Der Friendly und Pokalspiel-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 18 Juli 2006.

  1. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - FC Hias 07 (10 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    10. Spielminute: 罗马竞技场的好勇敢 - 265 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Die Aufstellung von Stylerz ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Betancourt - Baumann, Seider, Gómez Gómez - August, Hrafnkelsson, Hjalmarsson, Sidor, Notario - Peruch, Fermil.

    Hias wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Keresztúri - Althaler, Zajarskis, Lennartsson - Chance, Soliman, Willemsen, Villabona, Pigueron - Dreythaller, Vaahtera.

    Stylerz schien heute vor allem durch die Mitte anzugreifen. Atemberaubend, wie Francisco Betancourt in der 10. Minute den Schuss entschärfte, den Esa Vaahtera am Elfmeterpunkt abgefeuert hatte. Führung für Hias vereitelt!


    Jipieh, erste Chance vom Gegner vereitelt, das könnte was mit dem mehr-als-3-Tore-Vorsprung was werden :warn:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Behnitzer Kickers 04 - 1.FC Neubaublock (42 Minute(n) gespielt) 0 - 2
    40. Spielminute: 40. Minute: Zsolt Maurer dribbelte sich durch das Abwehrzentrum der Gäste und wollte den Ball elegant durch die Beine des Torwarts schieben. Der hatte den Braten aber gerochen und schlug geistesgegenwärtig die Hacken zusammen. Kein Tor für BK04!


    Puh! :hail:
     
  4. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Behnitzer Kickers 04 - 1.FC Neubaublock (45 Minute(n) gespielt) 0 - 3
    45. Spielminute: Nach 45 Minuten baute Neubaublock die Führung auf 0 - 3 aus, als Ólafur Grétarsson einen Elfmeter im linken Winkel versenkte. Pause, Spielstand 0 - 3. Neubaublock erreichte laut HT-Datenbank 55 Prozent Ballbesitz.
     
  5. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Ein spektakulärer Volleyschuss von Ian Seider nach einer Hereingabe von rechts hätte Stylerz nach 33 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden! Francisco Betancourt brachte Stylerz in der 33. Minute durch einen wunderschönen Freistoß mit 1 - 0 in Führung. Abseits? Enric Villabona wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 34. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Hias-Akteur sah dafür die Gelbe Karte.


    Stümper :motz:
    Torwart :hail: :prost:
    Gegner :auslach:
     
  6. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - FC Hias 07 (35 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    35. Spielminute: Esa Vaahtera rauschte wie eine Dampflok durchs Abwehrzentrum der Platzherren und hämmerte den Ball für Hias zum Ausgleich ins Tor. 1 - 1! Man notierte die 35. Spielminute.


    Wat für Graupen :lachweg:
     
  7. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Völkser Deerns - Lokomotive Häger (29 Minute(n) gespielt) 0 - 1

    Jetzt brauchen wir nur noch Losglück! hehe:fress:
     
  8. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Ulf Hjalmarsson über das Feld. In der 36. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Hias ohne Folge - Enric Villabona rutschte an der Hereingabe vorbei.

    Diesen Text mal bitte mit Alexander Baumann :hail: :hail: :lachweg:



    Nach einem Angriff von Stylerz über rechts war Rui Fermil nach 41 Minuten plötzlich völlig alleine vor Domonkos Keresztúri. Der warf sich todesmutig in den Schuss. Kein Tor.


    STÜMPER :suspekt:
     
  9. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - FC Hias 07 (45 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    45. Spielminute: Halbzeitstand 1 - 1. Stylerz war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 65 Prozent.


    Dann will ich aber dann im Ligaspiel auch meinen Überraschungseffekt, wenn ich dann mit off. AV's und IV's spiele...so wird das heute nichts mit einem +3 Sieg :floet:

    Man kann nur auf die schwächelnde Kondi des Gegners und treffsicherere Stürmer hoffen :motz:
     
  10. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Behnitzer Kickers 04 - 1.FC Neubaublock (53 Minute(n) gespielt) 0 - 4
    52. Spielminute: In der 52. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 0 - 4 aus. Michael van Holland schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab.
     
  11. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Ein erneuter Blick auf die Taktiktafel in der Halbzeit sorgte dafür, dass die Spieler von Hias nun gut organisiert waren. Jubelschreie brachen in der 53. Minute aus, nachdem Javier Notario zentral vor dem Tor abgezogen und einen Treffer für Stylerz markiert hatte. Es stand nun 2 - 1. In der 55. Minute sah Ricardo Gómez Gómez von Stylerz Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.

    NUR NOCH 3 :suspekt:
     
  12. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Balas Blancas (62 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    58. Spielminute: In Minute 58 humpelte Chrisanthos Vassos nach einem heftigen Tritt gegen das Schienbein vom Platz. Filder-Rocker blieb keine andere Wahl, als Christof Dettelsau einzuwechseln.


    Das wars mit meinem erbärmlichen Mittelfeld :heul:
     
  13. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Balas Blancas (69 Minute(n) gespielt) 0 - 1
    68. Spielminute: In der 68. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Björn Läfblad erzielte per Dropkick das 0 - 1.

    :motz:
     
  14. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - FC Hias 07 (75 Minute(n) gespielt) 3 - 1
    Jubelschreie brachen in der 53. Minute aus, nachdem Javier Notario zentral vor dem Tor abgezogen und einen Treffer für Stylerz markiert hatte. Es stand nun 2 - 1. In der 55. Minute sah Ricardo Gómez Gómez von Stylerz Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Leidtragender dieses Fouls war Hugo Lennartsson, der von zwei Hias-Betreuern gestützt vom Platz geführt werden musste. Cristof Vonhof ersetzte ihn. Hias hatte offensichtlich Probleme mit den taktischen Anweisungen. Die Mannschaft war schwach organisiert. Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Rui Fermil, der ein weiteres Tor für Stylerz erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 65. Minute auf 3 - 1. Stylerz legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. In der 73. Minute sah Michał Soliman von Hias Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.

    Nur noch 2 :hail:
     
  15. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Balas Blancas 0 - 1

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 27.03.2007 um 18:25
    MatchID: 113799003
    Stadion: Filderstadion
    Zuschauerzahl: 429


    Filderstadion - 429 Fans ließen sich auf den Tribünen von der Sonne braten. Filder-Rocker wählte eine 4-4-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Herbrich - Pattschull, Dube, Körtig, Gaspar - Omerzu, Holzdörfer, Vassos, Bohlkamp - Gedik, Reinirkens.

    Die Aufstellung von Blancas ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Fehland - Antonov, Torregrossa, Sánchez - Läfblad, Heres, Bidiar, Vives, Brantega - Jónsson, Behmer.

    Die Strategie von Blancas sah vor, dass Angriffe vor allem auf den Flügeln vorgetragen werden. Ein Anfängerfehler von Angel Antonov führte in der 5. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Moritz Bohlkamp am Tor vorbei – Glück für Angel Antonov, Pech für Filder-Rocker. Weil Simón Torregrossa von Blancas in der 14. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Ohne Rücksicht auf Verluste grätschte Simón Torregrossa nach 31 Minuten seinen Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie um. Die Gelbe Karte hatte der Sünder in diesem Spiel schon gesehen - nun sah er sie ein weiteres Mal. Nur, dass der Schiedsrichter diesmal die Rote Karte gleich hinterher zückte. Blancas spielte also von nun an mit einem Mann weniger. Ein Konterangriff über links führte beinahe zu einem Tor für Filder-Rocker. Der Schuss von Aleksander Omerzu ging in der 39. Minute jedoch knapp am Tor vorbei. Die Teams gingen mit einem 0 - 0 in die Kabinen. Statistiker im Stadion ermittelten 63 Prozent Ballbesitz für Blancas.

    In Minute 58 humpelte Chrisanthos Vassos nach einem heftigen Tritt gegen das Schienbein vom Platz. Filder-Rocker blieb keine andere Wahl, als Christof Dettelsau einzuwechseln. In der 68. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Björn Läfblad erzielte per Dropkick das 0 - 1. Blancas brachte den Ballbesitz auf 62 Prozent.

    Bei Filder-Rocker bekam Salvatore Körtig nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Christof Dettelsau mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Blancas eine "Rudolf Fehland-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Was Angel Antonov geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 0 - 1.

    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Björn Läfblad (68)

    Simón Torregrossa (14)
    Simón Torregrossa (31)


    BALLBESITZ
    37%
    63%
    38%
    62%

    BEWERTUNG

    Filder-Rocker
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: katastrophal (max.)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (max.)
    Abwehr zentral: passabel (hoch)
    Abwehr links: durchschnittlich (tief)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: armselig (hoch)
    Angriff links: armselig (min.)


    Balas Blancas
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: passabel

    Mittelfeld: erbärmlich (hoch)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: armselig (hoch)
    Abwehr links: schwach (hoch)
    Angriff rechts: durchschnittlich (min.)
    Angriff zentral: armselig (hoch)
    Angriff links: durchschnittlich (tief)


    Scheiß zweite Halbzeit: 1 Gegentor + 1 Verletzung... sonst nix :motz:
     
  16. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
     
  17. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Kaum zu glauben, aber wahr: Ich habe 5:0 gewonnen (eigentlich nehme ich mir ja immer ein Beispiel an Borussia und fliege in der 1. oder spätestens 2. Runde raus. Aber zumindest in die 2. Runde habe ich es diesmal geschafft) :fress: :prost:

    Ich kann mein Spiel zwar bei HT nicht sehen, aber im HO konnte ich es mir gerade in ´ner glücklichen Minute runterladen :top:
    Vielleicht wird´s ja sogar wirklich was mit unserem Duell :floet:
     
  18. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    ich kann das Spiel zwar nicht sehen, aber ich nehme mal an, dass ich verloren hab:
    Selbstvertrauen: gering
    Fans: irritiert

    :vogel: :finger:
     
  19. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Die Orks von Orgrimmar - Kamikaze Kamele 2 - 5 [HT Live] [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 27.03.2007 um 18:45
    MatchID: 113323755
    Stadion: Orgrimm Arena
    Zuschauerzahl: 7818


    Orgrimm Arena - Bei bewölktem Himmel und einer geringen Regenwahrscheinlichkeit wurden beim heutigen Spiel 7818 Zuschauer gezählt. Die Aufstellung von Orgrimmar ließ auf eine 5-3-2-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Sudnik - Diersfart, Oelzant, Pinasse, Kruiter, Blim - von der Lühe, Busenbender, Baeckmann - Ballast, Peermann.

    Die Aufstellung von Kamikaze ließ auf eine 4-4-2-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Röse - Sompolos, Nachtigall, Gottardi, Predota - Schwenkert, Wittmannsdorff, Horb, Odadjian - Rorhring, Gernlinden.

    Heute war Orgrimmar darauf erpicht, mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Mit einem Befreiungsschlag beendete die Verteidigung von Orgrimmar in der 23. Minute einen viel versprechenden Angriff des Gegners. Der Ball landete bei Dorian Kruiter, der mutterseelenallein auf und davon ziehen konnte und den Keeper mit einem Flachschuss vom Elfmeterpunkt zum 1 - 0 überwand. Es wurde sehr still im Stadion, als Gottlieb Predota in der 24. Minute nach einem Pass von links das Tor zum 1 - 1 schoss. Kamikaze-Spieler Leif Horb sah in der 28. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. In Minute 34 gab es im Anschluss an einen Konter von Orgrimmar einen direkten Freistoß 20 Meter vor dem gegnerischen Tor. Fritz Oelzant zirkelte den Ball jedoch knapp an Mauer und Tor vorbei. Kamikaze ging in der 36. Minute mit 1 - 2 in Führung. Nach einem Angriff über links landete der Schlenzer von Kurt-Joachim Rorhring unerreichbar für den gegnerischen Torhüter im Netz. Nach 38 Minuten erzielte Dorian Kruiter von Orgrimmar mit einer perfekten Schusstechnik das 2 - 2. Der 30-Meter-Hammer schlug direkt unter der Latte ein. Dem gegnerischen Torwart blieb nichts anderes übrig, als den Ball aus seinem Netz zu holen. Bei Orgrimmar herrschte ein ziemliches Durcheinander auf dem Feld - die Spieler hatten Probleme, ihre Positionen zu halten, und waren schwach organisiert. Zur Halbzeit stand es 2 - 2. Kamikaze brachte den Ballbesitz auf 73 Prozent.

    Während der Pause kaute der Trainer von Orgrimmar mit seinen Spielern noch mal die Taktik durch, so dass die Mannschaft in der zweiten Hälfte besser zurecht kam. Sie war nun passabel organisiert. Armin Schwenkert von Kamikaze sah in der 76. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. 78. Minute: Ugo Gottardi kam zwar an den Eckball ran, aber sein Kopfball konnte vom Torwart abgeblockt werden. Zum Glück für Kamikaze gelang es Tim Gernlinden, den Abpraller zum 2 - 3 abzustauben. In der 79. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 2 - 4 aus. Kurt-Joachim Rorhring schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab. Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 80. Minute auf 2 - 5 erhöhten. Torschütze Armin Schwenkert ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten. Orgrimmar hatte offensichtlich Probleme mit den taktischen Anweisungen. Die Mannschaft war passabel organisiert. Nach einem gewonnenen Kopfballduell in der Verteidigung startete Orgrimmar in der 84. Minute einen blitzsauberen Konter durch die Mitte. Der Schuss von Dorian Kruiter wurde jedoch vom Torwart abgewehrt. Abseits? Wulfram Busenbender wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 85. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Orgrimmar-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Kamikaze war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 68 Prozent.

    Bei Orgrimmar bekam Klaus-Ulrich von der Lühe nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dagegen war Meinhart Baeckmann heute eine echte Enttäuschung. Der beste Spieler von Kamikaze war ohne jeden Zweifel Günther Röse. Es war allerdings nicht der Tag des Héctor Juan Odadjian. Die Begegnung endete 2 - 5.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Dorian Kruiter (23)
    1-1 Gottlieb Predota (24)
    1-2 Kurt-Joachim Rorhring (36)
    2-2 Dorian Kruiter (38)
    2-3 Tim Gernlinden (78)
    2-4 Kurt-Joachim Rorhring (79)
    2-5 Armin Schwenkert (80)

    [#] Leif Horb (28)
    [#] Armin Schwenkert (76)
    [#] Wulfram Busenbender (85)

    BALLBESITZ
    27%
    73%
    32%
    68%
    BEWERTUNG

    Die Orks von Orgrimmar
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: großartig

    Mittelfeld: erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts: schwach (tief)
    Abwehr zentral: durchschnittlich (hoch)
    Abwehr links: schwach (hoch)
    Angriff rechts: katastrophal (max.)
    Angriff zentral: armselig (min.)
    Angriff links: erbärmlich (max.)

    Kamikaze Kamele
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: schwach (min.)
    Abwehr rechts: brillant (min.)
    Abwehr zentral: brillant (tief)
    Abwehr links: hervorragend (hoch)
    Angriff rechts: katastrophal (hoch)
    Angriff zentral: katastrophal (max.)
    Angriff links: armselig (tief)


    Das hätte ich niiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeemmmmmmmmmmmaaaaaaaaaaaals gewinnen dürfen!
     
  20. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Hör auf zu jammern, du Mädchen! :auslach:
     
  21. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Hab im gegensatz zu einem Mädchen ein Grund zu jammern :motz:
     
  22. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Du hast verdient gewonnen, das nennst du einen guten Grund zum Jammern? Also ich weiß ja nicht... MÄDCHEN, MÄDCHEN! :zahnluec:
     
  23. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Du änderst deine Meinungen aber auch ganz schnell oder :gruebel: :zahnluec:

    Letztes mal ging die Niederlage noch in Ordnung bei den Ratings :auslach:
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Zeig mir ein Spiel, bei dem du 70% Ballbesitz hattest und deine Abwehr dem gegnerischen Sturm um über 90% überlegen war und bei dem ich meinte, dass deine Niederlage in Ordnung geht...

    Ich finde zwar, dass das Ergebnis ziemlich banane ist (ein Ergebnis zwischen 2:0 und 3:1 wäre gerechtfertigter), aber dein Sieg ist mehr als verdient.
     
  25. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz 1 - 1

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 16.12.2006 um 18:00
    MatchID: 102035687
    Stadion: Kamikaze Kamele Arena
    Zuschauerzahl: 54976


    Kamikaze Kamele
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: brillant (tief)
    Abwehr rechts: fantastisch (min.)
    Abwehr zentral: übernatürlich (hoch)
    Abwehr links: großartig (hoch)
    Angriff rechts: katastrophal (hoch)
    Angriff zentral: erbärmlich (tief)
    Angriff links: brillant (min.)

    SV Gockels Föritz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: sehr gut (tief)
    Abwehr rechts: sehr gut (hoch)
    Abwehr zentral: passabel (min.)
    Abwehr links: sehr gut (min.)
    Angriff rechts: gut (tief)
    Angriff zentral: sehr gut (max.)
    Angriff links: schwach (hoch)

    Leider spinnt Ht gerade o_O
     
  26. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Guter/Sehr guter Angriff gegen großartige/übernatürliche Abwehr ist was ganz anderes als katastrophal/erbärmlich/armselig gegen hervorragend/brillant/brillant.

    Das verhält sich wie beim Ballbesitz. Wenn du mit einem brillanten MF auf ein armseliges triffst, wirst du über 90% Ballbesitz haben. Bei einem großartigen MF gegen ein gutes, wirst du um die 60% BB haben.

    Ich bleibe dabei: Dein Pokalsieg ist hochverdient und das Ligaspiel kann schon 1:1 ausgehen.
     
  27. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Tja Olli, wird dann wohl doch nix :weißnich: : FC Apollon (Liga VII.1024) - Lokomotive Häger
     
  28. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0

    Habs auch schon gesehe´n. Mich hat es da schon viel härter getroffen!


    TSV Burgdorf (130322)
    VI.472
    Landes-
    Ranking: 4007 :motz:
     
  29. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    1.FC Uewerwampech - FC Lëtzebuerg 05 (92 Minutt(e) gespillt) 0 - 0
    0. Minutt: The match is currently being played, but no reports have arrived. We are trying to establish contact with our reporter at the stadium, so please try again soon.
     
  30. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Ulrich Paradiess Vater platzte schier vor Stolz, als sein Junge nach 36 Minuten aus enormer Entfernung für Harpen zum 3 - 0 traf.

    Auch nicht sooo schlecht :lachweg: :lachweg:
     
  31. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    SV Wono - Schluckbuxen e.V. 1 - 6





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 27.03.2007 um 18:15
    MatchID: 113332021
    Stadion: Stadion am Meer
    Zuschauerzahl: 12000


    12000 Zuschauer pilgerten trotz bewölkten Himmels in Richtung Stadion am Meer. Der Wono-Trainer hatte sich für eine 3-4-3-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Rodríguez - Kattash, Wingold, Krolik - MacGrime, Szubstarski, Más, Wildsachsen - Ptak, Mazzeo, Neve.

    Schluckbuxen entschied sich für eine 4-4-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Polglase - Sacher, Epple, Frick, Steenge - Ribes Llopis, Wiessner, Schnagl, Pânzaru - Paulsson, Jorissen.

    Wono war bemüht, wann immer es ging, durch die Mitte anzugreifen. Nur die mitgereisten Gästefans jubelten, als in der 10. Minute Maik Epple nach einem Angriff von rechts das 0 - 1 schoss. Weil Rainer Wiessner von Schluckbuxen in der 11. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Die Unerfahrenheit von Peter Krolik hätte beinahe zu einem Treffer für Schluckbuxen geführt. Der Torwart konnte die Situation in der 31. Minute aber bereinigen, er klärte gegen Manuel Ribes Llopis. In der 35. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 0 - 2 aus. Jakob-Peter Schnagl schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab. Schluckbuxen zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, um den Vorsprung zu halten. Wono-Spieler Fernando Más hatte es bei seiner Attacke in der 38. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Die Gäste trugen in der 38. Minute einen Angriff durch die Mitte vor. Mathias Paulsson zog nach einem Rückpass von der Strafraumgrenze ab und ließ dem Heimtorwart keine Chance. Somit stand es 0 - 3 für Schluckbuxen. Dawid Ptak von Wono konnte einen Angriff über den linken Flügel mit einem Tor abschließen und verkürzte damit die Führung der Gastmannschaft in Minute 39 auf 1 - 3. Zur Halbzeit stand es 1 - 3. Wono hatte die größeren Spielanteile und kam auf 55 Prozent Ballbesitz.

    Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 47. Minute dafür, dass Mathias Paulsson gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 1 - 4 ins Netz. Nach 50 Minuten konnte Micha Jorissen nach einer Kombination in der Mitte die Führung von Schluckbuxen zum 1 - 5 ausbauen. Abseits? Steyn Steenge wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 60. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Schluckbuxen-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Ein Zuckerpass in die Sturmmitte war ein gefundenes Fressen für Micha Jorissen. Mühelos vollstreckte er in der 65. Minute für Schluckbuxen und baute die Führung der Gäste damit auf 1 - 6 aus. In der 67. Minute sah Dennis Sacher von Schluckbuxen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 58 Prozent.

    Der beste Spieler von Wono war ohne jeden Zweifel Dawid Ptak. Die Leistung von Peter Krolik fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Bei Schluckbuxen war die Leistung von Arlen Polglase bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Es war allerdings nicht der Tag des Maik Epple. Die Begegnung endete 1 - 6.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Maik Epple (10)
    0-2 Jakob-Peter Schnagl (35)
    0-3 Mathias Paulsson (38)
    1-3 Dawid Ptak (39)
    1-4 Mathias Paulsson (47)
    1-5 Micha Jorissen (50)
    1-6 Micha Jorissen (65)

    Rainer Wiessner (11)
    Fernando Más (38)
    Steyn Steenge (60)
    Dennis Sacher (67)


    BALLBESITZ
    55%
    45%
    58%
    42%

    BEWERTUNG

    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit: sehr gut

    Mittelfeld: durchschnittlich (min.)
    Abwehr rechts: erbärmlich (min.)
    Abwehr zentral: armselig (min.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: hervorragend (min.)
    Angriff links: durchschnittlich (tief)


    Schluckbuxen e.V.
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: schwach (min.)
    Abwehr rechts: gut (hoch)
    Abwehr zentral: gut (tief)
    Abwehr links: gut (tief)
    Angriff rechts: durchschnittlich (max.)
    Angriff zentral: passabel (tief)
    Angriff links: schwach (min.)




    ZAHLENDE BESUCHER

    Stehplätze: 8000
    Sitzplätze: 3000
    überdachte Sitzplätze: 1000
    VIP-Logen: 0

    Nuttenengine :finger: Also man kann das schonmal verlieren, aber nicht 6:1 :finger: :suspekt:

    EDIT: Die Chancenverteilung sit doch ein Witz ...