Der Friendly und Pokalspiel-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 18 Juli 2006.

  1. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Öhm, du weißt schon, dass AOW dein Abwehrzentrum schwächt? :)

    Und gegen Karls Abwehr schießt du auch ohne Stürmer Tore. :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Darauf wollte ich hinaus. Der Sturm war schon in Ordnung, Markus, nur ohne das AOW wäre Karls Sturm nicht so leicht durch die Abwehr gekommen und eine einzige abgewehrte Chance hätte ja schon gereicht. ;)
     
  4. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Das wusste ich nicht :D
    Überredet :floet:
     
  5. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Aber auch das zeigt dir dein HO.;)
     
  6. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ich hab da noch nie was mit AOW eingestellt :weißnich:
     
  7. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Wenn du aber so spielst und es nicht eingibst weichen die Ratings noch weiter ab als sie es schon tun.
     
  8. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ist mir so bisher noch nicht so aufgefallen...
    Was jetzt nichts heißen muss ;)
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Du befasst dich auch sonst eher wenig mit HT, habe ich Recht?

    Ist nicht negativ gemeint, ich meine mich nur erinnern zu können das du auch kaum Forenaktiv bist.
     
  10. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319

    Forenaktiv war ich eigentlich nie.
    Die Euphorie rund um HT hat stark nachgelassen. Liegt aber in erster Linie an HT selbst. Geht mir zeitweise doch gehörig auf den Sack.
    Morgen müsste eigentlich meine Supporterschaft auslaufen...

    Heute beschränkt sich die Aktivität weitestgehend auf die Aufstellungen zu den Spielen... :weißnich:
     
  11. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    *Da JoKeRs* - Safari Stylerz 1 - 2
    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 28 Minuten absolviert.

    Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 23. Minute auf 0 - 2 erhöhten. Torschütze Gunnar Blösl ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten.Ein noch höherer Rückstand blieb den Gastgebern in der 24. Minute erspart: Ihr Keeper war bei einem Getümmel zentral vor seinem Tor auf der Hut und meisterte den Schuss von Jochen-Michael Horak mit einer sehenswerten Parade.Ein raffiniert angeschnittener Eckstoß von Jesús Torrijos und ein blitzsauberer Kopfball durch Enrique Sáez Adán führten zum 1 - 2 für JoKeRs* in der 28. Minute.

    Diese SE-Sau :motz:
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wono

    0 – 2

    TSV_Frauenpower_Wei


    Datum : 13.05.2008 18:20
    MatchID: 173318366 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Stadion am Meer
    Zuschauerzahl: 1183


    Stadion am Meer - 1183 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Wono wählte eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Eigl-Schreitl - Tãnase, Jansson, Žitňan - Krolik, Dzierżanowski, Baiani, Scheidekoppel, Punesch - Godel, Zajk.

    Der TSV_Frauenpower_Wei-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. Es liefen auf: Gugger - Pindyuk, Szalacsi, Karácsony, Golanski - McLoughlin, Ganc, Sówka, Meditz, Caletka - Zadworna.

    Mustergültig, wie Luigi Franco Baiani von Wono in der 13. Minute einen Eckstoß zu Igor Dzierżanowski verlängerte. Der nahm den Ball volley - knapp vorbei! Kurz und schmerzlos erledigte Jonas Meditz seine Aufgabe, nachdem der Schiedsrichter in der 19. Minute nach einem ausdauernden Trikotzerren im Fünf-Meter-Raum der Heimmannschaft auf den Elfmeterpunkt gezeigt hatte. Der Strafstoß schlug unhaltbar in der linken Torecke ein. Damit führten die Gäste nun mit 0 - 1. Zur Halbzeit stand es 0 - 1. TSV_Frauenpower_Wei erreichte laut HT-Datenbank 55 Prozent Ballbesitz.

    Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 53. Minute dafür, dass Zygfryd Ganc gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 2 ins Netz. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich TSV_Frauenpower_Wei, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. TSV_Frauenpower_Wei hatte offensichtlich Probleme mit den taktischen Anweisungen. Die Mannschaft war in der 63. Minute nur noch armselig organisiert. In der 64. Minute humpelte Niklas Jansson von Wono nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. Statistiker im Stadion ermittelten 51 Prozent Ballbesitz für TSV_Frauenpower_Wei.

    Bei Wono war die Leistung von Igor Godel bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Es war allerdings nicht der Tag des Luigi Franco Baiani. Jonas Meditz war heute bei TSV_Frauenpower_Wei der herausragende Spieler. Dafür schlich Mátyás Szalacsi mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 0 - 2.
    Zusammenfassung
    0 - 1 Jonas Meditz (19)
    0 - 2 Zygfryd Ganc (53)
    Niklas Jansson (64)
    Ballbesitz
    45%
    55%
    49%
    51%
    Bewertung
    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts schwach (max.)
    Abwehr zentral schwach (hoch)
    Abwehr links durchschnittlich (min.)
    Angriff rechts durchschnittlich (tief)
    Angriff zentral armselig (min.)
    Angriff links erbärmlich (hoch)


    TSV_Frauenpower_Weilheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (min.)
    Abwehr rechts armselig (max.)
    Abwehr zentral schwach (max.)
    Abwehr links schwach (tief)
    Angriff rechts erbärmlich (max.)
    Angriff zentral erbärmlich (hoch)
    Angriff links armselig (tief)
    Zuschauer

    Stehplätze : 662
    Sitzplätze : 281
    überdachte Sitzplätze : 209
    VIP-Logen : 31

    Supporter-Statistiken
    Direkter Vergleich
     
  13. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"><table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td style="width: 18px;">[​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Fenerbahce

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 1 – 3

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 14.05.2008 08:00 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 173330262 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> &#350;ükrü Saracoglu Stad&#305; </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 1441 </td> </tr> </tbody></table>

    &#350;ükrü Saracoglu Stad&#305; - 1441 Fans ließen sich auf den Tribünen von der Sonne braten. Fenerbahce wählte eine 3-4-3-Formation. Folgende Spieler begannen: Menderes - Güneri, Hüma, Venzano - Finis, Jachimowski, Tamara, Divet - Holmstrup, Küpperbusch, Gullmo.

    Die Aufstellung von Flak81Neunkirchen ließ auf eine 4-5-1-Formation schließen. In der Start-Elf: Harangus - Rivera, Bart, Gelinski, Wickborn - De Muelenaere, Danda, Miinalainen, Cioch, Cuccuru - Sorbian.

    Es war offensichtlich, dass die Spieler von Flak81Neunkirchen heute vor allem über die Flügel angriffen. 3. Minute, Tor für Fenerbahce! Nach einer überraschenden Flanke von Bernhard Finis auf den zweiten Pfosten musste Nick Küpperbusch nur noch den Fuß hinhalten - damit stand es 1 - 0. TadeᚠDanda verpasste in der 4. Minute den Ausgleich für Flak81Neunkirchen knapp, als er über links kam, aber nur den Pfosten traf. Cesur Hüma von Fenerbahce sah in der 14. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. "Schieber, Schieber!" Mit Geldscheinen wedelnd brüllten sich die Fans der Heimmannschaft ihre Wut aus dem Leib, als der Schiedsrichter in der 19. Minute einen Foulelfmeter für Flak81Neunkirchen verhängte. Jarno Miinalainen behielt in der aufgeheizten Atmosphäre die Nerven und verwandelte zum Ausgleich: 1 - 1. Ein Anfängerfehler von Ferhan Tamara führte in der 22. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Dobiemir Cioch am Tor vorbei – Glück für Ferhan Tamara, Pech für Flak81Neunkirchen. In der 32. Minute sah Cecylian Sorbian von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Pause, Spielstand 1 - 1. Flak81Neunkirchen erreichte laut HT-Datenbank 76 Prozent Ballbesitz.

    Bas De Muelenaere markierte mit dem 1 - 2 in der 58. Minute die Führung für Flak81Neunkirchen. Das war ein toller Angriff über rechts. In der 65. Minute sah TadeᚠDanda von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Die Fehlerquote von Per Wickborn war heute ungewöhnlich hoch. Das lag an der starken Hitze, die ihm sehr zusetzte. Fabian Gullmo zog sich in der 82. Minute eine Rückenverletzung zu und ging mit schmerzverzerrter Miene vom Platz. Mit einer dezimierten Mannschaft musste Fenerbahce das Spiel zu Ende bringen, da die Mannschaft keine Auswechselmöglichkeiten mehr hatte. In Minute 84 verbuchte Flak81Neunkirchen einen weiteren Treffer. Der Angriff, den Per Wickborn vollendete, kam über die rechte Seite. Somit stand es nun 1 - 3. Bernhard Finis zog sich in der 85. Minute eine Rückenverletzung zu und ging mit schmerzverzerrter Miene vom Platz. Mit einer dezimierten Mannschaft musste Fenerbahce das Spiel zu Ende bringen, da die Mannschaft keine Auswechselmöglichkeiten mehr hatte. Fast hätte Flak81Neunkirchen in der 86. Minute über den linken Flügel einen weiteren Treffer erzielt, doch Cecylian Sorbian brachte den Ball nicht am Torhüter vorbei - Erleichterung bei den heimischen Fans. Flak81Neunkirchen erreichte laut HT-Datenbank 82 Prozent Ballbesitz.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Fenerbahce eine "Sverre Holmstrup-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Yannick Divet. Bei Flak81Neunkirchen bekam Dobiemir Cioch nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Die Leistung von Per Wickborn fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 1 - 3. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 0 </td> <td> Nick Küpperbusch </td> <td style="width: 25px;"> (3) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 1 </td> <td> Jarno Miinalainen </td> <td style="width: 25px;"> (19) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 2 </td> <td> Bas De Muelenaere </td> <td style="width: 25px;"> (58) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 3 </td> <td> Per Wickborn </td> <td style="width: 25px;"> (84) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Cesur Hüma </td> <td style="width: 25px;"> (14) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Cecylian Sorbian </td> <td style="width: 25px;"> (32) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> TadeᚠDanda </td> <td style="width: 25px;"> (65) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Fabian Gullmo </td> <td style="width: 25px;"> (82) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Bernhard Finis </td> <td style="width: 25px;"> (85) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 24% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 76% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 18% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 82% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    63%
    R 4--


    2++ L


    37%

    68%
    M 4-


    2+ M


    32%

    46%
    L 4--


    4+ R


    54%


    Angriff
    Abwehr


    53%
    R 3-


    3-- L


    47%

    50%
    M 3+


    3+ M


    50%

    23%
    L 1++


    3+ R


    77%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Fenerbahçe Spor Kulübü 1907</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> katastrophal (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> katastrophal (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">77</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>40 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>12 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>25 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">77</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">1.79</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">7.54</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">77</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> hervorragend </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">103</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>31 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>42 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>30 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">103</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">5.62</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">11.83</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">121</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    </td></tr></tbody></table>
     
  14. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Waldhessen 1 – 4 Dynamo

    Datum : 20.05.2008 18:20
    MatchID: 173630276
    Stadion : SpitzenPlatz
    Zuschauerzahl: 1069


    SpitzenPlatz - Optimales Fußballwetter hatte 1069 Zuschauer ins Stadion gelockt. Die Aufstellung von Waldhessen ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Futó - Balseiro, Lindhbo, Blankenese - Silvestri, Cubero, Brandgren, Mereu, Steelandt - Tãtaru, Gericke.

    Der Dynamo-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. In der Start-Elf: Queirós - Jelin, Dworczyk, Wesselbaum - Quiñones, Bedi, Loeser, Stahrenberg, Lohmühle - Vandoninck, Jordal.

    In der 9. Minute versuchte Waldhessen einmal mehr, durch die Mitte zum Erfolg zu kommen. Ciprian Tãtaru blieb aber in der Gästeabwehr hängen. "Zieh dich aus, du kommst rein", bekam Yehoshua Kizel in der 21. Minute vom Dynamo-Trainer zu hören. Gerrit Stahrenberg war so übel mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Nach 24 Minuten schloss Reimer Vandoninck ein Dribbling durch die Mitte mit einem Tor ab. Damit ging Dynamo mit 0 - 1 in Führung. Oscar Quiñones hätte nach 25 Minuten beinahe die Führung der Gäste ausgebaut, als er völlig frei zentral vor dem Tor zum Schuss kam. Er lupfte den Ball über Attila Futó, traf aber nur die Latte. Nach einem Eckball von Alfonso Cubero schien Rainer Gericke in der Luft zu stehen, als er seinen Kopfball an den Innenpfosten setzte. Von dort ging der Ball ins Tor. Neuer Spielstand nach 26 Minuten: 1 - 1. Pause, Spielstand 1 - 1. Dynamo hatte die größeren Spielanteile und kam auf 52 Prozent Ballbesitz.

    Hallvard Jordal markierte mit dem 1 - 2 in der 49. Minute die Führung für Dynamo. Das war ein toller Angriff über rechts. Ein Zuckerpass in die Sturmmitte war ein gefundenes Fressen für Yehoshua Kizel. Mühelos vollstreckte er in der 71. Minute für Dynamo und baute die Führung der Gäste damit auf 1 - 3 aus. Dynamo legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. Hallvard Jordal raste durch die Innenverteidigung der Heimmannschaft und erhöhte in der 75. Minute auf 1 - 4. Die heimischen Fans quittierten das Tor mit einem lauten Pfeifkonzert. Dynamo hatte die größeren Spielanteile und kam auf 55 Prozent Ballbesitz.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Waldhessen eine "Attila Futó-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Was Rosario Mereu geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Der beste Spieler von Dynamo war ohne jeden Zweifel Tvrtko Bedi. Die Leistung von Kristian Lohmühle fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 1 - 4.

    Zusammenfassung

    0 - 1 Reimer Vandoninck (24)
    1 - 1 Rainer Gericke (26)
    1 - 2 Hallvard Jordal (49)
    1 - 3 Yehoshua Kizel (71)
    1 - 4 Hallvard Jordal (75)


    +1 Gerrit Stahrenberg (21)

    Ballbesitz
    48%
    52%
    45%
    55%

    Bewertung
    SG Waldhessen 04
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts durchschnittlich (min.)
    Abwehr zentral schwach (max.)
    Abwehr links armselig (max.)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral erbärmlich (tief)
    Angriff links erbärmlich (tief)


    Dynamo Schlümpfe
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts schwach (min.)
    Abwehr zentral armselig (max.)
    Abwehr links armselig (max.)
    Angriff rechts armselig (min.)
    Angriff zentral schwach (max.)
    Angriff links armselig (min.)
     
  15. Dirkens 1904

    Dirkens 1904 Blau-Weiss Velbert 04

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Blau-Weiss Velbert 04 - Dead Angels Azrael 6 - 0 ​


    Datum : 20.05.2008 18:30
    MatchID: 173595766
    Stadion : Sportpark Velbert
    Zuschauerzahl: 845


    Sportpark Velbert - 845 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Blau-Weiss entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Vraciu - Linseisen, Heystedt, Sprakel - Saleva, Robbemond, Schönefeld, Stoermer, Mojžíš - Boensma, Govindar.

    Die Aufstellung von Angels ließ auf eine 4-4-1-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Joo Nguan - Niv, Vera, Poire, Simón - Lapolla, García, Ormeño, Tankian - Azzato.

    Blau-Weiss konzentrierte die Angriffsbemühungen heute vor allem auf das gegnerische Abwehrzentrum. Philipp-Peter Schönefeld brachte Blau-Weiss in der 7. Minute mit 1 - 0 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte. Sascha Heystedt von Blau-Weiss sah in der 11. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. Bei Angels schien nach 14 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war schwach organisiert. Valentijn Boensma erhöhte für Blau-Weiss mit einem schönen Schuss halbrechts aus 20 Metern zum 2 - 0. 15 Minuten waren gespielt. Chance für Blau-Weiss: Nach einem Eckball in der 21. Minute legte Egidius Robbemond den Ball wunderbar für Reinhart Stoermer auf. Der geriet jedoch in Rücklage und schoss über das Tor. Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Hermes Linseisen, der ein weiteres Tor für Blau-Weiss erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 32. Minute auf 3 - 0. Blau-Weiss erhöhte den Vorsprung nach 33 Minuten um ein weiteres Tor, als Ripon Govindar einen Angriff über den linken Flügel mit dem 4 - 0 abschloss. Blau-Weiss legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. Zur Halbzeit stand es 4 - 0. Blau-Weiss erreichte laut HT-Datenbank 70 Prozent Ballbesitz.

    Ein erneuter Blick auf die Taktiktafel in der Halbzeit sorgte dafür, dass die Spieler von Angels nun passabel organisiert waren. Ariel Lapolla hätte in der 51. Minute ein Tor machen müssen, nachdem er über links durchgebrochen war. Aber er war nicht in der Lage, diesen Angriff für Angels erfolgreich abzuschließen. Nach 53 Minuten wirkten die Spieler von Angels aufgrund der Taktik ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 59. Minute zum 5 - 0. Torschütze für Blau-Weiss war Henri Saleva. Bei Angels schien nach 79 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war armselig organisiert. Eine wundervolle Kombination im Angriffszentrum hätte nach 81 Minuten fast zu einem weiteren Tor für Blau-Weiss geführt, doch Xue Joo Nguan war bei diesem Schuss von Ripon Govindar auf dem Posten. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Philipp-Peter Schönefeld in der 82. Minute dem Blau-Weiss-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! 89. Minute: Welch eine Parade von Xue Joo Nguan! Er lag geradezu in der Luft, als er den fulminanten Schuss von Sascha Heystedt von der linken Seite mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten drehen konnte. Die Spieler von Blau-Weiss konnten es nicht fassen! Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 90. Minute zum 6 - 0. Torschütze für Blau-Weiss war Sascha Heystedt. Blau-Weiss erreichte laut HT-Datenbank 71 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Blau-Weiss war ohne jeden Zweifel Egidius Robbemond. Dagegen war Sascha Heystedt heute eine echte Enttäuschung. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Angels eine "Eddie Niv-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Ginés Simón. Die Begegnung endete 6 - 0.

    1 - 0 Philipp-Peter Schönefeld (7)
    2 - 0 Valentijn Boensma (15)
    3 - 0 Hermes Linseisen (32)
    4 - 0 Ripon Govindar (33)
    5 - 0 Henri Saleva (59)
    6 - 0 Sascha Heystedt (90)

    (Gelbe Karte) Sascha Heystedt (11)
    (Gelbe Karte) Philipp-Peter Schönefeld (82)

    Ballbesitz
    70%
    30%
    71%
    29%

    Bewertung
    Blau-Weiss Velbert 04
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit gut

    Mittelfeld armselig (min.)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral armselig (tief)
    Abwehr links armselig (min.)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral schwach (min.)
    Angriff links armselig (tief)


    Dead Angels Azrael
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (min.)
    Abwehr rechts armselig (max.)
    Abwehr zentral armselig (hoch)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts erbärmlich (tief)
    Angriff zentral erbärmlich (min.)
    Angriff links erbärmlich (tief)

    Zuschauer

    Stehplätze : 533
    Sitzplätze : 223
    überdachte Sitzplätze : 89
    VIP-Logen : 0
     
  16. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td style="width: 20px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www83.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=open.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> Senna FC - Flak81Neunkirchen</td> <td style="width: 40px;"> 1 - 2</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www83.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table>
    <table> <tbody><tr> <td> Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 44 Minuten absolviert.

    Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Per Wickborn, in der 23. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 2 für Flak81Neunkirchen.Danach nahm Flak81Neunkirchen das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren.Isaías Zangrandi hatte in der 38. Minute im Sturmzentrum eine gute Chance für Senna, agierte aber zu hektisch. Sein Schuss ging in die Wolken.In der 39. Minute sah Per Wickborn von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.Senna verkürzte den Spielstand in der 40. Minute auf 1 - 2, als Ricardo Andrade eine Flanke von links ins Tor drücken konnte.In der 41. Minute sah Bas De Muelenaere von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. </td> <td id="ctl00_CM_repM_ctl00_cellHideShow" style="width: 3px;">
    </td> </tr> </tbody></table>
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 20px;"><input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www83.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=open.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> Senna FC - Flak81Neunkirchen</td> <td style="width: 40px;"> 1 - 2</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www83.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table> <table><tbody><tr><td> Das Spiel befindet sich momentan in der Halbzeitpause.

    In der 41. Minute sah Bas De Muelenaere von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.Halbzeitstand 1 - 2.Statistiker im Stadion ermittelten 53 Prozent Ballbesitz für Senna.</td></tr></tbody></table>
     
  18. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ein Anfängerfehler von Jaime Garaiburu führte in der 65. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Dobiemir Cioch am Tor vorbei – Glück für Jaime Garaiburu, Pech für Flak81Neunkirchen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  19. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Bas De Muelenaere, in der 80. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 1 - 3 für Flak81Neunkirchen.Die Heimmannschaft wäre nach 81 Minuten beinahe wieder rangekommen. Nach einem Angriff durch die Mitte wollte Flávio Henrique Itacoatiara den Ball über den Torwart Cristof Harangus heben. Allerdings segelte der Ball nicht nur über den Torwart, sondern auch über die Latte.Senna war ob des Rückstands nicht die Spur eingeschüchtert und erzielte nach einem Angriff durch die Mitte in der 84. Minute das 2 - 3. Torschütze war Enri Room.Danilo Vieira von Senna sah nach 85 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte.
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="600"><tbody><tr><td colspan="2">
    </td> </tr> <tr> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 100%;">
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td style="width: 355px; vertical-align: top;"> <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Senna

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 2 – 3

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 22.05.2008 00:00 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 173593547 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Senna FC Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 1695 </td> </tr> </tbody></table>

    Senna FC Arena - 1695 Zuschauer blickten angesichts der dunklen Wolken besorgt in den Himmel, aber der befürchtete Regen blieb aus. Der Senna-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. In der Start-Elf: Machado - Room, Tullhult, Vieira - Zangrandi, Coutaud, Garaiburu, Lilhauge, Itacoatiara - Loyola, Andrade.

    Die Aufstellung von Flak81Neunkirchen ließ auf eine 4-5-1-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Harangus - Rivera, Bart, Gelinski, Wickborn - De Muelenaere, Ichim, Danda, Cioch, Cuccuru - Sorbian.

    Flak81Neunkirchen-Spieler Dobiemir Cioch sah in der 9. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Ein zügig vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte dazu, dass die Gäste in der 12. Minute mit 0 - 1 in Führung gingen. Pietro Cuccuru war mit einem satten Schuss der Torschütze - die Anhänger von Flak81Neunkirchen feierten ihn mit Sprechchören. Pietro Cuccuru von Flak81Neunkirchen sah in der 14. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Per Wickborn, in der 23. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 2 für Flak81Neunkirchen. Danach nahm Flak81Neunkirchen das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Isaías Zangrandi hatte in der 38. Minute im Sturmzentrum eine gute Chance für Senna, agierte aber zu hektisch. Sein Schuss ging in die Wolken. In der 39. Minute sah Per Wickborn von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Senna verkürzte den Spielstand in der 40. Minute auf 1 - 2, als Ricardo Andrade eine Flanke von links ins Tor drücken konnte. In der 41. Minute sah Bas De Muelenaere von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Halbzeitstand 1 - 2. Statistiker im Stadion ermittelten 53 Prozent Ballbesitz für Senna.

    Ein Anfängerfehler von Jaime Garaiburu führte in der 65. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Dobiemir Cioch am Tor vorbei – Glück für Jaime Garaiburu, Pech für Flak81Neunkirchen. Weil Anthony Coutaud von Senna in der 74. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Bas De Muelenaere, in der 80. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 1 - 3 für Flak81Neunkirchen. Die Heimmannschaft wäre nach 81 Minuten beinahe wieder rangekommen. Nach einem Angriff durch die Mitte wollte Flávio Henrique Itacoatiara den Ball über den Torwart Cristof Harangus heben. Allerdings segelte der Ball nicht nur über den Torwart, sondern auch über die Latte. Senna war ob des Rückstands nicht die Spur eingeschüchtert und erzielte nach einem Angriff durch die Mitte in der 84. Minute das 2 - 3. Torschütze war Enri Room. Danilo Vieira von Senna sah nach 85 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. Senna brachte den Ballbesitz auf 53 Prozent.

    Bei Senna bekam Jaime Garaiburu nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Was Danilo Vieira geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Bei Flak81Neunkirchen bekam Dobiemir Cioch nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Die Leistung von Cristof Harangus fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 2 - 3. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Pietro Cuccuru </td> <td style="width: 25px;"> (12) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 2 </td> <td> Per Wickborn </td> <td style="width: 25px;"> (23) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 2 </td> <td> Ricardo Andrade </td> <td style="width: 25px;"> (40) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 3 </td> <td> Bas De Muelenaere </td> <td style="width: 25px;"> (80) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 3 </td> <td> Enri Room </td> <td style="width: 25px;"> (84) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Dobiemir Cioch </td> <td style="width: 25px;"> (9) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Pietro Cuccuru </td> <td style="width: 25px;"> (14) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Per Wickborn </td> <td style="width: 25px;"> (39) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Bas De Muelenaere </td> <td style="width: 25px;"> (41) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Anthony Coutaud </td> <td style="width: 25px;"> (74) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Danilo Vieira </td> <td style="width: 25px;"> (85) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> </table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 53% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 47% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 53% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 47% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    61%
    R 3++


    2++ L


    39%

    63%
    M 3+


    2+ M


    37%

    18%
    L 1++


    4+ R


    82%


    Angriff
    Abwehr


    44%
    R 2++


    3- L


    56%

    48%
    M 4--


    4- M


    52%

    55%
    L 4--


    3+ R


    45%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Senna FC</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> schwach (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> katastrophal (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">109</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>27 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>48 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>34 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">109</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">6.04</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">13.06</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">131</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">107</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>35 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>42 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>30 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">107</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">5.6</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">12.16</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">122</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    </td></tr></tbody></table></td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  21. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Waldershof 10 – 3 Stylerz


    Datum : 27.05.2008 18:15
    MatchID: 173879053 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Fichtelgebirgsarena
    Zuschauerzahl: 652


    Fichtelgebirgsarena - 652 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Der Waldershof-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. In der Start-Elf: Sözüsöz - Teglborg, Keßler, Heyll - Janz, Kretl, Besser, Ankerstjerne, Kölbis - Proietti, Dinse.

    Stylerz entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Fischergrube - Niebuhr, Bibra, Kamchen - Sharandov, Enzer, Baumann, Spooner, Blösl - Baumann, Baumann.

    Marcus Baumann wurde von den Stylerz-Fans mit Sprechchören gefeiert, als er in der 6. Minute - wie aus dem Nichts kommend - einem Verteidiger den Ball vom Fuß spitzelte und die Kugel mit dem Außenrist in den Winkel schlenzte. 0 - 1. Ausgleich! Eindrucksvoll, wie Sune Ankerstjerne den Ball zentral vor dem Tor zunächst mit der Brust annahm, um ihn dann nach einer blitzschnellen Drehung ins Tor zu wuchten. Tor für Waldershof, das war das 1 - 1 in der 14. Spielminute. Eine vortreffliche Flanke von Anatoly Sharandov gelangte nach 25 Minuten zu Herrmann Maximillian Baumann, der geschickt für Stylerz zum 1 - 2 traf. 31. Minute, Freistoß für Waldershof. Thorsten Janz drapierte den Ball penibel mit dem Ventil nach unten auf dem Rasen. Dann lief er an - Tor! Neuer Spielstand in der 31. Minute: 2 - 2. Christoffer Kretl brachte Waldershof in der 32. Minute mit 3 - 2 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte. Waldershof baute die Führung in der 34. Minute auf 4 - 2 aus, als Andreas Keßler einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss. Benno Besser von Waldershof sah in der 35. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. Immer wenn Anatoly Sharandov zu seinen explosiven Antritten ansetzte, wurde es gefährlich. So auch in der 37. Minute, als er zwei Verteidiger überlief und den Ball präzise auf Marcus Baumann passte. Dessen Schuss ging aber über das Tor, wofür er verständnislose Blicke seiner Mannschaftskameraden von Stylerz erntete. Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 38. Minute zum 5 - 2. Torschütze für Waldershof war Jürgen Dinse. Die Teams gingen mit einem 5 - 2 in die Kabinen. Statistiker im Stadion ermittelten 61 Prozent Ballbesitz für Waldershof.

    Ein Anfängerfehler von Dominique Heyll führte in der 51. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Anatoly Sharandov am Tor vorbei – Glück für Dominique Heyll, Pech für Stylerz. Die Laune des ohnehin gereizten Gäste-Trainers wurde noch mieser, als Andreas Keßler in der 58. Minute das 6 - 2 für Waldershof schoss. Da war die rechte Abwehrseite nicht im Bilde gewesen. Waldershof baute die Führung in der 65. Minute aus, als Jürgen Dinse auf der rechten Seite durchbrach und die gesamte Verteidigung hinter sich ließ. In aller Ruhe konnte er sich die Ecke aussuchen und traf zum 7 - 2. Danach nahm Waldershof das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Waldershof erhöhte den Vorsprung nach 74 Minuten um ein weiteres Tor, als Sune Ankerstjerne einen Angriff über den linken Flügel mit dem 8 - 2 abschloss. Auf der linken Abwehrseite der Gastgeber brannte es lichterloh, als sich Herrmann Maximillian Baumann mit einer Energieleistung durchsetzte und den Torwart mit einem Lupfer ganz schön alt aussehen ließ. Nach 75 Minuten lag Stylerz damit nur noch mit 8 - 3 zurück. Vittorio Proietti sprang bei einer Ecke von Thorsten Janz eine Etage höher als seine Gegenspieler und köpfte den Ball in der 77. Minute für Waldershof zum 9 - 3 ins Tor. Waldershof ging in der 80. Minute mit 10 - 3 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Andreas Keßler verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie. Aller guten Dinge sind drei - ein Hattrick von Andreas Keßler! Waldershof brachte den Ballbesitz auf 63 Prozent.

    Bei Waldershof bekam Benno Besser nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Besim Sözüsöz mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Stylerz war die Leistung von Thorsten Enzer bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Eric Niebuhr mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 10 - 3.
    Zusammenfassung
    0 - 1 Marcus Baumann (6)
    1 - 1 Sune Ankerstjerne (14)
    1 - 2 Herrmann Maximillian Baumann (25)
    2 - 2 Thorsten Janz (31)
    3 - 2 Christoffer Kretl (32)
    4 - 2 Andreas Keßler (34)
    5 - 2 Jürgen Dinse (38)
    6 - 2 Andreas Keßler (58)
    7 - 2 Jürgen Dinse (65)
    8 - 2 Sune Ankerstjerne (74)
    8 - 3 Herrmann Maximillian Baumann (75)
    9 - 3 Vittorio Proietti (77)
    10 - 3 Andreas Keßler (80)
    [1 Gelbe Karte] Benno Besser (35)
    Ballbesitz
    61%
    39%
    63%
    37%
    Bewertung
    1.FFC Kösseine Waldershof
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (tief)
    Abwehr rechts schwach (min.)
    Abwehr zentral armselig (hoch)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts armselig (max.)
    Angriff zentral schwach (tief)
    Angriff links schwach (hoch)


    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral armselig (min.)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts durchschnittlich (hoch)
    Angriff zentral armselig (hoch)
    Angriff links passabel (hoch)


    Joa...mit so einem Resultat hab ich vorher aufgrund der Ratings klar gerechnet :hail: :lachweg:

    Dabei waren noch 2-3 vergebene (neg. XP SE, schnell-SE) dabei, sonst hättenwa ja 15 Buden in nem Spiel machen können :prost:
     
  22. Dirkens 1904

    Dirkens 1904 Blau-Weiss Velbert 04

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Blau-Weiss Velbert 04 - Kreisel 1904 1 - 3 ​


    Datum : 27.05.2008 18:20
    MatchID: 173823539
    Stadion : Sportpark Velbert
    Zuschauerzahl: 526


    Sportpark Velbert - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 526 Zuschauer ihre Plätze einnahmen. Die Aufstellung von Blau-Weiss ließ auf eine 4-5-1-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Vraciu - Kelemen, Pesalla, Linseisen, Wüllerstorff - Vechta, Robbemond, Stoermer, Pennartz, Holstein - Borzuchowski.

    Die Aufstellung von Kreisel ließ auf eine 4-5-1-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Bottaro - Schließer, Grosso, Silveirinha, Marko - Zettermar, Tikovský, Letzing, Drabowski, Ameneiro - Bergant.

    Die Taktik von Blau-Weiss zielte eindeutig darauf ab, den Gegner durch Pressing gar nicht erst zur Entfaltung kommen zu lassen. Gäste-Spieler Carsten Schließer wurde von den Fans der Heimmannschaft übel beschimpft, als er ihnen nach seinem Führungstor zum 0 - 1 in der 11. Minute Kusshände zuwarf. Er hatte zentral vor dem Tor einfach mal draufgehalten - und der Ball war drin! Mit der Pressing-Taktik gelang es Blau-Weiss, einige Angriffe des Gegners zu unterbinden. Rafael Ameneiro von Kreisel sah in der 33. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. 35 Minuten gespielt: Seine Mannschaftskameraden schauten ungläubig bis entsetzt, als Ji&#345;í Tikovský - scheinbar mit den Gedanken woanders - den Ball völlig unbedrängt direkt vor die Füße von Patryk Borzuchowski passte. Der sagte artig danke und erzielte mit einem herzhaften Schuss das 1 - 1. Jošt Bergant markierte mit dem 1 - 2 in der 36. Minute die Führung für Kreisel. Das war ein toller Angriff über rechts. Durch das Pressing von Blau-Weiss kam das Spiel nicht richtig in Gang. Das Pressing von Blau-Weiss sorgte beim Gegner angesichts einiger so gestoppter Angriffe für Frustration. Weil Christoffer Holstein von Blau-Weiss in der 42. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Kreisel musste in der 43. Minute Jadranko Vajs für Gérson Silveirinha einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte. Pause, Spielstand 1 - 2. Kreisel erreichte laut HT-Datenbank 58 Prozent Ballbesitz.

    Fast hätte Kreisel in der 71. Minute über den linken Flügel einen weiteren Treffer erzielt, doch Joel Letzing brachte den Ball nicht am Torhüter vorbei - Erleichterung bei den heimischen Fans. Max Vechta von Blau-Weiss sah in der 76. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Spielminute 84: Bei Blau-Weiss herrschte ein ziemliches Durcheinander auf dem Feld - die Spieler hatten Probleme, ihre Positionen zu halten, und waren armselig organisiert. Ohne das entschlossene Eingreifen der linken Außenverteidigung hätte Kreisel in der 85. Minute die Führung wohl noch deutlicher gestaltet. So aber wurde die Chance, die Anders Zettermar hatte, vereitelt. Blau-Weiss trug in der 86. Minute einen Konter über die linke Seite vor, der mit einem Schuss von Kajo Pennartz endete. Der Ball traf aber nur das Außennetz. Kreisel eröffnete sich nach 90 Minuten im Sturmzentrum eine gute Chance, die Führung auszubauen. Doch Jošt Bergant verfehlte das Tor deutlich. Flach, hart und präzise war das Zuspiel von links, das Jošt Bergant mühelos zum 1 - 3 verwertete. Nach 90 Minuten machte sich bei den heimischen Fans zusehends Unmut breit. Nach 90 Minuten verletzte sich Rafael Ameneiro leicht am Fuß, konnte aber zur Erleichterung der Trainerbank von Kreisel weiterspielen. Kreisel war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 66 Prozent.

    Max Vechta war heute bei Blau-Weiss der herausragende Spieler. Dagegen war Hermes Linseisen heute eine echte Enttäuschung. Bei Kreisel war die Leistung von Jošt Bergant bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Die Leistung von Anders Zettermar fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 1 - 3.

    0 - 1 Carsten Schließer (11)
    1 - 1 Patryk Borzuchowski (35)
    1 - 2 Jošt Bergant (36)
    1 - 3 Jošt Bergant (90)

    Rafael Ameneiro (33)
    Christoffer Holstein (42)
    Max Vechta (76)
    Gérson Silveirinha (43)
    Rafael Ameneiro (90)

    Ballbesitz
    42%
    58%
    34%
    66%

    Bewertung
    Blau-Weiss Velbert 04
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Pressing
    Fähigkeit schwach

    Mittelfeld schwach (min.)
    Abwehr rechts schwach (hoch)
    Abwehr zentral schwach (hoch)
    Abwehr links schwach (hoch)
    Angriff rechts armselig (min.)
    Angriff zentral erbärmlich (max.)
    Angriff links erbärmlich (hoch)


    Kreisel 1904
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld durchschnittlich (tief)
    Abwehr rechts durchschnittlich (tief)
    Abwehr zentral passabel (min.)
    Abwehr links durchschnittlich (hoch)
    Angriff rechts armselig (min.)
    Angriff zentral durchschnittlich (tief)
    Angriff links erbärmlich (max.)
    ---------------------------------------

    Naja das war dann das Aus im Viertrelfinale des Friendly-Cups. Aber gegen einen kommenden Fünftligisten kann man schonmal ausscheiden :D
     
  23. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Dafür gab es die kanadische Flagge.



    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"> <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Nova

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 0 – 4

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 28.05.2008 23:00 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 173835315 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Estadio Altamira </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 2969 </td> </tr> </tbody></table>

    Strahlender Sonnenschein lockte 2969 Zuschauer in Richtung Estadio Altamira. Nova entschied sich für eine 3-4-3-Formation. Es liefen auf: Lane - Routhier, Constant, Le Witt - Findlayson, Huet, Griffiths, Guay - Hébert, Paulsen, Girardeau.

    Flak81Neunkirchen wählte eine 4-5-1-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Burgener - Requena, Bart, Gelinski, Wickborn - De Muelenaere, Danda, Miinalainen, Badea, Ichim - Sorbian.

    Flak81Neunkirchen konzentrierte seine Angriffsbemühungen verstärkt auf die Flügel. Ein haarsträubender Fehlpass in den Reihen der Gastgeber ermöglichte dem von links heranpreschenden Cecylian Sorbian nach 2 Minuten eine gewaltige Torchance. Er stand alleine vor dem Tor, blieb aber am Keeper hängen, als er diesen umspielen wollte. Casimiro Requena markierte mit dem 0 - 1 in der 13. Minute die Führung für Flak81Neunkirchen. Das war ein toller Angriff über rechts. Flak81Neunkirchen-Spieler Cecylian Sorbian sah in der 24. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Das war ein brutales Einsteigen, das mit Fußball nichts mehr zu tun hatte! Alles rechnete damit, dass Scott Findlayson von Nova ausgewechselt werden muss. Weit gefehlt! "Quäl dich, du Sau!" schrie er sich selbst unter Schmerzen an - und hielt tatsächlich durch. Stuart Lane fischte einen Freistoß von Fritz Bart aus dem Torwinkel. Damit verhinderte er in der 32. Minute eine noch deutlichere Gästeführung. Weil TadeᚠDanda von Flak81Neunkirchen in der 33. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Flak81Neunkirchen nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Ovidiu Badea zum 0 - 2 in der 39. Minute aus. Mit einem 0 - 2 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Flak81Neunkirchen erreichte laut HT-Datenbank 70 Prozent Ballbesitz.

    Per Wickborn bewegte sich nur noch im Schneckentempo. Vielleicht hätte er nicht zu oft nach vorne stürmen sollen, dann wäre er jetzt nicht zu müde, um in der Defensive auszuhelfen. Der Torhüter sah alt aus, als ihn ein Freistoß von Fritz Bart auf dem falschen Fuß erwischte. Die Spieler von Flak81Neunkirchen feierten den Torschützen, der die Führung der Gastmannschaft nach 50 Minuten ausbaute. Spielstand nun 0 - 3. Yannick Girardeau von Nova sah in der 53. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Flak81Neunkirchen nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Jarno Miinalainen zum 0 - 4 in der 55. Minute aus. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Flak81Neunkirchen, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. In der 58. Minute sah Lothar Gelinski von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Ian Le Witt wälzte sich nach diesem Foul vor Schmerzen auf dem Rasen. Die medizinische Abteilung von Nova schaffte es aber, dass er weiterspielen konnte. 61 Minuten waren gespielt: Flak81Neunkirchen hatte dank zweier schöner Doppelpässe auf dem linken Flügel eine große Torchance, Jarno Miinalainen konnte diese jedoch nicht verwerten. Flak81Neunkirchen brachte den Ballbesitz auf 71 Prozent.

    Bei Nova war die Leistung von Clinton Paulsen bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Was Benoît Huet geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Bei Flak81Neunkirchen bekam Jarno Miinalainen nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Per Wickborn. Die Begegnung endete 0 - 4. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Casimiro Requena </td> <td style="width: 25px;"> (13) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 2 </td> <td> Ovidiu Badea </td> <td style="width: 25px;"> (39) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 3 </td> <td> Fritz Bart </td> <td style="width: 25px;"> (50) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 4 </td> <td> Jarno Miinalainen </td> <td style="width: 25px;"> (55) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Cecylian Sorbian </td> <td style="width: 25px;"> (24) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> TadeᚠDanda </td> <td style="width: 25px;"> (33) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Yannick Girardeau </td> <td style="width: 25px;"> (53) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Lothar Gelinski </td> <td style="width: 25px;"> (58) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Scott Findlayson </td> <td style="width: 25px;"> (25) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Ian Le Witt </td> <td style="width: 25px;"> (59) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 30% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 70% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 29% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 71% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    53%
    R 3--


    2++ L


    47%

    68%
    M 4++


    2++ M


    32%

    39%
    L 3-


    4+ R


    61%


    Angriff
    Abwehr


    52%
    R 4--


    3++ L


    48%

    60%
    M 5+


    4-- M


    40%

    50%
    L 3++


    3++ R


    50%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Real Celanova CF</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">Vnukstats</td><td style="">3.34</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>3! 4* 3- </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>2+ </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>4! 5+ 3* </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">100</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>35 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>21 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>44 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">100</td></tr><tr></tr><tr><td style="">AH-poeng</td><td style="">100</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>35 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>21 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>44 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">3.69</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">10.71</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">108</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> hervorragend </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">Vnukstats</td><td style="">3.89</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>3* 4! 3* </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>4- </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>4+ 2* 2* </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">110</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>37 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>42 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>31 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">110</td></tr><tr></tr><tr><td style="">AH-poeng</td><td style="">110</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>37 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>42 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>31 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">6.07</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">12.4</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">126</td></tr></tbody></table>
    </td></tr></tbody></table>
     
  24. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Stylerz 3 – 1 Wono


    Datum : 03.06.2008 18:20
    MatchID: 174028361 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : &#3626;&#3605;&#3640;&#3621;&#3649;&#3621;&#3619;&#3660;&#3595; &#3626;&#3605;&#3634;&#3648;&#3604;&#3637;&#3618;&#3617;
    Zuschauerzahl: 1145


    &#3626;&#3605;&#3640;&#3621;&#3649;&#3621;&#3619;&#3660;&#3595; &#3626;&#3605;&#3634;&#3648;&#3604;&#3637;&#3618;&#3617; - 1145 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Der Stylerz-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. In der Start-Elf: Fischergrube - Niebuhr, Bibra, Baumann - Sharandov, Baumann, Enzer, Spooner, Blösl - Baumann, Baumann.

    Der Wono-Trainer hatte sich für eine 5-3-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Eigl-Schreitl - Zajda, Žit&#328;an, Geißbüchler, Talke, Tãnase - Berthge, Kolitsch, Scheidekoppel - Dzier&#380;anowski, Zajk.

    Lasches Zweikampfverhalten in der Gästeabwehr bescherte Stylerz in der 22. Minute eine gute Chance, in Führung zu gehen. Patrick Bibra schlug eine Flanke von links scharf vor das Tor, wo es der Abwehr aber gelang, den Ball ins Aus zu köpfen. Es blieb zunächst beim Unentschieden. Felix Scheidekoppel hatte vor einigen Minuten einen Schlag auf das Knie erhalten, aber tapfer versucht, durchzuhalten. Jetzt musste er einsehen: Es ging nicht mehr. Wono wechselte in der 24. Minute Peter Krolik für ihn ein. Peter Krolik wurde der neue Spielführer bei Wono. Pause, Spielstand 0 - 0. Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 66 Prozent.

    Die Unerfahrenheit von Louis Talke hätte beinahe zu einem Treffer für Stylerz geführt. Der Torwart konnte die Situation in der 56. Minute aber bereinigen, er klärte gegen Herrmann Maximillian Baumann. Eric Niebuhr von Stylerz sah in der 64. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. Wono hatte mehrere gute Chancen in Führung zu gehen. So auch in der 65. Minute, aber Peter Krolik verlor zentral vor dem Tor den Zweikampf gegen Wolframm Fischergrube. Gabriel Spooner von Stylerz sah nach 66 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. Das war ein brutales Einsteigen, das mit Fußball nichts mehr zu tun hatte! Alles rechnete damit, dass Louis Talke von Wono ausgewechselt werden muss. Weit gefehlt! "Quäl dich, du Sau!" schrie er sich selbst unter Schmerzen an - und hielt tatsächlich durch. Wono brachte den Ballbesitz auf 68 Prozent.

    Da es nach 90 Minuten immer noch remis stand, ging das Spiel in die Verlängerung. Eric Niebuhr von Stylerz schlug den Ball völlig unmotiviert fort, nachdem der Schiedsrichter das Spiel unterbrochen hatte. Das brachte ihm in der 93. Minute die zweite Verwarnung ein - Gelb-Rot! Wütend trat er ein Loch in die Werbebande und stapfte in die Kabine. Auch nach 120 Minuten kein Sieger - Elfmeterschießen!

    Jean Baumann wirkte unverschämt gelassen, als er den Ball für Stylerz souverän im Netz unterbrachte. 1 - 0! Peter Krolik von Wono sah schon nervös aus, als er den Ball auf den Elfmeterpunkt legte. Sein Elfmeter ging meilenweit über die Latte. Kein Tor, es blieb beim 1 - 0. Alexander Baumann hatte offensichtlich in letzter Sekunde noch Zweifel und schoss den Ball schwach in die rechte Ecke. Aber Philipp Christoph Eigl-Schreitl war voreilig in die linke Ecke gesprungen und kam so nicht an den Ball. Neuer Spielstand: 2 - 0. Selbstsicher schritt Philipp Christoph Eigl-Schreitl für Wono zum Punkt, traf den Ball auch optimal - und schlug dennoch die Hände vors Gesicht. Wolframm Fischergrube hatte prächtig pariert. Kein Tor, immer noch 2 - 0. Marcus Baumann von Stylerz sah schon nervös aus, als er den Ball auf den Elfmeterpunkt legte. Sein Elfmeter ging meilenweit über die Latte. Kein Tor, es blieb beim 2 - 0. Igor Dzier&#380;anowski wirkte unverschämt gelassen, als er den Ball für Wono souverän im Netz unterbrachte. 2 - 1! Herrmann Maximillian Baumann verzog keine Miene, als er Philipp Christoph Eigl-Schreitl verlud und für Stylerz traf. Es stand nun 3 - 1. Zdzisiek Zajda war offensichtlich von der nervenaufreibenden Situation überwältigt. Sein Schuss glich eher einem Rückpass, und Wolframm Fischergrube hatte keinerlei Probleme, den Ball zu halten. Spielstand weiterhin: 3 - 1. Schon beim zögerlichen Anlauf war abzusehen, dass das nichts wird! Gabriel Spooner schoss für Stylerz weit über das Tor, es blieb beim 3 - 1. Übermannt vom Druck, treffen zu müssen, verlor Mugurel Tãnase die Nerven und schob den Ball genau in die Arme von Wolframm Fischergrube. Damit hieß es unverändert 3 - 1.

    Der beste Spieler von Stylerz war ohne jeden Zweifel Gunnar Blösl. Was Jean Baumann geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Bei Wono bekam Timo Noah Kolitsch nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Was Igor Dzier&#380;anowski geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 3 - 1.
    Zusammenfassung
    [1 Gelbe Karte] Eric Niebuhr (64)
    [1 Gelbe Karte] Gabriel Spooner (66)
    [im nächsten Spiel gesperrt] Eric Niebuhr (93)
    Felix Scheidekoppel (24)
    Louis Talke (67)
    Ballbesitz
    34%
    66%
    32%
    68%
    Bewertung
    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral armselig (hoch)
    Abwehr links armselig (max.)
    Angriff rechts durchschnittlich (max.)
    Angriff zentral armselig (hoch)
    Angriff links passabel (max.)


    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (hoch)
    Abwehr rechts passabel (hoch)
    Abwehr zentral sehr gut (max.)
    Abwehr links passabel (max.)
    Angriff rechts katastrophal (max.)
    Angriff zentral erbärmlich (min.)
    Angriff links katastrophal (max.)


    Was für Anfänger heutzutage noch bei Hattrick rumlaufen :auslach: :auslach:

    Die Baumänner haben den SV Wono in den Untergang geschossen :prost:
     
  25. Dirkens 1904

    Dirkens 1904 Blau-Weiss Velbert 04

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Blau-Weiss Velbert 04 - Gelsenkirchen-Schalke 5 - 2​


    Datum : 03.06.2008 18:20
    MatchID: 174046292 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Sportpark Velbert
    Zuschauerzahl: 325


    Sportpark Velbert - Unerschrocken trotzten 325 Fans dem strömenden Regen. Blau-Weiss wählte eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Vraciu - Linseisen, Watson, Sprakel - Mojžíš, Robbemond, Schönefeld, Stoermer, Pimmingstorfer - Govindar, Boensma.

    -GE- wählte eine 4-4-2-Formation. In der Start-Elf: Metman - Preer, Dideriksen, Othmarschen, Bras - Messer, Speckfeld, Bodor, Patart - Grafanakis, Landi.

    Blau-Weiss war bemüht, wann immer es ging, durch die Mitte anzugreifen. Heute war -GE- darauf erpicht, mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Moritz Othmarschen konnte auf dem regennassen Spielfeld seine überragende Schnelligkeit kaum ausnutzen. In der 24. Minute traf Efstratios Grafanakis für -GE- zum 0 - 1. Das war ein wirklich sehenswerter Konter über die linke Angriffseite. In der 26. Minute humpelte Joni Patart von -GE- nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. Marvin Sprakel setzte sich in der 38. Minute schön über links durch und hätte eigentlich einen Treffer für Blau-Weiss erzielen müssen, aber er verzog, und der Ball landete auf der Tribüne. Paul Messer von -GE- sah nach 39 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. Bei dieser rüden Attacke zog sich Philipp-Peter Schönefeld eine schmerzhafte Verletzung zu und musste in der 40. Minute ausgewechselt werden. Christoffer Holstein nahm fortan bei Blau-Weiss seine Position ein. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 41. Minute dafür, dass Henning Dideriksen gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 2 ins Netz. Bei den Fans der Heimmannschaft kam wieder Leben in die Bude, als Christoffer Holstein sich zentral vor dem Tor durchsetzte und den Torwächter der Gäste mit einer Bogenlampe überraschte. 42. Minute, neuer Spielstand: 1 - 2. Mit einem 1 - 2 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Blau-Weiss hatte die größeren Spielanteile und kam auf 68 Prozent Ballbesitz.

    Das Publikum feierte Christoffer Holstein ausgelassen, als er in der 74. Spielminute durch die Innenverteidigung der Gäste brach und zum 2 - 2 ausglich. In Minute 77 humpelte Steve Watson nach einem heftigen Tritt gegen das Schienbein vom Platz. Blau-Weiss blieb keine andere Wahl, als Mark Kelemen einzuwechseln. Jubelschreie brachen in der 83. Minute aus, nachdem Valentijn Boensma zentral vor dem Tor abgezogen und einen Treffer für Blau-Weiss markiert hatte. Es stand nun 3 - 2. Aufregung im Abwehrzentrum der Gäste: Valentijn Boensma traf den Ball bei seinem Schuss in der 85. Minute optimal - nur die Querlatte verhinderte eine höhere Führung für Blau-Weiss. Nach 86 Minuten fiel ein Tor für Blau-Weiss, als Ivo Pimmingstorfer den Ball vom Flügel geschickt zu Valentijn Boensma spitzelte. Der vollendete zum 4 - 2. Reinhart Stoermer setzte sich in der 88. Minute auf beeindruckende Weise in der Mitte durch und hätte ein Tor für Blau-Weiss erzielen können, doch sein Schuss ging nur an den Pfosten. Jubel erfüllte das Stadion, als Reinhart Stoermer nach 89 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Blau-Weiss auf 5 - 2 ausbaute. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Blau-Weiss, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Blau-Weiss erreichte laut HT-Datenbank 70 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Blau-Weiss war ohne jeden Zweifel Christoffer Holstein. Es war allerdings nicht der Tag des Marvin Sprakel. Bei -GE- bekam Luigi Massimo Landi nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Was Simon Preer geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 5 - 2.

    0 - 1 Efstratios Grafanakis (24)
    0 - 2 Henning Dideriksen (41)
    1 - 2 Christoffer Holstein (42)
    2 - 2 Christoffer Holstein (74)
    3 - 2 Valentijn Boensma (83)
    4 - 2 Valentijn Boensma (86)
    5 - 2 Reinhart Stoermer (89)

    [1 Gelbe Karte] Paul Messer (39)

    Joni Patart (26)
    Philipp-Peter Schönefeld (40)
    Steve Watson (77)
    Ballbesitz
    68%
    32%
    70%
    30%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    40%

    R 3+

    4++ L
    60%
    61%

    M 3++

    2++ M
    39%
    50%

    L 3-

    3- R
    50%
    Angriff
    Abwehr
    50%

    R 3-

    3- L
    50%
    57%

    M 4-

    3+ M
    43%
    50%

    L 3--

    3-- R
    50%
    Bewertung
    Blau-Weiss Velbert 04
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit sehr gut

    Mittelfeld armselig (tief)
    Abwehr rechts armselig (hoch)
    Abwehr zentral armselig (max.)
    Abwehr links armselig (tief)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral schwach (tief)
    Angriff links armselig (min.)
    HatStats 96
    Abwehr 33
    Mittelfeld 30
    Angriff 33
    HatStats 96
    LoddarStats 4.55
    PStats 10.66
    GardierStats 113


    Gelsenkirchen-Schalke
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik auf Konter spielen
    Fähigkeit gut

    Mittelfeld erbärmlich (min.)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral armselig (hoch)
    Abwehr links armselig (tief)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral erbärmlich (max.)
    Angriff links schwach (max.)
    HatStats 79
    Abwehr 30
    Mittelfeld 15
    Angriff 34
    HatStats 79
    LoddarStats 2.49
    PStats 8.04
    GardierStats 79
    ---------------------------------------------

    Leider musste ich diesen Sieg teuer bezahlen. Ein IM-Trainee (3 Wochen) und mein neuer IV (2 Wochen) haben sich verletzt :suspekt:
     
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Naja, ich hab ja nun absichtlich keinen Sturm aufgestellt. ;)
     
  27. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Fossen

    2 – 0

    Harxheim


    Datum : 04.06.2008 16:00
    MatchID: 174302758 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : The Kop
    Zuschauerzahl: 2397


    2397 Zuschauer pilgerten trotz bewölkten Himmels in Richtung The Kop. Die Aufstellung von Fossen ließ auf eine 5-3-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Ruud - Sikalski, Erlandsen, Larsson, Suárez, Öeren - Šindik, Gaiduks, Camus - Gianneschi, Tzur.

    Die Aufstellung von Harxheim ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Szymanek - Vierth, Schindele, Wunglück - Kopp, Penaguião, Schiller, Goerz, Gennari - Tauletz, Dangels.

    Blasius Vierth hatte in der 20. Minute nach einem Angriff über links eine gute Torgelegenheit, aber er schoss den Ball neben das Tor. Kein Tor für Harxheim. Harxheim hatte in der 23. Minute auf der rechten Seite eine gute Chance, in Führung zu gehen. Doch Svein Ruud war auf dem Posten und hielt den Schuss von Andre Schindele. Harxheim-Spieler Erich Schiller sah in der 29. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Ein Foul mit Folgen: Meelis Öeren wurde dabei so schwer verletzt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Fossen wechselte Ole Gundersen für ihn ein. Fossen ging in der 33. Minute mit 1 - 0 in Front, als Gil Tzur am Elfmeterpunkt elegant einen Pass mit der Brust annahm und den Ball dann direkt unter die Latte schoss. Pause, Spielstand 1 - 0. Harxheim erreichte laut HT-Datenbank 60 Prozent Ballbesitz.

    Bei Fossen schien nach 61 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war gut organisiert. Gil Tzur erhöhte für Fossen mit einem schönen Schuss halbrechts aus 20 Metern zum 2 - 0. 62 Minuten waren gespielt. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Michael Kopp in der 75. Minute dem Harxheim-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Bei Fossen schien nach 80 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. Statistiker im Stadion ermittelten 61 Prozent Ballbesitz für Harxheim.

    Gil Tzur war heute bei Fossen der herausragende Spieler. Was Ole Gundersen geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Bei Harxheim war die Leistung von Erich Schiller bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dagegen war Jens Wunglück heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 2 - 0.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Gil Tzur (33)
    2 - 0 Gil Tzur (62)
    [1 Gelbe Karte] Erich Schiller (29)
    [1 Gelbe Karte] Michael Kopp (75)
    Meelis Öeren (30)
    Ballbesitz
    40%
    60%
    39%
    61%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    81%

    R 7+

    2+ L
    19%
    79%

    M 9-

    3- M
    21%
    73%

    L 7--

    3- R
    27%
    Angriff
    Abwehr
    75%

    R 6-

    2++ L
    25%
    63%

    M 6--

    4-- M
    37%
    74%

    L 6--

    2++ R
    26%
    Bewertung
    Fossen Fc
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts gut (hoch)
    Abwehr zentral hervorragend (tief)
    Abwehr links gut (min.)
    Angriff rechts passabel (tief)
    Angriff zentral passabel (min.)
    Angriff links passabel (min.)
    HatStats 168
    LoddarStats 5.27
    PStats 16
    GardierStats 162


    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (min.)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral schwach (min.)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral armselig (tief)
    Angriff links erbärmlich (hoch)
    HatStats 83
    LoddarStats 3.4
    PStats 9.25
    GardierStats 93
     
  28. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"><table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td style="width: 18px;">[​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> BioBold

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 2 – 1

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 04.06.2008 16:30 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 174111018 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> BioBold Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 1557 </td> </tr> </tbody></table>

    BioBold Arena - 1557 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. BioBold entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Dimitri&#263; - Løvgren, Størum, Hansson - Timrots, Santiago, Veng, Hastrup, Tryk - Crone, Huber.

    Der Flak81Neunkirchen-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. In der Start-Elf: Harangus - Requena, Bart, Rivera, Wickborn - De Muelenaere, Danda, Miinalainen, Badea, Nicolas - Cascarejo.

    BioBold konzentrierte die Angriffsbemühungen heute vor allem auf das gegnerische Abwehrzentrum. Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich Tadeá&#353; Danda Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 2 Minuten: 0 - 1 - die Führung für Flak81Neunkirchen. Abseits? Allan Hastrup wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 19. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der BioBold-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Kévin Nicolas von Flak81Neunkirchen sah in der 26. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Zur Halbzeit stand es 0 - 1. Die Spielanteile waren ausgeglichen, die Mannschaften teilten den Ballbesitz fifty-fifty unter sich auf.

    46. Minute, Flak81Neunkirchen hätte beinahe ein weiteres Tor erzielt, als Mário Cascarejo am rechten Strafraumeck einfach abzog. Aber der Winkel war zu spitz, und so traf er nur das Außennetz. Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Jens Størum über das Feld. In der 49. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Flak81Neunkirchen ohne Folge - Mário Cascarejo rutschte an der Hereingabe vorbei. Ausgleich! Eindrucksvoll, wie Per Crone den Ball zentral vor dem Tor zunächst mit der Brust annahm, um ihn dann nach einer blitzschnellen Drehung ins Tor zu wuchten. Tor für BioBold, das war das 1 - 1 in der 68. Spielminute. "Friedrich Huber, schalalalala", sangen die Fans der Heimmannschaft, nachdem ihr Liebling in der 70. Minute nach einem Angriff durch die Mitte für die Führung zum 2 - 1 gesorgt hatte. Mário Cascarejo von Flak81Neunkirchen sah in der 72. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. Aufregung im Abwehrzentrum der Gäste: Adolfo Santiago traf den Ball bei seinem Schuss in der 78. Minute optimal - nur die Querlatte verhinderte eine höhere Führung für BioBold. Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 79. Minute zunächst so aus, als sei Per Wickborn das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Flak81Neunkirchen gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 51 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von BioBold eine "Adolfo Santiago-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Was Per Crone geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Jarno Miinalainen war heute bei Flak81Neunkirchen der herausragende Spieler. Dafür schlich Cristof Harangus mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 2 - 1. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Tadeá&#353; Danda </td> <td style="width: 25px;"> (2) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 1 </td> <td> Per Crone </td> <td style="width: 25px;"> (68) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 1 </td> <td> Friedrich Huber </td> <td style="width: 25px;"> (70) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Allan Hastrup </td> <td style="width: 25px;"> (19) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Kévin Nicolas </td> <td style="width: 25px;"> (26) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Mário Cascarejo </td> <td style="width: 25px;"> (72) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Per Wickborn </td> <td style="width: 25px;"> (79) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 50% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 50% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 49% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 51% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    43%
    R 2+


    3-- L


    57%

    68%
    M 4-


    2+ M


    32%

    30%
    L 2+


    4+ R


    70%


    Angriff
    Abwehr


    38%
    R 2+


    3+ L


    62%

    43%
    M 3+


    4- M


    57%

    38%
    L 2+


    3+ R


    62%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> BioBold</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff durch die Mitte </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> hervorragend </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">86</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>28 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>33 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>25 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">86</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">4.12</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">9.97</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">105</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">100</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>36 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>33 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>31 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">100</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">4.67</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">10.94</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">109</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    </td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  29. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Werder KSC Bremen - SV Wono 0 - 0
    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 7 Minuten absolviert.

    Wildparkweserstadion - 21487 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen.Die Aufstellung von WKSCB ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen.Es liefen auf: Bassini - Figueroa, Beckman, Lupu - Turi&#263;, Kupka, Kegel, Hardebusch, Kobras - Robichaud, Tullini.

    Wono wählte eine 5-4-1-Formation.Es liefen auf: Jansson - Žit&#328;an, Talke, Rottmanner, Zajda, Feuereis - Nasser, Berthge, Kolitsch, Kiekebarg - Schwerz.

    Die Taktik von Wono zielte eindeutig darauf ab, den Gegner durch Pressing gar nicht erst zur Entfaltung kommen zu lassen.




    Öhm, gewinn ich. :floet:
     
  30. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    JoKeRs*


    Hausdülmen


    Datum : 17.06.2008 18:00
    MatchID: 174599356 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : *JoKeRs-PoKeRtown*
    Zuschauerzahl: 15228


    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 17 Minuten absolviert.

    Trotz des heftigen Regens hatten 15228 Zuschauer den Weg Richtung *JoKeRs-PoKeRtown* gefunden. JoKeRs* wählte eine 3-4-3-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Nyholm - Mlinar, Torrijos, Albrighton - Dobra, Myklebust, Effenberger, Bercianos - Radulovi&#263;, Braghini, van der Vlies.

    Hausdülmen wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Schack - Deelstra, Marmelstein, Spensieri - Azrieli, Verrière, Järnström, Lukáts, Czene - Viejo, Dan&#283;k.

    JoKeRs* versuchte von Beginn an, über die Flügel zu spielen. "Was ich erlebt habe, ist für euch Geschichte", alberte Milo&#328; Dan&#283;k inmitten der Spielertraube, die mit ihm sein Tor zum 0 - 1 (5.) bejubelte. Er hatte nach einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe aufgrund seiner Erfahrung das richtige Näschen gehabt, wohin der gegnerische Torwart den Ball abwehren würde - und für Hausdülmen cool und clever abgestaubt. Eine Direktabnahme von Timme van der Vlies zentral vor dem Tor wäre in der 8. Minute sicher unhaltbar gewesen. Aber im letzten Moment warf sich noch ein Feldspieler in den Schuss und lenkte den Ball ab. Kein Tor für JoKeRs*. Minute 17: Nach einer exzellenten Hereingabe von links war Ägidius Effenberger von JoKeRs* mit dem Kopf zur Stelle und wuchtete den Ball zum 1 - 1 ins Netz.
    Team-Informationen
    *Da JoKeRs*SV GW Hausdülmen
    Zusammenfassung
    0 - 1 Milo&#328; Dan&#283;k (5)
    1 - 1 Ägidius Effenberger (17)


    XP-SE für ihn, KOBA-SE für mich. :zahnluec:
     
  31. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Erleichterung bei Hausdülmen. Nach einem klugen Pass aus der eigenen Hälfte bahnte sich der Ball wie ein heißes Messer durch die Butter seinen Weg ins Angriffszentrum von Hausdülmen, wo der freistehende Redbad Deelstra genüsslich abzog und die Gäste mit 1 - 2 in Führung brachte. 34 Minuten waren gespielt.

    :(