Die gastfreundlichsten Länder

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 2 Dezember 2009.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Die deutschen Reisen gerne. Nun wurden sie einfach mal befragt, in welchen Ländern sie denn am gastfreundlichsten behandelt wurden?

    Und so sieht das Ergebnis aus:

    1. und damit gastfreundlichstes Land im Universum: Spanien!
    2. Türkei, die Gastfreundschaft der Muslime ist ja sprichwörtlich
    3. Thailand

    Letzter Platz: England (kurz davor: Frankreich und Russland) was England angeht kann ich das nicht bestätigen. In Russland war ich noch nicht. Und Frankreich, naja, da hab ich ehrlich gesagt auch am meisten unfreundlichkeiten erlebt, aber das ist schon jahre her. Letztes Jahr hatte ich da nix zu beanstanden.

    Q
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    russland kennen wohl die wenigsten. die dortige gastfreundschaft ist mit der türkischen vergleichbar, die für mich an erster stelle rangiert.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    ...wahrscheinlich liegen die drei Länder auch in den Top 3 der Urlaubsziele der Deutschen.

    Wie man von ein, zwei Wochen Costa del Sol im all-inclusive 3 Sterne Hochhaus auf die Gastfreundlichkeit eines Landes schliessen kann, ist mir auch schleierhaft :D
     
  5. theog

    theog Guest

    In Touristenhochburgen sind (bzw. scheinen) die Einheimischen immer freundlich zu Touristen (zu sein)..., es geht schliesslich um viel Geld...:floet:
     
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Aber sowas von. Nirgendwo anders fühle ich mich als Pauschaltourist auch nur andeutungsweise so bürokratisch abgearbeitet wie in Spanien. Wohlgemerkt: Als Pauschaler habe ich es auch nicht anders verdient.

    Wenn man den Vergleich mit der Türkei bemüht, liegen dazwischen Welten. Immer freundlich, immer nett, und das liegt sicher nicht daran, dass die Türken bessere Schauspieler sind.

    Ich persönlich fühle mich ja in..., ihr wisst schon, das rote Tuch für den gemeinen Fussballhorst außer mir, wo die Lamas so schön spucken können...
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ich wundere mich auch ein wenig über das Ergebnis, aber ich glaube, viele Deutsche fühlen sich Spanien einfach näher als z.B. der Türkei. Wobei es durchaus zutrifft, dass die Freundlichkeit der Leute hier in Spanien mit steigendem Wohlstand abgenommen hat in den letzten Jahrzehnten. Und dies gilt ganz besonders für die Pauschaltourismus-Branche.

    Aus Statistiken geht allerdings auch hervor, dass ein großer Prozentsatz gerade der deutschen Urlauber eben nicht nur Pauschaltourismus zwischen Strand und Hotelkneipe macht. Besuche im Landesinneren und Städtereisen nach Barcelona, Madrid, Sevilla, Granada usw. nehmen in den letzten Jahren immer mehr zu. Erstere übrigens bei den Älteren, und Zweitere bei den Jüngeren.

    So lernen viele das wahre Spanien abseits der Touristenhochburgen kennen. Im ländlichen Raum, vor allem in abgelegeneren Regionen, findet man nämlich sehr wohl noch die genuine Gastfreundschaft, die in Spanien traditionell ja immer sehr groß geschrieben wurde. Dazu gehört unter anderem der schöne Brauch, dass man zum Bier oder Wein immer einen kleinen "Pincho" (Happen) serviert bekommt - umsonst natürlich.

    Auf die Besucherzahlen scheint sich das Ergebnis der Umfrage übrigens nicht auszuwirken, denn der Tourismus stagniert hier in den letzten Jahren, auch wegen der gestiegenen Preise, während sich preiswertere Urlaubsziele wie Tunesien oder die Türkei in Zeiten der Krise natürlich einer größeren Nachfrage erfreuen.

    Andererseits hat dies auch dazu geführt, dass viele Einrichtungen ihre Preise in den letzten Monaten gesenkt haben, wie überhaupt die Lebenshaltungskosten seit einem Jahr konstant zurückgehen - gerade im Bereich der Gastronomie, wo man in den Jahren nach der Euro-Einführung völlig überzogen hatte.
     
  8. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Mir ist nicht aufgefallen,d ass die Spanier oder die Türken gastfreundlicher wären, als die anderen Länder, die ich bereist habe (37 waren es, davon 36 in Europa). Im Grunde sind sie in allen Ländern zum Großteil ganz freundlich (meine schlechtesten Erfahrungen im Urlaub habe ich bisher in Deutschland gemacht) und das auch abseits der Touristenhochburgen.
    Die Engländer und Franzosen hab ich als sehr netten Menshcen kennengelernt, kann ich also gar nciht bestätigen, diese Beobachtung (in Russland war ich noch nicht).
    Super Erfahruingen hab ich aber zum Beispiel in Ungarn gemacht, Topleute da. :top:

    Wie es sich mit dem Strandurlaub verhält kann ich allerdings nicht beurteilen, som einen habe ich nämlich außerhalb Deutschlands (Ostsee) noch nie gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dezember 2009
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Eigentlich bin ich auch in allen Ländern auf Gastfreundschaft gestoßen, die ich bereist habe. Selbst in Frankreich kann ich mich eigentlich nicht beschweren, wobei ich nicht weiß, ob dies nicht anders wäre, wenn ich kein Französisch sprechen würde. Da wird einem in Spanien oder Italien schon mehr geholfen, wenn man die Sprache nicht beherrscht.

    Und in Deutschland? Natürlich sind die Deutschen nicht so lebenslustig wie die Südländer, aber dass sie jetzt so unfreundlich wären? Im Winter in der Großstadt aufm Amt, ja, aber in Urlaubsgebieten würde das doch nicht lange gut gehen. Ich war zum Beispiel vor drei Jahren im Allgäu, und war sehr angenehm überrascht über die Freundlichkeit der Leute.
     
  10. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    bayern ist ja auch schon fast ein südliches land:floet:
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Jo, Bayern ist schon klasse - solange nicht die Buchstaben "FC" davorstehen... :D
     
  12. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975

    Du hast Dich eben überall im Urlaub part-time integriert, iss also mehr als verständlich.

    Mua.
     
  13. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    was ist mit den Italienern, Össis und Schweizern, Ex Jugos und Griechenland ?


    wundert mich eigentlich, dachte immer die wären ganz hoch im Kurs, wahrscheinlich aber nicht für den kleinen Geldbeutel.....
     
  14. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Überall dort, wo ich war, habe ich Gastfreundschft erfahren. In jedem Land, das ich bereist habe, war man nett zu uns ( meiner Frau, Tochter und mir ). Das hat nichts mit objektiver Gastfreundschaft zu tun sondern damit, dass die Menschen zu uns nett waren, weil wir es auch sind. Denn wie wie man in den Wald hinein ruft... :)
     
  15. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Looooooooool! Mehr fällt mir dazu nicht ein. 3 Mal bisher in Spanien gewesen (Mallorca, Menorca und Costa blabla) und die Einheimischen in den Restaurants unfreundlich wie man es eigentlich Deutschen nachsagt.
    Dagegen sind die Engländer für mich mit eines der freundlichsten Leute die ich sehen konnte, wobei die Asiaten denen von der natürlichen Freundlichkeit den Rang ablaufen. Dennoch sind die Engländer niemals letzter Platz, mMn eine weitere Umfrage die nicht wirklich auf Tatsachen beruht. Due Befragten haben wohl eher das Land angegeben, wo sie eh schon seit eh und eh hingereist sind. Das die dort dann teilweise wie Dreck behandelt werden, merken die gar nicht. Das die Türken soweit vorne landen ist für mich verständlich, aber Spanier? No way!
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Na toll, da hast du ja das richtige Spanien kennengelernt! :suspekt:

    Ich denke, es gibt genug Deutsche, die mehr von Spanien kennen, und die waren wahrscheinlich auch der der Grund für das positive Ergebnis.
     
  17. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Och die Costa Brava (ich nehme mal an dass er die meinte, ne andere kenn ich namentlich nämlich nciht :D) kann man sich schonmal antun. Schicke Landschaft und teilweise, wenn man sucht auch nen coolen ruhigen Badeplatz.
    Mallorca soll ja auch schön sein, wenn man sich den Ballermann spart, aber ich war leider noch nie auf Mallorca (oder Menorca).
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wenn es die Costa Brava war, dann hat er aber nur Gegenden besucht, wo man katalanisch spricht. Und die Katalanen gelten sowieso eher als Muffköppe in Spanien. Trotzdem findet man natürlich auch dort viele nette Leute.
     
  19. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Wollte jetzt auch nicht beleidigend wirken oder so, aber meine persönlichen Erlebnisse sind nun mal die oben genannten, das war dann auch der Grund warum es für die Familie hieß: Spanienurlaub, nein Danke!

    Wenn wir in den Sommerurlaub fahren, dann in die Türkei, dort kommen die Leute einfach sehr herzlich herüber und nicht so, als wenn sie genug haben von den Touristen.

    Das es natülich auch gastfreundlichere Ecken gibt in Spanien kann ich mir vorstellen. Da ich eh geplant habe, irgendwann mal das Camp Nou und/oder das Santiago Bernabeu zu besuchen, kann ich mich dann ja vom Gegenteil überzeugen ;)

    edit: Hab nachgeguckt, war die Costa Blanca ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dezember 2009
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Ich check's immer noch nicht was die Aussage dieser Umfrage sein soll. Denn:
    Wie kann man von ein paar Wochen Urlaub, der für 90% der Deutschen so abläuft, dass sie in festgebuchte Hotels, Campingplätze oder Pensionen fahren, auf die Gastfreundlichkeit der Bevölkerung schliessen?

    Kommen da dann aus Llorett di mar die letzten 2 Einheimischen zusammen und schlachten ihr letztes Schaf um es mit Fritzchen Müller zu teilen?
    Retten Anatoliens Bewohner Lieschen Meier regelmässig vor dem Erfrierungstod, weil sich Lieschen in der kargen Bergwelt verlaufen hat?
     
  21. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Das habe ich versucht auszudrucken ;) Die meisten werden das Urlaubsland, in dem Sie jedes Jahr wieder verweilen bzw. am liebsten hinfahren, nennen. Ganz klar, dass Länder, in denen der Durchschnittsdeutsche gerne hinfährt, am Besten abschneidet.
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Na, ganz so viele sind es auch nicht.

    "In den letzten Jahren hat sich das Gewicht zwischen Pauschalreisen und individuell zusammengestellten deutlich zugunsten der letzteren verschoben. 2007 reisten 7 von 10 internationalen Touristen ohne Pauschalbuchung nach Spanien. Das war eine Steigerung um 7%." (Quelle)

    Diese Tendenz kann ich vor allem bei den Deutschen in Andalusien deutlich beobachten. Nur wenige Deutsche machen hier reinen Strand- oder Hotelurlaub. Die meisten besuchen auch oder ausschließlich das Landesinnere, und auch in der Stadt Málaga sieht man immer mehr ausländische Besucher, meist Tagesausflügler.

    Die Zahl der Spanienkenner und -liebhaber ist erstaunlich hoch, und viele sprechen auch ganz passabel die Sprache. Das ist übrigens bei Urlaubern aus Großbritannien oder Skandinavien anders, die ziehen meist den Strand- oder Golfurlaub vor und besuchen weitaus weniger Orte außerhalb ihres Unterbringunsortes.
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Holland? Kann ich bestätigen. Obwohl man immer so viel negatives hört, habe ich nur freundliche Holländer erlebt und ich war sehr oft in Holland.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Aba sicha! Die Holländer sind in der Regel sehr freundlich und relaxed. Irgendwie haben sie eine gute Mischung aus mitteleuropäischer Verlässlichkeit und Straightheit mit südländischer Lebensfreude und Laissez Faire. Und auch im Fußball ergibt das eine gute Kombination aus Robustheit und spielerischer Klasse. Vielleicht kommt das ja auch daher, dass sie lange Zeit zur spanischen Krone gehörten?
     
  25. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    England fand ich nicht soo schlecht. Weder bei meinem Wochenbesuch in den 90ern noch beim Spiel ManCity - HSV gab es da irgendwelche Probleme.

    Spanien.. na ja, wir waren in einer (Sauf-)Touristenhochburg, und die Touristen haben sich teilweise wie die letzten Ärsche benommen. Dass die da nicht immer die beste Laune bei uns haben, kann ich schon verstehen.

    In Holland war ich nur einen Tag, aber Groningen war witzig.
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wer einmal London in den 70ern erlebt hat, der muss eigentlich anglophil werden. Nur seltsam, dass sich das nicht auf meine Fußball-Vorlieben ausgewirkt hat. ;)

    Ich weiß noch, wie ich eines Tages in sonem Freak-Café saß, und plötzlich sprach mich so'n Typ an, vom Aussehen irgendwo zwischen Alice Cooper und Keith Richards, und meinte: "Du siehst sympathisch aus, hast du vielleicht Lust, umsonst zu wohnen?"

    Es stellte sich heraus, dass er "Squattings" organisierte, also Hausbesetzungen, die aber damals ganz legal waren in England, dank eines Gesetzes aus der Pest-Zeit. D.h., jede leerstehende Wohnung durfte legal besetzt werden, bis sich der Bewohner meldete.

    In der Gegend von Camden Town wurden damals schicke Appartementhäuser gebaut, die aber kaum jemand bezahlen konnte. Also organisierte der Typ die Besetzungen, wobei man sich zu Hausarbeit verpflichten musste, sonst wurde man rausgeworfen. Die meisten "Besetzer" waren Ausländer, die die Stadt mit wenig Geld in der Tasche besuchten, so wie ich.

    Auf die Weise kam wahrscheinlich auch das Urteil von unserem Luca zustande...

    Da haste dir gleich die geilste Stadt ausgesucht! Vergesst Amsterdam, Groningen ist einfach der :hammer2: an niederländischer Gemütlichkeit und ausgedehntem Nachtleben!
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    ich auch nicht, jedenfalls nicht die in England.
     
  28. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0

    Stimmt, damals mal richtig schönes Saufgelage mit Mama, Papa und kleinen Bruder gestartet ;) War ganz normaler Familienurlaub, abseits von Ballermann und Co
     
  29. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Mal abseits vom Pauschaltourismus ragen die Tschechen negativ heraus. Mitte der 90er waren die ziemlich zurück haltend gegenüber den Deutschen. Da wurde die Bar schon mal um 9 zu gemacht weil man für ein paar Touristen kein neues Fass anstechen wollte. Oder die Sache mit den zwei Speisekarten. Da zahlte man als Tourist den dreifachen Preis gegenüber den Einheimischen.
    Bei den Franzosen hat man oft das Problem, gerade bei älteren Leuten, dass die Kriegsjahre noch in den Köpfen sind.
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Naja, wie gesagt, das Inselvolk auf den Balearen ist eh ein eigener Menschenschlag; die fühlen sich auch gar nicht als richtige Spanier. Die sind von Natur aus eher verschlossen und misstrauisch, und öffnen sich erst, wenn man sie länger kennt, wie ich bei meinen zahlreichen Formentera-Urlauben feststellen konnte.
     
  31. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Okay, einigen wir uns einfach darauf, dass meine Erfahrungen nicht dem normalen Schnitt in Spanien entsprechen ;)