DFB Pokal: Vorkommnisse in Halle

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 9 August 2008.

  1. RWE_Supporter

    RWE_Supporter Moderator Moderator

    Beiträge:
    454
    Likes:
    0
    genau die stanen einfach nur dort und sind dann rüber nach dem die ersten wurfgeschosse einschlugen
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Klar, einfach so, dort, neben der Gästekurve in der Gegentribüne, weil ihnen so war und ihr Stehbereich genau dort ist, beim Stand von 0:4 und wo man sie gerade zum Supporten in der eigenen Kurve hätte gebrauchen können...:vogel:

    Tut mir leid, aber für das Argument habe ich nix weiter übrig als :vogel::vogel:

    Ich sage dir nochmals meine Wahrnehmung: Eine Gruppe von 20-40 Hallenser bewegte sich zügig durch die Gegentribüne am unteren Spielfeldzaun in Richtung der Gästekurve BEVOR es zu Auseinandersetzungen kam. Vorher stand da keiner bzw. keiner, den man als Hannoveraner Fan als Halleschen Ultra oder Hooligan idendifizieren konnte. Auch habe ich keine Würfe, keine überaus agressiven Gesten in Richtung der Fankurve oder dergleichen bemerkt, aufgrunddessen man sich hätte provoziert fühlen können, obwohl das "sich provoziert fühlen" in sich schon lächerlich ist.
     
  4. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Weiß ich nicht. Du hast ja damit angefangen.
    Um sie aufzusammeln und dem Verein die Putzkosten zu ersparen. Das sind die wahren Fans :top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 August 2008
  5. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    Inwiefern Größenwahnsinnig ?

    Zum Thema "Hooligan im Stadion": Mag sein, daß es im Berliner Olympiastadion unter den Fans auch Hooligans gibt, natürlich gibt es bei jedem Spiel (leider) auch Verletzte, mal schlimmer, mal weniger schlimm, Tatsache ist aber, daß es Vorfälle, wie sie in Halle des öfteren passieren, seit Jahren nicht mehr gegeben hat. Und das ist auch gut so !

    Und Dein pawlowscher Reflex in allen Ehren, aber der Einzige, der hier im Thread darauf hingewiesen hat, daß es sich um ein Ostproblem handelt, warst Du :auslach:

    Tatsache ist, daß es in Halle gehäuft auftritt. Das sehen die Spieler (inzwischen) scheinbar ähnlich, aber womöglich haben die von dem, was in ihrer unmittelbaren Nähe passiert, eh keine Ahnung !? :suspekt:
     
  6. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    regt euch doch nicht auf, ist nen ganz normaler Fussballtag in Halle gewesen.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Wenn man die Ereignisse mit Spielen und Ereignissen aus den späten Achtzigern und frühen Neunzigern vergleicht, dann ja. Leider. Heute ist das Problembewusstsein größer, es gibt drastische Sanktionsmöglichkeiten, die Öffentlichkeit ist sensibilisiert und die Vereine steuern von selbst gegen, zumindest versuchen sie es. Von daher sind solcherlei unsinnigen und unnötigen Vorkommnisse natürlich heute viel dramatischer, weil mit viel größeren Folgen verbunden.

    Das soll natürlich nicht heissen, dass damals die Welt besser war oder heute irgendwelche Ausschreitungen zu stark aufgebauscht oder abgeurteilt werden. Krawalle waren damals und sind und bleiben heute völlig überflüssig. Aber die "Normalität", von der du sprichst, sollte heute eben nicht mehr sein, dass man versucht, den Gästeblock zu stürmen, so dass der Schiri das Spiel unterbricht.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Warum das eigentlich?
     
  9. Guetta

    Guetta New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Ihr macht unseren Sport kapput ;)
     
  10. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    Ach, Mensch, Uru... :(

    Regel 5
    "Der Schiedsrichter hat ein Spiel bei jedem Eingriff von außen zu stoppen, zeitweilig zu unterbrechen oder abzubrechen."

    Und: NEIN, er muß nicht warten, bis das Geschehen auf den Rängen auch auf dem Rasen angekommen ist, er darf durchaus auch vorbeugend das Spiel unterbrechen, wenn dadurch die Hoffnung, eine Horde von Vollidioten zur Räson zu bringen, auch nur ansatzweise erfüllt werden könnte.... Du kannst Fragen stellen... :(
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Ich frage ja nur. Ist das ne Anweisung, dass das jetzt verstärkt gemacht werden soll? Das wurde doch letzte Saison in der Bundesliga nicht gemacht. Deine Regel 5 war ja wie du sagst noch nicht erfüllt. Und er pfeift ja auch kein Foul, dass gleich passieren könnte, quasi vorbeugend, um einen Spieler zur Raison zu bringen.

    Ich finde nicht, dass Schiedsrichter jetzt in diesem Zusammenhang schon vorbeugend in die Pflicht genommen werden sollten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 August 2008
  12. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    HALLESCHER FUSSBALLCLUB e. V.

    Interessant der offene Brief der Mannschaft an die Fans.

    "Uns als Spieler interessiert Euer ganzer ´Ultra-Quatsch´ nicht die Bohne. "
    Die Stelle gefällt mir am Besten.

    :top:
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Mir gefällt der Brief allgemein, weil es ungewöhnlich klare Worte gibt. Ich finde den sehr gelungen.
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Hätten sie "Hooliganquatsch" oder "Rassistenquatsch" geschrieben, wäre es noch besser.
    Woher diese plötzliche Erkenntnis? Hat doch lange niemanden gestört, wurden da nicht sogar von Vereinsseite Verbandsurteile angefochten?
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Da frag ich mich indes schon, was das Anfechten von Urteilen mit der Einstellung gegen Ausschreitungen, Rassismus und Antisemitismus zu tun hat.

    Der HFC hat zu keinem Zeitpunkt das solche Vorfälle gebilligt oder gar toleriert. Im Gegenteil. Ausschreitungen und rechtes Gedankengut werden seit jeher ebenso scharf missbilligt wie in anderen Vereinen.
     
  16. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Zumeist wird nur viel zu wenig dagegen getan, sondern solche Aktionen oftmals noch verharmlost.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Womit wir bei der Wahrnehmung wären...

    Das was in Halle passiert ist, ist vor etlichen Jahren wöchentlich passiert, passiert in anderen Stadien auch häufig oder ständig. Das was jetzt stattfindet ist das Gegenteil von Verharmlosung, nämlich Aufbauschen. Und beides ist nicht in Ordnung.

    Konsequenterweise würde ich es befürworten, wenn man entweder über alle Vorkommnisse so berichtet bzw. diese so behandelt oder aber über keine, damit die Blödmänner nicht noch ihre öffentliche Plattform haben.

    Andererseits bin ich natürlich auch dafür, die Chaoten aus dem Stadion zu verbannen, weil solche Auswüchse beim Fussball nix zu suchen haben.

    Ich kann nicht jeden Schritt der offiziellen Verlautbarungen des HFC kennen bzw. nachvollziehen. Ich weiss jedoch, dass sich immer dann gewehrt wurde, wenn man keine Kenntnis von den Vorgängen hatte bzw. der Auffassung war, sich akut nix vorwerfen lassen zu müssen (wie z.B. bei den Jena-Rufen), aber auch das stets klar Position gegen Gewalt beim Fussball bezogen wurde.

    Die tatsächlichen Handlungen des Vereins im Sinne einer Prävention sind neber der Willens- auch eine Geldfrage. Bisher war man wohl auf dem Weg, mit den Fans, insebesondere den Problemfans zusammenarbeiten zu wollen, in dem Sinne, dass man sich um sie kümmert, auf sie zugeht und die Sozailarbeit des Fanprojektes unterstützt. Das ist doch schon mal was. Leider wurden offenbar die Selbstregulierungskräfte nicht gestärkt, sondern eher das gegenteilige Potential.

    Berichtet doch mal darüber, was in euren Orten so tatsächlich getan wird und wie man es bei euch schafft, Gewalttäter aus dem Stadion zu halten, bzw. wenn das nicht gelingt, was denn alles so passiert.
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Komisch, ich habe irgendwie in Erinnerung, dass es geleugnet wurde. Das Gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2008
  19. Michael1964

    Michael1964 New Member

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    @BoardUser....wenn das nicht gelingt, was denn alles so passiert.[/QUOTE]

    Das ist der Punkt bzw.die Punkte die fehlen könnten.Es ist doch nur ein Vorgriff auf eventuelle Sanktionen vom DFB.
    Wer sanktioniert eigentlich die nicht ganz im Bilde tätige Polizei?
    Vorbeugen....statt nach hinte fallen.
    Ta-Tü-Ta-Ta zwischen den Blöcken hätte einiges verhindert.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    In der Tat, das ist (in diesem Fall) wohl wahr. Ich bin gedanklich jedoch nicht mehr nur beim DFB-Pokal-Spiel, sondern beim eigentlichen Thema. Nämlich, dass es offensichtlich, so zumindest die ööfentliche Wahrnehmung, beim halleschen Club ein Problem mit Fussballgewalt gibt.

    Und da stelle ich mir mehrere Fragen: 1. Gibt es in diesen Häufigkeiten in anderen Vereinen auch ähnliche Scharmützel (nicht Spielunterbrechungen, sondern tätliche Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fans während und nach dem Spiel)?
    2. Wenn nein, was mach der HFC konkret falsch, in der Prävention, bei der Sicherheit und der Nachbearbeitung?
    3. Wenn ja, warum wird darüber nicht so berichtet wie über die Vorkommnisse, wenn der HFC beteiligt ist?
     
  21. jürgen_rische1998

    jürgen_rische1998 RedDevil

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Was ist den in der Bundesliga letztes Jahr auch groß passiert?? Und beim Spiel Frankfurt-Nürnberg wurde unterbrochen......von daher....;)
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Da konnte man ja auch eher als jetzt in Halle davon sprechen, dass das Spiel beeinträchtigt war. Stuttgart - Karlsruhe wurde dagegen nicht unterbrochen, obwohl viel eher Anlass bestand. Da frage ich mich eben, ob es da eine neue Anweisung gab. Wäre an mir vorbeigegangen. Also ob die Schiris jetzt früher unterbrechen sollen, in der Hoffnung, dass das deeskalierend wirkt. Ob das klappen kann, lasse ich mal offen.
     
  23. jürgen_rische1998

    jürgen_rische1998 RedDevil

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Ich denke halt auch, dass in den "unteren" Liegen die Gefahr (zumindest subjektiv) für Spieler und Schiri höher ist, da in den Bundesligen die Sicherheitsvorkehrungen etc. viel besser sind. Ab Liga 3 abwärts hätte ich als Spieler manchmal schon etwas die Befürchtung plötzlich in so nem Tumult zu landen.........
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Mag sein, aber gerade im aktuellen Fall sah es ja nun wirklich nicht danach aus, dass es irgendwie auf den Platz übergreifen könnte.
     
  25. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Warum soll Rassistenquatsch oder Hooligenquatsch schreiben wenn er die Ultas meint.

    Er hat auch Bengalische Feuer angesprochen!

    Er meint mit Sicherheit die Fanszene die es im Moment gibt.
    Die Ecke, wo die stehen, welche von sich behaupten, die besten Fans zu sein!
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Weil man dann die Dinge und die Leute beim Namen genannt hätte, statt es diffus auf eine inhomogene Masse Ultras zu schieben. Für mich sieht es nämlich so aus, als hätten Ultras in Halle ziemlich wenig zu sagen. Und nur weil es manchmal nach Ultraquatsch aussieht, ist es trotzdem Rassisten- und Hooliganquatsch.
     
  27. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Was Wunder ;)
    Mit dem Ultraquatsch sind ja nicht die Ausschreitungen gemeint. Warum soll die Mannschaft, wenn sie schon mal dabei ist, nicht auch auf andere Ausprägungen des Wichtignehmens eingehen, auch wenn sie nicht hundertprozentig zur Randale passen?
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Sondern? :suspekt: Warum wird jetzt pauschal auf "Ultraquatsch" (was auch immer damit gemeint ist, das wird nämlich überhaupt nicht klar, warum der so sehr abzulehnen ist) gehauen, anstatt konkret zu sagen was man meint? Für mich werden da zu viele Leute in einen Topf geworfen.
     
  29. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Weil es in erster Linie um die Ausschreitungen geht und nicht um Ultras.
    Ich interpretiere diesen Satz (zusammen mit dem davor) so: Die Hallenser rechnen als Reaktion auf diesen Brief mit jeder Menge Zuschriften mit dem Tenor "Die Stadionverbote schwächen die Ultraszene" und wollen dem den Wind aus den Segeln nehmen, indem sie klarstellen, dass sie eh keine Ultras brauchen.
    Mit "Ultraquatsch" könnten so Sachen wie Choreos, Zaunfahnen und Megafone gemeint sein.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Das meine ich. Deshalb ist der Begriff "Ultraquatsch" fehl am Platz.
     
  31. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wieso? Vielleicht geht der Mannschaft der ganze "Ultraquatsch" ja tatsaechlich auf den Geist. Tut er mir ja auch.

    Uebrigens finde ich es vollkommen in Ordnung, im Zuge von Ausschreitungen "die Ultras" zu kritisieren: denn selbst der Teil, der an solchen Ausschreitungen nicht interessiert ist, gibt ja immer schoen die schuetzende und anonymisierende Menge ab, in der die Krawallmacher dann anschliessend untertauchen koennen. Vermutlich koennen die Krawallmacher sich sogar irgendwann spaeter gegenueber einem Ultra mit einem "damals gegen XYZ, da ging's richtig zur Sache" bruesten, ohne dass der Ultra das als irgendwie unschoen empfaende. Solche Leute gab's und gibt's ja hier im Board auch.

    Insgesamt finde ich den offenen Brief komplett gelungen. Ist vermutlich echt mal noetig, dass die Mannschaft den Fans bzw. Teilen davon mal deutlich sagt, was sie von ihnen haelt. Diplomatischere Botschaften scheinen ja nicht anzukommen, und sich schuetzend vor die Fans zu stellen wird von letzteren ja anscheinend nur durch neuen Aerger bei naechster Gelegenheit gedankt.