Der Mann, den es nicht gibt – schwule Bundesliga-Spieler

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von alditüte, 12 September 2012.

  1. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Danke Andre :top::top::top: das denke ich auch, das "Volk" will outings ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Ich wiederhole mich: Du stellst Dir unter outing wohl vor, das einer eine Presserkonferenz einberuft und erzählt: ich bin schwul. Das brauch keiner.

    Aber so ist es nicht.

    Es ist so, dass ein schwuler Spieler nicht normal leben kann. Das heißt, er kann nicht mit seinem Partner zur Weihnachtsfeier, er kann nicht mir ihm Hand in Hand durch die Stadt schlendern, wenn ihm danach wäre, er muss sich eine Frau engagieren, damit alle denken, er ist hetero. Das ist das Problem: Er kann nicht normal leben.

    Toll wäre es, wenn er das machen könnte und alle würden sagen: na und? Solange er das nicht so ist, stimmt irgendwas nicht, aber nicht mit den Homosexuellen, sondern mit den anderen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2012
  4. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Holgy das ist doch klar. Wir, die Gesellschaft sind noch nicht bereit Minderheiten zu tolerieren geschweige denn zu akzeptieren und da zählen Lesben und Schwule dazu, auch wenn ich mir was anderes wünschen würde. Selbst Ausländer, Asylsuchende und Aebeitssuchende werden ausgegrenzt
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Ich bin schon längst bereit. Und viele andere andere auch. Diskrimienierung muss bekämpft werden und zu sagen: versteckt euch! Das ist das falsche Signal. Das richtige Signal ist: Wir unterstützen euch und die Homophoben, die Ausländerfeinde, die Frauenhasser usw. usf. sind eine Minderheit, die werden wir aus den Stadien drängen, die wollen wir nicht.
     
  6. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Ja eine schöne Vorstellung, aber leider ist es noch nicht soweit, wir haben Rückschritte gemacht, leider
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Anerkennung fällt halt nicht vom Himmel, die muss man sich erkämpfen und sie braucht Unterstützung.
     
  8. Soc_Schuhe

    Soc_Schuhe New Member

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Irgendeiner muss aufstehen und den Anfang machen. Vielleicht wird er ein Märtyr, aber den Anfang muss einer machen.
    Und dazu gehört auch GEsicht zeigen.

    Grüße
    Soc!
     
  9. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Damit hast Du den entscheidenen Punkt gut getroffen. Ausserdem würde er z.B. der Presse den Wind aus den Segeln nehmen, für den fall, das die ersten Gerüchte auftauchen.
    Was glaubst Du wie viele Journalisten sich über Wowereits Outing geärgert haben, nach dem Motto: "Mist, der macht uns jetzt die ganze Story kaputt".
     
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Meiner Erfahrung nach isses genau so wie du sagst. Natürlich triffts nicht auf jeden einzelnen zu, aber im Groben und Ganzen isses genau so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2012
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Daher würde ich auch gar nicht von "outing" reden, sondern von offener Lebensweise und es ist traurig, dass es doch tatsächlich noch gesellschaftliche Bereiche gibt (Fußball) wo dies nicht möglich ist. Wir haben in vielen (allen?) gesellschaftlichen Bereichen offen schwule Personen, selbst in der CDU, selbst in der katholischen Kirche. Das es keine Diskriminienerung gibt, behauptet niemand und es gibt sie natürlich, in allen möglichen Bereichen und davon sind die unterschiedlichsten Gruppen betroffen. Aber die Lösung ist sicher nicht, das man sagt: versteckt euch und wartet bis es besser wird. Richtig wäre es, wenn Fans, Spieler, Trainer, Verbände und Vereine ein Umfeld schaffen in denen schwule Spieler offen leben können, wenn sie möchten.
     
  12. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Tja, warum ist diese Nicht-Akzeptanz gerade im Männer-Fußball noch so arg vorhanden? Könnte an den Männern liegen. :zahnluec:

    Zwar schauen inzwischen viel mehr Frauen als früher Fusiball, aber diejenigen, die hauptsächlich in der Kurve stehen und bei jedem Ballkontakt irgendetwas gröhlen, die die vorherrschende Meinung bei den Ultras, Fan-Clubs bis hin zu den Fußball-Foren, Stammtischen oder Medien bilden...sind Männer. Ich sag's mal bös...im Durchschnitt und im Vergleich zu anderen Interessensgemeinschaften ist diese Gemeinschaft...ähm, vielleicht nicht die Gebildetste. Das Gros der Zuschauer in den Stadien oder der Interessierten schlechthin ist sicher wesentlich toleranter, aber ich würde den "Aufschrei" auch eher bei der erstgenannten Gruppe vermuten. Und damit steht's in den Medien und wird durchgewalzt.

    Für mich persönlich muss sich niemand outen (auch ohne PK nicht). Mich interessiert prinzipiell nicht, wer mit wem schläft, solange es einvernehmlich ist. Aber für das hoffentlich auch in diesem Bereich bald aufkeimende Verständnis bzw Toleranz innerhalb der Gesellschaft wäre es langsam an der Zeit, dass sich z.B. wenigstens 2+ wertgeschätzte Spieler innerhalb der NM oder eines Top-5-Buli-Clubs (sofern dort vorhanden) entsprechend äußern. Auch diese Jungs sollten selbstverständlich normal leben können, ohne sich derart verbiegen zu müssen, dass sie sich eine Alibi-Heschna zulegen oder permanent lügen oder weglassen. Aber besser oder leichter wäre es in der Tat, würde sich die Last auf mehrere Spieler verteilen. Und wenn die Verbände und Club-Obermuftis so weitermachen mit ihren Unterstützungsangeboten bzw das Thema immer wieder ansprechen, dann werden bestimmt in nicht allzu ferner Zukunft ein paar Kerls Tacheles reden.

    Und das ist (wäre) auch gut so. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2012
  13. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Sehr schön Rossi :hail: aber ich traue den Muftis nicht, denn welche Interessen haben sie ? Glaube nicht an Deine geforderten outings und ws ist ein Heschna ??
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Das ist, sagen wir's so, kein großes Kompliment für eine bestimmte Sorte Frau :D
     
  15. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Hetero-Schnalle :zahnluec:
     
  16. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Will er doch gar nicht. ;)
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Insofern: ohne Outing geht's nicht bei einem Prominenten. Sonst bleibt ihm weiterhin nur das Verstecksspiel.

    Dieter Nuhr (kurz bei Lanz gesehen) meinte gestern ja, das sei alles kein Problem. Wenn ein Spieler sich outen würde, wäre das Theater in einer Woche vorbei und man würde sich schon bald daran gewöhnen. Damit stand er allerdings allein in der Runde.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Kein Wunder bei den anderen Gästen: Sepp Maier, Peter Neururer, Norbert König, Judith Williams :lachweg:
     
  19. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich glaube, die Kurven werden unterschätzt, fast alle Ultra-Gruppierungen bekennen sich klar gegen Rassismus, immer mehr auch jetzt schon gegen Homophobie. Man muss diese Leute und ihren spielunabhängigen Singsang nicht mögen, aber sie geben weitestgehend den Ton in den Kurven an, so dass homophobe Scheiße in den meisten deutschen Stadien gar nicht ankäme oder zumindest relativ schnell wieder beseitigt würde. Aber es passt natürlich ganz gut, zum Bild des asozialen Ultras, dass der dann auch jede Gelegenheit nutzen würde, um einzelne Spieler zu verunglimpfen. Das sind aber m.E. eher die Leute auf der Gegengerade (ich spreche da jetzt vom Frankenstadion, aber den Transfer auf die jeweiligen Örtlichkeiten bei euch bekommt ihr sicher hin), die seit 20 Jahren da sitzen, ihr Denke auch mindestens ebenso lang nicht mehr reflektiert haben, ihre Nachbarn immer noch mit "Scheiß Neger"-Rufen belästigen oder in westlichen Stadien einen Michael Ballack immer noch als Drecks-Ossi bezeichnen, nachdem er ein Foul oder eine vermeintliche Schwalbe begangen hat. Diese Leute wird man zwar leider nicht ändern können, von denen kommt aber nix am Spielfeld an, zumindest nicht in einem Bundesligastadion.

    Vielleicht seh ich das zu positiv oder auch naiv, aber ich sehe nicht die Fans als das Problem und am allerwenigsten die Ultra-Gruppierungen, sondern die Medien, die Hooligans mit Tastatur, die auf so ein Coming-Out ebenso mit scharrenden Hufen warten, wie auf das nächste brennende Bengalo.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Bin zufällig auf ein Tagesspiegel-Interview von vor zwei Jahren mit Maren Kroymann gestoßen, die ja bekanntermaßen lesbisch ist.

    Sie ist auch skeptisch, was das Outing eines Einzelnen betrifft. Ihre Meinung zu dem Thema: "...hoffentlich outet sich nicht mal ein Fußballer alleine, die müssen es kollektiv machen wie die Frauen bei der Kampagne 'Ich habe abgetrieben'."
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Oouting im Landesverband Brandenburg: Burkhard Bock hat sich lange Zeit versteckt. Jetzt bekennt sich der Schiedsrichter und Verbandsfunktionär aus Brandenburg zu seinem Schwulsein.

    Homosexualität im Fußball: Die Angst des Schiris vorm Outing - taz.de

    Und im Boxen: "Bin ein stolzer, schwuler Mann": Erster Top-Boxer outet sich
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Habe ich gestern im TV gesehen. Da zeigte er Bodybuilding-posen. Ein bis aufs Letzte durchtrainiertes Kraftpaket.
     
  23. MannAmBall

    MannAmBall New Member

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Ist ein zweischneidiges Schwert:
    Auf der einen Seite klar, wenn man nicht mal anfängt, dagegen anzukämpfen, wird die Diskriminierung nie aufhören, so war das schon immer in der Geschichte.
    Andererseits: In Zeiten, wo fanatische Fans Spielern, die keine gute Leistung gebracht haben, zu Hause auflauern oder wo auf Fussballplätzen Spieler beschossen werden, sollte man doch vorsichtig sein, mit dem, wie man sich in der Öffentlichkeit zeigt und präsentiert, auch wenn es sicher ein immenser Druck für die betroffenen Personen ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Oktober 2012
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Es gibt sogar ein Schwulometer!
    Ist Philipp Lahm schwul oder hetero?

    Das ist auch witzig;Ist Guido Westerwelle schwul oder hetero? Scheinbar führt der Guido ein Doppelleben als Hetero.
     
  25. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Vermutlich gibt's auch irgendwo ein Blödimeter, wenn man nur genug danach sucht :suspekt:

    :D :huhu:
     
    kleinehexe gefällt das.
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Dann geh mal auf die Suche, für mich ist das weniger interessant!:huhu:
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Es gibt nunmal Dinge, die die Welt nicht braucht. Seien es Schwulometer, seien es nichtschwule Schwule, seien es unheteroeske Heteros. Es ist ja so egal, daß das Unegale wiederum tatsächlich interessant ist, so im Sinne der Selbsterfüllung.
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Homosexualität doch angeboren - Forscher sind sich sicher - FOCUS Online - Nachrichten

    Somit wäre diese Sache auch bald erledigt. Schwule und Lesben sind was ganz Normales, von der Natur gewolltes, bei verschiedenen Arten und Gattungen in Massen vorkommend und nichts besonderes!
    Ich muß mich also nicht mehr ärgern nicht schwul zu sein, sondern kann endlich ohne Minderwertigkeitsgefühle ein ganz normales Schwätzle abhalten.....egal ob Fußballer, Manager, Arbeiter oder Pfarrer....Hausfrau oder Politikerin...

    langweilige normale Welt eben....
     
  29. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.493
    Likes:
    2.488
    :motz: Mann, Wollä, jetzt poste doch hier nich so'ne Scheisse zwischen den aktuellen Europapokal-Themen ! X( Da kann ich getz im Moment nich drauf ! :nene:

    Schild: ja klar ! :ironie:
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728