DFL will Investoren erleichtern sich an Fußklubs zu beteiligen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 1 März 2007.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.126
    Likes:
    3.165
    Auweia...Fußklubs. Ich bin noch zu begreistert vom Franzl.

    Der Herr Holzhäuser denkt darüber nach, ob die 50 +1 Regelung noch so zeitgemäß ist im Fußballgeschäft schreibt das Handelsblatt

    Grundsätzlich gebe ich ihm da recht, wenn sich Fußball-Klubs schon an den Kapitalmärkten bedienen wollen, dann sollten auch die ganz herkömmlichen Verfahren und Regelungen für Kapitalgesellschaften gelten und keine Wischi-Waschi-Regelungen "Bitte, da ist Geld, aber Einfluß, nö, ist nicht."
    So wäre dann auch jeder Klub mal dazu angehalten genau zu überlegen wen er denn ins Boot holen will und was er unternehmen muß um nicht einfach geschluckt zu werden.
    Auf das Konzept, das allerdings den sportlichen Wettbewerb sicherstellen will, bin ich mal gespannt, da müssen sich allerdings ein paar klügere Köpfe als die üblichen Fußballsachverständigen den kopf drüber zerbrechen.

    Der einzige, außerdem der's kapiert hat, ist mal wieder die Lichtgestalt: Er begrüßt es sehr, daß die Leute ihr Geld da investieren, wo er seine Millionen rauszieht - gesunder Menschenverstand :zahnluec: