Der Friendly und Pokalspiel-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 18 Juli 2006.

  1. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Wasserflöhe-Spieler Gerrit Stahrenberg hatte es bei seiner Attacke in der 41. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte.Wilfried Bück, der Gefoulte, musste sich am Spielfeldrand behandeln lassen. Nach einer halben Dose Eisspray konnte er aber weiterspielen. Erleichterung bei ostseepower.Die Gäste gaben nicht auf und konnten in der 42. Minute nach einem Angriff durch die Mitte durch Pongrác Nyúl den Ausgleich zum 2 - 2 erzielen. Weil Winfried Löbig von Wasserflöhe in der 45. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase.Nach 45 Minuten schloss Pongrác Nyúl ein Dribbling durch die Mitte mit einem Tor ab. Damit ging Wasserflöhe mit 2 - 3 in Führung.Zur Halbzeit stand es 2 - 3.Wasserflöhe war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 65 Prozent. :prost:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - GateWay TO RiVerS Of EnD... 0 - 4

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 43 Minuten absolviert.

    GATEWAY-Spieler Denílson Marinheiro hatte es bei seiner Attacke in der 42. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte.Jorge Buendía raste durch die Innenverteidigung der Heimmannschaft und erhöhte in der 43. Minute auf 0 - 4. Die heimischen Fans quittierten das Tor mit einem lauten Pfeifkonzert.
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 20px;"><input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www87.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=close.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> FC Piraten St.Pauli - Flak81Neunkirchen</td> <td style="width: 40px;"> 2 - 1</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www87.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table> <table><tbody><tr><td> Das Spiel befindet sich momentan in der Halbzeitpause.

    Millerntor - 789 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen.St.Pauli wählte eine 3-5-2-Formation.Folgende Spieler begannen: Rioual - Molina, Rodrigues, Cravo - Natuk, Lätti, Norren, Pippenbach, Greti&#263; - Haiderali, Holgren.

    Flak81Neunkirchen wählte eine 4-5-1-Formation.Die Startformation umfasste folgende Spieler: Harangus - Rivera, Bart, Holemar, Wickborn - Nicolas, Raps, Capeder, Cioch, Petkov&#353;ek - Pizzotti.

    Der Trainer von St.Pauli hatte seinen Spielern eingeimpft, vor allem durch die Mitte anzugreifen.Flak81Neunkirchen vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel.Einen von Per Wickborn getretenen Eckstoß drückte Andrea Pizzotti für Flak81Neunkirchen per Flugkopfball über die Linie. Das war das 0 - 1 in der 3. Minute.Einen langen Ball in das Abwehrzentrum der Gäste verwandelte Mi&#353;o Greti&#263; in der 15. Minute für St.Pauli zum Ausgleich: 1 - 1.Mårten Holgren brachte St.Pauli in der 40. Minute mit 2 - 1 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte.Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Raül Molina in der 44. Minute dem St.Pauli-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können!Andrea Pizzotti ging nach dieser Aktion angeschlagen zu Boden. Doch zum Glück für Flak81Neunkirchen spielte er - dick bandagiert - tapfer weiter.Es wird wohl eine Weile dauern, ehe die Fans von St.Pauli Frédéric Rioual wieder auf dem Platz sehen werden. Vor Schmerzen schreiend wurde er mit dem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Jon Göransson kam in der 45. Minute für ihn ins Spiel.Flak81Neunkirchen-Spieler Per Wickborn hatte es bei seiner Attacke in der 45. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte.Bei dieser rüden Attacke zog sich André Cravo eine schmerzhafte Verletzung zu und musste in der 45. Minute ausgewechselt werden. Beorn de Ron nahm fortan bei St.Pauli seine Position ein.Mårten Holgren wurde der neue Spielführer bei St.Pauli.Halbzeitstand 2 - 1.St.Pauli war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 51 Prozent.</td></tr></tbody></table>
     
  5. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - GateWay TO RiVerS Of EnD... 0 - 4

    Das Spiel befindet sich momentan in der Halbzeitpause.

    Mit einem 0 - 4 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions.GATEWAY brachte den Ballbesitz auf 72 Prozent.

    -------------------------

    Meine Fresse...
    Das wird jetzt heute die 6. Niederlage in Folge :suspekt:
     
  6. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Das Gefühl kenne ich, hab von acht Friendlys nur zwei gewonnen. :rotwerd:
     
  7. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Der Torhüter sah alt aus, als ihn ein Freistoß von Eduard Wesselbaum auf dem falschen Fuß erwischte. Die Spieler von Wasserflöhe feierten den Torschützen, der die Führung der Gastmannschaft nach 47 Minuten ausbaute. Spielstand nun 2 - 4.Wasserflöhe legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung.


    Heute scheint es mal wieder zu klappen. :prost:
     
  8. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Naja...

    9 Spiele in 2008 - 1 Sieg, 8 Niederlagen
    (Liga: 4 Spiele - 4 Niederlagen)

    könnte etwas besser sein :zahnluec:
     
  9. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Autsch, ich dachte du meinst nur die Friendlys. Na gut dann könnte es wirklich etwas besser sein. ;)



    In Minute 51 verbuchte Wasserflöhe einen weiteren Treffer. Der Angriff, den Torge Roda vollendete, kam über die rechte Seite. Somit stand es nun 2 - 5.
     
  10. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    St.Pauli baute die Führung in der 58. Minute auf 3 - 1 aus, als Joel Rodrigues einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss.
     
  11. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    .Abseits? Torge Roda wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 59. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Wasserflöhe-Akteur sah dafür die Gelbe Karte.
     
  12. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 64. Minute zum 4 - 1. Torschütze für St.Pauli war Martin Norren.Danach nahm St.Pauli das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren.
     
  13. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - GateWay TO RiVerS Of EnD... 0 - 5

    Das Spiel ist momentan im Gange. 19 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Das Spiel befand sich in der 62. Minute, als ein weiteres Tor für GATEWAY fiel. Magno Bustamante brach auf rechts durch und erzielte das 0 - 5.GATEWAY legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung.

    :rolleyes:
     
  14. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Obwohl bereits verwarnt, stellte sich Per Wickborn in der 67. Minute einfach vor den Ball, um eine schnelle Freistoßausführung zu unterbinden. Der Schiedsrichter zeigte ihm Gelb-Rot. Flak81Neunkirchen spielte von nun an mit einem Mann weniger.In der 67. Minute griff Flak81Neunkirchen über die rechte Seite an und Matja&#382; Petkov&#353;ek verkürzte auf 4 - 2.Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 70. Minute zum 5 - 2. Torschütze für St.Pauli war Özcan Natuk.
     
  15. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - GateWay TO RiVerS Of EnD... 0 - 6

    Das Spiel ist momentan im Gange. 22 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 67. Minute dafür, dass Isaac Koch gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 6 ins Netz.Damit war Isaac Koch dreifacher Torschütze in diesem Spiel. Hattrick!


    Eieiei :suspekt:
     
  16. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    @ Markus.

    Friendleys sind doch recht unwichtig. Hauptsache es gibt Training.
     
  17. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Stimmt, meine Hauptsorge im Friendly ist immer das sich niemand verletzt. Ergebnis is egal, siehe Soccer-Cup. :zahnluec:
     
  18. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319

    Natürlich.

    Ein Sieg (wie gegen dich :D) ist aber gut für die Seele :floet:
     
  19. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Du solltest dir lieber darüber Sorgen machen das sich jemand verletzt.:floet:


    Für mich zählen die Friendleys nur fürs Training.
    Ausser diese Saison in der SP, da ich da die neue Engine mit meiner A-Elf testen muss.
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;">
    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> St.Pauli

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 5 – 2

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 29.01.2008 18:20 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 158010407 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Millerntor </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 789 </td> </tr> </tbody></table>

    Millerntor - 789 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. St.Pauli wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Rioual - Molina, Rodrigues, Cravo - Natuk, Lätti, Norren, Pippenbach, Greti&#263; - Haiderali, Holgren.

    Flak81Neunkirchen wählte eine 4-5-1-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Harangus - Rivera, Bart, Holemar, Wickborn - Nicolas, Raps, Capeder, Cioch, Petkov&#353;ek - Pizzotti.

    Der Trainer von St.Pauli hatte seinen Spielern eingeimpft, vor allem durch die Mitte anzugreifen. Flak81Neunkirchen vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. Einen von Per Wickborn getretenen Eckstoß drückte Andrea Pizzotti für Flak81Neunkirchen per Flugkopfball über die Linie. Das war das 0 - 1 in der 3. Minute. Einen langen Ball in das Abwehrzentrum der Gäste verwandelte Mi&#353;o Greti&#263; in der 15. Minute für St.Pauli zum Ausgleich: 1 - 1. Mårten Holgren brachte St.Pauli in der 40. Minute mit 2 - 1 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Raül Molina in der 44. Minute dem St.Pauli-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Andrea Pizzotti ging nach dieser Aktion angeschlagen zu Boden. Doch zum Glück für Flak81Neunkirchen spielte er - dick bandagiert - tapfer weiter. Es wird wohl eine Weile dauern, ehe die Fans von St.Pauli Frédéric Rioual wieder auf dem Platz sehen werden. Vor Schmerzen schreiend wurde er mit dem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Jon Göransson kam in der 45. Minute für ihn ins Spiel. Flak81Neunkirchen-Spieler Per Wickborn hatte es bei seiner Attacke in der 45. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Bei dieser rüden Attacke zog sich André Cravo eine schmerzhafte Verletzung zu und musste in der 45. Minute ausgewechselt werden. Beorn de Ron nahm fortan bei St.Pauli seine Position ein. Mårten Holgren wurde der neue Spielführer bei St.Pauli. Halbzeitstand 2 - 1. St.Pauli war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 51 Prozent.

    St.Pauli baute die Führung in der 58. Minute auf 3 - 1 aus, als Joel Rodrigues einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss. Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 64. Minute zum 4 - 1. Torschütze für St.Pauli war Martin Norren. Danach nahm St.Pauli das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Obwohl bereits verwarnt, stellte sich Per Wickborn in der 67. Minute einfach vor den Ball, um eine schnelle Freistoßausführung zu unterbinden. Der Schiedsrichter zeigte ihm Gelb-Rot. Flak81Neunkirchen spielte von nun an mit einem Mann weniger. In der 67. Minute griff Flak81Neunkirchen über die rechte Seite an und Matja&#382; Petkov&#353;ek verkürzte auf 4 - 2. Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 70. Minute zum 5 - 2. Torschütze für St.Pauli war Özcan Natuk. St.Pauli erreichte laut HT-Datenbank 53 Prozent Ballbesitz.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von St.Pauli eine "Hermann-Albrecht Pippenbach-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Die Leistung von Jon Göransson fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Dobiemir Cioch war heute bei Flak81Neunkirchen der herausragende Spieler. Dagegen war Noel Holemar heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 5 - 2. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Andrea Pizzotti </td> <td style="width: 25px;"> (3) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 1 </td> <td> Mi&#353;o Greti&#263; </td> <td style="width: 25px;"> (15) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 1 </td> <td> Mårten Holgren </td> <td style="width: 25px;"> (40) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 3 - 1 </td> <td> Joel Rodrigues </td> <td style="width: 25px;"> (58) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 4 - 1 </td> <td> Martin Norren </td> <td style="width: 25px;"> (64) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 4 - 2 </td> <td> Matja&#382; Petkov&#353;ek </td> <td style="width: 25px;"> (67) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 5 - 2 </td> <td> Özcan Natuk </td> <td style="width: 25px;"> (70) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Raül Molina </td> <td style="width: 25px;"> (44) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Per Wickborn </td> <td style="width: 25px;"> (45) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Per Wickborn </td> <td style="width: 25px;"> (67) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Andrea Pizzotti </td> <td style="width: 25px;"> (45) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Frédéric Rioual </td> <td style="width: 25px;"> (45) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> André Cravo </td> <td style="width: 25px;"> (45) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 51% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 49% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 53% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 47% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    53%
    R 3-


    3-- L


    47%

    63%
    M 3+


    2+ M


    37%

    37%
    L 2++


    4-- R


    63%


    Angriff
    Abwehr


    62%
    R 4-


    3-- L


    38%

    64%
    M 4+


    3-- M


    36%

    57%
    L 4--


    3- R


    43%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> FC Piraten St.Pauli</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff durch die Mitte </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> hervorragend </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> schwach (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">107</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>29 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>36 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>42 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">107</td></tr><tr></tr><tr><td style="">AH-poeng</td><td style="">107</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>29 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>36 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>42 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">5.52</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">12.19</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">129</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> sehr gut </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">90</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>28 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>33 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>29 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">90</td></tr><tr></tr><tr><td style="">AH-poeng</td><td style="">90</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>28 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>33 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>29 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">4.29</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">10.11</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">103</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    </td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  21. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    ostseepower 2 – 5 Wasserflöhe

    Datum : 29.01.2008 18:20
    MatchID: 158125703
    Stadion : nakatomi plaza
    Zuschauerzahl: 834


    nakatomi plaza - Optimales Fußballwetter hatte 834 Zuschauer ins Stadion gelockt. Der ostseepower-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Kröpfl - Bück, Oppel, Bintringer - Nessler, Škalabrin, Zachenbacher, Kuckuck, Schönefeld - Schmied-Blecha, Göde.

    Wasserflöhe wählte eine 4-5-1-Formation. Folgende Spieler begannen: Fidi - Löbig, Dworczyk, Wesselbaum, Roda - Rossi, Nyúl, Immel, Stahrenberg, Giosefi - Luckau.

    Roland Schmied-Blecha brachte die Platzherren in der 14. Minute nach einem Angriff über rechts in Führung. "ostseepower 1! Gäste 0!", vermeldete der Stadionsprecher mit Unterstützung der Heimfans. In der 24. Minute humpelte Roland Schmied-Blecha von ostseepower nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. ostseepower hatte alle Auswechsel-Möglichkeiten schon ausgeschöpft, als Krešimir Škalabrin das Feld in der 34. Minute wegen einer Verletzung an der Hüfte verlassen musste. Den Rest des Spieles musste das Team mit einem Mann weniger auskommen. Erhart Nessler beherrschte seine Seite nach Belieben und konnte immer wieder gefährliche Flanken vor das gegnerische Tor bringen. In der 38. Minute stand dann Bardulf Schönefeld goldrichtig und stocherte den Ball zum 2 - 0 ins Netz. Wasserflöhe verkürzte in Minute 40 auf 2 - 1. Das Tor fiel durch einen Elfmeter, den Eduard Wesselbaum sicher per Flachschuss in die linke Ecke verwandelte. Wasserflöhe-Spieler Gerrit Stahrenberg hatte es bei seiner Attacke in der 41. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Wilfried Bück, der Gefoulte, musste sich am Spielfeldrand behandeln lassen. Nach einer halben Dose Eisspray konnte er aber weiterspielen. Erleichterung bei ostseepower. Die Gäste gaben nicht auf und konnten in der 42. Minute nach einem Angriff durch die Mitte durch Pongrác Nyúl den Ausgleich zum 2 - 2 erzielen. Weil Winfried Löbig von Wasserflöhe in der 45. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Nach 45 Minuten schloss Pongrác Nyúl ein Dribbling durch die Mitte mit einem Tor ab. Damit ging Wasserflöhe mit 2 - 3 in Führung. Zur Halbzeit stand es 2 - 3. Wasserflöhe war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 65 Prozent.

    Der Torhüter sah alt aus, als ihn ein Freistoß von Eduard Wesselbaum auf dem falschen Fuß erwischte. Die Spieler von Wasserflöhe feierten den Torschützen, der die Führung der Gastmannschaft nach 47 Minuten ausbaute. Spielstand nun 2 - 4. Wasserflöhe legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. In Minute 51 verbuchte Wasserflöhe einen weiteren Treffer. Der Angriff, den Torge Roda vollendete, kam über die rechte Seite. Somit stand es nun 2 - 5. Abseits? Torge Roda wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 59. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Wasserflöhe-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. In der 64. Minute sah Jimmy Rossi von Wasserflöhe Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Wasserflöhe erreichte laut HT-Datenbank 67 Prozent Ballbesitz.

    Bei ostseepower bekam Domenic Göde nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Was Simon Bintringer geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Der beste Spieler von Wasserflöhe war ohne jeden Zweifel Jakub Dworczyk. Was Hugo Giosefi geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 2 - 5.

    Zusammenfassung

    1 - 0 Roland Schmied-Blecha (14)
    2 - 0 Bardulf Schönefeld (38)
    2 - 1 Eduard Wesselbaum (40)
    2 - 2 Pongrác Nyúl (42)
    2 - 3 Pongrác Nyúl (45)
    2 - 4 Eduard Wesselbaum (47)
    2 - 5 Torge Roda (51)

    Gerrit Stahrenberg (41)
    Winfried Löbig (45)
    Torge Roda (59)
    Jimmy Rossi (64)
    Roland Schmied-Blecha (24)
    Krešimir Škalabrin (34)
    Wilfried Bück (42)

    Ballbesitz
    35%
    65%
    33%
    67%

    Bewertung
    ostseepower
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld katastrophal (max.)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral armselig (tief)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts erbärmlich (max.)
    Angriff zentral armselig (min.)
    Angriff links armselig (tief)


    Die Wasserflöhe
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (min.)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral armselig (max.)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts erbärmlich (min.)
    Angriff zentral erbärmlich (max.)
    Angriff links erbärmlich (min.)
     
  22. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - GateWay TO RiVerS Of EnD... 0 - 8

    Das Spiel ist momentan im Gange. 43 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Flach, hart und präzise war das Zuspiel von links, das Jorge Buendía mühelos zum 0 - 7 verwertete. Nach 86 Minuten machte sich bei den heimischen Fans zusehends Unmut breit.Das Spiel befand sich in der 88. Minute, als ein weiteres Tor für GATEWAY fiel. Isaac Koch brach auf rechts durch und erzielte das 0 - 8.

    :hail:
     
  23. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker 0 – 8 GATEWAY

    Datum : 29.01.2008 18:25
    MatchID: 158100562
    Stadion : Filderstadion
    Zuschauerzahl: 1031


    Filderstadion - Unerschrocken trotzten 1031 Fans dem strömenden Regen. Der Filder-Rocker-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Herbrich - Gedik, Reichwein, Loewenklau - Dumhard, Özbilge, Le Joncour, Borzykin, Penha - Larocca, Reinirkens.

    GATEWAY wählte eine 3-5-2-Formation. In der Start-Elf: Mora - Nero, Bruguera, Marinheiro - Bustamante, Balbín, Kmoch, Turjeman, Hyleh - Koch, Buendía.

    Nach 23 Minuten fiel ein Tor für GATEWAY, als Lauri Hyleh den Ball vom Flügel geschickt zu Isaac Koch spitzelte. Der vollendete zum 0 - 1. Isaac Koch raste durch die Innenverteidigung der Heimmannschaft und erhöhte in der 31. Minute auf 0 - 2. Die heimischen Fans quittierten das Tor mit einem lauten Pfeifkonzert. Alejandro Nero konnte auf dem regennassen Spielfeld seine überragende Schnelligkeit kaum ausnutzen. In Minute 37 verbuchte GATEWAY einen weiteren Treffer. Der Angriff, den Avigdor Turjeman vollendete, kam über die rechte Seite. Somit stand es nun 0 - 3. Bei einem viel versprechenden Schuss vom über rechts gekommenen Avigdor Turjeman deutete in der 41. Minute alles auf ein weiteres Tor für GATEWAY hin. Die Verteidigung konnte aber auf der Torlinie klären. GATEWAY-Spieler Denílson Marinheiro hatte es bei seiner Attacke in der 42. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Jorge Buendía raste durch die Innenverteidigung der Heimmannschaft und erhöhte in der 43. Minute auf 0 - 4. Die heimischen Fans quittierten das Tor mit einem lauten Pfeifkonzert. Mit einem 0 - 4 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. GATEWAY brachte den Ballbesitz auf 72 Prozent.

    Hendrik Reinirkens schien heute irgendwie verloren auf dem Spielfeld. Wegen des durchweichten Bodens agierte sein Team vor allem mit langen Bällen. Daher kamen seine technischen Stärken kaum zur Geltung. Das Spiel befand sich in der 62. Minute, als ein weiteres Tor für GATEWAY fiel. Magno Bustamante brach auf rechts durch und erzielte das 0 - 5. GATEWAY legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 67. Minute dafür, dass Isaac Koch gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 6 ins Netz. Damit war Isaac Koch dreifacher Torschütze in diesem Spiel. Hattrick! Flach, hart und präzise war das Zuspiel von links, das Jorge Buendía mühelos zum 0 - 7 verwertete. Nach 86 Minuten machte sich bei den heimischen Fans zusehends Unmut breit. Das Spiel befand sich in der 88. Minute, als ein weiteres Tor für GATEWAY fiel. Isaac Koch brach auf rechts durch und erzielte das 0 - 8. GATEWAY war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 72 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Filder-Rocker eine "Yoann Le Joncour-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dagegen war Sascha Friedrich Reichwein heute eine echte Enttäuschung. Der beste Spieler von GATEWAY war ohne jeden Zweifel Moisés Balbín. Die Leistung von Magno Bustamante fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 0 - 8.

    Zusammenfassung
    0 - 1 Isaac Koch (23)
    0 - 2 Isaac Koch (31)
    0 - 3 Avigdor Turjeman (37)
    0 - 4 Jorge Buendía (43)
    0 - 5 Magno Bustamante (62)
    0 - 6 Isaac Koch (67)
    0 - 7 Jorge Buendía (86)
    0 - 8 Isaac Koch (88)
    Denílson Marinheiro (42)

    Ballbesitz
    28%
    72%
    28%
    72%

    Bewertung
    Filder-Rocker
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (min.)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral armselig (tief)
    Abwehr links armselig (max.)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral schwach (tief)
    Angriff links armselig (max.)


    GateWay TO RiVerS Of EnD...
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld passabel (hoch)
    Abwehr rechts gut (max.)
    Abwehr zentral gut (tief)
    Abwehr links gut (min.)
    Angriff rechts durchschnittlich (max.)
    Angriff zentral durchschnittlich (tief)
    Angriff links durchschnittlich (min.)

    Zuschauer

    Stehplätze : 688
    Sitzplätze : 235
    überdachte Sitzplätze : 84
    VIP-Logen : 24
     
  24. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Harxheim 1 – 3 Eibelseid


    Datum : 29.01.2008 18:20
    MatchID: 158019314
    Stadion : Stadion am Weinberg
    Zuschauerzahl: 135


    Es hatte den ganzen Tag wie aus Kübeln gegossen - was aber 135 hartgesottene Fans nicht davon abhielt, sich auf den Weg in Richtung Stadion am Weinberg zu machen. Der Harxheim-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Szymanek - Wunglück, Vierth, Schindele - Krawczyk, Schiller, Krijger, Landa, Penaguião - Dangels, Ba&#322;azy.

    Der Eibelseid-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Mörzinger - Fredriksson, Howarth, Naumburg - Magnus, Coomans, Berneuchen, Brandt, von Bechtolsheim - Knauft, Dimpfl.

    "Cristoph Dangels, schalalalala", sangen die Fans der Heimmannschaft, nachdem ihr Liebling in der 9. Minute nach einem Angriff durch die Mitte für die Führung zum 1 - 0 gesorgt hatte. Abseits? Cornelis Krijger wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 18. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Harxheim-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Die Gäste konnten durch Jacob Knauft zum 1 - 1 ausgleichen. In der 21. Minute köpfte er eine Hereingabe von rechts ins Tor. In der 22. Minute drang Jens Wunglück von rechts in den Strafraum ein und zog ab. Sein Schuss wie ein Raketenstart krachte an die Latte und erschütterte das Tor in seinen Grundfesten. Das war knapp - keine Führung für Harxheim, weiter 1 - 1. In der 25. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Micha Dimpfl erzielte per Dropkick das 1 - 2. Zur Halbzeit stand es 1 - 2. Eibelseid brachte den Ballbesitz auf 58 Prozent.

    Harxheim-Spieler Andre Schindele hatte es bei seiner Attacke in der 56. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Bei dieser rüden Attacke zog sich Roland Magnus eine schmerzhafte Verletzung zu und musste in der 57. Minute ausgewechselt werden. Matthias Dudschke nahm fortan bei Eibelseid seine Position ein. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 58. Minute dafür, dass Haiko Berneuchen gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 1 - 3 ins Netz. Abseits? Albert Landa wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 63. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Harxheim-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Abseits? Rui Penaguião wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 64. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Harxheim-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Fast hätte Eibelseid in der 69. Minute über den linken Flügel einen weiteren Treffer erzielt, doch Haiko Berneuchen brachte den Ball nicht am Torhüter vorbei - Erleichterung bei den heimischen Fans. Eibelseid hatte die größeren Spielanteile und kam auf 65 Prozent Ballbesitz.

    Bei Harxheim war die Leistung von Waldemar Ba&#322;azy bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Blasius Vierth mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Der beste Spieler von Eibelseid war ohne jeden Zweifel Matthias Dudschke. Die Leistung von Ellmar Naumburg fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 1 - 3.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Cristoph Dangels (9)
    1 - 1 Jacob Knauft (21)
    1 - 2 Micha Dimpfl (25)
    1 - 3 Haiko Berneuchen (58)
    1 Gelbe Karte Cornelis Krijger (18)
    1 Gelbe Karte Andre Schindele (56)
    1 Gelbe Karte Albert Landa (63)
    1 Gelbe Karte Rui Penaguião (64)
    Roland Magnus (57)
    Ballbesitz
    42%
    58%
    35%
    65%
    Bewertung
    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (tief)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral armselig (max.)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts erbärmlich (max.)
    Angriff zentral armselig (max.)
    Angriff links armselig (tief)


    FC Eibelseid
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts erbärmlich (tief)
    Abwehr zentral erbärmlich (hoch)
    Abwehr links erbärmlich (min.)
    Angriff rechts erbärmlich (hoch)
    Angriff zentral katastrophal (max.)
    Angriff links erbärmlich (tief)
    Zuschauer

    Stehplätze : 91
    Sitzplätze : 32
    überdachte Sitzplätze : 12
    VIP-Logen : 0

    Naja, irgendwann musste die Serie ja ma zu ende sein -.-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die Serie endet erst (offiziell ) wenn du ein Pflichtspiel verlierst.
     
  26. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Zwei Konter auf interessante Art und Weise versemmelt und selbst zwei SE-Tore kassiert. Zum Glück war das kein Pflichtspiel... :floet:
     
  27. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Fellatio - Wasserflöhe

    Datum : 05.02.2008 18:20
    MatchID: 158264058
    Stadion : Fellatio Rom Arena



    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 4 Minuten absolviert.
     
  28. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - braliba (Lettland)

    Datum : 05.02.2008 18:25
    MatchID: 158420033
    Stadion : Filderstadion


    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 1 Minuten absolviert.
     
  29. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 20px;"><input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www87.hattrick.org/common/Img.axd?res=Icons&img=open.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> Embolex - Flak81Neunkirchen</td> <td style="width: 40px;"> 1 - 0</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www87.hattrick.org/common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table> <table><tbody><tr><td> Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 14 Minuten absolviert.

    Gruene Hoelle - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 809 Zuschauer ihre Plätze einnahmen.Embolex wählte eine 4-5-1-Formation.In der Start-Elf: Bauco - Trippel, Waisen, Widahl, Forese - Wahm, Brandstätter, Frommelt, Tötje, Gilke - Gößwein.

    Flak81Neunkirchen entschied sich für eine 4-5-1-Formation.In der Start-Elf: Harangus - Wickborn, Bart, Holemar, Golino - Raps, Nicolas, Cioch, Capeder, Petkov&#353;ek - Pizzotti.

    Einige schöne Spielzüge auf der linken Seite brachten Embolex in der 5. Minute mit 1 - 0 in Front. Torschütze war Archibald Gilke.</td></tr></tbody></table>
     
  30. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    FeeLazio Rom - Die Wasserflöhe 1 - 0

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 15 Minuten absolviert.

    Fellatio Rom Arena - 1883 Zuschauer genossen den strahlenden Sonnenschein an diesem Tag.Die Aufstellung von Fellatio ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen.In der Start-Elf: Aschermann - Ahrensfelde, Mezzina, Oberbüssau - Álvarez, Savin, Römer, Egestorf, Au - Jollivet, Pochert.

    Der Wasserflöhe-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden.Die Startformation umfasste folgende Spieler: Oeiras - Scavuzzo, Øien, Mirescu - Nyúl, Immel, Kizel, Stahrenberg, Giosefi - Jordal, Jelin.

    In der 14. Minute ließ Luis Hernando Álvarez am rechten Strafraumeck seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung aussteigen und schoss den Ball flach in die lange Ecke. Das war die Führung für Fellatio: 1 - 0!Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Pascal Oberbüssau über das Feld. In der 15. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Wasserflöhe ohne Folge - Pongrác Nyúl rutschte an der Hereingabe vorbei.
     
  31. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Fabrice Jollivet, der ein weiteres Tor für Fellatio erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 20. Minute auf 2 - 0.Nach einem schönen Angriff über rechts baute Luis Hernando Álvarez die Führung von Fellatio aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 3 - 0 ins Tor verlängerte. 21 Minuten waren gespielt.