Deutschland = Amerika?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 27 April 2007.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Wenn man sieht was die letzten Tage in Deutschland passiert dann kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

    Da wird am hellichten Tag 2 Polizisten in den Kopf geschossen, da wird am hellichten Tag ein junges Mädchen in einem Koffer bei lebendigen Leib verbrannt und die Täter laufen noch frei rum.

    Man könnte auch sagen: Die Gewalt wird immer brutaler und eins wird immer deutlicher, die Polizei bekommt die Sache nicht mehr in den Griff.

    In manche Gebiete traut sich die Polizei schon gar nicht mehr hin.

    Die Bandenkriminalität nimmt immer heftigere Ausmaße an.

    Viele Bürger fühlen sich nicht mehr sicher, kein Wunder bei solchen Nachrichten.

    Nur was kann oder sollte man dagegen tun bzw wo liegt die Wurzel des Übels?

    Normal ist das doch nicht, oder bin ich noch nicht amerikanisch genug um das zu verstehen? :gruebel:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Nun mal langsam, der Text klingt schon wieder ziemlich "BILD"-mäßig. 1 1/2 Tote Polizisten pro Tag sind bei den Amerikanern schon unter dem Durchschnitt. Und bei uns ist es weitaus schwerer, an Waffen zu kommen, jedenfalls auf legalen Weg.

    Den Freak, der das Mädchen im Koffer angezündet hat, werden sie auch schon noch bekommen, das dauert eben.

    Ich fühle mich hier jedenfalls viel sicherer als in den USA.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Für den Normal Sterblichen ja, aber wer Waffen will, bekommt Sie auch hier. Und wenn ich sehe wie oft illegale Waffen irgendwo beschlagnahmt werden, oder wieviele Banden bewaffnet sind, da mache ich mir schon Sorgen.

    Es geht mir auch nicht um Mordquoten oder ähnliche Statistiken sondern lediglich um die Kaltblütigkeit und Brutalität mit der vorgegangen wird.

    Ein Mord aus dem Affekt ist für mich was ganz anderes als eine Hinrichtung wie oben geschildert. Dazu könnte man auch noch den Fall mit den asiatischen Restaurantbesitzern zählen.

    Diese Morde haben für mich eine neue Qualität im negativen Sinne versteht sich.

    Ich mich auch, aber dennoch bin ich froh das ich in einem 300 Einwohner Kaff wohne. :weißnich:
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Was die illegalen Waffen angeht: Wenn viele davon beschlagnahmt werden, ist das doch auch schon mal ein Erfolg. Und wenn du von der hohen Bewaffnungs"quote" bei den Banden sprichst, dann musst du auch mal sehen, in welcher geographischen Lage sich Deutschland befindet. Wir haben halt viel mehr Grenznähe zu den osteuropäischen Gebieten, von wo ja nicht gerade wenige dieser organisierten Banden kommen, als Frankreich und England z. B.

    Und Mord ist Mord, wenn er nicht kaltblütig, heimtückisch oder berechnend ausgeführt würde, wär`s nur Todschlag (daher gibt es Mord im Affekt eigentlich kaum).

    Und das die Polizei dem kaum noch nachkommt, stimmt so auch nicht. Problem ist die Justiz, die viel zu oft Milde walten lässt. Da geht leider meist Täterschutz vor Opferschutz. Was in Deutschland alles noch mit Bewährung davonkommt, ist kaum noch auszuhalten. :suspekt:
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    ...oder wenn er er ein sexuelles Motiv hatte, oder wenn er dazu dient, eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken oder aus "niedirgen Beweggründen"....
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Tja, müssen schon Polizistinnen erschossen werden, damit das Volk Alarm schreit. Ist es dagegen nur ein Taxifahrer, wie vor ein paar Tagen hier in KA, geht man ganz schnell wieder Kaffee trinken...

    Was ist eigentlich Mord im Affekt?

    Und zum in den Griff kriegen: Schau dir mal die Aufklärungsquote bei Mord an. Eine Frage der Zeit allermeistens. Wobei Zeit auch mal mehr als 2 Tage sein kann.

    Ich fühle mich übrigens ziemlich sicher. Warum? Ich fahre kein Taxi und bin auch kein Polizist.
     
  8. einSpecht

    einSpecht Nussknacker

    Beiträge:
    1.306
    Likes:
    1

    - Arbeitslosigkeit und Armut
    - offene bzw. leicht passierbare Grenzen
    - immer mehr verstörte Kinder und Jugendliche, weil sie nicht mit ihren beiden leiblichen Eltern aufwachsen
    - unzureichende Schulbildung und überforderte Lehrer
    - Gewaltverherrlichung durch Film, Fernsehen und Internet
    - die USA als Vorbild fürs eigene Land
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978

    Manche davon sind aber ganz schön "schwarze" Topics, die dann, wenn jene sie ansprechen, ganz schnell "braune" Theman genannt werden :zwinker: .

    Ichsachsjanumaso, damit die nächste politische Diskussion entsprechend geführt werden mag.
     
  10. einSpecht

    einSpecht Nussknacker

    Beiträge:
    1.306
    Likes:
    1
    @Ichsachma

    Das mag man sehen wie man will.

    Ich denke meine Auflistung trifft schon den Punkt.

    Und ich habe mich dabei nicht an irgendwelchen Partei-Standpunkten orientiert, sondern aus meiner eigenen Überzeugung Stellung genommen.

    Selbst wenn man meine Aufzählung aus politsch-parteilicher Sicht betrachtet (was ich nicht tue), sollte man sich eingestehen, dass die meisten Parteien sowohl gute als auch schlechte Standpunkte vertreten.
    Die einen halt mehr gute, die anderen halt mehr schlechte.
    So ist z.B. nicht alles was beispielsweise PDS und Grüne sich vorstellen gut, aber vielleicht vieles.
    NPD oder DVU hingegen sind für die meisten ganz schlimme Parteien, da sie radikal und ausländerfeindlich sind.
    Ich distanziere mich ebenso von solchen Gruppierungen.
    Dass schließt aber nicht aus, dass auch in deren Parteiprogrammen mal eine vernünftige Überlegung drin steht.

    Also, ich hab`s so gemeint wie es da steht - ganz ohne schwarz bis braune Gesinnung.
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978
    Das in etwa war's, was ich meinte, und wir sind uns auch einig, daß man so etwas bei den von Dir zuletzt namentlich Benannten zumindest so gut wie nie findet.
     
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich denke auch, man sollte nicht jeden gedanken, der europaweit, aber auch in deutschland geäußert wird, mit der schwarz-braunen checkliste durchforsten, nur weil er gerade in deutschland geäußert wurde.

    in dem sinne teile ich ichsachmas berührungsängste nicht ganz.

    im übrigen kommen deine argumente allerdings ziemlich stammtischmäßig daher.
    da sollte man einiges im einzelnen vertiefen.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ist das dann alles nicht kaltblütig, heimtückisch oder berechnend? :zwinker:
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Wieso, damit sind sie hier doch genau richtig.

    Stammtisch olé.
     
  15. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702

    Was ja nicht unbedingt die Argumente schlecht macht.

    Davon ab sind es i.d.R. die Lösungsvorschlägem, die so richtig Stammtisch daraus machen.

    Im einzelnen sehe ich keinen Punkt, in dem derSpecht unrecht hätte, wenngleich man hier und da besser ein paar Worte mehr dazu geschrieben hätte.

    Insgesamt ist das Problem, daß man sich einen Scheißdreck um seine Umwelt schert, erst dann, wenn das Kind schon drei Wochen im Brunnen liegt und zu stinken angefangen hat, was bemerkt.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nö, man muss viel mehr sagen, dass das Quatsch ist.

    Zitat:
    "Der Gesamttrend bei der Entwicklung der Kriminalität in Deutschland bleibt positiv, im langjährigen Vergleich nimmt die Zahl der Straftaten immer mehr ab", sagte Christian Pfeiffer, Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen. Bei den Großstädten, die wieder mehr Straftaten verzeichneten, handele es sich bis auf Düsseldorf um Schauplätze der Fußball-WM im vergangenen Jahr.
    Quelle: Kriminalitätsstatistik: Frankfurt ist Deutschlands gefährlichste Großstadt - Panorama - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    oder einfach mal bei google "kriminalitätsstatistik" eingeben.

    Einzige Ursache ist also die WM. Insgesamt sinkt die Kriminalität in D-Land seit Jahren. Wer sich immer unsicherer fühlt, hat eher ein psychisches Problem.
     
  17. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Das stimmt wahrscheinlich.
    Allerdings meine ich mal gelesen zu haben, daß zwar die Kriminalität in der Quantität zurückgeht, in der "Qualität" aber immer extremer wird.
    Soll heißen: die Brutalität und die Kaltschnäuzigkeit bei Verbrechen ist immer heftiger.
    Und das würden diese Beispiele ja bestätigen.
    Polizisten werden auf offener Straße niedergeschossen. Kinder werden bei lebendigem Leib verbrannt.
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    ist auch falsch.

    zitat:
    In deutlichem Gegensatz dazu stehe die "gefühlte Kriminalität". (...) Am krassesten sei die Kluft zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit bei Sexualmorden. "Die Zahl ist seit Jahren rückläufig, die Leute glauben jedoch, dass sie um das Sechsfache gestiegen ist." Ursache sei die verstärkte Präsenz solcher Verbrechen in den Medien. In den Printmedien habe die Berichterstattung in den vergangenen zehn Jahren um das Dreifache zugenommen, bei privaten Fernsehsendern um das Sechsfache.
    Quelle:Kriminalstatistik: "Vergreisung fördert die innere Sicherheit" - Aktuelle Nachrichten von Tagesspiegel Online

    Die Zahlen für Polizistenmorde habe ich jetzt nicht gefunden, die sind aber wohl auch gleichbleibend niedrig.

    Zudem sind die meisten Morde Beziehungstaten, d.h. in der regel ein Mann bringt seine Frau um.

    Allein die Medienpräsens besonders fieser Taten ist hetzutage deutlich höher, (Dank Privatfernsehen und Intenet) und erscheit deswegen häufiger vorzukommen. ist aber nicht so.
     
  19. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Ich meinte jetzt nicht die Tatsache, wer wen aus welchen Gründen umbringt, sondern die Art und Weise.
    Jemanden in einen Koffer zu sperren und anzuzünden ist um einiges perverser, als jemanden "nur zu erschiessen".

    Aber wie gesagt: ich bin mir nich sicher ob ich das gelesen hab, oder ob es nur subjektives Empfinden ist.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Ist beides alder Käs. Gab's schon vor 100 Jahren, 80, 50, 30, 10...

    Nur gab's da kein Internet.
     
  21. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Natürlich gab's das auch früher schon.

    Es ist eben die Frage, ob es tatsächlich eine Zunahme in solchen Dingen gibt, oder ob es tatsächlich (wie ich oben bereits geschrieben hab) ein rein subjektives Empfinden ist, sei es durch extreme Berichterstattung o.a.!
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Das subjektive Empfinden wird heutzutage bei mir allein dadurch verstärkt, dass ich für meinen Teil vor 35 Jahren noch nicht so viel mitbekommen habe. So rein subjektiv jetzt. Weiß ja nicht wie es dir geht.
     
  23. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Schön, daß du dir soviel Mühe dabei gibst, irgendwelche Dinge in meine Posts reinzuinterpretieren. Ich denke jeder Leser, der nicht ganz so kleinlich ist, hat genau verstanden, was ich sagen wollte.
    Aber mach weiter. Du bist lustig!
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    wollte nur gesagt haben, dass es auch früher schon die von dir angesprochene Berichterstattung gab. Die Bildzeitung gibt's ja schon ne Weile. Nur hab ich sie eben nicht gelesen, mangels Befähigung.
    Das interpertiere ich überhaupt nicht in deine Äußerung hinein, das ist eine Erweiterung meinerseits. Weil mir deine Äußerung nicht vollständig erscheint (was nicht heißt, dass meine sie ist).

    Ist das subjektiv? Ich finde ja.
    Das du mich lustig findest, ist nett.

    Wir können alles.
    Außer Geschichte.
    Günter Oettinger
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Und ich hatte schon ernsthaft Sorge, daß der zackige Günter hier gar nie angesprochen wird :zwinker:
     
  26. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das halte ich im zusammenhang mit herrn oettinger für eine unzulässige verharmlosung!

    ich gehe von böswilliger geschichtsverfälschung aus.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Wurde er, allerdings in anderem Zusammehang. Irgendwas mit "Ein Großer ist von uns gegangen".

    Jaja, der Günter. Ein echter Landesvater.
     
  28. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    darf man sagen: jeder hat den vater, den er verdient?:floet:
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Darf man. Wenigstens ist er nicht nur Geburts- sondern auch Gesinnungsschwabe :auslach:

    Wer einen in Tübingen(!) in schlagenden(!!) Verbindungen(!!!) studierten Juristen(!!!!) wählt, der hat es nicht besser verdient. Ganz klar.

    Ich war's nicht.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Und dann nicht mal 'nen Schmiß haben - ich bin entsetzt.
     
  31. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    In der Bild kann mir diese Berichterstattung nicht aufgefallen sein, da ich sie nicht lese.
    Wenn es diese Berichterstattung auch schon früher gab, hab ich sie damals eben noch nicht mitbekommen. Wobei früher ein zeitlich nicht klar definierter Begriff ist.
    Und ein Empfinden ist doch eigentlich immer subjektiv. Oder?

    Noch kurz bitte eine Erklärung, was genau du unter Gesinnungsschwabe verstehst.