Die Floppschau zum 3. Spieltag...

Dieses Thema im Forum "Premium Team Liga (PTL)" wurde erstellt von Dilbert, 1 September 2015.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Sodele, es ist mal wieder Zeit für die Floppschau, heute mit Gerd Rübenacker...

    Meine Damen und Herren, es gibt mal wieder viel zu berichten. Verkackte Saisonstarts, sensationmülle Torwartleistungen, Ballzauberei ohne im Netz zu landen und doppeltem Grasboden, also schon fast biodenlose Frechheiten, und überhaupt und so..

    Los geht es mit dem Top-Spiel des heutigen Spieltages, und das ohne Werbepause, sonst wären wir bei Sport 1.... (Trinkt Turmbräu Bier!)

    Die Westerwald Ruhrpott Fighter duellieren sich in der Ludolf-Heimat mit dem Dream-Team, und es war spannend bis zum Schluss. Bevor jetzt einer losrennt und den Sekt holt: Ich sagte spannend, nicht immer hochklassig. Und das ist einzig und zu zwein die Schuld von matzenbacher bei den WRF, und BoardUser auf Seiten des Dream-Teams. Denn während sich die Mannschaftskameraden redlich mühten dem Publikum etwas zu bieten, standen die beiden nur anner Seitenlinie herum, stritten sich darum wer die besseren Käsestullen nach dem Spiel servieren würde und haderten mit den eigentlich exellenten Platzverhältnissen, wobei BoardUser das Gras nicht grün genug war und sich matzenbacher beim Platzwart über die Breite der Mittellinie beschwerte. So ein kindisches Gehabe brachte dann sogar den Star des letzten Spieltags, Achim, aus dem Tritt... der völlig genervt von matzenbachers Arbeitsverweigerung (inzwischen war dem die Stadionwurst nicht gewürzt genug) eine eher durchschnittliche Leistung ablieferte und nicht viel von seinen gewohnten Finten anbringen konnte. Da Schalker-Michi meist mit Abwehrarbeit beschäftigt war und diese mangels Unterstützung auch nur eher schlecht als recht verrichtete, tat sich bei den Fighters einer hervor der an den ersten beiden Spieltagen eher durch falschrum angezogene Schuhe und eine Absicherung am eigenen Pfosten (weil siene Mitspieler ihn festgebunden hatten) auffiel: uwin65 avancierte zum besten Mann auf dem Platz, lief für zweieinhalb (musste er ja auch notgedrungen), zeigte sich mit viel Übersicht im Aufbauspiel vor (Eckfahnen einstöpseln), während und nach dem Kick (Werbewand zurechtstellen), und brachte die nicht immer wache Abwehr des Dream Teams mit diversen Übersteigern ein ums andere mal in Verlegenheit. Bei letzteren rettete Ostfriesen-Pöhler mit einer guten Leistung einen Punkt. Uwe war nicht in der Form der letzten Wochen und beschränkte sich auf das Verteilen der Bälle im Mittelfeld, was allerdings nicht mit der gewohnten Präzision gelang. Holgy hingegen mühte sich den Laden hinten so einigermassen zusammenzuhalten, was damit endete dass er anfing sein Tornetz von den hinteren Pfeilern abzumontieren und über die Linie zu spannen. Er bekam vom Schiedsrichter dafür zwar Gelb, erreichte aber immerhin die erwünschte Verwirrung bei den Fightern. Da der Pöhler auch en einen oder anderen zweifelhaften Trick auf Lager hatte (z.B. eine Trillerpfeife, mit der er einige male Abpfiff bevor er schliesslich ´nen Anpfiff bekam), endete das Spiel mit einem gerechten 31:31. Nicht unbedingt spielerisch wertvoll, aber sehr unterhaltsam.

    Wir wechseln jetzt in den Viktoria-Park, wo es entgegen des Vereinsnamens allerdings derzeit wenig zu gewinnen gibt. Da half ihnen auch der in der Oberklasse befindliche Auftritt von Raffelhüschen, welcher zusammen mit gardeschütze die beste individuelle Leistung auf dem Platz ablieferte, nichts. Solange die beide den Ball hatten, war bei Vorwärts Viktoria alles in Butter... aber wie soll das reichen, wenn man vier Totalausfälle in der Mannschaft hat? fabsi1978, zitteraal, Herthingo und charmy spielten sich einen Mist zusammen, wie man ihn nicht einmal auf dem Misthaufen eines Bergpfälzer Bauernhofs mit 3000 Kühen findet. Die Pässe hatten allesamt ein Gegenspieler-Suchgerät eingebaut, teilweise rannten sie sich gegenseitig über den Haufen, und zitteraal brachte es sogar fertig in seiner Dösigkeit den Seitenwechsel zu verpassen und die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit auf das eigene Tor zu spielen. Dass dannyx als Keeper da irgenwann keine Lust mehr hatte und sich am Ende in sein Schicksal ergab... wer will es ihm verübeln? Da hatten die Checker vom Neckar trotz einer keinesfalls überzeugenden Leistung letztendlich doch leichtes Spiel, auch wenn Budmaster Bundy nur Nuancen besser war als die vier weiter oben gescholtenen (er brachte zumindest 30% seiner Pässe an den Mann, auch wenn dabei 80% Rückpässe waren). Markus 0711 brachte von hinten viel Sicherheit in das Spiel seiner Mannschaft, ohne zu brillieren, aber bei solchen Spielen ist weniger manchmal eben mehr, und wenn 5 / 7 der Gegenspieler plan- bis lustlos über den Acker schluft reichen einfache Pässe ja auch mal aus. Durch die Konfusion in der Viktoria-Defensive musste kleinehexe sich nach den ganzen langen Vorlagen nicht sonderlich strecken, um ihre Tore zu erzielen. Ach ja, und das Schaf war ja auch noch da, nicht auffällig, aber halbwegs solide. Die Checker nahmen so einen ziemlich einfachen 30:27 Auswärtssieg mit nach Hause, warum werden weder sie selbst, noch die armen Raffelhüschen und gardeschütze so genau wissen...

    Zum letzten Spiel geht´s in den Fohlrussia-Park, zur Ichsachma-Show. Vorerst kriegt aber Dilbert sein Fett weg.. also (leider) nur verbal. Was der da im Kasten zeigte grenzte an einen Totalausfall. Zwar versuchte er sich nach dem Kick noch mit "das Gras war zu hoch, der Ball zu platt und irgendeiner hat mir Seife auf die Linie gekippt" rauszureden, aber letztendlich war er einfach mit den Gedanken woanders, ob nun an der Frittenbude oder den Hamburg Metal Days, konnte bisher nicht geklärt werden. Westfalen-Uli machte seine Sache immerhin etwas besser, und konnte so einige Patzer seines Keepers ausbügeln, ohne im Aufbau wirklich zu glänzen. GaviaoDaFiel spielte mittelmässig im Mittelfeld und ordnete was zu ordnen war, Itchy stand im Sturm und musste eigentlich nicht viel mehr machen, als das was Ichsachma vorbereitete dann zu verwerten. Letzterer hingegen war der beste Mann auf dem Platz, quasi überall zu finden, führte alle Standards selber aus und schaffte es so ganz nebenbei noch den Gegner in nur 15 Minuten teilweise völlig zu demoralisieren... kein Wunder, bei vier direkt verwandelten Freistössen und drei Vorlagen in dieser Zeit. Am schlimmsten bei Gudi's Goodies hatte es anscheinend Oldschool erwischt. Der gab nach dem 1:0 in der ersten Minute wegen einer angeblichen Fehlentscheidung (doch, das war ein falscher Einwurf von dir!) schon auf, lamentierte danach eigentlich nur noch herum (nichtmal Dilberts Gejammer war so ausufernd), zeigte bei der Ballannahme lustlose Hackentricks ins Seitenaus und setzte sich ein halbe Stunde vor Schluss schliesslich beleidigt mit dem Klappstuhl an die Seitenlinie, wo er dann noch unfreiwillig von Ichsachma als Doppelpasspartner missbraucht wurde... man hätte sich vielleicht hinter die Seitenlinie setzen sollen, und nicht mit der Birne direkt darüber. Gudi konnte das ales nicht mehr mit ansehen und lief deshalb fast durchweg mit zugehaltenen Augen herum, was sich auch auf ihre ähm, Spielweise auswirkte. So verursachte sie durch ungewollte Rempler etliche Freistösse, die für die Fohlenzer ein gefundenes Fressen waren. Die Hamburglady, wegen der indisponierten Spielweise ihrer Kollegen verzweifelt im Tor stehend, stand da doch so ziemlich auf verlorenem Posten und liess in der Motivation zum Ende hin auch etwas nach, weshalb es an Quarz hängen blieb für zumindest ein paar spielerische Momente zu sorgen. Als es am Ende zu dicke zu kommen drohte gab er allerdings seine Versuche einer Gegenoffensive auf, und sorgte hinten dafür dass die Klatsche nicht noch höher ausfiel. Das hochverdiente 33:25 war ja auch frustrierend genug.

    Durch das Remis im Spitzenspiel haben die WRF wegen des Torverhältnisses die Nase vor dem punktgleichen Dream Team, die Fohlenzer schieben sich allerdings bis auf einen Punkt heran auf Platz 3.Gudi's Goodies verlieren wie auch die Checker vom Neckar etwas den Anschluss, aber die Saison ist ja noch jung. Allenfalls Vorwärts Viktoria muss so langsam mal was reissen, um nicht auf lange Sicht weit abgeschlagen am Tabellenende rumzukrebsen.

    Ich bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit.
     
    U w e, zitteraal und Ostmiez gefällt das.