DFB-Pokal 1. Hauptrunde SV Eintracht Trier vs. 1. FC Kaiserslautern

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von K-Town-Supporter, 16 August 2005.

  1. Am Samstag, den 20.08.2005 um 15:30 Uhr gastiert der FCK im Moselstadion.

    Ach wie schön, ein Derby gleich in der ersten Runde... :zahnlücke:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Die FCK-Anhänger werden mit folgendem Zug anreisen.
    Die Zeiten sind wie folgt:

    Kaiserslautern Hbf
    10:03 Uhr

    Homburg Hbf (umsteigen)
    11:00 Uhr

    Saarbrücken Hbf
    11:33 Uhr

    Trier Hbf Ankunft
    12:59 Uhr



    Trier Abfahrt
    18:01 Uhr

    Kaiserslautern Ankunft
    20:53 Uhr
     
  4. Infos zum DFB-Pokal Spiel in Trier:

    Für das Spiel des FCK im Trierer Moselstadion (Samstag, 15:30 Uhr) ist den FCK-Fans die Mitnahme von Fahnen und Doppelhaltern bis 1,50 Meter gestattet. Für große Schwenkfahnen stehen begrenzte Plätze zur Verfügung, für die Mitnahme wird ein Fahnen-Pass benötigt. Anmeldungen hierfür beim Fan-Betreuer des FCK. Auch Trommeln sowie ein Megaphon dürfen mitgebracht werden. Zaunfahnen können vor dem Zaun ausgelegt oder am Zaun hinter dem Gäste-Block befestigt werden. Das Aufhängen der Fahnen am Zaun zum Spielfeld ist aufgrund der Werbebanden nicht möglich. Fans oder Fan-Gruppen des FCK, die weitere Aktionen planen, sollten sich bitte im Vorfeld beim Fan-Betreuer des FCK melden.
     
  5. Hier die Bilder zum Spiel:

    SV Eintracht Trier vs. 1. FC Kaiserslautern
     
  6. André

    André Guest

    Nett!

    Sieht echt geil aus mit den ganzen Fahnen! :spitze1:
     
  7. Bericht SV Eintracht Trier vs. 1. FC Kaiserslautern 20.08.2005

    Gegen halb zehn traf man sich in Lautern um auf die Abfahrt des Zuges um 10 Uhr zu warten mit dem der Großteil der Lautrer nach
    Trier anreisen sollte. Die Zugfahrt verlief ohne besondere Vorkomnisse. In Homburg hatte man 30 Minuten Aufenthalt. Hier bemerkte man
    das man noch "Wertgegenstände" dabei hatte die man vielleicht doch besser nicht weiter mit sich führen sollte. Also ab damit ins Schliessfach.
    Da liegt es jetzt auch noch;-) Irgend wann kommt man bestimmt nochmal nach Homburg...
    In Trier angekommen wollten uns die Herren Polizisten in Busse verfrachten. Aber nicht mit uns, "Zu Fuss bis ins Stadion"!!!
    Auf dem Weg dorthin wurden die Trierer "herzlich" begrüsst und kurz gabs auch Rauch zu sehn. Vorbei gings an der Gegengeraden wo die Trierer
    ihren Block haben und schon standen ein paar "coole" 14 Jährige mit Schal vermummt und Sonnebrille da. Süß!!! Sehr mutig der Kindergarten!
    Hinter dem Gästeblock angekommen musste ein gewisser Herr C. R. aus H. auch K. genannt so dringend urinieren dass er doch glatt den Bürgersteig benutzte.
    Einige Passanten ließen es sich nicht nehmen dies zu kommentieren. Assozial diese Lautrer!!!!
    Dann gings rein in den Block und die Zaunfahne wurde vor dem Block platziert. Zum Intro gab es auf unserer Seite rote und weisse Fahnen, von der GL organisiert was ein beachtliches
    Bild ergab. Dazu unsere Doppelhalter und den großen Schwenker. Beim Intro war schon zu sehn wer hier eigentlich Heimspiel hatte. Auf Trierer Seite war eigentlich deren 100 Jahre Choreo
    geplant, welche aber zuvor auf "mysteriöse" Weise verschwunden war;-) Aber ein paar süße Spruchbänder gabs mit Aufschriften wie "Nicht rechts-Nicht links- sondern mitten unter uns-Pro Tobi"
    Dies galt dem Capo der Trierer, welcher wohl auch einige politische Aktivitäten pflegt. Dies wurde von uns mit Rufen wie "Euer Capo geht zur NPD" oder "Tobi wink e mol" beantwortet.
    Schnell viel das 1-0 durch Pletsch womit das Spiel eigentlich schon gelaufen war. Kurz danach erhöhte Jancker, ja richtig gehört, JANCKER, auf 2-0. Somit war das Spiel nun endgültig gelaufen . Auf Trierer
    Seite gab es gar keine Stimmung mehr. Keiner wollte mehr mit "Führer" Tobi singen. Bei uns wurde gefeiert. Mitte der zweiten Hälfte erzielte Zandi noch das 3-0. Dann kam noch Sanooogo, welcher
    lautstark begrüßt wurde. Der traf leider nicht mehr. Das Spiel plätscherte so dem Ende entgegen. Abpfiff und Zaunsturm. Es wurde ausgiebig mit der Mannschaft gefeiert und Blank entpuppte sich als neuer Capo.
    Danach wurde lautstark Haaaaarrrrrryyyyy gefrordert, der es sich nicht nehmen liess sich bei uns sehn zu lassen!!! Dann ging es recht zügig zum Bahnhof. Der Weg verlief wie zu erwarten war ruhig. Nichts zu sehn
    von Trier. Am Bahnhof angekommen ging es gleich in den Zug und ab Richtung KL. Die Rückfahrt zog sich durch eine defekte Tür etwas länger hin. Gegen 21 Uhr kam man dann wieder in good old K-Town an.
    Nächste Woche gehts wieder per ATT nach Köln und auch da ist mit Sicherheit was zu holen...


    NUR DER FCK!!!