DFB Ermittlungsverfahren gegen Jürgen Klopp

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 26 September 2012.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Letzterer Satz ist Unsinn. Denn mit dem gewissen Abstand zum Spiel hat er noch jedesmal gesagt, dass der BVB die Niederlage auf eigene Kappe zu nehmen hat.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    In meinen Augen nur um sich etwas besser darzustellen. Ich denke sein wahres Ich läßt er während des Spiels raus. Und da ist er alles andere als ein guter Verlierer.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ich glaub, der vermarktet sich einfach gut; das gehört zum Image dazu und passt.
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Ich finde im Gegenteil, er "vermarktet" sich äußerst schlecht, sonst würde er noch mehr tun, um die Ausraster zu unterlassen, die ja inzwischen fast nirgends mehr gut ankommen.

    @uwin65: das ist doch Küchenpsychologie. Sein wahres Ich? :suspekt: Ich kenne einige Leute, die in Extremsituationen zu unüberlegtem Handeln neigen, im normalen Alltag aber eher vernünftig sind. Bin kein Psychologe, aber das ist vielleicht eine psychische Störung, aber nur die Extremsituationen als "wahres Ich" darzustellen - damit macht man es sich zu einfach, denke ich...
     
  6. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Ich stell mir nur mal das Theater vor, wenn einer der Elite-SR sich unterstehen würde, in der gleichen Art mit Klopp und Co. umzuspringen. Dann würde Zeter und Mordio geschrien. Und aus eigener Erfahrung: Als SR würde man das manchmal gerne tun, ist sich aber der Verantwortung und Vorbildfunktion bewußt und muss sich auf das beschränken, was man als Mittel zur Verfügung hat: Karten und Verweise. Und das hat nix mit Verstecken zu tun.

    Hier täte es manchen Fußballern mal gut, sich das Verhalten beim Rugby anzuschauen:
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Das kann man doch überhaupt nicht vergleichen. Der Schiri ist eine neutrale Instanz, während die Trainer absolut parteiisch sind und es bei ihnen um viel Geld geht.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Womit man natürlich jedes Verhalten zu rechtfertigen versuchen kann :)
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ein Fußballspiel sollte für einen Fußballtrainer des Schlages Klopp keine Extremsituation sein sondern "daily business".
    Schliesslich war er an Dutzenden von CL-Spielen beteiligt und an Hundert oder mehr von Bundesligaspielen.
     
  10. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    This is not soccer....
    ...sehr geil!
    Jaja...manchmal übertreibt es der Kloppo halt.
     
  11. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Klar ist klopp vll.t in einem einzelnen Moment schonmal schlimmer ausgerastet, aber wenn er permanent vorher schon gepestet haben sollte reicht's auch wenn er ganz zum Schluss nochmal sagt "das kannste jetzt auch mal pfeifen" o.ä.!

    Ne gelbe Karte bekommt man ja nicht nur für ein hartes Foul sondern ggf. auch für 5 leichte.
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Es ist ja auch nicht so, dass er bei jedem Spiel durchgehend ausrastet. Sondern eben nur in Extremsituationen - z.B. manchmal bei strittigen Entscheidungen kurz vor Schluss.
     
  13. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.090
    Likes:
    2.103
    Der beisst nicht, der will nur spielen!

    Verlieren ist auch eine Kunst die gelernt sein will, Klopp hat dabei gefehlt.
    Er hat seine Emotionen nicht im Griff, positiv wie negativ. Die negativen Ausraster bleiben hängen und beeinflussen Momentaufnahmen und enden dann meistens zum Nachteil von Klopp.
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Mich persönlich stört der Kloppo da nicht, im Gegenteil, ist unterhaltsam.

    Aber wenn man aus dem Fussball eine familienkompatible Unterhltung machen will, dnn darf da unten eben kein Horrorfilmakteur rumlaufen.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Sein Image ist halt nun mal das des bodenständigen, "authentischen" Typen, es wurde ja auch hier im Forum oft genug geschrieben, dass dies authentisch sei - ich hab da zwar eine andere Meinung dazu, ist aber in der Sache egal - und deswegen schaden ihm die Ausraster ja auch nicht.
    Die BVBler mögen ihn umso mehr, weil er "das Maul aufmacht" und die Werbeindustrie reisst sich ja auch um ihn, weil er so "erfrischend" anders ist.

    ---> Das verstehe ich unter gut vermarktet.
     
  16. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Unter Extremsituation verstehe ich aber ganz was anderes. Klopp ist weder ein Neuling noch hat er nicht schon öfter so kniffligge Szenen erlebt. Ich gebe hier ja auch nur meine Meinung wieder. Authentischer finde ich sein Verhalten am Spielfeldrand und nicht das was er sich für eine Pressekonferenz etc. zurechtlegt.
    Beim oberen Punkt gebe ich dir dagegen komplett recht. Seinem Image hat er mittlerweile ganz schönen Schaden zugefügt.
     
  17. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Les mal Schopenhauer, der hatte dazu ne interessante Meinung. ;)


    Wo sind denn die guten Verlierer? Ich kann mich an kein Spiel erinnern, das ohne Schwalbe, Beschwerde beim Schiedsrichter oder andere Täuschungsmanöver und versuchte Einflussnahme auf das Schiedsrichterteam ablief. Weder die Spieler sind gute Verlierer, noch sind es die Trainer. Und am wenigstens sind es die Fans auf der Tribüne.

    Es geht auch gar nicht darum, ein guter Verlierer zu sein, es geht darum es so aussehen zu lassen. Klopp ist jetzt wieder eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird und Guardiola gibt mit seinem Expertenstab (Rafinha, Ribéry, Robben) in der Zwischenzeit Schauspielunterricht.

    Gute Verlierer gibt es vielleicht im Casino. ;)
     
    huelin gefällt das.
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Echt? Bei wem denn?

    ...via Tapatalk
     
  19. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Brauchste dich nur hier im Forum umschauen. Das Verständnis für seine Aktionen ist bei vielen nicht mehr vorhanden.
    Oder in den Medien, in denen immer häufiger sein verzerrtes Gesicht statt der Grinsebär gezeigt wird.
    Oder eben bei vielen Bekannten mit denen ich mich über Fußball unterhalte.
    Was früher als "Sympathischer Typ mit Emotionen beim Fußball" durchging geht jetzt doch immer häufiger Richtung "Unmögliches Auftreten", "Schlechtes Vorbild" oder gar "der ist doch Irre".
    Ich selber fand Klopp früher auch mal deutlich sympathischer. Und das hat nun so gar nix mit seiner Tätigkeit beim BVB zu tun. Hättest du mich vor ein paar Jahren gefragt ob ich mir Klopp beim FC Bayern wünschen würde hätte ich sicher bejaht. Heute ging das eher Richtung "um Gottes Willen bittte nicht".
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Völlig richtig. Was komischerweise in anderen Sportarten weltweit bestens funktioniert, z.B. beim Wasserball oder beim Basketball. Wer da meckert hat Pause, wer nach dem Foul den Freiwurf behindert, den Ball blockiert oder ähnliches ebenfalls.
    Und trotzdem hats da Emotionen, das Argument ist einfach falsch.
     
  21. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Das mit Sicherheit. Bei einem 1:0 in Freiburg, bei dem sein team froh sein muss das es noch zu Elft den Platz verlaesst, rastet er sicher weniger aus, als bei einem 1:2 vor eigenem Publikum gegen M'Gladbach.
    Sehe diese Strafe auch net nur fuer diesen Spruch zum Ende des Spieles hin, sondern eher ist das ein Sammelsurium der Kloppchen Gestiken auf das gesamte Spiel verteilt.
    Der Mentos-Spot passt da wie die Faust auf's Auge.https://www.google.de/url?sa=t&rct=...FE9zhgodUnuuV6ZZk7ohOFg&bvm=bv.62922401,d.bGQ
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2014
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Die Ausraster schaden ihm nicht? Ich bitte dich. Die haben ihn nicht nur eine Menge Geld und Sperren gekostet, sondern vor allem auch eine rapide Imageverschlechterung. Und wer weiß, ob die Werbeindustrie da nicht auch langsam Bedenken bekommt...

    Das mit dem "authentisch" ist so eine Sache. Egal wie sich jemand gibt, der im Brennpunkt des Medieninteresses steht, er bekommt halt in den Medien ein bestimmtes "Image" verpasst. Und das ist bei Klopp eben dieses "authentisch".

    Der Begriff ist ja auch recht positiv besetzt. Und da Klopp mitbekam, dass man seine Art so positiv bewertet, sah er natürlich keinen Anlass, sich groß zu verändern. Inzwischen sollte er aber langsam mal darüber nachdenken, ob er es nicht übertreibt, denn Ausflippen ist für mich nicht authentisch, sondern einfach nur unbeherrscht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2014
    Chris1983 gefällt das.
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Nö, die Reue kann echt sein und er kann sein Verhalten vielleicht trotzdem nicht ändern. Denn so einfach ist das nicht. Wir haben das ja schon an anderer Stelle mal diskutiert und Klopp hat seine Emotionen in manchen Situationen eben einfach nicht im Griff, er kann sie nicht bewusst steuern. Das wird ihm hinterher wahrscheinlich tatsächlich leid tun, hat er ja auch schon öfters geäußert. Das mag mancher nicht glauben. Ich schon. Für eine Verhaltensänderung braucht Klopp vielleicht professionelle Hilfe.

    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/02/Lernen-Gefuehle
     
    jambala und huelin gefällt das.
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Natürlich nicht. Es ging nur darum, dass man es nicht vergleichen kann.

    Wenn ein Angeklagter vor Gericht, der unter Druck steht und für den es um viel geht, mal etwas ausfällig oder "unsachlich" wird, dann bekommt er höchstens einen Verweis. Macht dies dagegen ein Richter, der neutral und unparteiisch sein muss, dann ist er mit Sicherheit bald seinen Job los.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Steht doch da, warum ich das glaube: Er verdient Geld mit dem Image "good guy - bad guy" und kommt auch bei seinen Fans gut an.
    Ich halte von dem ganzen "authentisch" auch nix, steht ja da.
     
  26. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Naja, du findest es vielleicht schlecht, aber der Dortmunder Durchschnittsprolet kann sich mit seiner Art sicher sehr gut identifizieren ;) Er ist halt mit HERZ bei der Sache und so AUTHENTISCH.

    Schalke-Königsblau ist ja sogar schon neidisch dass der eigene Trainer immer so vernünftig ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 März 2014
  27. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Bei mir nervt mich am meisten dass er eben kein Sportsmann ist. Klar ich brauche keinen übertriebenen Schleimer, aber jemand der ein und die andere Situation bei seinem eigenen Team völlig anders sieht als wenn es beim anderen Team passiert kann ich nicht ernst nehmen.

    Wirkt so: Fehlentscheidungen sind nur gut, wenn sie zu unseren Gunsten passieren. Aber wehe sie passieren gegen uns, dann verteuefele ich sie, aber nicht wegen der Fehlentscheidung ansich, sondern wegen der Tatsache dass sie gegen uns war. Die Steigerung ist dann wenn es gar keine Fehlentscheidung gab, Kloppo sie aber trotzdem gesehen hat.
     
    Chris1983 gefällt das.
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Sorry, das halte ich für Quatsch. Ich hab's oben schon mal beschrieben: das Image "authentisch" wurde ihm von außen zugeschrieben, und da es positiv ist, sah er natürlich auch keinen Grund, sich zu ändern.

    Vieles an seiner Art ist ja auch interessant für einen Fan oder Zuschauer, das war spätestens nach seinen TV-Auftritten während der WM 2006 klar. Dass er daraus gerne Kapital schlägt - geschenkt.

    Aber ich glaube einfach nicht, dass er bei seinen Ausrastern irgendwie an sein "Image" denkt. Im Gegenteil, auch er weiß mittlerweile genau, dass die dem Image nur abträglich sind.

    Und dass er nach den ganzen Erfolgen bei den BVB-Fans gut ankommt, ist ja klar. Aber dass er wegen seiner Ausraster inzwischen selbst bei vielen dieser Fans immer häufiger auf Kritik stößt, kannst du hier im Forum ebenfalls gut beobachten.
     
    pauli09 gefällt das.
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Er muss dabei ja gar nicht an sein Image denken, wenn er wieder einen Aussetzer hat oder sich bewusst so verhalten, denn es wird ja von genügend Seiten anscheinend positiv vermerkt, wenn er einfach so ist, wie er ist und das meinte ich halt mit "gut vermarketet".

    Wenn er genau weiß, dass das das seinem Image, und damit seinem Geld, abträglich ist, dann frage ich mich aber schon: Warum hört er dann nicht auf?
    Das ginge ja dann in Holgys Richtung: Er kann's nicht und bräuchte Hilfe von außerhalb.

    Von daher, glaub ich, isses ihm tatsächlich ziemlich wurscht, wie da ein Teil der Zuschauer und des DFB/der DFL darüber denkt. Er lebt gut so wie er es macht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2014
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Von wem werden denn die Aussetzer positiv bemerkt? Ich kenne nur BVB-Fans, die es tierisch ärgert, wenn sie ihn mal wieder so sehen müssen. Es tut einfach weh, wenn man weiß, was er sonst so drauf hat - fußballtechnisch und intelligenzmäßig.

    Genau so ist es aber. Da liegt Holgy meiner Meinung nach durchaus richtig.
     
  31. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Trainern, die in der BuLi beliebt sind oder waren, wird immer gern eine Koseform verpasst, Dixie, Auge, Kalli, Pep, Schorsch, Fiffi, Werner "beinhart", Quälix, Stepi, Trap und eben jener, den selbst du in deinen Wortschatz übernommen hast.
    Man kann über ihn sagen was man will, er ist immer für ein Thema gut und bei den meisten ist er sogar beliebt, wenn man es auch ( so wie du :D ) ungern zugibt. Für Favre gibt es keinen Kosenamen, oder ? :gruebel: ;)