Deutsche Mannschaft verspielt Sieg

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rise Against, 12 August 2010.

  1. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0

    9949Die deutsche Fußballnationalmannschaft kam in einem Testspiel gestern Abend in Kopenhagen gegen Gastgeber Dänemark nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

    Dabei verspielte die deutsche B-Elf, die mit nur einem WM-Stammspieler (Jérôme Boateng) antrat, eine 2:0-Führung. Nach starkem Beginn der Dänen besorgte Mario Gómez, der zunächst als einzige Spitze auf lief, in der 19. Minute nach einem feinen Pass von Interims-Kapitän Thomas Hitzlsperger die Führung, als er frei vor Torwart Thomas Sørensen auftauchte und den Ball in die rechte Ecke schob.

    Unkonzentriertheiten verursachen Gegentore

    Nach der Pause wurde die Partie ein bisschen munterer und es boten sich gute Torgelegenheiten für beide Mannschaften, so scheiterten Dänemarks Kapitän Daniel Agger und der eingewechselte Aaron Hunt nur am Pfosten. In der 73. Minute erzielte dann der ebenfalls eingewechselte Patrick Helmes nach einer schönen Ballstafette das 2:0. Doch nur eine Minute später traf Dänemarks Jubilär Dennis Rommedahl, der sein 100. Länderspiel absolvierte, nach einem Fehlpass von Serdar Taşçı, der mittlerweile die Kapitänsbinde für den ausgewechselten Hitzlsperger übernahm, den 1:2-Anschlusstreffer. Drei Minuten vor dem Ende wurden die Dänen dann doch noch für ihre engagierte Leistung belohnt. Mads Junker traf nach einem Fehler von Tim Wiese, der bis dato einige gute Paraden zeigte, zum 2:2-Ausgleich.

    Am Ende trennten sich Dänemark und Deutschland mit einem gerechten Unentschieden, bei dem Sascha Riether nach seiner Einwechslung sein Nationalmannschafts-Debüt feierte.

    „Ich konnte wichtige Erkenntnisse mitnehmen.“


    Auch Bundestrainer Joachim Löw war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden, „es sei ein unterhaltsames Spiel gewesen, das man hätten gewinnen können. Man habe einige Chancen nicht genutzt und zwei Tore als Geschenk verteilt, aber er sei mit der Leistung und dem Spiel zu diesem Zeitpunkt zufrieden“, so Löw in einem Interview mit dfb.de.