Die besten Bücher?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Junker, 10 Oktober 2006.

  1. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Urlaub ist die Zeit, wo ich endlich in Ruhe lesen kann und das Buch musste ich einfach " wegfressen"
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Wobei ich Dan Brown völlig überbewertet finde. Das einzig halbwegs gute Buch war Meteor. Die restlichen schlecht geschrieben und langweilig.
    Ein einziger Medienhype!
     
  4. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Hmm... also ich wollt ja auch mal eins von dem lesen, alle haben mir bisher zu Illuminati geraten. Jetzt kommst du mit Meteor und ich muss nochmal überlegen :D :floet:
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    "Illuminati" und "Sakrileg" sind beide absolut klasse: kurzweilig, sehr spannend, ohne Längen und Durchhänger.

    Große Literatur ist natürlich was anderes ... aber das erwartet man davon ja auch nicht.
     
  6. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Dan Brown ist genau gleich wie Frank Schätzing. Auf einmal muß es jeder gelesen haben.
    Aber es gibt so viele bedeutend bessere Autoren bzw. Bücher.
    Werbung ist nunmal alles.
     
  7. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.951
    Likes:
    1.653
    Klar gibt´s die. Was an meiner Einschätzung der beiden Romane ( s.o. ) aber nix ändert.
     
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Pratchett!!
     
  9. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Ich will ja auch nich sagen, daß Dan Brown so völlig schlecht ist.
    Ich finds nur schade, daß Leute, die jetzt durch die Werbung und den Hype, der da betrieben wird, wieder zum lesen kommen, nix wirklich gutes lesen.
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    :top: "Small Gods" :top:
     
  11. Keek

    Keek Active Member

    Beiträge:
    614
    Likes:
    2
    WObei ich durch die Medien erst zu Schätzings Schwarm gekommen bin, das meiner Meinung nach ein wirklich sehr gutes Buch ist. Ich les halt sowas gern, wo man noch interessante Dinge erfährt.

    In meiner Jugend hab ich vieles von Stephen King, dann war lange Pause. In 2006 hat mich wieder die Leselust gepackt, und ich hab 6 oder 7 Bücher gelesen. Lag wohl an dem guten Baggersee-Wetter!.

    Da war alles dabei: Jaques Berndorfs Eifel-Krimis, Sakrileg (wollte ich lesen bevor ich es mir anschaue), Vollidiot von Tommy Jaud (is halt einfach kurzweilig), Toxic von Mark T. Sullivan (war ein sehr guter Krimi/Thriller).

    Also eigentlich lese ich querbeet. Was eben grad im Regal der Bücherläden steht und sich interessant anhört.

    Empfehlen kann ich noch Der Traumhüter von Ronald Reng. Wurde auch in einem Fußballlietratur-Thread schon gepostet glaube ich. Is echt interessant und unterhaltsam, da hab ich mich gleich wiedergefunden in der Beschreibung der Gedanken eines B-Klassen Hobby-Fußballers.:top: :prost:

    Und die Bedienungsanleitung von meinem AV-Receiver habe ich begonnen zu lesen, das mit Abstand dickste Manuskript...:zahnluec:
     
  12. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.592
    Likes:
    414
    Also Illuminati hab ich gerade ausgelesen, weiß auch nicht so recht was ich davon halten soll. Die Geschichte an sich ist gut, aber das Ende fand ich dann doch etwas hanebüchen. Sakrileg fand ich irgendwie besser.
     
  13. kl_trott

    kl_trott Rock'n'Roll, Baby

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Ich lese im Moment Berlin Alexanderplatz von Döblin. Grade erst angefangen, der Start is bissel gewöhnungsbedürftig, scheint aber ganz interessant zu sein.

    Davor Tod in Venedig, is mir ehrlich gesagt ziehmlich auf'n Sack gegangen.

    Ich lese schulbedingt wenig wirklich gute Bücher, weiterempfehlen konnt ich bisher aber immer Benjamin v. Stuckrad-Barre: Soloalbum. Hat teilweise ein bisschen an High Fidelity erinnert. Nur war da der Film net ganz so grottig..

    Für die Zeit wenn's Abi rum is, hab ich mir fest vorgenommen, mich an Tolkien zu setzen. Und Säulen der Erde.
     
  14. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Oh ja, beides Großartig :top: Für mich die besten Bücher, die ich bisher gelesen hab.
     
  15. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699

    Gerade "Nachtwache" zum dritten Mal gelesen. Für mich sein bestes Werk bislang.

    Momentan von Kurt Vonnegut "Slapstick". Die Geschichte handelt vom letzten Präsidenten der USA, der Teil eines mutierten Zwillingspaars war, die gemeinsam so etwas wie die absolute Intelligenz waren, aufgrund ihres abscheulichen Äusseren von ihren reichen, aber geistig bescheidenen Eltern jahrelang unter Verschluß gehalten wurden und ihnen lange die Idioten vorgespielt haben.
    Er residiert in den Überresten von Manhattan in einer Welt, in der die Gravitation komplett verrückt spielt. Ein absolut hoffnungsloses Buch, das einen schmunzeln lässt.
    Nur, um auch hier mal Vonnegut erwähnt zu haben.:floet:
     
  16. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Dann geb ich auch mal mein Senf dazu. Die düstere Literatur hats mir angetan. Mein absoluter Favorit ist Orwells "1984". Aber auch Robert Harris hat mit "Vaterland" und "Enigma" zwei Klasse Bücher geschrieben. Derzeit quäl ich mich durch Zafons "Der Schatten des Windes".
     
  17. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    :gruebel: Warum quälen ?
     
  18. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Werd noch nicht so richtig warm mit dem Buch. Der Joschka hat das angeblich in einer NAcht durchgelesen. Ich häng nu schon 3 Monate dran. Hab aber auch wenig Zeit zum lesen gehabt. Das wird aber wieder besser.
     
  19. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Ich hab mich geärgert, als ich durch war, so ein tolles Buch.:top: Ich hatte allerdings auch Zeit zum lesen. Leg es weg und nimm ein anderes.
    Ich lese gerade das neue Buch von Colum McCann Zoli, über ein Zigeunermädchen das ausgestossen wird aus der Sippe, geschrieben auf 3 Erzählperspektiven oder Himmel unter der Stadt von ihm, über Menschen die unter der Erde leben, superspannend und der Mensch kann schreiben :top:
     
  20. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    So schlimm ist es dann auch wieder nicht. Werd es wohl zu ende lesen, obwohl ich in den 3 Monaten schon wieder einiges vergessen habe. McCann ist Neuland für mich. Bin aber auch nicht die Literaturexpertin. Das mit dem New Yorker Untergrund klingt vielversprechend. Werd mal beim nächsten Bibliotheksbesuch mal nachschauen.
     
  21. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Dann ist ja gut, aber irgendwie scheint es nicht dein Buch zu sein. Was hast du denn sonst für Favoriten ? Was gefällt Dir und warum kam das Zafonbuch zu Dir ?:zwinker:
     
  22. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Ich hab da keine besonderen Vorlieben. Ich geh in die Bücherei und schmöker ein wenig rum und wenn es mir gefällt kauf ich es. Dann verleih ich die Bücher krieg sie nie wieder und vergess die Autoren und die Titel. Irgendwann wird auch nur das Zafon-Buch, der Schinken sein der sich um ein Buch in Barcelona dreht.
     
  23. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Mir gehts da ganz anders : Gute Geschichten bleiben bei mir und ich geb die Bücher auch gerne weiter, denn ich hasse es zu horten, obwohl ich sehr viele Bücher habe. Jetzt habe ich wieder fast 9 neue Bücher u.a. Istanbul von Pamuk und da bin ich sehr gespannt drauf und Fritz Walter, Kaiser Franz und wir Unsere Weltmeisterschaften von verschiedenen Autoren herausgegeben von Frank Goosen, ein witziger Schreiber und bei seinen Lesungen Entertainer :top:
     
  24. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Ich bin ´ne ziemliche Leseratte und lese fast alles, was mir zwischen die Finger kommt. Stephen King, Colin Forbes, Michael Crichton, John Grisham, aber auch Bücher von unbekannteren Autoren. Meistens Horror oder Thriller, aber auch mit gutem Humor kann man mir gern kommen. Mein Nick kommt nicht von ungefähr von einer Comicfigur. Ausserdem lese ich ganz gern Biografien von Bands oder Leuten, die ich gut finde (auch wenn ich weiss, dass z.B. bei Jackie Chan das meiste ein Ghostwriter erledigt hat).

    Am Häüfigsten gelesen hab ich bisher wahrscheinlich "Carrie" von King (bestimmt siebenmal) und den "The Stand"- Wälzer vom selben Autor (ich glaub fünfmal). Den Herrn der Ringe hab ich auch geschafft, aber die Schreibweise mit diesen Endlosen "Und"-Sätzen ist teilweise eine Katastrophe.

    Enttäuscht war ich von Hornbys "Fever Pitch", nach den ganzen Lobeshymnen, die es darum gab / gibt. Da sind Trottis oder Chaotix´ Tourberichte um einiges besser.

    Gruss
    Dilbert
     
  25. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    "The stand" empfinde ich heute noch als Kings bestes Buch, abgesehen vom Ende. Haste eigentlich die lange Version gelesen?
     
  26. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Das gibt es doch nicht! Dilbert und ich haben eine Gemeinsamkeit:hail: Von Stephen King habe ich alle Bücher gelesen. Ist halt einer meiner Favoriten. Allerdings lese ich niemals ein Buch zweimal. Einzige Ausnahme ist "The Stand" Da gibt es nämlich 2 Fassungen von. :zwinker:
    Ansonsten verschlinge ich auch gerne Thriller oder hin und wieder Fantasy. George R. Martins Lied von Feuer und Eis ist ziemlich genial. Bin aber erst beim 5. Band.
    Bei den Thrillern ist Dennis Lehane einer meiner Favoriten.
    Und was zum lachen darf es natürlich auch sein. Tom Liehr ist zum Beispiel absolut klasse.
     
  27. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    3 Monate an einem Buch? Oh je. Und das bei einem meiner Meinung nach so überragendem wie Schatten des Windes. Ich fand es herausragend gut und habe 1 Woche dafür gebraucht. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
     
  28. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Fast 9?Schreib doch gleich 8.:auslach: Aber in einer Beziehung haste recht...gute Bücher behält man,ich denke da z.B. an "Papillon",hab ich mittlerweile so oft gelesen,daß ich den Text auswendig kann.:zwinker:
     
  29. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Das eine ist ein Bilderbuch:lachweg:
     
  30. zini

    zini Schönwetterfan

    Beiträge:
    126
    Likes:
    0
    Itchy, ich brauche dich! Ich will jetzt un-be-dingt einen Vonnegut lesen, ganz dringend! Erstens wegen deinen ganzen Schwärmereien, die doch hängen geblieben sind, und zweitens weil das Buch, das ich gerade lese, mit Vonnegut verglichen wird. Und meine aktuelle Lektüre ist absolut großartig! Herrlich skurril, schräg, surreal und in einer so schönen Sprache geschrieben, dass ich drin versinken könnte. Der Übersetzer Henning Ahrens ist ein Künstler, das merke ich nicht zum ersten Mal. Es geht übrigens um das Buch Isabellas Liebe zum Flügelhorn von Paul Fattaruso, sollte jemand neugierig geworden sein.

    So, jetzt aber zu dir, Itchy. Ich brauche dich, weil ich wissen will, mit welchem Buch ich sinnvollerweise anfangen sollte. Das Flügelhorn wird mit "Schlachthof 5" verglichen, ist das eine gute Wahl für den Einstieg? Und, was für mich ganz wichtig ist: Ist die Übersetzung gut? Damit meine ich richtig gut, sprachlich gut. Faktisch muss sie noch nicht mal so korrekt sein, solange die Sprache stimmt. Wenn eine Übersetzung nicht gelungen ist, bereitet mir das Buch einfach keinen Spaß. Deshalb: Sollte ich das Buch lieber gleich auf englisch lesen, oder kann ich es auf deutsch riskieren?
     
  31. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Bin zwar net Itchy,sach aber trotzdem ma was dazu...wenn du so gut englisch kannst,dann lies dat Teil im Original.