Account.
     
  11. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @ BoardUser:

    Sollen diese sieben Sätze irgendjemand verstehen?

    Schon interessant, wie du die Nominierung Arne Friedrichs mit einer Nichtnominierung eines Stürmers bzw. Mittelfeldspielers vergleichen tust.
    Arne Friedrich hat sich - im Unterschied zu Kevin Kuranyi - nicht nur durch sportliche Fähigkeiten ausgezeichnet, sondern auch durch sein professionelles Auftreten in der Öffentlichkeit. Das zeichnet ihn besonders aus und das macht ihn auch gleichzeitig zu einem Leader, der schon längst als solcher bei Hertha BSC als Mannschaftskapitän akzeptiert wurde.

    Die Höhepunkt deiner Argumentation ist allerdings, dass du die Turniererfahrung Arne Friedrichs nicht anerkennen kannst. Seine Teilnahmen an den drei größten international stattfindenden Fußball-Wettbewerben ist ebenfalls ein entscheidender Grund gewesen, ihn zu nominieren und zu bevorzugen.
    Übrigens hat Kuranyi bei weitem weniger Erfahrung bei einer Fußball-WM, als Friedrich. Gib doch langsam auch, solch einen Spieler zu glorifizieren.

    Schön, wie du die Form eines Verteidiger und eines Stürmers vergleichen tust. Sehr gut. Ganz nebenbei gesagt: Kuranyi hat in den letzten vier Spielen auch kein einziges Tor mehr erzielt. Ist er deshalb auch außer Form und gehört nicht zur WM nominiert? Deiner Meinung nach offensichtlich nicht. Genau diese Argumentation ist unverständlich.

    Genau, der Bundestrainer stellt nach Lust und Laune auf, weil er einen Verteidiger anstelle eines Stürmers nominiert. Diese Art von Schlussfolgerungen sind absolut lächerlich.

    Unterm Strich hat deine Öffentlichkeit nicht zugehört, sonst würdest du nicht noch immer das Forum mit Wasser :)heul:) sprengen.
     
  12. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    Im Tor kommt auf jeden Fall Butt als Nummer 1 bei mir ins Tor. Bringt die meiste Erfahrung (besonders int.) mit.

    Auf wen ich verzichten könnte, wäre Gomez. Der bringts in der nat. Mannschaft einfach nicht.

    Und wie kann man bitte kein Kuranyi mitnehmen....
     
  13. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Schön das du dafür auch bist das Butt bei der WM ins Tor gehört. Und bei Gomez sind wir auch einer Meinung. :jaja:
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Hast schon recht mit deiner Eingangsfrage. Nämlich, dass du offenbar nicht in der Lage bist, dies inhaltlich, abseits von Beispielen, zu verstehen. Is nich schlimm. Manchmal drücke ich mich eben unverständlich aus. Das kann man manchmal nur schwer nachvollziehen. Aber ich arbeite daran.

    Ich bin auch weit weg davon, direkte Kritik an den Nominierten oder an den Nichtnominierten zu üben. Ich kritisiere was ganz anderes. Nämlich den Unterschid zwischen den immer wieder beschwörenden Aussagen des Trainerstabs und den erkennbaren Ergebnissen der Handlungen. Und ich kritisiere, dass man für alle, wirklich alle Entscheidungen, die man nun einmal getroffen hat, irgendwelche angeblichen Fakten als wesentlichen Entscheidungsgrund präsentiert, was suggeriert, dass genau diese Eigenschaften generell wesentlich für Nominierungen sind. Was sie aber nicht sind, wie man sieht.

    Denn, auch wenn man sicher Friedrich nicht mit Klose oder Poldi vergleichen kann, schon wegen der unterschiedlichen Position nicht, so kann man doch das angeblich hervorstechende Nominierungskriterium Friedrichs mal auf andere anwenden. Mit der Feststellung, dass das, was bei Friedrich ein Vorteil sein soll, bei anderen eher ein Nachteil ist, dieses aber plötzlich total unwichtig wird. Und hänge mich bitte nicht an Friedrich auf. Man kann die Kette von fast jedem Nationalspieler aus aufziehen.

    Und dann kann man deren genannten wesentlichen Nominierungsvorteil wiederum auf andere anwenden und kommt zum selben Ergebnis.

    Gleiches gilt für die Leute auf dem sprichwörtlichen Sprungbrett, also die, die immer mal wieder diskutiert werden, dann aber mit irgendwelchen angeblich entscheidenden Gründen keine Berücksichtigung finden.

    Und daraus folgt eben für mich, dass eigentlich alles, was so als Sachkriterium angeführt wird, eigentlich nur Begründungen für die Masse sind, damit die irgendwas zu wissen glaubt. Dass aber der eigentliche Grund, der womöglich auch zu komplex und zu schwierig zu kommunizieren ist, ein ganz anderer ist.

    Und deswegen meine ich, solle man davon wegkommen, Erfahrung, Spielpraxis, eine gut gespielte Saison, gute Leistungen in der NM, wesentliche Anteile an der Quali und andere Dinge als Nominierungsgrund zu präsentieren, zumal noch als "wesentlichen" oder gar einzigen, sondern offensiv vertreten, dass man ein kompliziertes Geflecht in die Entscheidungsfindung einbezieht, welches so kompliziert ist, dass man es in der BILD (bitte BILD hier als Synonym für den Boulevard generell) eben nicht mit einer Überschrift beschreiben kann. Das würde ich als "ehrlich" bezeichnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2010
  15. deutschlandfan

    deutschlandfan Member

    Beiträge:
    445
    Likes:
    0
    ja ich glaub fast jeder weis dass butt jetzt der perfekte mann ist.

    und gomez hat seine beste zeit eigentlich auch schon hinter sich. wann trifft der für die nm?
     
  16. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Sorry, aber das ist doch absolut falsch. was spricht denn bitte schön gegen diese Nominierungskriterien: Spielpraxis, Turniererfahrung, WM Qualifikation, Führungsqualitäten, fußballerische Stärken und Schwächen, und die aktuelle Form. Dazu gehört garantiert öffentliches Auftreten, welches negative Verhaltensauffälligkeiten der Spieler automatisch impliziert. Alles in allem sind weder Hummels noch Friedrich negativ aufgefallen. Nichtsdestotrotz hat Friedrich einen klaren Vorsprung, aufgrund seiner Erfahrung, seiner Sicherheit im Defensivverhalten und seiner Führungsqualität.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Gar nix spricht dagegen. Ich glaube, da hast du schon wieder was falsch verstanden. oder immernoch.
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Der "Schwabe" ist Südbadener.
     
  19. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ist doch egal wo Löw herkommt.
     
  20. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884



    Das gute Spieler Zuhause bleiben dürfen und Spieler, die nichts bringen anscheinend nur aus Dankbarkeit nominiert werden, spricht gegen Löw, der nach Leistung nominieren wollte und nur Stammspieler nominieren wollte.
    Soviel zu Löws wandelbaren Kriterien.
    Podolski z.B. hat z.Zt. keine fussballerischen Stärken. Von öffentlichem Auftreten ganz zu Schweigen. Er hat nur Dank der alten Zeiten einen Freifahrtschein bekommen.
    Das z.B. Podolski bei der WM bessere Leistungen bringt, ist Spekulation.

    Sag mir einen plausibelen Grund, warum Frings aussortiert wurde. Es kann auf jeden Fall nicht an den von dir genannten Kritereien gelegen haben.
     
  21. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Torsten Frings ist leider selbst Schuld, er hat zu einem Zeitpunkt, als er aus Leistungsgründen - danach wird doch immer geschrieen - nicht einmal zum Kader gehören hätte dürfen, aufgrund seiner langjährigen Verdienste mehr Einsatzzeiten gefordert. Dies wäre ja an sich kein Thema, wenn er nicht dabei über seine eigene Arroganz gestolpert wäre und schlecht über die anderen Mitspieler gesprochen hätte. Alles weitere war ein von Frings provoziertes Aufschaukeln, dass letztlich in der Nicht-Nominierung gipfelte. Aktuell wäre er, ginge es nur nach Leistung dabei, aber eben auch kein Stammspieler, was - zumindest befürchtete das Löw als er seiner zeit bekannt gab, dass es für ihn nichts wird - wiederum für Unruhe sorgen würde.

    Nicht rein nach Leistungprinzip, aber m.E. durchaus plausibel.
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Ein guter Trainer ist bekanntlich auch ein guter Psychologe, der die Stimmungsschwankungen der Spieler .......sagen wir mal, im Griff hat. Was Frings da losgelassen hat, oder die "Vergehen", die Podolski und Kuranyi begangen haben, wären bei Trainern Marke Hitzfeld oder Beckenbauer nicht vorgekommen. Die Spieler hätten es nie gewagt.
    Solche Trainer wären sicherlich nicht auf die Idee gekommen Kuranyi zwischen BvB-Fans zu setzen.
    Bei guten Trainern würde zumindest Podolski (nach der Abwatschung vor einem Millionenpublikum) nie wieder ein Spiel für unsere Nationalmannschaft machen. Gute Trainer würden geradlienig arbeiten und an den von ihnen festgelegten Kriterien festhalten.
    Ausserdem hätten Trainer von deren Format niemals ihre Unsicherheit (im Fall Kuranyi) veröffentlicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2010
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465

    Aber deine Thesen sind Fakt, stimmts?:rolleyes:
     
  24. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    (1) Suppenkasper?
    (2) Diverse Prügeleien im Training beim FC Bayern, aber sicher auch bei anderen Vereinen - Haben alle weitergespielt. Meist nicht mal ne Denkpause bekommen.
    (3) Halt ich für ungeschickt, dass er sich dazu hinreißen ließ, ihm öffentlich ne Chance einzuräumen, wenn er sie ihm am Ende nicht gibt. Aber man kann ihm nicht den Denkprozess selbst, sondern nur das letztendliche Ergebnis zum Vorwurf machen.

    Welche Kriterien bricht er denn? Nur Stammspieler. Kommt das nicht noch von Klinsmann?

    Ansonsten, welche Kriterien hat er darüber hinaus? Weiß es jemand? Der Fehler, den die meisten hier machen - ich hab den aber auch sehr lange gemacht - ist, die Leistungen in der NM selbst gänzlich außer Acht zu lassen. Klose und Podolski haben beide, egal wie tief ihre Täler im Verein waren, bei der NM immer ihre Leistung gebracht, sind ja auch beide schon seit Jahren im Tal. Wenn er also weiß, dass es mit ihnen obwohls im Verein scheiße läuft, irgendwie klappt, warum soll er sie daheim lassen.

    Um den Fall KK aus meiner Sicht noch zu vollenden: Kieß trifft noch besser, Cacau und Müller sind andere Spielertypen und er braucht ja auch noch Flexibilität vorne, bleiben Gomez oder KK, von denen vermutlich in nem 4-2-3-1 keiner eine größere Rolle spielen würde. Ich hätte - nach aktueller Form - auch eher KK mitgenommen, aber diese Entscheidung wird die WM nicht entscheiden.
     
  25. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    1) Ja. Knorr auf den Tisch.
    2) Ist der FC Bayern die Nationalmannschaft ? Wohl nicht. Oder ?

    Und weiter -

    Löw hält nicht an den von ihm selber genannten Kriteren fest.
    Was einmal war, das war einmal. Das es wieder so sein wird, ist eine wilde Spekulation auf Kosten des Abschneidens unserer Mannschaft bei der WM. Einige Spieler spielen einfach schlecht und werden trotzdem nominiert. Wie du schon sagst, aus Dank. Und komm mir jetzt nicht, er hätte keine andere Wahl gehabt und muss diese Spieler deshalb nominieren.
    Er hat es ganz einfach Dank seines Sturkopfes verpasst, sich nach anderen "Optionen" umzuschauen. Er hätte selbstverständlich die Möglichkeit gehabt mehrere Spielsysteme durchzuspielen, bzw auszuprobieren. Ein guter Trainer hält nicht nur einem Spielsystem fest.
    Im Fall KK zu veröffentlichen, dass man sich erst absichern muss, ist lächerlich und zeigt, dass Löw kein Rückgrat hat und somit einmal mehr ein schlechter Trainer ist.

    Zu deinem letzten Satz - Dein Wort in des Fussballgottes Gehörgang.
    Wer auch immer spielen wird, wir werden unsere Nationalmannschaft selbstverständlich die Daumen drücken.

    @Untouchable
    Lies selber nach. Wenn du die Antwort nicht hier findest, empfehle ich dir das WWW. Deine Spielereien kannst du dir schenken. Danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2010
  26. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Nur aus Dank spielte damals zum Beispiel ein Bierhoff weiter, der weder im Verein noch bei der NM traf. Klose und Podolski haben, u.a. in den entscheidenden Spielen gegen Russland, in der NM immer getroffen, obwohls im Verein scheiße lief, ist m.E. ein Riesenunterschied, oder nicht?

    Und nein, es ist keine Spekulation, da ich eben nicht von den letzten Turnieren spreche, sondern von der aktuellen Quali. Genau so könnte man es böswillig als Spekulation bezeichnen, dass Kruanyi auch in der NM treffen muss, wäre aber keine Diskussionsgrundlage.
     
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Die Meinungen sind verschieden und bleiben es anscheinend auch.
    Für mich ist und bleibt es eine Spekulation, die auf Kosten des Abschneidens unserer Nationalmannschaft bei der WM geht. Alles andere dazu ist gesagt.
    Selbst wenn man das Leistungsprinzip ausser acht lässt, Podolskis öffentliches Verhalten/mehrfache Ausraster hätte ein guter Trainer nicht akzeptiert.
    Passend dazu, dass keine Leistungssteigerung in Sicht ist und Podolski sich gleich den nächsten Ausraster geleistet hat.
    Podolski weiss anscheinend, dass er einen Freifahrtschein hat.

    Wieso ist es böswillig zu sagen, dass Kuranyi auch bei der WM treffen muss ? Er ist Stürmer und wird ausschliesslich als Stürmer eingesetzt. Ein Stürmer wird an Toren gemessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2010
  28. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Sportlich gesehen würde Frings mittlerweile wieder zu dem WM Kader zählen, weil er sein lang andauerndes Formtief endlich überwunden hat. Allerdings hat er es sich selbst zuzuschreiben, dass er nicht nominiert wurde. Kein Nationaltrainer dieser Welt würde ein WM-Kader zusammenstellen, dem er nicht zu 100% vertrauen kann. Ein Nationaltrainer ist keinesfalls dafür verantwortlich, Verständnis für die "Stimmungsschwankungen" der Profis zu haben. Wie eben schon gesagt - Es sollen Profis sein, keine hormongesteuerte Nationalspieler.

    Wie ich schon erwähnte: Zu den Nominierungskriterien von Joachim Löw zählt tatsächlich das Auftreten der deutschen Nationalspieler in der Öffentlichkeit. Torsten Frings hat definitiv die Grenze überschritten und die Fähigkeiten des Bundestrainers - seines nun ehemaligen Cheftrainers - und der Konkurrenten öffentlich mehrfach angezweifelt und in Frage gestellt. Daher kann ich Löw verstehen, dass er Frings nicht mehr vertrauen kann, schon gar nicht bei dem größten Turnier des Fußballs. Schließlich existiert auch ein für alle verbindliches Verhaltenscodex für die Spieler. Auch an jenes hat er sich automatisch nicht gehalten. Alles in allem ist diese Entscheidung absolut nachvollziehbar.
     
  29. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    hätte Frings dem Ballack eine gescheuert aber ansonsten die Klappe gehalten, wäre er noch dabei.....

    einfach lächerlich, wie Du es schönredest, daß die Spieler keine Meinung haben dürfen, ohne dafür sanktioniert zu werden, aber öffentlich gewaltätig vor Millionen Zuschauern sein dürfen, wenn sie Lieblinge des Trainers sind.

    Mein Gott, das weiß doch mittlerweile jeder Deutsche, egal in welche Foren Du auch gehst.
     
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.884
    Die Art und Weise (Veröffentlichte Suche nach Absicherung)zeigt, dass Löw nicht im Stande war zumindest in KK`s Fall selbst zu entscheiden. Was man von einem guten Trainer erwarten muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2010
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das ist kein Argument. Denn die Überwindung eines Formtiefen kann gar kein wesentliches Argument für eine (prinzipielle) Nominierung sein, weil ja das Eintreten und Verweilen in einem Formtief auch kein wesentlicher Grund ist, jemanden zu Hause zu lassen.