Der Pelé Sports 1958 FG MS

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Pelé Sports, 8 September 2010.

  1. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    Hi MathM,
    schön dich hier zu lesen :)

    Zu deinen Fragen kann ich dir klar Antwort geben: Fas Mikrofaserleder beim 1958 ist synthetisches Leder. ABER es ist geschmeidig.

    Wenn du echtes Lesder möchtest, dann gibt es das beim 1962 (Rindsleder höchster Qualität) und beim 1970 (Känguruhöeder).

    Die Dual Friction technologie haben alle drei Schuhmodelle ins Leder eingearbeitet.

    Für deine Fußproblematik sind die Schuhe sicherlich sehr gut, ich sag jetzt mal ganz mutig, dass du einen großen Unterschied zu anderen Schuhen spüren wirst und v.a. die Beschwerden sich immens verringern werden.

    Anprobieren kann man die Schuhe natürlich bei all unseren Händlern. Auf Pelé Sports - Futebol bonito kannst du die "Händlersuche" anklicken und dann schauen, wo in deiner Nähe ein Händler ist. Oder du versuchst es mal wie schon von Stahli gesagt bei Gerolsteiner...

    Und wenn du noch weitere Fragen hast, dann immer gerne fragen!!!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. MathM

    MathM New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    "In das Mikrofaserleder des Schuhs ist die Dual Friction Technologie eingearbeitet. Sie sorgt für perfekte Griffigkeit am Ball, egal ob bei trockenen oder nassen Bedingungen."

    Ist das nur Marketing oder bringt dieses "Feature" wirklich was?

    Und nochmal zum Synthetikleder. Hat es denn die Griffigkeit/Geschmeidigkeit von echtem Leder (natürlich nicht genau gleich) oder fühlt es sich schon nach Plastik an?
    Hab nämlich noch ein paar Nike Mercurial Talaria IV und das Plastikobermaterial find ich mittlerweile sehr bescheiden im Vergleich zu meinen Leder Adidas Telstar: da ist das Gefühl am Fuß gleich ganz anders (im positiven Sinne)!

    Und lässt sich bei allen Pelé Schuhen die Einlegesohle rausnehmen/austauschen?
     
  4. Dominik95

    Dominik95 Active Member

    Beiträge:
    470
    Likes:
    0
    Ja man merkt die Dual Friction Technologie auch wirklich. Ist nicht nur Marketing.
     
  5. Gerolsteiner

    Gerolsteiner Dr. Football Boot

    Beiträge:
    713
    Likes:
    25
    Ich schick Dir mal eine PN :)
     
  6. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    Hi MathM,

    abseits vom tollen Service von Gerolsteiner mal wieder: Lies dir doch die Threats der Superschuhtester hier im Forum durch - da erfährst du aus erster Hand, wie sie die Schuhe erlebt haben, ganz ohne Marketing sondern von Spielern ganz ehrlich egschrieben - von Dual Friction Technologie bis zur Einlegesohle, Probleme beim Gummiband etc. ...alles in Berichten und mit Bildern und Videos dargestellt.
     
  7. MathM

    MathM New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Hi, also ich hatte heute die Möglichkeit die 1958er Schuhe anzuprobieren (hatte die zum Anprobieren unverbindlich in versch. Größen bestellt; leider waren nur die Pelé Sports 1958 dort vorhanden).

    Ich muss sagen, dass der Schuh nicht so super saß ;) Vorne hatte ich das Problemchen, dass das Obermaterial auf die großen Zehen drückte (hab das Problem leider bei vielen Schuhen) und auch etwas an der Außenseite (hab halt Plattfüße :D ).
    Dieses Synthetikmaterial sagt mir auch nicht wirklich zu (ist doch sehr "fest"). Außerdem ist die Einlegesohle geklebt.

    Jetzt frag ich mich/euch, ob die Ledervariante(n) (die Känguruvariante ist bestimmt sehr bequem - wenn sie sitzt; nur preislich voll überm Limit) dehnbarer, besser sitzend sind oder ob sich das Anprobieren wohl gar nicht lohnen wird, weil der 1958er schon etwas drückt (halt nicht wirklich schlimm, aber grad bei Sportschuhen ist sowas ja ein No-Go)?
    Dann heißt es jetzt erstmal: Weitersuchen :D
     
  8. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    Hi MathM,

    hm, also ich würde dir sehr raten, dich konkret beraten zu lassen bei deinen Fußproblemen - ich gehe zwar davon aus, dass mit einem Leder-Schuh (= Naturmaterial) du besser dran bist, aber Ferndiagnosen sind für mich tabu.

    Also deswegen mein Rat: Geh zu nem Händle rbei dir in der Nähe oder telefonier mal mit Gerolsteiner zum Beispiel, damit du konkret vom Fachmann /-frau beraten wirst.

    Generell klingt es für mich schon so, dass das einsteigermodell für einen Fuß, de rnicht gerade "Einsteigerfuß" ist, natürlich auch nicht das passende ist. Ich denke schon, dass du bei Deinen Anforderungen auch in einen Such gutes GEld investierne musst, damit deine Füße gesund sind.

    Wenn ich dir helfen kann mit einer Telefonnummer o.ä., dann schick mir doch einfach kurz ne Private Message!
     
  9. Gerolsteiner

    Gerolsteiner Dr. Football Boot

    Beiträge:
    713
    Likes:
    25
    Hi Maria,

    ich hab ihm schon mal eine Mail mit seiner Problematik beschrieben. Bei ihm würde aufgrund seiner Fehlstellung und sportlichen Belastung (Intensität) ein 62er oder der 70er mehr Sinn machen. Vielleicht müßte man sogar noch über eine zusätzliche stabilisierende Einlegesohle nachdenken.

    Aber man kann nicht mehr wie beraten. :)
     
  10. MathM

    MathM New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Hey,

    also erstmal möchte ich sagen, dass ich es echt stark finde, wie ihr euch hier service-mäßig ins Zeug legt. Ist ja nicht in jedem Forum so ;)

    Und nun nochmal zu den Schuhen. Hatte die "1958"er nun in Größe 45 und in 45,5 an. Bisher hatte ich in Fußballschuhen 45 an (zumindest in den Nikes; bei den Adidas war das dann glaub ich 45 1/3).

    In 45 drückte der Schuh seitlich auf den kleinen Zeh und vorn auf den großen Zeh.
    In 45,5 drückt der Schuh nicht (bzw. kaum spürbar). Allerdings kommt der mir so groß vor :D Hab vorn auch ca. ne Daumenbreite Platz (also ~2 cm; eher noch minimal mehr). Ist das nicht schon zu viel? Oder kann man das nicht pauschalisieren?
    Fällt der Schuh generell größer aus?

    Zu den von Gerolsteiner angesprochen Einlegesohlen: Ich hab schon orthopädische Einlegesohlen (speziell für Fußballschuhe). Nur saßen die bisher halt nie gut (Nike Schuh zu eng und im Adidas war die vorhandene Einlegesohle verklebt).

    Also der 1958er ist nix für mich; das steht fest.
    Das mit dem 1962er werd ich mir überlegen und melde mich dann bei Gerolsteiner ;)
    Der 1970er wär natürlich der Superlativ, aber für mich doch einiges zu teuer (auch wenns wahrscheinlich das Beste für den Fuß wär).


    Eines ist mir aber noch aufgefallen - ich hoffe, das ist kein K.O.-Kriterium.
    Der 1958er sitzt/saß nicht so gut an der Ferse; ich bin da doch beim Probelaufen spürbar gerutscht. Gab auch diese "Quietsch"-Geräusche (wenn der Sportschuh hinten halt nicht gut sitzt). Da wär die Umknickgefahr natürlich erheblich.
    Ist das Problem irgendwie bekannt bei dem Schuh?

    Also sooo schlimm ist es jetzt nicht mit meinen Füßen (vielleicht hab ich zu dramatisiert) :D .Aber es wär auf jeden Fall besser, wenn ich gut sitzende Schuhe hab, in die auch meine Einlagen passen.
    Die Sache ist auch noch die, dass ich eben nicht im Verein spiele, mich aber dennoch nicht unbedingt als Amateurkicker/Einsteigerkicker bezeichnen würd. Also es geht schon ordentlich zur Sache, vom Laufen/Rennen/Sprinten über Technik, Freistoß, Schießen, etc...Eigentlich alles. Da ist ein guter Schuh schon Pflicht (nur 150-200 € find ich persönlich dann doch ne Spur zu viel).
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 April 2011
  11. Edin Dzeko

    Edin Dzeko Member

    Beiträge:
    100
    Likes:
    0
    Hallo MathM, ich kann dir aus meinen Erfahrungen nur empfehlen den 1962 oder 1970 FG auszuprobieren. Bei Plattfüßen muss man Lederschuhe spielen. Ich kann davon ein Lied singen, da ich auch Plattfüße habe und dadurch mit vielen Fußballschuhen Probleme. Ich bin total begeistert von meinen Pele Schuhen. Ich habe beide Modelle und muss sagen, das beide super passen. Ich habe keine Blasen oder Druckstellen mehr und die Griptechnologie ist überragend. So jetzt höre ich aber mal auf Pele zu loben. Nicht das die nachher noch abheben :D
     
  12. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    hallo edin dzeko, schau mal, hiiier ooooben, ich winke dir nach tiiiief unten...hihihi..nein, nur spaß, dass wir abheben, das kommt nicht vor.

    jetzt wieder ernsthaft zurück zu MathM:

    Ich bleibe dabei, dass du glaub echt - v.a. auch wenn du eben "gescheit" spielst und nicht nur ab und zu gegen den Ball kickst - dich absolut gut beraten lassen musst. Ich hab deine Beschreibung auch nicht als "Klumpfuß" interpretiert :) aber eben Anforderungen, die es zu erfüllen gibt. Schau mich an, als Frau brauch ich auch genaue Auswahl, bis ich den Schuh hab, der richitg sitzt. Und den finde ich zumindest NICHT bei den Women's Kollektionen (halt, muss relativieren, FAND ich nciht in früheren Zeiten, als es Pelé Sports noch nicht für mich gab und ich andere Marken spielen musste).

    Ich trage z.B. den 1970 - zum Handelspreis ausserdem gekauft, nicht umsonst (auch wenn ich es mir gewünscht hätte :) ) - weil der sich optimal meinem Fuß anpasst und ich da nen guten Stand drin hab. Hat auch 3 Tag egedauert, bis ich mich dran gewöhnt habe. Ich weiss, 170 Euro sind nicht gerade wenig Geld...aber vergleich es doch mal mit nem anderen Schuh, wo du - ich sag das jetzt mal ganz hart - für knallige Farbe und ne riesen Werbekampagne schon mal noch 100 Euro mehr zahlst, weil das was der Schuh bietet mit Verlaub nicht wirklich Qualität ist. Aber das hast du ja sicherlich schon bemerkt beim Testen.

    Das "Quietschen" der Schuhe ist außerdem ein normales Phänomen, das nach den ersten paar Tagen weggeht (siehe Superschuhtester-Berichte). ABER bislang war es uns nur als "normales Quietschen" bekannt, nicht als Resultat von Rutschen an der Ferse.

    Ich glaube außerdem, dass du gerutscht bist, da du nicht die richtige Größe anhattest - ich schließe darauf, weil wir wirklich an der Ferse bei keinem einzigen usnerer Spieler / Kunden / Jungs auch hier jemals ein Problem hatten. Aber ich bin schon wieder dabei Ferndiagnosen zu machen :)

    Also wenn ich Dir einen Rat geben darf und zwar nicht mal primär als Pelé Sports Vertreterin sondern einfach Schuhkäuferin (und wir frauen wissen, wie man Shcuhe kauft...harhar) und Fußballerin: lass dich beraten, ruf Gerolsteiner an oder geh echt zu einem Händler, den es bei dir gibt (ich hoffe, dass du nicht einer der Jungs bist, die in der NOCH Pelé Sports Diaspora leben :) ) und dann wäge echt ab, ob es sich nciht doch lohnt, ein bisschen mehr Geld in die Hand zu nehmen für den Schuh, der dir dann wirklich passt und dir gerade auch bei dem Spiel, da du spielst mit aller Kraft und Co die richtige Unterstützung gibt! Ich glaub das ist mehr Wert als 50 Euro beim Kauf gespart (und nem ab und zu mal Kicker würde ich sagen "komm der 1958er reicht schon aus).

    Wie gesagt: kannst duch auch gerne via private message melden, dann können wir auch mal ganz individuell reden, beraten,...

    und ganz zum schluss: danke fürs lob :)
     
  13. stahli84

    stahli84 Member

    Beiträge:
    467
    Likes:
    2
    Also ich kann es Dir nur empfehlen den 62er und / oder den 70er zu probieren.

    Tipp: Halte Dich immer an Gerolsteiner! Der Kann Dich super beraten!
     
  14. K3NNY

    K3NNY New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Hallo...ich interessiere mich auch für diesen Schuh...alleine um die DFT erstmal anzutesten...meine frage ist nun, da kein Händler bei mir in der Nähe ist, wie die Schuhe ausfallen? Sind die eher breit,schmal oder normal geschnitten? hab zum Beispiel in den Predator powerswerve 43 1/3 und in copa 42 2/3...gruß
     
  15. stahli84

    stahli84 Member

    Beiträge:
    467
    Likes:
    2
    Hi K3nny,

    du kannst die Schuhe von der Größe her mit dem Predator Powerswerve vergleichen. Habe die Größe vom Predator zum Peleschuh eins zu eins übernehmen können. Aber wenn du nähere Infos haben willst, wende dich mal an Gerolsteiner. Der kann dir bzgl. größen und allem anderen genaue Auskunft geben.