Die Gomez-Scholl-Debatte

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Detti04, 12 Juni 2012.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Nochmal eine Anmerkung zu Gomez.

    Hier (und anderswo) gibt es ewig oft zu lesen, dass Gomez nur im Strafraum rumsteht und auf Flanken wartet, was ich ziemlich ueberraschend finde. Ich hab ihn in den letzten Jahren (also bei den Bayern) nicht so oft spielen sehen, aber einen ganz anderen Gomez in Erinnerung: Neben seinen diversen Kopfballtoren war ein typisches Gomez-Tor fuer mich eines, welches aus einem Schnellangriff resultierte oder bei welchem Gomez gleich mal steil geschickt wurde. Siehe z.B. diverse Tore hier:

    Mario Gomez and the VfB Stuttgart - YouTube

    Das scheint mir auch sinnvoll, denn Gomez ist doch durchaus schnell. Spielt er bei den Bayern nicht so? Gerade das Tor bei 1:00 schien mir ein typisches Gomez-Tor: Er setzt sich Dank Schnelligkeit und Robustheit im Laufduell gegen einen Verteidiger durch, welcher auch keine 2. Chance mehr bekommt, weil Gomez gleich abschliesst. Meiner Meinung nach eine ideale Spielweise, wenn man auf Konter bzw. Schnellangriffe aus ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Juni 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Das sind Kontersituationen. Gomez mag eine hohe Endgeschwindigkeit haben, sein Antritt ist mäßig. Erinnere mich an eine Spielsituation, bei der Pepe ihm im 16er auf drei zwei Meter abgenommen hatte. Und Gomez kommt selten einem Ball entgegen, lässt sich i.d.R. schicken. Zuguterletzt ist seine Technik auch einfach zu limitiert, um Bälle anders zu verarbeiten denn in Richtung Tor.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Fänd ich auch ehrlich gesagt scheiße, wenn wir uns jetzt nur mit Gomez-Toren über die Runden würgen. Ich will offensiven Kombinationsfußball mit schön herausgespielten Toren, wie beim BVB, oder wie bei der Nationalmannschaft noch vor nicht allzu langer Zeit....
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich habe mal diese Beiträge aus einem anderen Thread rauskopiert, als Ausgang für die Debatte, die die ganze Fußballnation bewegt: Die Kritik von Fernsehexperte Scholl an Gomez (Spiel gegen Portugal), die nun von ersten Bayern gekontert wurde: "Finde Kritik an Gomez überzogen": Nerlinger verärgert über Scholl - n-tv.de Auch Fernsehexperte Kahn (ZDF-Konkurrent von Scholl) verteidigt Gomez.

    Ich fand Scholls Kritik zwar auch hart für einen Fernesehexperten, aber auch nur, weil die sich üblicherweise in Allgemeinfloskeln ergehen (besonders Kahn, außer es geht um einen Torwart, da kann er meist etwas differenzierter urteilen, so dass das auch für den Zuschauer ein gewinn ist). Zudem war sie sachlich begründet und sagte er nicht auch, wenn Gomez mehr mitspielen würde, dann wäre er noch viel besser?

    Ich fand die Kritik völlig in Ordnung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juni 2012
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Die Wortwahl von Scholl war meiner Meinung nach nicht gut.
    Aber ich finde auch nicht, dass Scholl durch besonderes Expertenwissen herausragt.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Der Spruch "Ich hatte inzwischen Angst, dass er sich wund gelegen hat, dass man ihn wenden muss" war natürlich nicht nett, das stimmt schon. Aber das war ja lustig gemeint. Aber Humor ist auch nicht gerade Scholls Hauptkompetenz... Aber hat die kritik ja ausgeführt und begründet.
     
  8. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Lustig gemeint, ja, aber da vermisse ich ein bisschen das Fingerspitzengefühl von Scholl (aber das ist ja auch nicht seine Stärke, hat er schon damals bei Deisler bewiesen) - diese Bemerkung ist für die Gomez-Hater ein gefundenes Fressen.
    Andererseits, Gomez hat die passende Antwort ja gegeben bei der Pressekonferenz.
    Und er wird wissen dass es den Hatern eh egal ist, ob er trifft oder nicht - die werden seine Leistungen eh nicht honorieren.
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Geht mir genau so.

    Finde auch die Art und Weise gut wie Gomez gekontert hat. Ich bin nun sicher kein Gomez-Freund, aber das Gebashe geht selbst mir auf den Keks, denn eins kann man sicher nicht sagen, dass Gomez nicht seine Leistung bringt.

    Als Spielertyp kann man ihn mögen oder auch nicht, trotzdem sollte man einfach mal anerkennen dass er trifft wie am Fließband, und somit seine geforderte Leistung bringt.

    Scholl ist mir zuletzt einige mal sehr negativ aufgefallen. Beim Spiel Russland gegen Tschechien sagte er zur Halbzeit, die Tschechen sollen sich für das kommende Spiel schonen, hier würde eh nichts mehr gehen. :vogel:

    Wenn ich es nicht wüsste, hätte ich mich da gefragt ob der überhaupt schon jemals selbst gegen den Ball getreten hat.
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wieso tut man Kritik an Gomez eigentlich als "Bashing" ab?
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Bashing fängt wohl da an, wo es beleidigend wird. Da war Scholl schon hart an der Grenze.

    Trotzdem: er hat recht.
     
  12. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Mit Leistung anerkennen tun sich manche Fans eben schwer, wenns der Spieler nicht im eigenen Verein ist.
    Oder wenn sie den Menschen einfach nicht leiden können.
    Ausserdem macht es den meisten vermutlich mehr Spaß wenn sie über einen Spieler herziehen können.

    Zu moderater Kritik sind ja auch nicht alle fähig, aber die sog. Experten bei ARD und ZDF sollten dazu schon in der Lage sein.
    Aber im Falle von Scholl ist das wohl auch eindeutig zuviel verlangt. Mir persönlich sind seine "Analysen" ohnehin zu flapsig.
     
  13. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Also ich glaube kaum dass jemand der hier im Forum etwas über Mario Gomez schreibt überhaupt über ihn als Person urteilen kann, selbst wenn er das wollte.

    Ich weiß, dass Gomez dir sympathisch ist, daran ist ja auch nichts verkehrt. Andy Ottl macht auf mich schon immer einen sympathischen Eindruck, zu einem Fußballgott wird er deshalb aber trotzdem nicht. Das sind verschiedene Dinge, ich hab oft genug betont dass auch Gomez sehr sympathisch rüber kommt. Bis auf die letzte Pressekonferenz, da konnte er aber wohl nicht anders, wenn er seinen Platz im Team behalten will. ;)

    Mit Scholl hast du natürlich recht, seine Kompetenz hält sich stark in Grenzen. Aber das ist man ja von selbsternannten Experten gewohnt...
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Also ich kann zwischen "Leistung" und "Ergebnis" schon unterscheiden. Und deswegen kann ich auch gut anerkennen, dass er ein Tor - das entscheidende Tor gemacht hat und erkenne auch an, dass er nicht das erste Mal das entscheidende Tor gemacht hat.

    Leistung ist aber dann doch (noch) etwas anderes. Also für mich zumindest.

    Ist eine ähnliche Diskussion wie zwischen denen, denen das Spielresultat über alles geht und denjenigen, die zugunsten einer entsprechenden Leistung auch gerne mal eine Niederlage in Kauf nehmen.

    Oder noch weiter ausgeholt: Es mag welche geben, die Europameister werden wollen, also sprich, die wollen, dass ihr Team den Titel holt, egal wie, zur Not auch wie Italien 2006. Es gibt aber auch andere, die für die Spielkultur lieber im Halbfinale ausscheiden.

    Besser ist natürlich immer beides. Schöne Spiele und gewinnen.

    Und genau DA wollte der Scholl den Gomez hin haben. Nicht ein Tor und 17 Ballkontakte, sondern ein Tor und 60 Ballkontakte. Mit der Möglichkeit, dass dann sogat öfter mal mehr als ein Tor rauskommt.

    Natürlich - das verhehle ich nicht - sind auch Ballkontakte kein alleiniger Leistungsnachweis.
     
  15. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Wobei es mir schon dann auch so vorkommt als wenn manche auch nicht anerkennen wollen wenn man zB einfach kein Freund der Spielweise von Gomez ist. Und das ändert sich mMn auch nicht trotz seiner fabelhaften Torquote. ;)

    Die sah übrigens so aus an Pflichtspieleinsätzen (inkl. N11):
    --------S T V
    06/07: 34 17 9
    07/08: 42 30 4
    08/09: 54 35 12
    09/10: 51 16 8
    10/11: 51 45 9
    11/12: 53 42 7 (Stand heute)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juni 2012
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Was lustig ist: auch hier in Spanien läuft gerade eine leidenschaftliche Diskussion um den "Neuner" - und auch hier wird die Aufstellung eines Spielers kritisiert, der am Ende das einzige Tor geschossen hat, nämlich Cesc Fàbregas als "falscher" Neuner. Die Kritik geht aber weniger an den Spieler selbst, sondern an die taktische Aufstellung.

    Dabei hat Spanien mit Torres ja ebenfalls einen Mittelstürmer, der zu wenig "mitspielt" - und der auch sehr viele Kritiker hat. Die Lösung wäre natürlich jemand wie David Villa... der in der Selección eigentlich absolut unverzichtbar ist...
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Genau das ist der Punkt. Ich bin kein Freund der Spielweise weil ich es grundsätzlich zu statisch finde. Aber wenn ich da jemanden kritisiere, dann doch Löw, denn er hat ihn aufgestellt und somit auch die Spielweise beeinflusst.

    Das kann man aber doch Gomez nicht zum Vorwurf machen? Deshalb verstehe ich die Kritik überhaupt nicht. Wenn man das Spielsystem nicht mag, dann kann man Löw kritisieren, aber nicht Gomez, der seinen Job macht.
     
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Das ist aber das grundsätzliche Missverständnis, das hier herrscht. Vieles wird hier als Kritik an Gomez verstanden, was eigentlich als Kritik an dem Aufstellungsbeauftragten gemeint ist.

    Davon ab, ich verstehe wiederum die Kritik an der Aussage Scholls nicht. Die war alles andere als bösartig gemeint. Unsere Gesellschaft versumpft echt immer mehr in diesem "Das darf man so aber nicht sagen". Zensur des netten Wortes. Und wessen kleiner Bruder der Herr Nett ist, sollte allgemein bekannt sein.
     
  19. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.083
    Likes:
    81
    Obwohl ich einen fitten Klose immer einem Gomes vorziehen würde,zumindest in der National Elf,sollte sich Scholl nicht soweit aus dem Fenster lehnen,sonst geht der Schuss nach hinten los
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Gomez selbst hat ja auch ziemlich locker auf Scholl reagiert, finde ich. Und er hat recht: er hat nun mal seine Spielweise, mit der er sehr erfolgreich ist. Umstellen wird er sich nicht mehr, das wäre auch schwierig.

    Bleibt die Frage: wie wollen wir spielen? Ich weiß auch nicht, ob wir mit Gomez erfolgreicher spielen als ohne ihn - aber eines weiß ich: ohne ihn spielen wir in der Regel attraktiver. Deshalb sollte man es zumindest mal ausprobieren.
     
  21. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Scholl ist unterhaltsam, seine schelmische Art ist nicht jedermanns Sache, aber er hat auf jede Frage eine Antwort. Da schalte ich auch nicht um, im Gegensatz zur "Usedomina" ( lach ) KMH und Olli Kahn, die sich da als "Experten" ( nomma lach ) dem Liegestuhlpublikum präsentieren.
    Bei Olli weiss man, daß ewig die gleichen stereotypen Antworten kommen, bei Mehmet hofft man jedes mal, daß er wieder eine geistreiche Bemerkung raushaut. Egal ob die jetzt 100 vH zutreffend ist oder nicht. Hauptsache, man fühlt sich unterhalten. Ich mein, wenn schon Delling und Netzer nicht mehr da sind.
    :D
     
  22. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass eine Umstellung seiner Spielweise einen Nutzen hätte. Selbst wenn er sich anbietet, wem hilft denn ein Ballverlust im Mittelfeld?
    Um mehr fürs Spiel machen zu können, müsste er an seinen technischen Schwächen arbeiten. Das ist schwer aber möglich, siehe Llorente.

    Das ist meiner Meinung nach sein größtes Problem, die Technik. Er hat keine gute Schusstechnik, kann nicht dribbeln, den Ball nicht behaupten, keine guten Pässe spielen, ...
    Man sieht einfach bei jedem Ballkontakt, dass er nicht mit Talent gesegnet ist. Puyol, der als untalentiertester Barca-Spieler aller Zeiten gilt, hat mit hartem Trainingseinsatz diese Schwächen kaschiert, Gomez gelingt das einfach nicht.

    Sprüche wie "ich sehe keinen Grund mich zu ändern" sprechen auch nicht dafür, dass er das will.


    Und dann ist mir tatsächlich lieber, wenn er sich aus Kombinationen raushält oder rausgehalten wird und keine Bälle fordert bzw keine aus dem Mittelfeld holt als hier Konter der Gegner einzuleiten.

    Der Ansatz "Gomez macht zu wenig" ist deshalb vielleicht ganz falsch.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Denke ich auch. Es geht darum, dass man mit ihm eine bestimmte Spielweise nicht praktizieren kann. Und diese Spielweise war es auch, die für mich die Nationalelf in den letzten Jahren so sympathisch und attraktiv gemacht hat. Mit Gomez werde ich irgendwie immer an unselige Bierhoff-Zeiten erinnert: meist hohe Bälle in den Strafraum, und der Mittelstürmer hält die Rübe hin... :isklar:
     
  24. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Klar, die gibt es natürlich auch. Ich unterscheide schon zwischen den Fans, die die Spielweise nicht mögen und das sachlich ins Feld führen und den Fans, die Gomez einfach nicht leiden können und bei jeder Gelegenheit verbal die Sense auspacken.
     
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wen meinst du damit genau?:weißnich:
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Ich bleib dabei, wie seit über 4 Jahren: Das Problem ist Löw :D

    Der weiß nicht wie er "sein" System umsetzen will, weil es vielleicht auch einfach das nicht ganz Passende ist.

    z.B.: Warum Podolski, warum Müller, wenn mit Gomez?

    anderes Beispiel: Warum diese Träume vom schnellen Ballweiterleiten mit vielen, kurzen Pässen, wenn das gegen gut organisierte Mannschaften dann aufeinmal nicht mehr klappt und man ratlos vor'm Sechzehner steht oder dann im Mittelfeld erdrückt wird?
     
  27. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Dass du das machst weiß ich ja! ;)

    Ich finde einige der Vorpost ganz treffen. Es sieht nicht immer allzu attraktiv aus wie Gomez das macht. Das Kombinationsspiel scheint mir zB mit Klose flüssiger zu sein.
     
  28. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Aaaaah, diese wunderbare PC-Weichspuelerei, die sich in DEU mittlerweile breitgemacht hat. Geiler Spruch, Mehmet - hau noch ein paar solche raus ! Nur damit die Kacke dampft !

    Und zum Thema: Man solle sich bitte an Loew wenden, wenn das System mit Gomez hakt - nicht an Gomez. Denn insbesondere bei Gomez gilt: Wenn auf der Packung *Gomez* steht, ist da auch Gomez drin. Wer da Erdbeermarmelade erwartet hat, sollte das Einkaufen jemandem anders ueberlassen...
     
  29. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Jo, gute Haltungsnoten würde ich ihm auch nicht immer geben ;) Und auf mich persönlich wirkt Miro Klose wendiger als der Gomez.
    Mir sind beide Stürmer angenehm, Jogi muss eben wissen wen er in welche Startelf packt.
     
  30. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Aha, am Ende wird es dann also doch schwierig.
     
  31. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Klar, ich bin auch immer wieder froh, dass ich die Mannschaft nicht zusammenstellen muss.