Die Hierarchie der Nationalmannschaft

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von BoardUser, 2 April 2009.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Ich trenne diesen Seitenstrang mal vom Thread Wales-Deutschland ab. Zum einen, weil es nicht direkt mit dem Spiel zu tun hat, zum anderen, weil es offenbar ziemlich wichtig ist.

    Meines Erachtens haben wir in der NM ein Hierarchieproblem. Ballack ist in der Mannschaft nicht unumstritten, zudem fehlt zwischen Ballack und den "Mitläufern" ein Unterbau, eine Zwischenebene.

    In der Weltmeistermannschaft von 1990 sah es in etwa so aus: Ganz oben stand unangefochten Loddar, darunter gab es zwei, drei Legionäre, die die Philosphie von Trainer und Kapitän mitgetragen und gelebt und die "Kleinen" mitgezogen haben, z.B. Brehme. Auch Augenthaler, Völler, Kohler und Reuter waren feste Größen, die die Hierarchie anerkannt und somit gestützt haben. Allerdings haben auch alle diese ihre Leistung nahezu wöchentlich im Verein und auch in der NM fast immer bestätigt und konnten daher ihre Stellung im Team nach und nach festigen.

    Heute sieht das m.E. gravierend schlechter aus. Das fängt schon beim Kapitän an, der m.E. eine falsche Rolle spielen soll. Er ist kein Spielmacher im klassischen Sinn, da macht er nicht genug richtig dafür, sondern (nur) ein torgefährlicher Mittelfeldspieler oder Stürmer. Aber auch darunter kommt nicht viel. Enke ist zu kurz dabei, Klose nicht immer in Topform, der rest zu jung. Es fehlen m.E. konstant gute 28-30-jährige, die schon 50 oder 60 Spiele auf dem Buckel haben und die Zwischenebene ausfüllen können.

    Diese Mängel führen zu den Grabenkämpfen, die man zuletzt sehen konnte. Klose fühlt seine Felle davonschwimmen und versucht sich - ohne Leistung(smöglichkeit) als Zwischenebene zu profilieren, nur in die falsche Richtung. Poldi möchte wohl gerne, ist aber noch viel zu grün, viel zu unerfahren, ohne Erfolgserlebnisse im verein und geht auch in die falsche Richtung vor. Merte könnte es machen, er will aber vielleicht nicht die Verantwortung übernehmen, seine Durchsetzungsstärke ist (noch) nicht bekannt, ist zudem auch noch sehr jung. Lahm ebenso. Schweini ist zu schlampig und unkonstant, auch Gomez. Der Rest ist nichtmal im festen Mannschaftsgerüst.

    Wer solls also machen? Wem traut ihr zu, die Mittelebene zu bilden, Ballack zu stützen und das team weiter zu formen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. theog

    theog Guest

    Ballack ist der erfahrenste unter ihnen...also er sollte die Führungsrolle behalten, und sich nicht von Kindern (Powodolski...) verunsichern lassen.:floet:
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Selbst wenn es sie gäbe, Spieler wie du sie dir vorstellst will man glaube ich gar nicht in der Mannschaft haben. Denen war der Ballack mit seiner noch recht verhaltenen Kritik ja schon fast zuviel.
    Die Hierarchie sieht doch so aus: Löw ist der Chef.
     
  5. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Es geht doch nicht nur um Podolski gestern, sondern auch um die Kritik die Klose geübt hat. Auch Lahm hat sich schon in die Richtung geäussert. Also unumstritten ist Ballack mit Sicherheit nicht.
    Daher würde es Sinn machen wenn es eine "Mittelebene" gibt. Nur wer ?
     
  6. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Na die Leistungsträger. Ganz einfach.

    Schweinsteiger, Lahm, Westermann, Gomez, Podolski
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Rein von der Persönlichkeit und Erfahrung her hätte ich mir ja z.B. Kehl vorstellen könne. Der ist 29, hat Länderspielerfahrung, ist strategisch versiert, wäre dankbar, im Team zu sein, und sicher auch ein (Mit)leader. Ist er ja in seinem Verein auch. Dazu auch noch auf einer strategischen Postition. Er weiss, auf was es ankommt und ich kann mir nicht vorstellen, dass er nach ganz oben sägt.

    Offenbar reicht es aber fussballerisch bei ihm nicht (ganz). Zudem ist er häufig verletzt.
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Zuerste einmal müßten zwei Positionswechsel vollzogen werden.

    0. Tor =ENKE

    1. Scheinsteiger in die Zentrale Position.

    Er kann entscheidene Pässe spielen, das Spiel verlagern etc.

    2. Ballack als hängende Spitze oder als Anbräumer hinter Schwiesnteiger mit allen Optionen in den Strafraum zu gehen

    3. Marin schnell einbauen

    4. Vor diesem Spielstarken Mittelleld muß der Sturm HELMES /GOMEZ heißen. Dann geht die Post ab.

    Für die Leiche Klose ist kein Platz mehr, allenfalls auf der Bank als Kopfballjoker. Eh lachhaft, wenn Klose mitrden möchte, der hat doch nur einen Gesichtausdruck seit 10 Jahren-
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    In Deutschland fehlen tatsächlich die guten Spieler im besten Fußballeralter. Das sind die Nachwirkungen der fehlenden Jugendarbeit in der Vergangenheit. Das kann man also nicht kompensieren, denn es gibt diese Spieler einfach nicht. Einzige Lösung wäre, Spieler, die in den dt. SPitzenclubs eine tragende Rolle spielen, Hierarchiemäßig aufzuwerten. Zum Beispiel Lahm und Mertesacker. Die bringen konstant gute Leistungen, spielen regelmäßig im internationalen Wettbewerb.

    Was anders haben wir nun mal nicht.

    • Podolski? Geht nicht, ist grade bei den Bayern gescheitert.
    • Gomez? Ist noch nicht lange genug dabei und gehört nicht unbestritten zur Stammelf. Könnte es aber werden.
    • Schweinsteiger? Hätte sich in der zeit, in der er schon dabei ist, deutlich besser entwickeln müssen.
    • Westermann? Hm. :gruebel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 April 2009
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Im Prinzip hast du schon recht. Nur müsste nicht "man" die beiden hierarchiemäßig aufwerten. Die beiden müssten es selber tun, und dabei geduldet werden.
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Verglichen mit den Wortführern von 1990 taugen die beiden von der Ausstrahlung her aber höchstens zum Jugendgruppenleiter.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Besonders Lahm! Den würde ich immer, wenn ich ihn sehe, eher hinter dem Schreibtisch des lokalen Büros der Allianzversicherung erwarten. :D

    Das Problem ist: Wir haben ja keine anderen. Und die beiden (ich hab sie ja nur mal als beispiel genannt) bringen einmal leistung und scheinen zum anderen ganz intelligente Burschen zu sein.

    Aber wie BU schon sagte, sie müssen auch selber in diese Rolle rein wollen. Vielleicht ist diese generation von Spielern auch einfach zu sehr auf mannschaftsdienlichkeit gedrillt worden, so dass die das gar nicht können/wollen. (Würde auch erklären, warum die ballack doof finden...)
     
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Bestes Fussballalter? Ja was ist das denn. Wir haben heute x Spieler, die mit 23-24 schon mehr Länderspiele haben als früher manch einer mit 30!
    So sieht es aus. Die ganze Erfahrung und dazu junges Potential liegt auf dem Fußboden und will nur geformt werden. Löw weg und Daum her und wir sind ab sofort absoluter Topkandidat für die WM.
     
  14. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Wobei wir beim Hauptproblem wären. So lange der Löw keinen "Gott" nebensich duldet, wird das auch nicht s damit, daß jemand mal auf dem Platz die Verantwortung übernimmt. Man sieht ja was passiert, wenn mal jemand Kritik übt oder aber sich nur laut Gedanken macht.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja, dann kommt Podolski und haut einen! :D
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wenn es ein Gott wäre?
    Das Problem ist dass ein "Nicht-Gott" keine Götter sich neben duldet. Helmut Schön war dankbar für den Input seienr großen Spieler.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Aber wer sollte das denn sein? Ballack ja wohl nicht, den mag in der Mannschaft ja keiner außer Frings (ist der eigentlich noch dabei?) und Löw.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Es müssen ja mehrere Faktoren zusammentreffen, um ein Führungsspieler zu werden.

    Zum einen muss natürlich eine konstant hohe Leistung eingebracht werden. Längere Durststrecken kann sich ein Führungsspieler nicht leisten. Er sollte weiter lernen, Erfahrungen sammeln, diese mit allen anderen Spielern teilen, dies in einer motivierenden Art und Weise.

    Zum Zweiten muss der Führungsspieler willens und in der Lage sein, genau seine Rolle in der Hierarchie auch auszufüllen. Das bedeutet, er muss hierfür die nötige Persönlichkeit besitzen, er muss das System, die Hierarchie stärken, und zwar nach allen Richtungen, er muss sich den oberen Ansagen ebenso "bedingungslos" unterordnen, wie er dies bei seinen Ansagen von den Rangnierderen erwaretet.

    Letztlich sollte er in der Lage sein, das Große Ganze zu sehen, zur Not ein Glied zurücktreten können oder den Willen und die Fähigkeit haben, nach oben aufzurücken. Er sollte aber auch wissen, wann er nicht mehr aufrücken kann, und dies akzeptieren können.

    Je mehr dieser Tugenden fehlen, desto schwieriger wird die ganze Geschichte für den Einzelnen und für das System. Und bei etlichen in der heutigen NM fehlen etliche dieser Tugenden. Selbst der Ballack ist da nicht frei von Mängeln.
     
  19. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ich schätze Lahm sogar schlauer ein als Ballack. :D

    Lahm würde eigentlich sehr gerne Kapitän werden und die Aufgabe auch sehr gut machen. :top:

    Und denke mal das sich Podolski jetzt von Klose und Lahm angesteckt hat was die Einstellung zu Ballack betrifft.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Ich sehe den Lahm da nicht, sorry. Aber schon deswegen nicht, weil er dafür auf der falschen Position spielt.
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja ich denke auch, dass Lahm gerne Kapitän wäre und deshalb soll er es auch werden. Poldi und Lahm verstehen sich auch und Adler und Lahm sind auch gute Freunde, und das ist toll! Sie können auch alle drei zusammen Kapitän sein, dann wird so was schreckliches wie gestern als Poldi knapp einem Mordanschlag entging nicht mehr passieren können.:lachweg:

    Was für ein Tollhaus hier!:lachweg::lachweg:
     
  22. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    MAN ich meine das verdammt nochmal Ernst.

    Wie ich sehe wirken die Lachpillen ziemlich bei dir oder die Drogen ?! :gruebel: :suspekt:

    Lahm würde ein guter Kapitän sein.
     
  23. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Wieso ?! :suspekt:

    Die beste Position wo ein Kapitän spielen könnte wäre im Mittelfeld oder in der Abwehr.
     
  24. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Was`n jetzt los, wir sind ja mal einer Meinung....:D


    ich muß mal noch weiterlesen, habe bestimmt eine andere Meinung, muß sie nur noch finden.....


    Zu Ballack...

    erinnert sich wer ? Der junge Ballack hatte keinen Bock auf Führungsspieler und wurde jahrelang hineingelabert....was er nicht alles machen sollte, welche Verantwortung er nicht alles auf sich nehmen sollte...Ballack hier, Ballack dort....dann ging er irgendwann nach England und setzte sich in einer Mannschaft voller Weltklassespielern unter 3 verschiedenen Trainern immer wieder durch....und jetzt

    lamentieren die Prinzen und Heckenschützen aus Stuttgart wenn er mal das Maul aufreißt und scheinheilige Fußballversteher machen die Riesen, Hierarchie Threads auf......;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 April 2009
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Kannst du wenigstens einmal was begründen!


    Oder hinterm Tor, wie Theodor!:lachweg:
     
  26. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Naja,der Kapitän des amtierenden Weltmeisters ist/war auch Linksverteidiger.
    Außerdem ist Lahm der einzige deutsche Fußballer,der annähernd das Prädikat "Weltklasse" verdient.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Aber nicht hinten aussen. Da ist m.E. der Einfluss auf das Spiel zu begrenzt.
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Er ist schon recht gut, aber Weltklasse ? Weltklasse sehe ich im Moment keinen im deutschen Team.

    Wegen Kapitän ist mir Lahm zu konturlos, zu glatt .... ich halte ihn für zu jung, macht auf mich den Klassensprecher Eindruck, der irgendwann einmal Kommunalpolitiker werden will ... dann noch eher einen Mertesacker !



    Lahm ist ja auch 1/3 Stuttgart Connection ... diese Seilschaften inkl. dem Trainer und DFB Chef Gespann sind schon auffällig.....
    schade nur für die Herren, daß Ballack immer wieder trifft....während sie gerade mal ihre Fehler ausbügeln um am Schluß doch noch gut dazustehen.


    also nochmal


    wenn ich einen Kompromiß machen müsste, weil Ballack vom Kindergarten rausgemobbt wird, dann Mertesacker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 April 2009
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Was für ein Einfluß ? Mit Kahn als Kapitän waren wir Vize WM mit Beckenbauer als Libero WM , mit Bernhard Dietz EM 1980 . Wenn Fussball so einfach wäre!
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Hat jemand von Einfachheit geredet? Was unterstellst du denn da schon wieder....
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Lahm war vor Jahren mal auf den Weg in die Weltspitze, wenn man seine Entwicklung fortgeschrieben hätte. Heute kann er nicht mal mehr richtig verteidigen und seine Offenisvausflüge sind stereotyp.:gaehn:


    Es ist einfach nur einfach, davon zureden ein Kapitän müßte dort und dort spielen, dass er Einfluß nehmen kann. Kann das mal einer begründen? Was meinst du wie Beckenbauer 74 von hinten Einfluß genommen hat?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14 August 2009