Der Iran Konflikt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Markus, 6 Dezember 2011.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Sachma bescheid, wenn du auf ein Ergebnis kommst. Ich sach dir dann, ob es stimmt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Oh man, du hast echt nen unmöglichen Diskussionsstil hier im Thread.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Kann Dich beruhigen, wird nicht passieren.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Puhh.....hab schon gedacht, ich muss dir dann tatsächlich sagen, was mich dazu bewegt hat.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ich hab dasselbe schon in abgekürzter Form auf Seite 15 geschrieben, BU.
    Seltsamerweise ist hier von einigen Kritik am Status Quo anscheinend unerwünscht bzw. wird mit einem "bringt doch eh nix" abgetan, weil man´s sowieso nicht ändern kann.

    Nur: Dann könnte man dieses Unterforum auch gleich ganz schließen.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    "ist hier von einigen Kritik am Status Quo anscheinend unerwünscht"

    So kann man's auch interpretieren :D

    Wir diskutieren einfach zwei unterschiedliche Aspekte:
    Du eher den Punkt "Wo ist die völkerrechtliche Legitimation dem Iran ein Recht auf Nuklearwaffen vorzuenthalten?"
    und ich eher den Punkt "Warum werden dem Iran Nuklearwaffen vorenthalten?".
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 August 2012
  8. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Nicht außer Acht zu lassen ist, dass selbst ein regional Nuklearkrieg je nach Größe globale Auswirkungen haben kann was Strahlung, Klima und Wetter betrifft. Die primäre Frage ist für mich, inwieweit diese Grundvernunft oder Rationalität in einer schon kriegerischen Situation stand hält und alle Seiten wissen, wie weit sie (mit ihren Provokationen) gehen dürfen, also wo die rote Linie der anderen ist.
    Ich persönlich halte einen Erstschlag einer Atommacht gegen eine andere aktuell für recht unwahrscheinlich. Aus einem laufenden Krieg bei Berücksichtigung der militärischen Bündnisse und Beistandserklärungen dagegen schon eher wahrscheinlich.
    Diese Grundvernunft wird momentan und in Zukunft immer stärker zwischen den USA und China auf die Probe gestellt werden. Die US-Amis orientieren ihre Streitkräfte schließlich Richtung Pazifik, wo es seit Jahrzehnten territoriale Streitigkeiten um Inseln und die Zugriffsrechte auf Rohstoffe gibt. Gerade zwischen China und Japan (das den militärischen Beistand der USA hat) gibt es dort in den letzten Wochen hohe diplomatische Wogen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 August 2012
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Dich hatte ich eigentlicher eher in der Kategorie "bringt doch eh nix". ;)
    Das die Sache nicht ganz fair ist, darin waren wir uns doch sogar einig.
     
  10. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Die Hisbollah droht bei einem israelischem Angriff mit Vergeltung mittels Angriffen auf US-Militärbasen oder im Extremfall israelische Nuklearanlagen. Die israelische Regierung warnt in dem Zusammenhang mit einer Militäraktion gegen Libanon. Netanjahu möchte außerdem relativ bald klare rote Linien von der US-Administration gegenüber Iran als ein Teil von vertrauensbildenden Maßnahmen hören. Derweil haben die USA ihr Streitkräftekontigent an der baldigen israelisch-amerikanischen Militärübung anscheinend reduziert.

    Quelle Haaretz
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2012
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Saddam sprach von der Mutter aller Schlachten, das war aber noch nicht die Büchse der Pandora, die Sache mit dem Irak und die Schlacht war recht kurz und es dauerte nicht lang, da war die Siegesmeldung von G.W. Bush im Äther.
    Das war schon das 2. Mal, daß in dieser Region die Amis zusammen mit den Golfstaaten und den Sauds arbeiteten.
    Jahre vorher gab es einen Stellungskrieg des Iraks mit Saddam gegen den Iran, da war Hussein noch ein "Guter"......
    Heute:
    Ein Krieg gegen den Iran würde sich auf jeden Fall in der Region erstmal ausweiten, die Türkei, Irak, Afghanistan, Libanon, Syrien so und so und natürlich ändert sich auch die strategische Lage in Afghanistan, die jetzt schon nicht so rosig sein muß, wenn man von Köpfungen von Menschen durch die Taliban hören muß. Israel würde mit der Hilfe der USA letztendlich die Atomanlagen zerstören und einen Gegenangriff sicherlich bestehen, schon aus militärischer Stärke. Die Russen und Chinesen würden außer am Krieg verdienen wohl nicht viel unternehmen, solange keine Bodentruppen im Iran landen, so und so nicht! Vielleicht ist es ihnen mittlerweile auch lieber, wenn nicht noch eine atomare Supermacht in der Gegend
    einen shop aufmacht. Denn nach Iran kommt der nächste Staat bis wir mal soviel atomare Mächte haben, bis einer klein und verrückt genug ist, die Büchse der Pandora zu öffnen.
     
  12. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Wenn Bahrain oder deren territoriale Gewässer Kriegsschauplatz werden, sind auch schnell die USA und/oder die Saudis mit im Boot. Saudi-Arabien ist aber sehr wichtig, sowohl für die Muslime und als auch für die entwickelten Staaten und Schwellenländer wegen seiner großen Bodenschätze. Pakistan hingegen wird meines Wissens militärisch durch China gestützt.
     
  13. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    eigentlich dachte ich eher, daß Palistan durch die Engländer zur Atommacht gemacht wurden umd die Chinesen aus Kleinasien rauszuhalten, immerhin hätten sie einen Anspruch darauf.....räusper.....

    Die Geschichtsbücher schreiben zwar was anderes, aber als Strategiespieler wäre das für mich die logischste Erklärung dafür, daß ein Nation wie Pakistan Atommacht ist. Das Gleiche gilt für Nordkorea, ich sehe Nordkorea nicht als eine Bedrohung Südkoreas und der Nachbarn an, sondern ein Stopschild für chinesische Expansion...das wird natürlich auch nicht in Geschichtsbüchern stehen.

    Iran ist eine andere Sache, ich kann mir nicht vorstellen, daß die Saudis eine Atommacht Iran akzeptieren wollten, Israel erst garnicht.
    Und seit dem Wahnsinn von 9/11 ist für mich kein Szenario mehr unmöglich, ob nun ein Bombenleger den Gürtel zündet und ins Paradies geht oder ein Verrückter Mullah zündet die Bombe ist nichts mehr undenkbar....
     
  14. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Pakistan und Nordkorea werden durch China gestützt und arbeiten auf militärischer Ebene (im Falle Pakistans) eng zusammen. Die Gegner/Feinde Nordkoreas sind Südkorea und seine Verbündeten. Das sind die Fakten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 September 2012
  15. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Hauptlieferant schwerer Waffen sind die USA für Pakistan
    Pakistan fertigt in Lizenz deutsche Sturmgewehre, wie das G3 das MG3 und die Uzi.....also China kann ich nicht finden. Vielleicht verwechselst Du etwas?

    Informationsportal Krieg und Frieden - Konventionelle Waffen
     
  16. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Widerspricht sich ja nicht. Offiziell sind dennoch die diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und Pakistan durch die Drohnenangriffe abgekühlt. Wir leben nicht mehr in einer bipolaren Welt, sondern einem komplexeren vernetzteren System von Bündnissen und Interessen. Du wirst bei einer Recherche Quellen finden, die auf die Beziehungen zwischen China und Pakistan und die strategische Bedeutung Pakistans für China hinweisen. Keine Ahnung wie die genauen Zahlen im Rüstungsgeschäft sind, aber militärische Zusammenarbeit erstreckt sich ja nicht nur auf Rüstungsgeschäfte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2012
  17. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    stimmt auch wieder, aber wenn die Waffenproduktion, die Waffenkäufe und vorallem auch die Ersatzteile vom Westen kommen, dann kann man mit den Chinesen gerne mal "Mensch Ärger Dich nicht" spielen, Tatsache ist aber, daß man im Falle eines Falles den Nachschub an Muni und Waffen vom Westen bekommt, gegen seinen Feind, wer immer das auch sein mag. Pakistan und Indien sind bekanntlich keine guten Nachbarn, aber das ändert nichts daran, daß ein Pakistan ohne Atomwaffen meiner Meinung nach schon längst nicht mehr existieren würde, wenn die UdSSR es nicht kassiert hätten, dann China oder Indien und genau das wollten die Engländer nicht. Deshalb glaube ich persönlich daran, daß es anders gelaufen ist, als die Geschichtsbücher uns erzählen. (Was im übrigen nicht selten ist.....)
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Sorry, aber das ist auch keine besondere Diskussionsgrundlage zu sagen "Ich glaube, dass die geschichtliche Lehre halt falsch ist."
    Das kann man dann ja auf nahezu jeden Fall anwenden, dann kann man noch ein "OK" oder ein "Ich glaube das nicht" schreiben und das war's dann halt.
     
  19. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Die USA verweigern der israelischen Regierung neue rote Linien für Iran zu setzen, reduzieren ihr Kontingent an der Truppenübung und verweigern den Gesuch Netanjahus nach einem Gespräch mit Obama Ende September in New York und beteuern, ein nuklear bewaffneter Iran sei für sie unakzeptabel und es sei noch ausreichend Zeit. Auch GB fordert Israel zur Züruckhaltung auf. Aus Israel ist zu hören, diese, die keine rote Linien setzen, hätten kein moralisches Recht Israel rotes Licht geben. Die Beziehungen zwischen der israelischen und der US-amerikanischen Regierung an einem Tiefpunkt. Stärkt oder schwächt das die Wahrscheinlichkeit eines israelischen Angriffs vor den Präsidentschaftswahlen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 September 2012
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Es wird so oder so keinen Angriff von Israel auf den Iran geben. Zudem hat Obama Netanjahu gar kein Gespräch verweigert. Außerdem besteht zwischen den USA und Israel kein Dissenz in der Einschätzung und den Umgang mit dem Iran.

    Das Weisse Haus dementiert Abfuhr für Netanyahu - NZZ.ch, 12.09.2012

    Beziehungen zwischen USA und Israel - Obama und Netanjahu bekräftigen Einigkeit gegen Irans Atomprogramm - Politik - sueddeutsche.de
     
  21. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Das las sich gestern noch anders. Heute die Dementis. Die beiden haben anscheinend inzwischen telefoniert. Obama sagt ein Treffen passe nicht in seinen Zeitplan und Außenministerin Clinton wird es stattdessen halten. Nicht zu dementieren ist allerdings, dass die USA verweigert haben, neue rote Linien für Iran zu setzen und die Führungen der USA und Israel Meinungsverschiedenheiten zur Herangehensweise öffentlich dargestellt haben.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Das sind doch die üblichen Spielchen, die Obama und Netanyahu da gegenüber dem Iran abziehen, und von denen Sie beide innen- und außenpolitisch profitieren: Netanyahu gibt den Falken, den Bösen Bullen, gegenüber dem Iran und zeigt sich auch gegen die USA als starker Maxe; und Obama gibt die Taube, den guten Bullen. So ist Obama dann gleichzeitig gut zu Israel, weil gegen den Iran, hält aber auch noch den "bösen Bullen" Netanyahu in Schach, und trotzdem sind sie sich einig und alles ist gut. Perfekter geht es eigentlich nicht mehr, wie es die beiden tatsächlich allen Recht machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 September 2012
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Nicht schlecht, so könnte es wirklich sein.....aber es könnten Dinge passieren, die das alles blitzartig ändern. Die Bedrohung Israels ist keine Fata Morgana oder Zeitungs Ente, die Bedrohung Europas durch Mittelstreckenraketen auch nicht. Natürlich sind die Anderen auch von unseren Waffensystemen bedroht, aber ich denke mir mal, wenn die Römer warten, bis die Barbaren die gleichen Waffen besitzen, verlieren sie eben ihre Weltmacht. Das ist so passiert und wird wieder passieren. Mir ist es gleich, Steuern muß ich allen zahlen, die oben sind.
     
  24. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich habe selten eine so einseitige sicht bzw. derart unreflektiertes nachplappern gelesen.
    weder isreal noch europa wird von irgendjemand bedroht.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Israel wird von diversen arabischen Staaten und diversen Terrorgruppen bedroht bzw. sogar immer wieder angegriffen.
     
  26. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    willste jetzt ursache und wirkung vertauschen?
    isreal ist der daueraggressor seit jahrzehnten.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    na klar, die kreuzberger anti-israeliten mal wieder! :D

    Also gut, starten wir die Serie (die dann ziemlich lang wird) und beginnen mit einer bekannsten Gruppen: Hamas
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Der war ja nu nix.
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das meinte ich mit ursache und wirkung.
    gib den palästinensern ihr land und ihr wasser und ruhe is.

    aber da hab ich jetzt echt kein bock drauf!
    bevor hier wieder keulen geschwungen werden, ist das thema für mich für heute durch.
    es war für mich nur so, dass hier der wolle westliche pseudodogmatik abspulte.

    ...und ende.
     
  30. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Ist es nicht statt Ursache und Wirkung wichtiger, wie sich eine Seite verhalten würde, wenn die andere Seite ihr Verhalten zu friedlichem ändern würde.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    An solchen Aussagen zeigt sich nur wieder, dass die Geschichte des Staates Israels (und den anschließenden Entwicklungen) dann einigen doch nicht bekannt sind oder äußerst selektiv (warum nur?) wahrgenommen werden (möchten?).