Der Friendly und Pokalspiel-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 18 Juli 2006.

  1. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - CanyonFC 0 - 0

    Das Spiel befindet sich momentan in der Halbzeitpause.

    Mit einem 0 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions.Filder-Rocker erreichte laut HT-Datenbank 73 Prozent Ballbesitz.


    Toreschießen leicht gemacht - könnte man meinen :zahnluec:
    Irgendwie ist da gewaltig der Wurm drin :suspekt:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Wer gegen eine nicht vorhandene Abwehr schon kein Tor macht, der hat eh nicht verdient weiterzukommen. :D

    Nicht nachlässig werden!

    Zwar eine Chance vergeben, aber jetzt sind schon 8 von 10 normalen Chancen weg. Ohne SEs kann mich mein Gegner nicht mehr einholen... :)
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 20px;"><input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www77.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=open.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> Flak81Neunkirchen - Shotgun F.C.</td> <td style="width: 40px;"> 5 - 0</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www77.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table> <table><tbody><tr><td> Das Spiel ist momentan im Gange. 3 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Mit einem 4 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions.Flak81Neunkirchen brachte den Ballbesitz auf 71 Prozent.

    Flak81Neunkirchen ging in der 46. Minute mit 5 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Michael Johansson verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie.</td></tr></tbody></table>
     
  5. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Nach 67 Spielminuten war es Andre Lensing, der eine große Torgelegenheit für Breitwiesau hatte. Einen Pass von rechts nahm er volley, aber Brendan Stannard stand genau richtig und klärte zur Ecke.


    Mein zum Verkauf stehender erbärmlicher Torwart, eigentlich als Winger geübt :lachweg: :lachweg: :hail:
     
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 20px;"><input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www77.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=open.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> Flak81Neunkirchen - Shotgun F.C.</td> <td style="width: 40px;"> 5 - 1</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www77.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table> <table><tbody><tr><td> Das Spiel ist momentan im Gange. 14 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Mit einem 4 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions.Flak81Neunkirchen brachte den Ballbesitz auf 71 Prozent.

    Flak81Neunkirchen ging in der 46. Minute mit 5 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Michael Johansson verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie.In der 49. Minute sah Michael Johansson von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.Nachdem die Mutter von Miguel Hernánde Arenas am Heiligabend wieder eine gar scheußliche Gans zubereitet hatte, signalisierte der Spieler in Minute 52 dem Shotgun-Trainer, dass er mit Magenkrämpfen ausgewechselt werden möchte. Doch von der Tribüne schallte nur ein mütterliches "Quäl Dich, Du Sau! Sonst mache ich dir heute Abend die Reste warm!". Und tatsächlich: Miguel Hernánde Arenas hielt durch.Shotgun hatte sich noch nicht aufgegeben. In der 57. Minute setzte sich Rafael Del Pino gegen die Innenverteidigung des Heimteams durch und erzielte einen Treffer. Damit führten die Gastgeber nur noch mit 5 - 1.</td></tr></tbody></table>
     
  7. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Während der Pause kaute der Trainer von villa mit seinen Spielern noch mal die Taktik durch, so dass die Mannschaft in der zweiten Hälfte besser zurecht kam. Sie war nun gut organisiert.Wasserflöhe baute die Führung in der 46. Minute auf 4 - 0 aus, als Frank Marc einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss.Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Wasserflöhe, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen.
     
  8. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - CanyonFC 1 - 0

    Das Spiel ist momentan im Gange. 15 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Filder-Rocker ging nach 59 Minuten mit 1 - 0 in Führung, als Hendrik Reinirkens auf der linken Seite durchbrach und den Ball unerreichbar für den Gästetorwart im Netz versenkte.


    God bless yourself :hail:
     
  9. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - CanyonFC 1 - 1

    Das Spiel ist momentan im Gange. 23 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Der für seine Schnelligkeit bekannte Sven Thestrup nahm in der 68. Minute seinem Gegenspieler auf zehn Metern fünf ab und passte den Ball wunderschön auf Gregory Dugoin, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Tor für Canyonteam, 1 - 1!

    God shoot yourself :motz:
     
  10. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Ein stürmischer Beginn sowie die Pokaltore 11 und 12 von Jobs machten den Sieg schon recht früh klar.

    3-5-2 mit drei IMs, zwei WzM, zwei off. IVs und einem off. AV, nennt man sowas Schweinetaktik? :D

    Dank dem besten Auswärts-Mittelfeld der Vereinsgeschichte wurde erstmals der Einzug in die 9. Runde klargemacht. Ob der Sieg verdient war - vorallem in dieser Höhe - ist mir egal (dafür hatte ich im Pokal schon oft genug Pech)... :floet:

    :prost: :prost: :prost: :prost: :prost:
     
  11. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Glückwunsch, da hast dir ja ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht. :top:
     
  12. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Nisse Mathiasson schien heute irgendwie verloren auf dem Spielfeld. Wegen des durchweichten Bodens agierte sein Team vor allem mit langen Bällen. Daher kamen seine technischen Stärken kaum zur Geltung.Rainald Wokert hatte in der 78. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Edwin Steinbock vereitelte diese Tormöglichkeit für Wasserflöhe.Ho, ho, ho!", hallte es über das Spielfeld, und alle Mann blickten zum Himmel. Die Spieler von villa wirkten nach dem kurzen Besuch des auf seinem Rentierschlitten vorbeifliegenden Weihnachtsmannes ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war armselig organisiert. :zahnluec: Rainald Wokert hatte in der 82. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Edwin Steinbock vereitelte diese Tormöglichkeit für Wasserflöhe.
     
  13. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - CanyonFC 1 - 1

    Das Spiel ist momentan im Gange. 45 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Filder-Rocker brachte den Ballbesitz auf 70 Prozent.

    Immer noch unentschieden nach 90 Minuten - Verlängerung!



    Sch... Verlängerung!! :motz:
     
  14. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Wasserflöhe 4 – 0 villa

    Datum : 25.12.2007 18:25
    MatchID: 156716929
    Stadion : Tümpel der Wasserflöhe
    Zuschauerzahl: 198


    Im strömenden Regen fanden 198 Zuschauer den Weg in Richtung Tümpel der Wasserflöhe. Wasserflöhe entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Ronowski - Reichart, Oeiras, Mirescu - Immel, Forcier, Stahrenberg, Marc, Giosefi - Wokert, Vandoninck.

    villa wählte eine 4-3-3-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Steinbock - Larsson, Striding, Karstensson, Mathiasson - Palmstrand, Wahlér, Urbansson - Montero, Nanninga, Stensson.

    Die Strategie von villa sah vor, dass Angriffe vor allem auf den Flügeln vorgetragen werden. Frank Marc brachte die Platzherren in der 8. Minute nach einem Angriff über rechts in Führung. "Wasserflöhe 1! Gäste 0!", vermeldete der Stadionsprecher mit Unterstützung der Heimfans. Der durchnässte, schlammige Platz war ganz nach dem Geschmack von Ursul Nanninga. Begeistert warf er sich in die Zweikämpfe. Wasserflöhe wurde in der 35. Minute ein Strafstoß zugesprochen. Reimer Vandoninck ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte mit einem Lächeln auf dem Gesicht zum 2 - 0 für das Heimteam. In der 36. Minute sah Zacharie Forcier von Wasserflöhe Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Nach 37 Minuten versuchte es Zacharie Forcier für Wasserflöhe mit einem Schlenzer von der linken Seite, der Ball streifte jedoch nur die Latte. Alberto Oeiras hatte in der 39. Minute nach einem Angriff durch die Mitte eine vorzügliche Chance, einen weiteren Treffer für Wasserflöhe zu erzielen, schoss aber deutlich über das Tor. In der 41. Minute zelebrierte Wasserflöhe-Spieler Gerrit Stahrenberg Rohe Weihnachten, als er seinen Gegenspieler ohne Rücksicht auf Verluste umgrätschte. Folgerichtig gab es die Gelbe Karte. Peter Wahlér von villa hatte es bei diesem Foul so böse erwischt, dass er vom Platz getragen werden musste. Emmanouil Agrapidis kam für ihn ins Spiel. Der für seine Schnelligkeit bekannte Reimer Vandoninck nahm in der 43. Minute seinem Gegenspieler auf zehn Metern fünf ab und passte den Ball wunderschön auf Rainald Wokert, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Tor für Wasserflöhe, 3 - 0! Nach 44 gespielten Minuten eröffnete sich für Zacharie Forcier nach einem schönen Solo über die linke Seite eine gute Torgelegenheit, doch sein Schuss war ein kleines bisschen zu hoch. "Neiiiiiin", entfuhr es dem Wasserflöhe-Anhang! Ursul Nanninga hatte vor einigen Minuten einen Schlag auf das Knie erhalten, aber tapfer versucht, durchzuhalten. Jetzt musste er einsehen: Es ging nicht mehr. villa wechselte in der 45. Minute Patrice Horvais für ihn ein. villa war nun ohne Kapitän, weshalb sich Peter Karstensson die Binde schnappte. Bei villa schien keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war schwach organisiert. Halbzeitstand 3 - 0. Statistiker im Stadion ermittelten 22 Prozent Alkohol im Weihnachtspunsch und 67 Prozent Ballbesitz für Wasserflöhe. Den Ballbesitz haben sie hoffentlich zuerst ermittelt.

    Während der Pause kaute der Trainer von villa mit seinen Spielern noch mal die Taktik durch, so dass die Mannschaft in der zweiten Hälfte besser zurecht kam. Sie war nun gut organisiert. Wasserflöhe baute die Führung in der 46. Minute auf 4 - 0 aus, als Frank Marc einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Wasserflöhe, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Bei villa herrschte ein ziemliches Durcheinander auf dem Feld - die Spieler hatten Probleme, ihre Positionen zu halten, und waren passabel organisiert. Nisse Mathiasson schien heute irgendwie verloren auf dem Spielfeld. Wegen des durchweichten Bodens agierte sein Team vor allem mit langen Bällen. Daher kamen seine technischen Stärken kaum zur Geltung. Rainald Wokert hatte in der 78. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Edwin Steinbock vereitelte diese Tormöglichkeit für Wasserflöhe. Ho, ho, ho!", hallte es über das Spielfeld, und alle Mann blickten zum Himmel. Die Spieler von villa wirkten nach dem kurzen Besuch des auf seinem Rentierschlitten vorbeifliegenden Weihnachtsmannes ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war armselig organisiert. Rainald Wokert hatte in der 82. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Edwin Steinbock vereitelte diese Tormöglichkeit für Wasserflöhe. Wasserflöhe-Spieler Danny Reichart hatte es bei seiner Attacke in der 85. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Nach 86 gespielten Minuten eröffnete sich für Rainald Wokert nach einem schönen Solo über die linke Seite eine gute Torgelegenheit, doch sein Schuss war ein kleines bisschen zu hoch. "Neiiiiiin", entfuhr es dem Wasserflöhe-Anhang! Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Reimer Vandoninck in der 90. Minute dem Wasserflöhe-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Anscheinend handelte es sich um ein großzügiges Weihnachtsgeschenk, denn es hätte durchaus auch Rot sein können. Wasserflöhe brachte den Ballbesitz auf 63 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Wasserflöhe eine "Gerrit Stahrenberg-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Die Leistung von Hugo Giosefi fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Bei villa war die Leistung von Emmanouil Agrapidis bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dagegen war Tomas Stensson heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 4 - 0.

    Zusammenfassung

    1 - 0 Frank Marc (8)
    2 - 0 Reimer Vandoninck (35)
    3 - 0 Rainald Wokert (43)
    4 - 0 Frank Marc (46)


    Zacharie Forcier (36)
    Gerrit Stahrenberg (41)
    Danny Reichart (85)
    Reimer Vandoninck (90)
    Peter Wahlér (42)
    Ursul Nanninga (45)

    Ballbesitz
    67%
    33%
    63%
    37%

    Bewertung
    Die Wasserflöhe
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral erbärmlich (max.)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts erbärmlich (max.)
    Angriff zentral armselig (min.)
    Angriff links erbärmlich (tief)


    BK villa
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Angriff über die Flügel
    Fähigkeit passabel

    Mittelfeld katastrophal (max.)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral erbärmlich (hoch)
    Abwehr links erbärmlich (hoch)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral armselig (tief)
    Angriff links armselig (hoch)

    Zuschauer

    Stehplätze : 130
    Sitzplätze : 48
    überdachte Sitzplätze : 20
    VIP-Logen : 0
     
  15. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="600"><tbody><tr><td colspan="2">
    </td> </tr> <tr> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 100%;">

    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td style="width: 355px; vertical-align: top;">
    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 5 – 2

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Shotgun

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 25.12.2007 18:25 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 156704890 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Lyoner-Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 937 </td> </tr> </tbody></table>

    Lyoner-Arena - Unerschrocken trotzten 937 Fans dem strömenden Regen. Flak81Neunkirchen wählte eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Harangus - Bart, Johansson, Holemar - Janampa, Huteau, Raps, Tjäder, Beirnaert - Pizzotti, Keiling.

    Shotgun entschied sich für eine 3-4-3-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: López - Arrechea, Arenas, Brzovic - Goyeneche, Rosenegk, Ansola, Baesler - Czukor, Del Pino, Beltrame.

    Die Heimmannschaft erzielte in der 9. Minute den Führungstreffer zum 1 - 0. Andrea Pizzotti war es, der mit einer Einzelleistung über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball über den Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor lupfte. Jubel erfüllte das Stadion, als Gustav Raps nach 10 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Flak81Neunkirchen auf 2 - 0 ausbaute. Siemen Beirnaert wusste mit seiner Schnelligkeit heute wenig anzufangen. Auf dem tiefen Boden blieben seine Antritte buchstäblich im Schlamm stecken. Aufregung im Abwehrzentrum der Gäste: Aldo Janampa traf den Ball bei seinem Schuss in der 30. Minute optimal - nur die Querlatte verhinderte eine höhere Führung für Flak81Neunkirchen. Nachdem die Mutter von Soenke Keiling am Heiligabend wieder eine gar scheußliche Gans zubereitet hatte, signalisierte der Spieler in Minute 35 dem Flak81Neunkirchen-Trainer, dass er mit Magenkrämpfen ausgewechselt werden möchte. Doch von der Tribüne schallte nur ein mütterliches "Quäl Dich, Du Sau! Sonst mache ich dir heute Abend die Reste warm!". Und tatsächlich: Soenke Keiling hielt durch. Flak81Neunkirchen erhöhte den Vorsprung nach 36 Minuten um ein weiteres Tor, als Michael Johansson einen Angriff über den linken Flügel mit dem 3 - 0 abschloss. 38. Minute: Mit einem tollen Antritt schüttelte Siemen Beirnaert von Flak81Neunkirchen seinen Gegenspieler ab und passte den Ball zum freistehenden Soenke Keiling, der mühelos zum 4 - 0 einschob. Flak81Neunkirchen zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, um den Vorsprung zu halten. Matti Tjäder hätte den Vorsprung für Flak81Neunkirchen ausbauen können, traf aber nach 39 Minuten aus halblinker Position nur das Außennetz. Mit einem 4 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Flak81Neunkirchen brachte den Ballbesitz auf 71 Prozent.

    Flak81Neunkirchen ging in der 46. Minute mit 5 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Michael Johansson verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie. In der 49. Minute sah Michael Johansson von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Nachdem die Mutter von Miguel Hernánde Arenas am Heiligabend wieder eine gar scheußliche Gans zubereitet hatte, signalisierte der Spieler in Minute 52 dem Shotgun-Trainer, dass er mit Magenkrämpfen ausgewechselt werden möchte. Doch von der Tribüne schallte nur ein mütterliches "Quäl Dich, Du Sau! Sonst mache ich dir heute Abend die Reste warm!". Und tatsächlich: Miguel Hernánde Arenas hielt durch. Shotgun hatte sich noch nicht aufgegeben. In der 57. Minute setzte sich Rafael Del Pino gegen die Innenverteidigung des Heimteams durch und erzielte einen Treffer. Damit führten die Gastgeber nur noch mit 5 - 1. Weil Róbert Czukor von Shotgun in der 75. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Die Gäste witterten Morgenluft, als Róbert Czukor nach einer Flanke von rechts zum 5 - 2 verkürzte. Es lief die 82. Spielminute. Ein abgefälschter Schuss von Andrea Pizzotti trudelte nach 83 Minuten von rechts in Richtung Tor - undankbar für den Gästekeeper, der auf Nummer sicher ging und den Ball mit einer Hand über die Latte lenkte. Die Gastgeber führten unverändert mit 5 - 2. Shotgun-Spieler Rafael Del Pino hatte es bei seiner Attacke in der 83. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 71 Prozent.

    Bei Flak81Neunkirchen war die Leistung von Gustav Raps bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Michael Johansson mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Róbert Czukor war heute bei Shotgun der herausragende Spieler. Dafür schlich Evaristo Baesler mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 5 - 2. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 0 </td> <td> Andrea Pizzotti </td> <td style="width: 25px;"> (9) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 0 </td> <td> Gustav Raps </td> <td style="width: 25px;"> (10) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 3 - 0 </td> <td> Michael Johansson </td> <td style="width: 25px;"> (36) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 4 - 0 </td> <td> Soenke Keiling </td> <td style="width: 25px;"> (38) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 5 - 0 </td> <td> Michael Johansson </td> <td style="width: 25px;"> (46) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 5 - 1 </td> <td> Rafael Del Pino </td> <td style="width: 25px;"> (57) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 5 - 2 </td> <td> Róbert Czukor </td> <td style="width: 25px;"> (82) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Michael Johansson </td> <td style="width: 25px;"> (49) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Róbert Czukor </td> <td style="width: 25px;"> (75) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Rafael Del Pino </td> <td style="width: 25px;"> (83) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Soenke Keiling </td> <td style="width: 25px;"> (35) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Miguel Hernánde Arenas </td> <td style="width: 25px;"> (52) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 71% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 29% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 71% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 29% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    40%
    R 3--


    4-- L


    60%

    26%
    M 2++


    6-- M


    74%

    32%
    L 2+


    4- R


    68%


    Angriff
    Abwehr


    60%
    R 4--


    3-- L


    40%

    47%
    M 3--


    3- M


    53%

    56%
    L 3+


    3-- R


    44%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> erbärmlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">Vnukstats</td><td style="">3.3</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>3! 2* 2+ </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>3+ </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>4! 3! 3+ </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">90</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>24 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>33 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>33 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">90</td></tr><tr></tr><tr><td style="">AH-poeng</td><td style="">90</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>24 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>33 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>33 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">4.1</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">10.28</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">102</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Shotgun F.C.</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> erbärmlich (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> passabel (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">Vnukstats</td><td style="">3.05</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>3! 3- 3! </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>2! </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>4- 6! 4! </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">91</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>28 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>15 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>48 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">91</td></tr><tr></tr><tr><td style="">AH-poeng</td><td style="">91</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>28 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>15 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>48 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">2.6</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">9.65</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">97</td></tr><tr></tr></tbody></table>
    Zuschauer


    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Stehplätze : </td> <td> 606</td> </tr> <tr> <td> Sitzplätze : </td> <td> 232</td> </tr> <tr> <td> überdachte Sitzplätze : </td> <td> 99</td> </tr> <tr> <td> VIP-Logen : </td> <td> 0</td> </tr> </tbody></table>

    Supporter-Statistiken


    </td></tr></tbody></table></td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  16. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Waldhessen

    2 – 0

    Wono


    Datum : 25.12.2007 18:20
    MatchID: 156627418 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : SpitzenPlatz
    Zuschauerzahl: 1964


    SpitzenPlatz - 1964 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Waldhessen entschied sich für eine 4-5-1-Formation. In der Start-Elf: Ranchero - Bertilsson, Lindhbo, Mereu, Trotha - Mösner, Croze, Bandrov, Farsi, Pastor - Tãtaru.

    Der Wono-Trainer hatte sich für eine 5-4-1-Formation entschieden. In der Start-Elf: Eigl-Schreitl - Feuereis, Tãnase, Talke, Žit&#328;an, Kiekebarg - Uxkull, Dzier&#380;anowski, Scheidekoppel, Punesch - Zajk.

    Der Trainer von Wono ließ heute Pressing spielen. Das Pressing von Wono sorgte beim Gegner angesichts einiger so gestoppter Angriffe für Frustration. Hafiz Farsi verhielt sich wie ein unerfahrener Jugendspieler, als er in der 42. Minute den Ball direkt zu einem gegnerischen Spieler passte. Sein Glück war, dass Felix Scheidekoppel die plötzliche Chance für Wono nicht nutzen konnte. Waldhessen ging in der 43. Minute mit 1 - 0 in Front, als Jozo Pastor am Elfmeterpunkt elegant einen Pass mit der Brust annahm und den Ball dann direkt unter die Latte schoss. Bei Wono herrschte ein ziemliches Durcheinander auf dem Feld - die Spieler hatten Probleme, ihre Positionen zu halten, und waren passabel organisiert. Bei Waldhessen schien keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. In der 45. Minute sah Ibrahim Punesch von Wono Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Halbzeitstand 1 - 0. Waldhessen hatte die größeren Spielanteile und kam auf 62 Prozent Ballbesitz.

    Nachdem der Trainer von Waldhessen seinen Spielern die Taktik in der Pause nochmals erklärt hatte, kamen sie besser zurecht. Die Mannschaft war nun gut organisiert. Ein erneuter Blick auf die Taktiktafel in der Halbzeit sorgte dafür, dass die Spieler von Wono nun gut organisiert waren. In der 46. Minute mangelte es Jozo Pastor an der nötigen Konzentration, eine 100%ige Chance für Waldhessen zu verwerten, als er den Torwart von rechts kommend bereits umspielt hatte, aus spitzem Winkel jedoch weit daneben schoss. Ho, ho, ho!", hallte es über das Spielfeld, und alle Mann blickten zum Himmel. Die Spieler von Wono wirkten nach dem kurzen Besuch des auf seinem Rentierschlitten vorbeifliegenden Weihnachtsmannes ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war passabel organisiert. In der 61. Minute mangelte es Marvin Mösner an der nötigen Konzentration, eine 100%ige Chance für Waldhessen zu verwerten, als er den Torwart von rechts kommend bereits umspielt hatte, aus spitzem Winkel jedoch weit daneben schoss. Igor Dzier&#380;anowski von Wono sah nach 63 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. Ho, ho, ho!", hallte es über das Spielfeld, und alle Mann blickten zum Himmel. Die Spieler von Wono wirkten nach dem kurzen Besuch des auf seinem Rentierschlitten vorbeifliegenden Weihnachtsmannes ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war armselig organisiert. Ciprian Tãtaru bewies mit dem Treffer zum 2 - 0 für Waldhessen wieder mal seine Routine. Im entscheidenden Moment blieb er in einer 1-gegen-1-Situation mit dem Torwart ganz ruhig und tunnelte ihn. 71 Minuten waren gespielt. Roland Trotha hatte in der 75. Minute nach einem Angriff durch die Mitte eine vorzügliche Chance, einen weiteren Treffer für Waldhessen zu erzielen, schoss aber deutlich über das Tor. Waldhessen hatte offensichtlich Probleme mit den taktischen Anweisungen. Die Mannschaft war armselig organisiert. 83. Minute: Welch eine Parade von Philipp Christoph Eigl-Schreitl! Er lag geradezu in der Luft, als er den fulminanten Schuss von Jozo Pastor von der linken Seite mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten drehen konnte. Die Spieler von Waldhessen konnten es nicht fassen! In Kung-Fu-Manier sprang Ivaylo Bandrov in der 84. Minute mit gestrecktem Bein in seinen Gegenspieler. Der Schiedsrichter zückte sofort die Rote Karte. Fluchend, zeternd und gestikulierend ging der Sünder in die Waldhessen-Kabine und bezeichnete den Unparteiischen dabei sozusagen als Rektum. Waldhessen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 59 Prozent.

    Der beste Spieler von Waldhessen war ohne jeden Zweifel Hafiz Farsi. Es war allerdings nicht der Tag des Tomas Bertilsson. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Wono eine "Hans-Gert Uxkull-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dagegen war Ibrahim Punesch heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 2 - 0.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Jozo Pastor (43)
    2 - 0 Ciprian Tãtaru (71)
    1 Gelbe Karte Ibrahim Punesch (45)
    1 Gelbe Karte Igor Dzier&#380;anowski (63)
    im nächsten Spiel gesperrt Ivaylo Bandrov (84)
    Ballbesitz
    62%
    38%
    59%
    41%
    Bewertung
    SG Waldhessen 04
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld durchschnittlich (tief)
    Abwehr rechts armselig (tief)
    Abwehr zentral schwach (hoch)
    Abwehr links schwach (min.)
    Angriff rechts armselig (min.)
    Angriff zentral erbärmlich (hoch)
    Angriff links katastrophal (max.)


    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Pressing
    Fähigkeit durchschnittlich

    Mittelfeld armselig (min.)
    Abwehr rechts schwach (max.)
    Abwehr zentral passabel (tief)
    Abwehr links schwach (hoch)
    Angriff rechts katastrophal (hoch)
    Angriff zentral erbärmlich (min.)
    Angriff links armselig (max.)

    Supporter-Statistiken
    Direkter Vergleich
     
  17. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker 1 – 2 Canyonteam

    Datum : 25.12.2007 18:25
    MatchID: 156801072
    Stadion : Filderstadion
    Zuschauerzahl: 1152


    Filderstadion - 1152 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Der Weihnachtsmann von Filder-Rocker spannte seine Rentiere in einer 3-5-2-Formation vor den Schlitten. Es liefen auf: Herbrich - Loewenklau, Gedik, Reichwein - Dumhard, Sieslack, Özbilge, Borzykin, Penha - Larocca, Reinirkens.

    Der Weihnachtsmann von Canyonteam spannte seine Rentiere in einer 4-3-3-Formation vor den Schlitten. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Gabain - Heiberg Schmidt, Randhawa, Zobel, Dobrev - Schnell, Orsolits, Alatzas - Orhun, Dugoin, Thestrup.

    Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Andreas Sieslack in der 4. Minute dem Filder-Rocker-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Anscheinend handelte es sich um ein großzügiges Weihnachtsgeschenk, denn es hätte durchaus auch Rot sein können. Andreas Sieslack setzte sich in der 12. Minute in der Mitte durch, aber sein Schuss ging rechts über das Tor – sehr zum Ärger der Fans von Filder-Rocker. Mit einem 0 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Filder-Rocker erreichte laut HT-Datenbank 73 Prozent Ballbesitz.

    Azim Özbilge verhielt sich wie ein unerfahrener Jugendspieler, als er in der 46. Minute den Ball direkt zu einem gegnerischen Spieler passte. Sein Glück war, dass Jakob Orsolits die plötzliche Chance für Canyonteam nicht nutzen konnte. Filder-Rocker ging nach 59 Minuten mit 1 - 0 in Führung, als Hendrik Reinirkens auf der linken Seite durchbrach und den Ball unerreichbar für den Gästetorwart im Netz versenkte. Der für seine Schnelligkeit bekannte Sven Thestrup nahm in der 68. Minute seinem Gegenspieler auf zehn Metern fünf ab und passte den Ball wunderschön auf Gregory Dugoin, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Tor für Canyonteam, 1 - 1! In der 84. Minute drang Lorenzo Larocca von rechts in den Strafraum ein und zog ab. Sein Schuss wie ein Raketenstart krachte an die Latte und erschütterte das Tor in seinen Grundfesten. Das war knapp - keine Führung für Filder-Rocker, weiter 1 - 1. Filder-Rocker brachte den Ballbesitz auf 70 Prozent.

    Immer noch unentschieden nach 90 Minuten - Verlängerung! Thilo Loewenklau setzte sich in der 91. Minute in der Mitte durch, aber sein Schuss ging rechts über das Tor – sehr zum Ärger der Fans von Filder-Rocker. Canyonteam ging in der 99. Minute mit 1 - 2 in Führung. Nach einem Angriff über links landete der Schlenzer von Jakob Orsolits unerreichbar für den gegnerischen Torhüter im Netz. Die Verlängerung war zu Ende und Canyonteam hatte das glücklichere Ende für sich und ging als Sieger vom Platz.

    Der beste Spieler von Filder-Rocker war ohne jeden Zweifel Andreas Sieslack. Dagegen war Sascha Friedrich Reichwein heute eine echte Enttäuschung. Der beste Spieler von Canyonteam war ohne jeden Zweifel Stefan Dobrev. Dafür schlich Nikolaos Alatzas mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 1 - 2.

    Zusammenfassung
    1 - 0 Hendrik Reinirkens (59)
    1 - 1 Gregory Dugoin (68)
    1 - 2 Jakob Orsolits (99)
    Andreas Sieslack (4)

    Ballbesitz
    73%
    27%
    70%
    30%

    Bewertung
    Filder-Rocker
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld schwach (max.)
    Abwehr rechts armselig (hoch)
    Abwehr zentral armselig (tief)
    Abwehr links erbärmlich (max.)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral schwach (tief)
    Angriff links armselig (hoch)


    CanyonFC
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts passabel (min.)
    Abwehr zentral gut (min.)
    Abwehr links gut (hoch)
    Angriff rechts passabel (min.)
    Angriff zentral gut (min.)
    Angriff links durchschnittlich (min.)


    Meine Fresse:
    Meine Dezember-Bilanz: 1 Sieg - 1 Unentschieden - 6 Niederlagen... Was für eine Seuche!!! :staun:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  18. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Und mal wieder mit der A gespielt.. immer das gleiche, wenn ich ein Spiel am Dienstag habe... :aua:

    Naja, Passing und gut is...
     
  19. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Puntarenas FC (Costa Rica)

    Datum : 01.01.2008 18:25
    MatchID: 157082253
    Stadion : Filderstadion


    Das Spiel hat noch nicht stattgefunden.
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Heute geht es gegen den Fussballgott.






    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;">


    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Harxheim

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 01.01.2008 18:20 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;">
    </td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 156877409 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Lyoner-Arena </td> </tr> <tr> <td>
    </td> <td>
    </td> </tr> </tbody></table>

    Das Spiel hat noch nicht stattgefunden.
     
  21. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Erstmals in der Vereinsgeschichte tritt der Chaosclub in der 9. Pokalrunde an und es soll noch weiter gehen... Auf geht's Hochheim! :prost:
     
  22. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    :hail: :hail:
     
  23. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Borthen United - Die Wasserflöhe

    Datum : 01.01.2008 18:20
    MatchID: 156887154
    Stadion : Victory road



    Das Spiel hat noch nicht stattgefunden.
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Verdammt! :motz:
     
  25. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 14 Minuten absolviert.

    Das schöne Wetter war einer der Gründe dafür, dass sich 905 Zuschauer in Richtung Victory road in Bewegung gesetzt hatten. Der Borthen-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. In der Start-Elf: Bolufer - Ganging, Sießenbüttel, Fernee - Craioveanu, Lange, Kapkiner, Lühr, Ahren - Jonsson, Dzinalic.

    Wasserflöhe wählte eine 4-5-1-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Ronowski - Oeiras, Wokert, Löbig, Roda - Giosefi, Forcier, Loeser, Immel, Rossi - Jordal.

    Per Jonsson brachte die Platzherren in der 2. Minute nach einem Angriff über rechts in Führung. "Borthen 1! Gäste 0!", vermeldete der Stadionsprecher mit Unterstützung der Heimfans. In Minute 5 gab es im Anschluss an einen Konter von Borthen einen direkten Freistoß 20 Meter vor dem gegnerischen Tor. Benedikt Lange zirkelte den Ball jedoch knapp an Mauer und Tor vorbei. Reinhart Sießenbüttel von Borthen sah nach 10 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte.
     
  26. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Mathias Ganging hatte in der 17. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Szymon Ronowski vereitelte diese Tormöglichkeit für Borthen.
     
  27. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Nach einem schönen Angriff über rechts baute Gordon Kapkiner die Führung von Borthen aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 2 - 0 ins Tor verlängerte. 22 Minuten waren gespielt.Hajrudin Dzinalic erhöhte für Borthen mit einem schönen Schuss halbrechts aus 20 Metern zum 3 - 0. 23 Minuten waren gespielt. :weißnich:
     
  28. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Puntarenas FC 0 - 1

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 18 Minuten absolviert.

    Filderstadion - 1775 Zuschauer wollten sich das Spiel an diesem ganz besonders sonnigen Tag nicht entgehen lassen.Der Filder-Rocker-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden.Folgende Spieler begannen: Herbrich - Reichwein, Gedik, Loewenklau - Dumhard, Borzykin, Özbilge, Penha, Bozza - Larocca, Reinirkens.

    Der Puntarenas-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden.In der Start-Elf: Alvarez - Bustamante, Fay, Retana - Salazar, Venegas, Bognetti, Wardowski, Madrigal - Vargas, Barrantes.

    Puntarenas konzentrierte seine Angriffsbemühungen verstärkt auf die Flügel.An diesem heißen und sonnigen Tag bereitete es einigen Spielern ziemliche Mühe, läuferisch auf der Höhe zu bleiben. Vielleicht war das der Grund, warum Antonio Madrigal so viel Freiraum fand.Nur die mitgereisten Gästefans jubelten, als in der 4. Minute William Salazar nach einem Angriff von rechts das 0 - 1 schoss.
     
  29. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Obwohl bereits verwarnt, stellte sich Reinhart Sießenbüttel in der 26. Minute einfach vor den Ball, um eine schnelle Freistoßausführung zu unterbinden. Der Schiedsrichter zeigte ihm Gelb-Rot. Borthen spielte von nun an mit einem Mann weniger. :auslach:
     
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 20px;">
    </td> <td style="width: 516px;"> Flak81Neunkirchen - Turbine Harxheim</td> <td style="width: 40px;"> 3 - 0</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www76.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table> <table><tbody><tr><td> Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 31 Minuten absolviert.

    Ein Anfängerfehler von Matti Tjäder führte in der 29. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Otmar Peifer am Tor vorbei – Glück für Matti Tjäder, Pech für Harxheim.Flak81Neunkirchen hätte in der 31. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Pawe&#322; Gieszczyk gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein.</td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  31. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Pawe&#322; Gieszczyk von Flak81Neunkirchen sah in der 34. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte.