Der Friendly und Pokalspiel-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 18 Juli 2006.

  1. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Tja, hat nicht sollen sein :nene:
    Trotzdem Danke für Eure Anfeuerungen :prost:

    Das einzig positive ist ein XP-Sprung (allerdings lediglich von kata auf erbärmlich) bei ´nem VT.

    Jetzt heißt´s alle Kräfte für das Unternehmen Klassenerhalt bündeln!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Friendly Curva?

    Hab dich mal gefordert :top:
     
  4. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    *Da JoKeRs* - Lokomotive Häger
    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 07.08.2007 um 18:20
    MatchID: 140129896
    Stadion: *JoKeRs-PoKeRtown*
     
  5. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    SV Wono - Prenzl Berg Superstars 1 - 7





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 31.07.2007 um 18:20
    MatchID: 139854105
    Stadion: Stadion am Meer
    Zuschauerzahl: 1228


    Stadion am Meer - 1228 Zuschauer blickten angesichts der dunklen Wolken besorgt in den Himmel, aber der befürchtete Regen blieb aus. Wono entschied sich für eine 4-5-1-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Eigl-Schreitl - Dzierżanowski, Kattash, Luca, Krolik - Bielski, Jedersberger, Pãun, Werner, Jauernig - Bulboa.

    Superstars wählte eine 4-5-1-Formation. Es liefen auf: Biebrzycki - Schafrath, Hungerbühler, Gaens, Kőhalmi - Kukec, Toro, Viborg, Sajnóg, Sıcak - Milz.

    Superstars ging in der 16. Minute mit 0 - 1 in Führung. Nach einem Angriff über links landete der Schlenzer von Fritz Milz unerreichbar für den gegnerischen Torhüter im Netz. Mit den Fingerspitzen kam Philipp Christoph Eigl-Schreitl noch an den Schuss, den Serhat Sıcak aus halblinker Position abgegeben hatte. Damit verhinderte der Keeper in der 33. Minute einen noch höheren Rückstand der Heimmannschaft. Superstars hatte offensichtlich Probleme mit den taktischen Anweisungen. Die Mannschaft war schwach organisiert. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 40. Minute dafür, dass Viktor Kőhalmi gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 2 ins Netz. Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 42. Minute auf 0 - 3 erhöhten. Torschütze Ernest Sajnóg ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten. Abseits? Ernest Sajnóg wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 43. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Superstars-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Die heutige Taktik schien den Spielern von Superstars noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen zu sein, die Mannschaft war armselig organisiert. Ein wundervolles Zusammenspiel der Spieler von Wono auf dem rechten Flügel führte in der 45. Minute zu einem Tor von Peter Krolik. Der neue Spielstand war 1 - 3. In der 45. Minute sah Florin Luca von Wono Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Pause, Spielstand 1 - 3. Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 53 Prozent.

    Während der Pause kaute der Trainer von Superstars mit seinen Spielern noch mal die Taktik durch, so dass die Mannschaft in der zweiten Hälfte besser zurecht kam. Sie war nun passabel organisiert. Flach, hart und präzise war das Zuspiel von links, das Viktor Kőhalmi mühelos zum 1 - 4 verwertete. Nach 62 Minuten machte sich bei den heimischen Fans zusehends Unmut breit. Das Spielgeschehen änderte sich, als Superstars entschied, sich auf die Verteidigung der Führung zu konzentrieren. Die Spieler von Wono wirkten aufgrund der Taktik ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. Nach 79 Minuten konnte Ernest Sajnóg nach einer Kombination in der Mitte die Führung von Superstars zum 1 - 5 ausbauen. Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 80. Minute auf 1 - 6 erhöhten. Torschütze Gilberto Schafrath ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten. In der 82. Minute humpelte Fritz Milz von Superstars nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. Nach 83 Minuten konnte Andre Gaens nach einer Kombination in der Mitte die Führung von Superstars zum 1 - 7 ausbauen. 87 Minuten gespielt: Nach einer schönen Flanke von links kam Ernest Sajnóg im Strafraum völlig frei zum Schuss. Aber bei dieser Schusshaltung war es nicht verwunderlich, dass der Ball gut 5 Meter über den Querbalken ging. Kein Tor für Superstars. Bitter für Wono: Igor Dzierżanowski zog sich in der 88. Minute eine Gehirnerschütterung zu. Weil kein Ersatz mehr auf der Bank saß, spielte seine Mannschaft nun mit einem Mann weniger. Peter Krolik erhielt die Spielführerbinde und war damit von diesem Zeitpunkt an Kapitän von Wono. Superstars war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 54 Prozent.

    Oshri Kattash war heute bei Wono der herausragende Spieler. Es war allerdings nicht der Tag des Florin Luca. Bei Superstars war die Leistung von Armando Toro bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dagegen war Viktor Kőhalmi heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 1 - 7.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Fritz Milz (16)
    0-2 Viktor Kőhalmi (40)
    0-3 Ernest Sajnóg (42)
    1-3 Peter Krolik (45)
    1-4 Viktor Kőhalmi (62)
    1-5 Ernest Sajnóg (79)
    1-6 Gilberto Schafrath (80)
    1-7 Andre Gaens (83)

    Ernest Sajnóg (43)
    Florin Luca (45)


    BALLBESITZ
    53%
    47%
    46%
    54%

    BEWERTUNG

    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: armselig (hoch)
    Abwehr rechts: erbärmlich (tief)
    Abwehr zentral: erbärmlich (max.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: schwach (hoch)
    Angriff zentral: katastrophal (max.)
    Angriff links: erbärmlich (max.)


    Prenzl Berg Superstars
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: armselig (max.)
    Abwehr rechts: schwach (tief)
    Abwehr zentral: schwach (min.)
    Abwehr links: erbärmlich (hoch)
    Angriff rechts: katastrophal (max.)
    Angriff zentral: armselig (tief)
    Angriff links: erbärmlich (max.)

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht




    ZUSCHAUER

    Stehplätze: 752
    Sitzplätze: 317
    überdachte Sitzplätze: 124
    VIP-Logen: 35

    Klasse Ratings :D

    Aber die Verletzungen gehen mir grad mächtig auf die Nerven :finger:
     
  6. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Klasse, fre mich drauf! :prost:
     
  7. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0

    *Newsflash**Newsflash**Newsflash*
    Wichtige Durchsage: Spezialtaktiken kann man, im Gegensatz zu Formationen, nicht einspielen.
    *Newsflash**Newsflash**Newsflash*
     
  8. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Wie nennt man das dann, wenn man durch mehrfachen Einsatz im Konterspiel besser wird? :weißnich:
     
  9. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Du wirst maximal in der Eingespieltheit der Konterformationen 5-3-2 oder 4-4-3 besser, aber nicht im Konterrating.

    Das wirst Du nur, wenn Du Abwehr und oder Passspiel bei Deinen Deffern trainierst. :zwinker:
     
  10. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 1.8.2007 at 14:45
    MatchID: 139923897
    Stadion: bordelle :zahnluec:

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 27 Minuten absolviert.
    bordelle - 21200 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Die Fans beider Seiten erwarteten ungeduldig dieses Luxembourg-Derby und versuchten, sich gegenseitig mit ihren Schlachtrufen zu übertönen. Die Aufstellung von pito ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Ferraz Español - Aspenlund, Raven, Régnier - Lopes, Bjørn, Håkansson, Schellander, Kneip - Fontana, Camba.

    Lëtzebuerg entschied sich für eine 3-5-2-Formation. In der Start-Elf: Brassel - Llorenç, Salinas, Le Mentec - Karp, Scholtes, Niemenpää, Giaccardi, Thiebaut - Weidl, Koot.

    Der Trainer von pito hatte seinen Spielern eingeimpft, vor allem durch die Mitte anzugreifen. Lëtzebuerg konzentrierte die Angriffsbemühungen heute vor allem auf das gegnerische Abwehrzentrum.
     
  11. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    ups... jetzt ehrlich?

    Wusste ich nicht :suspekt:
     
  12. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (28 Minute(n) gespielt) 1 - 0
    28. Spielminute: Ralph Raven brachte pito in der 28. Minute mit 1 - 0 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte.
     
  13. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (34 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    32. Spielminute: pito ging in der 32. Minute mit 2 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Jacob Bjørn verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie.


    :hail:
     
  14. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (40 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    38. Spielminute: Harry Koot hatte in der 38. Minute im Angriffszentrum eine gute Chance, für Lëtzebuerg zu verkürzen, aber der Torwart der Hausherren, José Manuel Ferraz Español, hatte beschlossen, heute nicht mehr hinter sich zu greifen.

    :top:
     
  15. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (40 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    40. Spielminute: Was für ein hässliches Geräusch, als Kevin Weidl von seinem Gegenspieler am Knöchel getroffen wurde! Der Arme musste vom Platz getragen werden. Lëtzebuerg wechselte in der 40. Minute Dick Faber für ihn ein.

    Sauber, und einen rausgetreten, fehlt dann am Samstag gegen den Bot, passt alles :top:
     
  16. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (41 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    41. Spielminute: Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite segelte der Schuss von Ralph Raven an Freund und Feind vorbei vors Tor, wo er dem bemitleidenswerten Schlussmann der Gäste durch die Beine ins Netz rutschte. pito führte so nach 41 Minuten mit 3 - 0.


    Muss wohl mots gegen pic sein :lachweg:
     
  17. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (42 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    41. Spielminute: Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich pito, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen.

    und die Sache ist gegessen :auslach:
     
  18. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Pokalversager :auslach:
     
  19. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (45 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    45. Spielminute: Die Teams gingen mit einem 3 - 0 in die Kabinen. Lëtzebuerg brachte den Ballbesitz auf 56 Prozent.

    Juhu...
     
  20. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (68 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    67. Spielminute: Lëtzebuerg-Spieler Metti Scholtes hatte es bei seiner Attacke in der 67. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte.
     
  21. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (68 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    68. Spielminute: César Lopes von pito hatte es bei diesem Foul so böse erwischt, dass er vom Platz getragen werden musste. Juho Raatikainen kam für ihn ins Spiel.

    1:1 bei den Verletzungen...
     
  22. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (76 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    75. Spielminute: Lëtzebuerg griff in der 75. Minute über die rechte Seite an - ohne zählbaren Erfolg: Der kümmerliche Schuss von Harry Koot landete direkt in den Armen des Torhüters.

    Es könnte 3:2 stehen...
     
  23. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    no pito - FC Lëtzebuerg 05 (77 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    76. Spielminute: Óscar Llorenç schoss in der 76. Minute einen traumhaften Freistoß für Lëtzebuerg, aber leider hatte er ein wenig zu genau gezielt, so dass der Ball vom Lattenkreuz ins Toraus prallte.

    Hätte der Ausgleich sein können... sch*****-Ligapleiten :motz:
     
  24. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Ralph Raven sah in der 85. Minute nicht gut aus, als Harry Koot seine außerordentliche Schnelligkeit nutzte, um an ihm vorbeizuziehen und mit einem platzierten Schuss das 3 - 1 zu erzielen. Jubel erfüllte das Stadion, als Klas Håkansson nach 85 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von pito auf 4 - 1 ausbaute.

    Es könnte 4:4 stehen... :motz:
     
  25. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Lëtzebuerg hatte die größeren Spielanteile und kam auf 56 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von pito war ohne jeden Zweifel Oswald Schellander. Dafür schlich Juho Raatikainen mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Lëtzebuerg war die Leistung von Metti Scholtes bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Es war allerdings nicht der Tag des Aurélien Le Mentec. Die Begegnung endete 4 - 1.

    ZUSAMMENFASSUNG
    1-0 Ralph Raven (28)
    2-0 Jacob Bjørn (32)
    3-0 Ralph Raven (41)
    3-1 Harry Koot (85)
    4-1 Klas Håkansson (85)

    :vogel: Aurélien Le Mentec (31)
    :vogel: Metti Scholtes (67)

    BALLBESITZ
    1. HZ:
    np: 44%
    FCL: 56%
    2. HZ:
    np: 44%
    FCL: 56%

    BEWERTUNG
    no pito
    Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit: gut

    Mittelfeld: passabel (min.)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (tief)
    Abwehr zentral: passabel (min.)
    Abwehr links: durchschnittlich (min.)
    Angriff rechts: armselig (max.)
    Angriff zentral: schwach (tief)
    Angriff links: erbärmlich (max.)


    FC Lëtzebuerg 05
    Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit: großartig

    Mittelfeld: gut (tief)
    Abwehr rechts: erbärmlich (tief)
    Abwehr zentral: armselig (min.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: erbärmlich (max.)
    Angriff zentral: passabel (min.)
    Angriff links: armselig (tief)

    Hätte auch anders ausgehen können, aber dafür gibbet jetzt wieder Friendlies :p
     
  26. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    *hust* :zwinker:
     
  27. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    genau... mit Cup-Regeln bitte.
     
  28. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Ui und auch noch bei mir :D
     
  29. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wo muss man sich anstellen? :lachweg:
     
  30. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Hinten :zahnluec:
     
  31. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ich will übrigens auch mal :huhu: