Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 5 Februar 2009.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die deutschen sind in ihrer meinungsfreiheit den holocaust betreffend eingeschränkt, gar entmündigt worden.
    eine gegebenheit, die aus rechtlicher sicht fragwürdig, aber aus historischem blickwinkel verständlich erscheint.
    rache, vergeltung, sühne, angst vor nicht endender diskussion noch zu lebzeiten der opfer, verhinderung der bereitung fruchtbaren bodens für gefürchteten rechtsextremismus - all diese gesichtspunkte gewichten das verbot der in frage stellenden diskussion über den holocaust in deutschland und für die deutschen.
    da andere nationen von diesen gesichtspunkten und abwägungen nicht betroffen sind, besteht auch keine veranlassung, deren meinungsfreiheit zu beschneiden.
    insbesondere steht den deutschen nicht das recht zu, eine aus gutem grund über sie verhängte eingrenzung der meinungsfreiheit auch für andere nationen zu fordern.
    den deutschen, die das fordern, wie frau merkel unlängst vom papst verhaltensbeschränkungen für seine internationalen schäfchen/mitarbeiter und gar personale konsequenzen stringent verlangt hat, möchte ich raten, mehr demut zu üben, statt deutsch-größenwahnsinnige forderungen an die nationen der welt zu stellen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Is' ja niedlich. Machste jetz schon den Chomsky zu Williamsons Faurisson? :D Ach nee, bist ja gegen freie Meinungsäußerung.
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich habe lediglich verständnis dafür, dass man die redefreiheit der deutschen und in deutschland zu einem bestimmten thema eingeschränkt hat.
    gleiches von anderen zu fordern, ist gegen meine überzeugung und meinen anspruch auf uneingeschränkte freiheit der meinungsäußerung.
    insofern steht nichts zwischen mir und chomsky. :D
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Hmm, diese Einschränkung hat aber auch dazu geführt, daß sich in Deutschland über gute 30 Jahre nicht richtig mit dem Thema auseinandergesetzt hatte, es parallel aber Veteranentreffen alter SS-Angehörigen gegeben hat.
     
  6. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Offensichtlich schon, denn Chomsky sagt ja: Wenn man für Meinungsfreiheit ist, ist man für die Meinungsfreiheit in allen Fällen und das schließt auch Extremisten ein. Also entweder biste für das Recht der Deutschen, fein säuberlich den Holocaust zu leugnen oder du bist für freie Meinungsäußerung. Dazwischen is nich.

    Nicht zu vergessen diverse Wehrmachtstruppen, die auch nicht besser dastehen, wie z.B. die Gebirgsjäger.
     
  7. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    :suspekt: Einspruch, Euer Ohren, die Kanzlerin hat durch ihre Kritik am Pontifex Schaden vom deutschen Volk abgewendet und daher richtig gehandelt. Es ist auch ihr Verdienst, dass sich der Papst in seiner Denkweise selbst hinterfragt hat, ob er denn alles richtig gemacht hat. Der "ehemalige Ratzinger" in ihm ist nämlich in seiner gut gemeinten Einsammlung seiner Schäfchen über das Ziel hinaus geschossen. Aber das Gegenteil von "gut gemeint" ist wie so oft "gut gemacht" :weißnich:
     
  8. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    chomsky, selbst jude, wird womöglich diese ausnahme, die deutschen betreffend, auch zulassen.
    wer denkt, lebt und entwickelt sich.
    leider konnte ich ihn bislang nicht dazu persönlich befragen.
    ich bin mir aber bei ihm völlig sicher. :D

    ps.
    natürlich darf es grundsätzlich keine einschränkung geben.
    eine demokratie muss jede diskussion ertragen und bestehen können.
    aber damals war unsere demokratie noch jung und man meinte, "auf nummer sicher gehen" zu sollen.
    vor allem sollte der nicht unproblematischen beziehung zu den juden rechnung getragen werden.
    und da setzt dann mein die grundsätzlichkeit verdrängendes verständnis ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2009
  9. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    immerhin gibt es keine nazirichter mehr an deutschen gerichten.
    gegen die hab ich übrigens als student noch demonstrieren dürfen.

    ich sage, dass ich für die einschränkung in diesem fall verständnis habe, nicht dass ich sie begrüße.
     
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702

    Die gab es aber, all überall, Gerichte, Ämter, Verwaltungen, Bundeswehr, Politik. Teilweise von vorneherein von den Siegermächten eingesetzt.
    Weil man das Thema so lange völlig tabuisiert hat.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Es gibt aber noch mehr Einschränkungen in Deutschland als die eine erwähnte!
     
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    erzählma!
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    verschiedene den terrorismus, das grundgesetz, den bundespräsi, die religion betreffende meinungen...
     
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nö, nicht in der art.
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    wie nicht in der art?