Deutscher Fußball: Bundesliga - Die beste Liga der Welt?

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von André, 4 Oktober 2013.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    2 deutsche Clubs spielen im Champions League Finale und machen den Sieger unter sich aus, und nun wenige Monate später scheint es, als sei das kein Einzelfall gewesen. Am zweiten Spieltag der UCL Gruppenphase haben alle 4 deutschen Clubs Ihre Champions League Spiele gewonnen.

    Manchester City, die vor kurzem noch deutlich gegen ManUnited gewonnen haben, waren für die (Super-)Bayern (hey, hey :zahnluec:) nichts weiter als ein lächerlicher Sparringspartner. Man hatte den Eindruck, die Spieler von City arbeiten in ihrem normalen Leben als irgendwas anderes, und spielen nur in ihrer Freizeit mal Fußball.

    Grund genug für Euphorie?

    Uli Hoeneß ist in der WELT voll des Lobes:

    "Die Deutschen scheinen ja wirklich eine Nummer zu werden. Man schlägt ja im Moment alles, was da so kommt. Es gibt in Deutschland drei, vier Spitzenmannschaften, die jeden Gegner in Europa besiegen können."

    Einen möglichen Grund für den Aufschwung des deutschen Fußball sieht der Bayern-Manager im Umfeld:

    "Unsere Spieler verdienen auch Geld. Doch unsere Klubs werden eher wie Familien geführt, und die Spieler fühlen sich als Teil dieser Familien. Das sieht man auf dem Spielfeld."

    Die Ausgangslage bietet netten Gesprächststoff:

    • Ist die Bundesliga stärker als die Premiere League und die Primera Division?
    • Ist die Bundesliga sogar die stärkste Liga der Welt?
    • Falls ja, liegt das wirklich an der familiären Ausrichtung in Deutschland?
    • Können sich Topspieler mit Investoren-Mannschaften nicht so gut indentifizieren?
    • Ist der deutsche Erfolg zur Zeit vielleicht einfach nur Zufall? (Die Jahre zuvor waren ja sehr mager, und irgendwann muss halt mal was passieren)
    • Ist der deutsche Aufschwung evtl. nur eine Momentaufnahme oder ein Strohfeuer, oder ist davon auszugehen, dass wir erst am Anfang einer starken Ära deutscher Clubs im europäischen Spitzenfußball stehen?
    • Welche Gründe seht ihr sonst noch für die Renaissance des deutschen Vereinsfußballs?
    • Oder liegt es einfach daran, dass Bayern und der BVB zufällig zeitgleich eine starke Truppe haben, und die restlichen Bundesligavereine da in einem Rutsch mitgenannt werden?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Fragt sich ja immer, wie man das definieren möchte oder messen möchte. In der Fünf-Jahres-Wertung führen nach wie vor England und Spanien. In der CL standen 2 Bundesligisten im Finale. Aber was sagt das über die Stärke der Liga und was soll das sein? Ist Braunschweig besser als Sunderland oder Rayo?


    Völliger Quatsch. Das sind alles Unternehmen, die natürlich keine großen Familien sind, das ist nur der feuchte Traum eines patriarchal eingestellten leitenden Firmenangestellten, der es natürlich gerne hätte oder vielleicht sogar wirklich glaubt, dass er doch nur das Beste für seine Angestellten und das natürlich auch am besten weiß, was das Beste für alle ist, und das ihn deshalb natürlich alle lieben blabla usw. usf. der übliche verlogene Quatsch halt...

    Doch können sie: Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing. Also können sie sich sogar besser identifizieren. Andersrum ist natürlich die Frage, ob das überhaupt notwendig ist, reicht ja, wenn sie ihren Job so gut wie möglich machen.

    Zufall? Nein. Zum einen ist es eine Folge der guten Nachwuchsarbeit, die nun auch auf Vereinsebene Früchte trägt. Deutschland hat wieder mehr sehr gute eigene Fußballer. Gleichzeitig ist die finanzielle Situation der Spitzenclubs viel besser geworden, dank der immer weiter auseinandergehenden Schere haben sich die deutschen Spitzeclubs den spanischen und englischen angenähert (aber ob dadurch die gesamte Liga besser ist? siehe 1). Gleichzeitig schwächeln die großen Clubs in England und Spanien etwas. Die Erfolgsysteme sind inzwischen veraltet, rein Fußballtaktisch scheinen die nicht mehr auf der Höhe der Zeit, da hat sich die Bundesliga vielleicht tatsächlich einen kleinen Vorteil erspielt.

    Momentaufnahme? Nur bedingt. Es gibt ja immer Konjunkturen, wird auch mal wieder bergab gehen, bzw bei den anderen bergauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Oktober 2013
    André gefällt das.
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    alles feuchte spekulatiusträume des steuerbetrügers und sozialschmarotzers hoeneß.
    hoeneß verwechselt gutsherrenart mit familie.
    wozu braucht er sonst den zuchtmeister sammer.
     
    theog gefällt das.