DERBY-Woche

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von K-Town-Supporter, 9 Mai 2005.

  1. Am Samstag steigt das zweite RLP-Derby der BuLi-Geschichte. Für uns erstens sehr wichtig um weitere drei Zähler für den UI-Cup zu sammeln und zweitens um den scheiß 05ern zu zeigen wer in RLP regiert. Kann es kaum noch abwarten endlich im Zug nach Mainz zu sitzen...

    Aber das ist noch nicht alles!!!

    Am Mittwoch um 19 Uhr stehen sich die beiden Amas im Verbandspokal-Halbfinale in KL, Platz 4 gegenüber...Das wird sicher sehr lustig...
    Mal gespannt wie viele Mainzelmännchen sich am Mittwoch nach KL
    trauen...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. [​IMG]
     
  4. André

    André Guest

    Mal gespannt, hoffe auf ne netten Tourbericht! :spitze1:
     
  5. Jonny

    Jonny Guest

    Sieg für die Mainzelmännchen, zeigt es den Betzebauern ![​IMG]

    [​IMG]

    :po: :ätsch: :undweg:









    *DerOnkelmachtnurSpasssssssssssssss* :huhu:
     
  6. Teufel100

    Teufel100 Guest

    Ja K-Town das wird eine lustige Tour werden.....
     
  7. Das erste Derby ging leider verloren.
    0-3 im Verbandspokal-Halbfinale.

    Es waren ca. 2 Busse lächerliche Mainzelmännchen in KL.
    Im Spiel hatten unsere Amas leider nie eine Chance, was wohl auch daran lag, das sie den Aufstieg vielleicht etwas zu heftig gefeiert haben.
    Vom Support her , klarer Sieg für uns. Anfang der 2. Halbzeit gab es Wallung, als nach nem gepflegtem Pogo im Block der Zaun nicht Stand hielt! Gab kurzeitig ein paar verletzte auf unserer Seite. Die Mainzer haben sich wohl in die Hosen gemacht bei der Aktion...Denn es war kurz davor zu eskalieren (Sieg oder Spielabbruch :zwinker:)
    Nach 10 Minuten Unterbrechung ging es dann aber weiter...
    Am Samstag gehts auf nach MAINZ!

    @André

    den netten Tourbericht bekommst du natürlich!!!
     
  8. Zeitungsartikel aus der Mainzer Allgemeinen Zeitung, übernommen aus dem Kiggesforum:

    Geschrieben von 05er-News am 12. Mai 2005 06:39:40:

    Wie die Polizei ein friedliches Derby sichern will/Strenges Alkoholverbot

    Massive Präsenz, null Toleranz gegenüber Gewalttätern und eine strikte Trennung beider Fangruppen - mit dieser Taktik will die Mainzer Polizei am Samstag für ein friedliches Bundesliga-Derby zwischen dem FSV Mainz 05 und dem 1. FC Kaiserslautern sorgen. Dazu wird erstmals ein striktes Alkoholverbot nicht nur im sondern auch rund um das Bruchweg-Stadion verhängt.

    Von Frank Schmidt-Wyk

    Heimspiele, die unter Sicherheitsaspekten als problematisch gelten, nennt die Polizei "Rot-Spiele", bis zu 250 Beamte werden dann zusammengezogen. Samstag sind es weit mehr: Das erste Gastspiel des FCK am Bruchweg in der Ersten Liga ist so gesehen ein "Dunkelrot-Spiel". Die Einsatzleitung übernimmt Polizeidirektor Rolf Ebeling persönlich. Die besondere Vorsicht sei in der Rivalität zwischen den Fans begründet, sagte Ebeling. Schon beim Hinspiel in Kaiserslautern sei es zu Ausschreitungen gekommen. Damals, am 5. Dezember, hatten sich Mainzer Ultras beim Anmarsch zum Betzenberg mit Lauterern angelegt und sich Scharmützel mit der Polizei geliefert. Und beim letzten Pflichtspiel des FCK am Bruchweg, im DFB-Pokal-Viertelfinale am 11.Dezember 2001, waren es Lauterer Fans, die negativ auffielen, als sie mit Rauchbomben die Arena einnebelten.

    Im Vorfeld sei intensiv mit den Mainzer "Problemfans" geredet worden, berichtete Ebeling. Ihre Zahl beziffert er auf "weniger als 0,01 Prozent" der 22000 Zuschauer im Stadion. Wer Samstag über die Stränge schlage, müsse mit Platzverweis, Stadionverbot und Ingewahrsamnahme rechnen: "Die wissen, was auf sie zukommt, wenn sie sich nicht entsprechend verhalten." Zudem gelte am Samstag nicht nur im Stadion, sondern erstmals auch im Umfeld ein striktes Alkoholverbot, kündigte Ebeling an. Zwischen 13.30 und 18 Uhr dürfen umliegende Gaststätten und Geschäfte Alkohol weder verkaufen noch ausschenken. Ordnungsamt und Polizei würden die Einhaltung des Verbots, das die meisten Geschäftsleute und Gastronomen klaglos akzeptiert hätten, streng überwachen.

    "Es kommt vor allem darauf an, die Fan-Lager nicht aufeinander treffen zu lassen", skizzierte Ebeling die Taktik für den Einsatz am Samstag. Per Bus oder Bahn anreisende Lauterer würden frühzeitig abgefangen und zum Stadion begleitet. Am Gästeblock werde die Polizei ebenfalls zugegen sein.

    Auch wenn in den Internet-Foren der FCK-Fans enthusiastisch für den Besuch des Auswärtsspiels getrommelt wird (Motto: "Alle nach Mainz, auch ohne Karte!"), werden nicht viel mehr als die 1950 Lauterer kommen, die ein Ticket haben, schätzt Hauptkommissar Alexander Reitz von der Polizei Kaiserslautern. Wie üblich seien die Gästekarten bevorzugt an Anhänger vergeben worden, die regelmäßig Auswärtsspiele des FCK besuchen. Darunter seien naturgemäß etliche Ultras, von denen Reitz am Samstag einige in Mainz vermutet.

    Weder Mainzer noch Lauterer Ultras sind per se militant. Das Etikett "Ultra" wird in der Szene als Ausdruck einer besonders fanatischen Unterstützung der jeweiligen Mannschaft verstanden. Doch in ihrem Umfeld tummeln sich erfahrungsgemäß auch gewaltbereite Fans. Von denen gibt es in Kaiserslautern mehr als in Mainz: 80 bis 100 als militant einzustufende Hooligans rechnet Reitz dem Umfeld des FCK zu, das wären etwa doppelt so viele wie in Mainz. Allerdings sei diese Klientel zuletzt kaum in Erscheinung getreten - was Reitz auf die restriktive Polizeiarbeit zurückführt. Deshalb verabreden sich "Hools", die auf Stunk aus sind, gerne abseits von Bundesliga-Partien zu so genannten Wald-und-Wiesen-Kämpfen.

    Ein solches Zusammentreffen zwischen Lauterern und Mainzern hatte es zuletzt im November gegeben: Nach dem zeitgleichen Heimspiel der 05er gegen Bochum und dem FCK-Auftritt in München flogen im Mombacher Industriegebiet munter die Fäuste.

    Ebelings Beamte werden am Samstag daher auch in der Stadt die Augen auf halten.

    Mainzer Allgemeine


    --

    noch knapp 20 Stunden :coach: Kaiserslautern Fussball Club olé...
     
  9. ...nur noch einmal schlafen... :zwinker:
    :coach:ALLE NACH MAINZ!!!
     
  10. Teufel100

    Teufel100 Guest

    Gleich ist es soweit........

    AUF GEHTS NACH MAINZ.....
     
  11. Spielbericht Scheiss 05er vs. 1. FC Kaiserslautern

    [​IMG]

    Gegen 09:30 Uhr traf man sich im Underground in KL. Hier tobte schon mächtig der Mob. Im und vorm UG war es richtig voll. Zu dieser Auswärtsfahrt wurden Shirts angefertigt um etwas den Hass zu bebildern. Vorne stand "Anti-Mainz-Crew" und auf der Rückseite war das Mainzelmännchen im Fadenkreuz abgebildet und drunter stand Scheiss 05er. Diese Shirts trug schätzungsweise der halbe Lautrer Anhang. Gegen 10:50 Uhr machten wir uns auf Richtung Bahnhof. Und dann ging es sangesfreudig in den Zug.
    In Bad Münster a. Stein angekommen, sollte man eigentlich umsteigen und direkt weiterfahren. Der neue Zug war aber doch etwas zu klein für den Mob. Also musste man auf den eigentlichen Entlastungszug warten. Diese Zeit nutzte man um den netten kleinen Bahnhof etwas einzunebeln. Dann ging es auch schon weiter. Die Stimmung stieg umso näher wir unserem Ziel kamen. In Mainz angekommen stürmten wir aus dem Zug. Die Bullerei trat uns mit sehr hoher Aggressivität entgegen. Aber schmächtige Jugendliche mit drei BGSlern zu behandeln als wäre er ein Schwerverbrecher, nur weil er ein Bengalo anzündet sagt ja wohl wieder alles. TRAURIG!!! Am Bahnhof rauchte es denn noch gehörig. Weit und Breit nichts von den ach so harten USMlern zu sehn.
    Dann ging es im strömenden Regen zum Stahlrohrmöchtegern-Stadion am Bruchweg. Hier traf man wieder auf einige Schickanen. Die Ordner liessen uns nur einzeln in sehr langem Abstand in den Gästesektor. Zu dem gab es nur einen Einlass!!! Dann wurde das Tor fast gestürmt und Grün-Weiss griff wieder ein. Die Einlasskontrollen wurden natürlich nicht gelockert und man musste im strömenden Regen auch noch sein Schuhe ausziehen :nene:!!!
    Dann ging es in den Block. Die Mainzer zeigten zu Spielbeginn eine Choreo, die aussah wie von einem siebenjährigen vorgezeichnet unter dem Motto "Der Teufel in unserem Land, wurde in die Provinz verbannt". Kann keineswegs mit unserer Choreo im Hinspiel mithalten. Da müssen die Mainzelmännchen noch viel lernen. Zur zweiten Halbzeit gab es ein Spruchband mit "Lutscher Love Landwirtschaft" Die Teile Lutscher und Love haben sie sich bei anderen Gruppen geschnorrt. Sehr einfallsreich. Lachhaft. Dann gab es noch Protestaktionen gegen einen Mainzer Redakteur der die USM mit den Hools gleichgestellt hatte, was in keinsterweise stimmt, wie man vor wie auch nach dem Spiel sehen konnte. Mainz fest in Lautrer Hand.
    Auf unserer Seite gab es einige kleine und zwei große Schwenker. Mehr böse böse Fanutensilien waren verboten.
    Dann begann das Spiel. Die Lautrer legten munter los und gaben Anlass zur Hoffnung auf einen weiteren Derbysieg. Dann jedoch der Rückschlag, 1-0 für Mainz. Zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt verdient. Der FCK schlug jedoch schnell in Form von Amanatidis zurück.
    Im Gästeblock wurden zwei Bengalos gezündet.
    Dann war Halbzeit. Die ersten 20 Minuten in Halbzeit 2 wurden komplett verschlafen und so gingen die Mainzer mit 3-1 in Führung. Nun löste der FCK alle Defensive auf und stürmte mit Mann und Maus. Hierdurch ergaben sich einige gute Kontergelegenheiten für Mainz.
    Durch ein Eigentor kurz vor Schluss verkürzten wir nochmal auf 3-2. Dann gab es ein Gerangel als Wetklo den Ball nicht rausrücken wollte. Dies übertrug sich auf den Gästeblock. Es herrschte "Sieg oder Spielabbruch" Stimmung und das Fangnetz musste dran glauben. Jetzt rauchte es auch im Lautrer Block.
    Dann war das Spiel leider vorbei.
    Fazit: Vom Support her waren wir doch klar die Nummer eins. Nichts zu spüren von der angeblich so tollen Mainzer-Stimmung. Auf dem Platz eine verdiente Niederlage. Nach dem Spiel auch nichts zu sehn von Mainzern. Der Bahnhof blieb bis zur Abfahrt gegen 18:30 Uhr fest in Lautrer Hand. Auf der Zugfahrt bis KL wurde gesungen und gefeiert bis wir keine Stimme mehr hatten. Jetzt müssen wr im letzten Spiel alles daran setzen noch in den UI-Cup zu kommen und die RLP-Meisterschaft endgültig zu sichern...

    Nur der FCK!!!
     
  12. André

    André Guest

    Wie immer, nett zu lesen! :spitze1:

    Weiter so! :prost:
     
  13. Teufel100

    Teufel100 Guest

    Ja ich sag nur SCHUHE ausziehen!!!
     
  14. ...und in 6 Tagen ist es schon wieder soweit :zahnlücke:
     
  15. so, zum Fast-Derby gegen MZ braucht man net viel zu schreiben.
    Am Kreisel wurde MZ wieder freundlich begrüßt aber hier war schon am Bullenaufgebot zu sehn das nix gehn wird. So viel Bullen wie nie in KL...
    Kurze Rennerei und der Versuch hinter den Hochhäusern durch die Gärten an MZ ran zu kommen. Aber auch hier war grün-weiss parat. Nach dem Spiel noch kurze Verabschiedung der Karnevals-Deppen am Kreisel und das war es auch.
    Jedes Wort zum Spiel wäre überflüssig...

    Zum richtigen Derby letzten Samstag gegen KA.

    KL hochmotiviert mit ca. 150 Mann (hauptsächlich GL, DC, BD, RD, PI) nach KA.
    Hohes Bullenaufgebot. Späher der KA´ler von unserem Späher am Bahnhof KA erblickt. Waren aber wohl eher Erlebnisorientierte.
    KL stieg unbekannterweise in Wörth aus. Gerücht ging um das KA dort wartet. Nichts zu sehn von PS&HB&UB.
    Dann mit der S-Bahn nach KA rein. Grün-Weiss holte uns an irgend ner x-beliebigen Haltestelle (Durlacher Tor) raus. Dann gings ab in Busse und dann direkt vor den Käfig vom Platz zwei. Man hörte das KA mit 250 Mann inkl. HB&UB am Fanprojekt sitzt. Dann auch drei Späher mit Sonnenbrille hinterm Gästeblock, aber auch schnell wieder verschwunden. Dann kurz bei der Bullerei gelauscht und die zogen sich die Handschuhe an und man hörte Kommentare wie, "gleich gehts rund"! Nichts wahr!!!
    Dann den Block gestürmt, da 7 € Eintritt (Regionalliga, ein Witz). Grün-Weiss hat aber alles wieder raus geschmissen und jeder zahlt brav.
    Stimmung recht ansehnlich für Amateure. Von KA nach ca. 20 Minuten ca.30 Mann zu sehn, aber sehr unauffällig...Keine Fahne nichts!!! Kurz vor Spielende entfernten sich diese vom Ground. Nach dem Spiel war aber erst rechts nix drin und es ging per Bus zum abgesicherten Hauptbahnhof mit riesiger Blaulichteskorte, was einige Japaner veranlasste uns wie wild zu fotografieren...Super Geil!!!
    Vom Bahnhof gings ohne Zwischenfälle zurück.

    Zum Spiel: Nach starker erster Halbzeit, Führung für unsere kleinen "Boys in Red".
    (Die freuen sich noch über unsere Unterstützung) Zweite Halbzeit zweimal Rot für uns und dementsprechend Endstand 3-1 für KA!

    In diesem Sinne, Karlsruh`, Hertha, Hurensöhne!!!
     
  16. houtbay

    houtbay Guest

    ... Jedes Wort zum Verfasser ebenfalls!! *kopfschüttel* :nene:

    PS:
    Mainz rulez!! :pokal:
     
  17. @houtbay

    :14schild:

    Spar es dir einfach! Hast eh keinen Plan!!!
     
  18. houtbay

    houtbay Guest

    ... wenn Du das sagst, wird's wohl stimmen.
     

  19. Wenn ich mir in deinem Profil anschaue, wie viele Live-Spiele du besuchst,
    glaub ich brauchst du dein Maul net in nem Thread auf reissen in dem es
    hauptsächlich um Fanszenen geht, schon garnicht wenn es nicht mal deine eigene
    betrifft!

    Viel Spass beim Premiere schauen :motz:
     
  20. houtbay

    houtbay Guest

    ... Du helles Licht scheinst in Deinem Wahn einfach nicht zu begreifen, dass man Fanszene nicht mit:

    ... zwingend gleichsetzen muss!! :nene:

    Aber macht ja nüscht, solange ich nur in Foren von solchen "Fans" dumm angelabert werde komm' ich damit klar. :schlecht:
     
  21. ...ich hab berichtet was an dem Tag zwischen den beiden Szenen abging.
    Ich glaube du definierst "Szene" falsch...Wie gesagt lass es einfach und
    frisch dein Ego anders wo auf :lachweg:
     
  22. houtbay

    houtbay Guest

    ... jawollja ... :hail:
     
  23. :12schild:
     
  24. Hier mal ein paar Bilder:

    KL-MZ

    KL-Mob am Kreisel:
    [​IMG]

    Choreo (Antwort auf die Choreo der Mainzer im letzten Spiel):
    "Und Ihr wollt uns verbannen??? Oh Mainzer Volk der Narren!!!"
    [​IMG]

    Spruchband über den Kindergarten MZ und sein sehr großes Selbstvertrauen:
    [​IMG]
     
  25. Auch wenn etwas spät, der ausführliche Spielbericht

    FCK - Kindergarten MZ 0:2 (0:1)

    Flutlicht, in der Saison 96/97 das Synonym für Kampf, Leidenschaft und die Bereitschaft alles zu geben! Fans und Mannschaft waren eine Einheit und gemeinsam pushte man sich von Sieg zu Sieg!!! Die Hölle Betzenberg...........

    Unser Gegner am Mittwochabend sollte niemand anderes als der Kindergarten aus unserer gehassten Landeshauptstadt sein und so machte man sich gegen 16:30 Uhr auf den Weg nach K-Town. Galt es doch die 3:2 Niederlage der letzten Saison vergessen zu machen und den Scheiß 05ern zu zeigen wer die Nr. 1 (nicht nur auf dem Rasen ;)) in RLP ist.
    Da die Lutscher aus Mainz erst für halb sieben erwartet wurden überbrückte man die Zeit mit dem einen oder anderen Bierchen und beobachtete den starken Aufmarsch kleiner grüner Männchen, die wohl dazu auserkoren waren die Kinder aus Mz vor den bösen Lautrern zu schützen.
    Die Stimmung am Kreisel war zu diesem Zeitpunkt bereits sensationell gut und man machte erst mal Lauthals auf sich aufmerksam, um USM&Co. gebührend zu empfangen. Allerdings war deren auftreten eher als lachhaft zu bezeichnen. Schwaches Bild Ihr LUTSCHER!!!!!!!! Und so blieb es beim Austausch von Nettigkeiten und ein wenig Rauch auf unsrer Seite. Aufgrund der starken Polizeipräsenz schlug auch der Versuch fehl, nach einer kurzen Rennerei hinter dem Fanshop durch die Gärten an MZ ran zu kommen.
    So machte man sich dann auf den Weg, den Betzenberg zu erklimmen und die Plätze im Block zu beziehen. Zum Intro gab es eine geile Choreo der GL als Reaktion auf das letzte aufeinander treffen beider Lager. Ein riesiger Teufel wurde hochgezogen und hielt den Mainzern einen Spiegel hin auf dem diese Ihre Hässlichkeit bestaunen durften. Passend dazu mit einem Spruchband untermauert "Und ihr wollt uns verbannen??? Oh Mainzer Volk der Narren!". Ein geiles Bild! Und hoffentlich der Anreiz für eine geile Stimmung gegen das Pack aus Rheinhessen.
    Allerdings musste man schon bei der Mannschaftsaufstellung schlucken, da wir wieder einmal nur mit einem Stürmer antraten und die taktische Ausrichtung wohl eher auf Defensiv gestellt war. Von beiden Seiten Fehlpässe über Fehlpässe und die Bayern Sau Wack verpfiff das Spiel zusehends. Wollten oder konnten wir den 05ern nix entgegensetzen? Wo ist er geblieben, der oben angesprochene Kampfgeist, der Wille zu Siegen? Wo waren die Fans die Ihre Mannschaft unterstützen (und läuft im Spiel mal nix zusammen und es will und will nix gehen, so wollen wir doch geschlossen hinter unsrer Mannschaft stehen!). Kein Hauch von Derbystimmung und es stellt sich einem die Frage was aus der Westkurve geworden ist bzw. aus der FCK-Familie. Es ist traurig mit anzusehen wenn nicht mal ein viertel der Süd- oder Nordtribüne sich erhebt sobald es heißt „...steht auf wenn Ihr Lautrer seit.“

    Und zu den ganzen Konsum-Fans die mittlerweile zu Zahlreich in der WK vertreten sind kann man nur noch sagen:

    VERPISST EUCH ENDLICH AUS UNSERER KURVE!!!

    Es kam wie es kommen musste, Mohamed Zidan bedient Antonio da Silva auf dem linken Flügel, dessen Flanke findet den völlig freistehenden Michael Thurk, der Jürgen Macho per Kopf aus sechs Metern überwindet (38.) 0:1! Und das allerschlimmste, Thurk blieb für seine Provokationen gegenüber der Westkurve nach seinem Tor völlig unbestraft. Nun waren die Mainzer spielerisch überlegen und zu allem Überfluss sah Sforza kurz vor Ende der ersten Halbzeit nach einer Grätsche die rote Karte. Man konnte nur auf Besserung hoffen und war froh als Wack zur Pause pfiff.
    Zum Beginn der zweiten Hälfte präsentierte man auf unserer Seite noch ein Spruchband um den Mainzer zu zeigen was wir von Ihnen halten "Riesen Maul und nix dahinter - Mainzer, nur Lutscher und Kinder"! Mit Thomas Riedl für Göktan ging es in Halbzeit 2, um sich der drohenden Niederlage entgegenzustemmen, frei nach dem Motto Lautrer geben niemals auf! Der FCK nun kämpferisch klar besser, allerdings brachte man nach vorne wenig zu stande. In der letzten Minute dann die Entscheidung durch Auer. 0:2 hieß es auch am Ende und man musste mit ansehen wie die scheiß Rheinhessen Ihre Mannschaft feierten und das im eigenen Stadion! Das tut im Herzen richtig weh!!!!
    Nach dem Spiel versammelte man sich noch einmal am Kreisel um das Pack zu verabschieden. Aber leider hatten die B***en alles unter Kontrolle und so blieb es bei verbalen Anfeindungen (TOD UND HASS DEM FSV!!!). Auf dem Weg nach Hause beklebte man noch einen vollbesetzten Bus Narren mit Aufklebern. (Grüße von den Devil-Corps an unsere Nachbarn: Und wir scheißen dem Klopp uff de Kopp;)).

    Viele von uns mussten das Erlebte erst mal Verdauen und waren sprachlos aufgrund der gebotenen Leistung unserer Mannschaft und vor allem der Westkurve. Die Stimmung war einfach nur unterirdisch und einem Derby nicht würdig. Ich persönlich stehe lieber nur mit 3000 Lautrer in der WK als so was noch mal erleben zu müssen. Wir können nun mal spielerisch nicht mithalten, aber was wir können, ist unsere Mannschaft nach vorne peitschen und versuchen Ihnen unsere Tugenden zu vermitteln: KAMPF und LEIDENSCHAFT!!!!

    Zeigen wir den Scheiß Medien und der Bundesliga wer die besten Fans der Liga sind und erkämpfen uns endlich unseren Status als Hölle wieder.

    In diesem Sinne NUR DER FCK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  26. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    ...tja, man sieht sich immer zweimal (in einer Saison am Betze :zahnlücke:)
    Jetzt hat unsere Mannschaft im Pokal die Chance alles wieder gut zu machen...
    Ich hoffe und denke sie wissen das auch...

    Mal sehn wieviel Mainzelmännchen diesmal kommen...Ganz Meenz spricht ja schon wieder von einer Invasion :lachweg:
     
  27. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    ...und diesmal gastiert die Eintracht mal wieder am Betze. Das verspricht wieder Brisanz...und soviel darf schon mal verraten werden, es wird wieder ne sehenswerte Choreo geben.
     
  28. Lautrer85

    Lautrer85 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Tja da müssen wir uns wohl oder übel bis nächste woche Mittwoch gedulden!

    Mittwoch Abend 18 Uhr,was für ein Termin!!!!!!
     
  29. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    ...mal wieder ne tolle Schikane der DFL...

    Die UF versucht übrigens die Bullen auszutricksen. Die werden per Bus anreisen.
    Hätte auch niemand mit gerechnet, aber der Plan wird wohl net aufgehen, da das ganze schon die Runde gemacht hat. SCHEISS HESSEN

    EDIT: Der Plan ist doch recht gut aufgegangen. FFM neben den Zugfahrern mit 2 Bussen nach KL. Sind dann wohl so auf höhe Messeplatz im Stau raus und Richtung "Offside" (ex K-Town) gestürmt.
    Da waren auch ca. 50 Lautrer drin. Dann hat KL wohl Wind von der Sache bekommen und es muss auf der Strasse kurz geklatscht haben, aber bevor weiteres passieren konnte war Team Grün da...
    Nette Aktion von FFM, muss man ihnen lassen. Das muss erstmal einer nach machen...
     
  30. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    ...es geht schon wieder los :zahnluec:

    -----------------------------------------

    Bei Roten Teufeln gilt Stufe Rot
    Polizei-Großeinsatz während 05-Spiel gegen FCK/Unruhen am Samstag

    Vom 06.02.2006


    "Das ist ein Rot-Spiel - ganz klar." Die Polizei hat für das Heimspiel der 05er gegen den 1. FC Kaiserslautern an Fastnachtssamstag wieder die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen. Das sagte Polizeidirektor Rolf Ebeling der AZ. Dass Vorsicht geboten ist, wenn FCK- und 05-Fans aufeinander treffen, beweisen Unruhen, die diesen Samstagabend am Mainzer Hauptbahnhof stattfanden.


    Von

    Michael Erfurth

    und Claus Wolff

    Um 21.33 Uhr traf ein Zug mit rund 300 FCK-Fans ein, die nach dem Bundesliga-Spiel ihrer Mannschaft in Duisburg in Mainz Richtung Pfalz umsteigen wollten. Wie die Bundespolizei gestern mitteilte, seien diese Fans im Bahnhof von Mainzer Fans der Ultra-Szene "provoziert" worden, auch Eintracht Frankfurt-Anhänger seien gesichtet worden. Lauterer Fans hätten daraufhin die Mainzer Ultras verfolgt, die Bundespolizei habe nur mit Hilfe der Landespolizei Schlimmeres verhindern können. Die Ultras seien schließlich in Busse geflüchtet. Ein Beteiligter aus Frankfurt wurde in Gewahrsam genommen. Die Aktion war gegen 23.15 Uhr vorbei, nachdem die FCK-Fans den Zug Richtung Heimat genommen hatten.

    Vor diesem Hintergrund ist auch der 25. Februar zu sehen: In diesem Jahr wird an Fastnacht wieder ein Erstligaspiel am Bruchweg über die Bühne gehen, während sich zeitgleich der Jugendmaskenzug mit mehreren tausend Kindern vor geschätzten 60000 bis 80000 Zuschauern durch die Innenstadt schlängelt. Dass dabei ausgerechnet der FCK in Mainz antritt, hält Jürgen Schmidt, Organisator des Zugs und Geschäftsführer der Touristik Centrale Mainz, für "keine glückliche Situation. Ich bin dennoch optimistisch, dass es keine Probleme gibt."

    Vor einem Jahr, als in der ersten Bundesligasaison der 05er Hertha BSC an Fastnachtssamstag zu Gast war, gab es bereits Bedenken, ob die aus Berlin anreisenden Fußballfans den Zug stören könnten. Die Sorge stellte sich als unbegründet heraus.

    Die Ausgangslage ist diesmal anders. Denn von den über 2000 FCK-Fans, die das Spiel am Bruchweg sehen werden, könnten viele den Fastnachtssamstag nutzen, um sich nach dem Derby abends in der City in den Trubel zu stürzen. Da die Roten Teufel akut abstiegsgefährdet sind und es zwischen einigen 05- und FCK-Anhängern auch schon mal - wie diesen Samstagabend - Reibereien gegeben hat, ist die Polizei besonders auf der Hut.

    Es sei eine Verlegung des Spiels auf den Sonntag im Gespräch gewesen, sagte Schmidt. "Doch die Polizei hat da die Wahl zwischen Pest und Cholera." Denn am Sonntag bestehe die Gefahr, dass hartgesottene FCK-Fans "anschließend in die Innenstadt ziehen, um dort die Nacht bis zum Rosenmontag durchzumachen". Ebeling versichert, dass die Polizei sich darauf einstelle. Auch, dass das neue Fanlokal der Mainzer Ultras am Kaiser-Wilhelm-Ring und damit in Bahnhofsnähe liegt, werde bedacht. Schließlich sollen Fans beider Clubs nicht direkt aufeinander treffen "Wir werden die FCK-Fans am Bahnhof abholen und ins Stadion geleiten."

    Den Ablauf des Jugendmaskenzugs sieht Schmidt nach den Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr ganz entspannt. Denn um 14.11 Uhr, wenn der Zug in der Neustadt startet, sind die Fans bereits auf dem Weg ins Stadion, wo um 15.30 Uhr angepfiffen wird. Und gegen 16.30 Uhr habe sich der Jugendmaskenzug wieder aufgelöst. Beim ersten Bundesligaspiel des FCK am Bruchweg am 16. Mai 2005 hatte die Polizei ebenfalls die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen, 400 Beamte waren im Einsatz. Nennenswerte Probleme hatte es aber keine gegeben.

    Quelle: Allgemeine Zeitung

    ------------------------------------------------
     
  31. K-Town-Supporter

    K-Town-Supporter Mentalität Lautern

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    Keine Ultras am Bahnhof

    Vom 07.02.2006

    fsw/ww. Fans des FSV Mainz 05 haben gestern der Darstellung der Bundespolizei widersprochen, wonach Mainzer Ultras am Samstagabend gegen 21.30 Uhr am Hauptbahnhof durchreisende Anhänger des 1. FC Kaiserslautern provoziert haben sollen. Wie berichtet, sollen die Lauterer die Mainzer darauf verfolgt haben, nur durch das Einschreiten der Polizei sei Schlimmeres verhindert worden. Laut Dirk Weber vom Fanprojekt ist es ausgeschlossen, dass sich um diese Zeit Mainzer Ultras am Hauptbahnhof aufhielten: "Die saßen alle noch im Bus auf der Heimreise von Bremen."

    Von der Bundespolizei war gestern dazu keine Auskunft zu erhalten, während im Internet-Forum Kigges zu lesen stand, dass "sämtliche Ultras" nach Mitternacht am Bruchweg angekommen seien. Derweil werben die Mainzer Ultras für ihre Art der Auseinandersetzung mit dem FCK. Sie wollen am Fastnachtssamstag eine dem Derby angemessene Choreographie präsentieren und suchen dafür noch Unterstützer. Für das heutige Heimspiel gegen Bielefeld fordern sie unbedingten Rückhalt für die 05er. "Gemeinsam führen wir unser Team zum Sieg und singen jeden Gegner in Grund und Boden".


    Quelle: www.main-rheiner.de

    ------------------------------------------------

    ...naja, also ich weiß aus ziemlich sicherer Quelle das wohl nicht alle USM`ler in Bremen waren, und ein paar Picos am Bahnhof zugegen waren...ob das jetzt alles USM-Mitglieder waren kann ich natürlich nicht sagen. Was da mit FFM noch war, weiß ich nicht. Bei den Zugfahrern waren wir nicht dabei da wir mit dem Bus in DU waren. Auch die GL saß nicht komplett im Zug. Ein Teil ist ebenfalls per Bus nach DU gefahren.