Der Koch, der Dieb, seine Frau & ihr Liebhaber

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 3 August 2007.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Da ich den Kanal voll habe von Blockbuster-Weichspülern à la Bruci-Baby und Harry, bringe ich mal ein bisschen was extremes ins Spiel: Einen Film von Peter Greenaway.

    "Der Koch, der Dieb, seine Frau & ihr Liebhaber" drehte Greenaway Ende der Achtzger und seine Handlung stellt sich zusammengerafft so dar:
    Ein Gangsterboß besucht zusammen mit seiner Gang und Geliebten immer wieder dasselbe Luxusrestaurant. Die Geliebte, welche von ihrem Mafiosi nicht unbedingt nett behandelt wird, verliebt sich in einen anderen Gast und beginnt eine Affäre mit ihm, die der Chefkoch deckt. Allerdings kommt der Pate dahinter und murkst den Geliebten ab. Danach ersinnen die Geliebte und der Koch einen Racheplan, den sie dann auch umsetzen.

    Was fand ich nun an dem Film gut?
    Zuallererst die Farben und Bilder - wie eigentlich bei jedem Greenaway. Je nachdem ob man sich in der Küche, im Restaurant, auf den Toiletten des Restaurants oder draussen befindet, ertrinkt man in einer anderen Flut von Farbe. Besonders die Küche hält einen Reichtum an Details bereit, daß der Zuschauer aus dem Schauen und Staunen gar nicht mehr rauskommt.
    Die Handlung arbeitet schön den alten Konflikt zwischen Geldgier und Macht einerseits und Kunst und Kultur andererseits heraus.

    Wer also mal opulente und auch tiefgründigere Bilder sehen will und sich daran erfreuen kann, wie extreme Charaktere von Schauspielern und Regisseur in Szene gesetzt werden, dem kann ich "Der Koch, der Dieb, seine Frau & ihr Liebhaber" nur empfehlen.