Der Friendly und Pokalspiel-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 18 Juli 2006.

  1. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0

    Kurzfristige Presse-Erklärung:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - F.C. LND (26 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    24. Spielminute: Ein spektakulärer Volleyschuss von Merlijn Haring nach einer Hereingabe von rechts hätte Stylerz nach 24 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden!

    :suspekt:
     
  4. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Lokomotive Häger - JESUS ER KONGE (27 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    26. Spielminute: In der 26. Minute schien Gerard Jean außen eigentlich gut gedeckt, aber irgendwie schaffte er es, den Ball von der Eckfahne aus in den Rücken der Abwehr zu spielen. Dort zog Felix Baßler ab. Tor zum 2 - 0!
     
  5. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Lokomotive Häger - JESUS ER KONGE (33 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    33. Spielminute: Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Rolf-Peter Scherhammer, der ein weiteres Tor für Lokomotive erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 33. Minute auf 3 - 0.

    :prost: :prost: :prost:

    Mmh, habe ich so ´ne Graupe erwischt? :gruebel:
    Er ist immerhin Tabellenführer in der 8. (von 9) dänischen Liga. Ich habe zwar meine Kontertaktik eingestellt, bin aber anscheinend glasklar überlegen :warn:
     
  6. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    In der 35. Minute sprang Carlo Cogliati seinem Gegenspieler brutal von hinten in die Beine. Der Schiedsrichter zog sofort die Rote Karte - Platzverweis! Die Proteste bei Stylerz hielten sich in Grenzen. F.C. muss wohl eine Weile ohne Derek Morel auskommen, der in der 35. Minute wegen einer klaffenden Fleischwunde am Fuß ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Jan-Piet Belder in die Partie. In Spielminute 36 erzielte Hans Gustav Zehetner den Führungstreffer für Stylerz zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft. Nach einem Eckball von Michael Rudolf Bornschlegl schien Hermis Odenbergas in der Luft zu stehen, als er seinen Kopfball an den Innenpfosten setzte. Von dort ging der Ball ins Tor. Neuer Spielstand nach 37 Minuten: 2 - 0.

    :lachweg: :lachweg: :lachweg:

    Richtig so...ROTE KARTE, VERLETZUNG, 2 TORE :prost:

    Edith:
    [Öffnen!] Safari Stylerz - F.C. LND (38 Minute(n) gespielt) 3 - 0 [Löschen]
    38. Spielminute: Ein schnell vorgetragener Angriff von Stylerz über die linke Seite des Feldes wurde in der 38. Minute mit einem weiteren Tor zum 3 - 0 gekrönt. Hans Gustav Zehetner hatte aus spitzem Winkel abgezogen.


    :lachweg: :lachweg: :lachweg: :lachweg: :lachweg: :lachweg:
     
  7. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Das war ein Angriff wie im Zeitraffer: Konter von F.C., Foul, schnell ausgeführter Freistoß von Dick Gelders, Doppelpass, Schuss - gehalten. Weiter 3 - 0.


    DAS hab ich ja noch nie gelesen...als Textbaustein:weißnich: :weißnich:
     
  8. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    @Mauwie: Jo, den Textbaustein sehe ich auch zum ersten Mal.

    Lokomotive Häger - JESUS ER KONGE (45 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    45. Spielminute: Mit einem 3 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. JESUS brachte den Ballbesitz auf 51 Prozent.

    Kontertaktik geht voll auf :lachweg:
     
  9. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    [Schließen!] Kamikaze Kamele - Borussia Glasgow (45 Minute(n) gespielt) 0 - 1
    In der 39. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Beniamin Migdalski erzielte per Dropkick das 0 - 1. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Armin Schwenkert in der 40. Minute dem Kamikaze-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Halbzeitstand 0 - 1. Statistiker im Stadion ermittelten 60 Prozent Ballbesitz für Borussia.

    Verdammt :floet:
     
  10. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Wenn Du Dich so auf den Cup "einschießt möchte ich Dich mal wieder als Gegner :fress: :zahnluec:
     
  11. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Ein Gegentor dank SE, dann ein off. IV mit fantastischem SA rausgetreten bekommen (nun spielt da einer mit armseligem SA) und trotzdem noch 61% Ballbesitz. Das muss einfach reichen...
     
  12. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - F.C. LND (55 Minute(n) gespielt) 3 - 0 [Löschen]
    54. Spielminute: Ein abgefälschter Schuss von Merlijn Haring trudelte nach 54 Minuten von rechts in Richtung Tor - undankbar für den Gästekeeper, der auf Nummer sicher ging und den Ball mit einer Hand über die Latte lenkte. Die Gastgeber führten unverändert mit 3 - 0.


    :hail: DaKar :top: :zwinker:
     
  13. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    1.FC Neubaublock - roda futbol club (61 Minute(n) gespielt) 1 - 0
    1.FC Neubaublock Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 1959 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Der Neubaublock-Trainer hatte sich für eine 5-4-1-Formation entschieden. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Steinbauer - Schauberger, Steffelmaier, Guillard, Hassmann, Śmiechowski - Kalogeropoulos, Stärker, Hutter, Novák - Pfleiderer.

    futbol entschied sich für eine 4-3-3-Formation. Folgende Spieler begannen: Loma - Herrera, Landívar, Frerking, Lijerón - Sandóval, Chocano, Gatti - Nogales, Condori, Ospina.

    futbol verließ sich im heutigen Spiel auf die eigene Konterstärke. Mit ein paar guten Pässen in der Abwehr von futbol wurde nach 10 Minuten ein viel versprechender Konter gestartet, der das Mittelfeld schnell überbrückte, jedoch vor dem gegnerischen Strafraum gestoppt wurde, als Jorge Luis Sandóval in der Innenverteidigung hängen blieb. Abseits? León Lijerón wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 11. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der futbol-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Die Unerfahrenheit von Jürgen Schauberger hätte beinahe zu einem Treffer für futbol geführt. Der Torwart konnte die Situation in der 14. Minute aber bereinigen, er klärte gegen Modesto Gatti. León Lijerón, bereits verwarnt, wusste genau, was ihm blühte, als er den Ball mit der Hand abgefangen hatte und der Pfiff des Schiedsrichters ertönte. Der griff sofort in Brust- und Gesäßtasche und stellte den futbol-Spieler mit der Ampelkarte vom Platz. 21 Minuten waren gespielt. Neubaublock-Spieler Rénald Guillard hatte es bei seiner Attacke in der 31. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Die Teams gingen mit einem 0 - 0 in die Kabinen. Neubaublock war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 78 Prozent.

    In der 52. Minute ließ Yiorgos Kalogeropoulos am rechten Strafraumeck seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung aussteigen und schoss den Ball flach in die lange Ecke. Das war die Führung für Neubaublock: 1 - 0!


    Hallöchen! :prost: :prost:
     
  14. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    1.FC Neubaublock - roda futbol club (66 Minute(n) gespielt) 2-0

    66. Spielminute: In der 66. Minute drang Zoran Hutter über links in den Strafraum der Gäste ein und traf per Aufsetzer in die kurze Ecke. Neubaublock erhöhte die Führung damit auf 2 - 0.
     
  15. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Weiterhin 2:2...
     
  16. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - Borussia Glasgow (74 Minute(n) gespielt) 0 - 2
    Fast schon resignierend winkten selbst eingefleischte Fans im Block der Heimelf ab, als Simeon Vanderbiesen nach 67 Minuten von rechts in den Strafraum zog und mit einem platzierten Schuss die Gäste-Führung erhöhte. Damit lag Borussia nun schon mit 0 - 2 vorn. Der Freistoß von Armin Schwenkert in der 68. Minute war wirklich gut, aber die Parade des Gästetorwarts war noch besser! Kein Tor für Kamikaze, es blieb beim 0 - 2.
     
  17. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    3-2...:warn: :zahnluec:


    F.C.-Spieler Folkert Landherr sah in der 57. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Die Spieler von F.C. wirkten aufgrund der Taktik ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. :floet:
     
  18. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    :kotzer:
     
  19. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    1.FC Neubaublock - roda futbol club (72 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    71. Spielminute: Ohne Rücksicht auf Verluste grätschte Rénald Guillard nach 71 Minuten seinen Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie um. Die Gelbe Karte hatte der Sünder in diesem Spiel schon gesehen - nun sah er sie ein weiteres Mal. Nur, dass der Schiedsrichter diesmal die Rote Karte gleich hinterher zückte. Neubaublock spielte also von nun an mit einem Mann weniger.

    :vogel:
     
  20. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Lokomotive Häger - JESUS ER KONGE (72 Minute(n) gespielt) 4 - 0
    72. Spielminute: In der 72. Spielminute raste Felix Baßler durch die Innenverteidigung und erhöhte die Führung von Lokomotive auf 4 - 0. Danach nahm Lokomotive das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren.
     
  21. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    In der 35. Minute sprang Carlo Cogliati seinem Gegenspieler brutal von hinten in die Beine. Der Schiedsrichter zog sofort die Rote Karte - Platzverweis! Die Proteste bei Stylerz hielten sich in Grenzen.

    :huhu: :zahnluec:
     
  22. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Lokomotive Häger - JESUS ER KONGE (74 Minute(n) gespielt) 5 - 0
    74. Spielminute: Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Jan Eckhardt-Heble in der 73. Minute dem Lokomotive-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Die Laune des ohnehin gereizten Gäste-Trainers wurde noch mieser, als Franciszek Jarzyna in der 74. Minute das 5 - 0 für Lokomotive schoss. Da war die rechte Abwehrseite nicht im Bilde gewesen.
     
  23. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Lokomotive Häger - JESUS ER KONGE (76 Minute(n) gespielt) 6 - 0
    76. Spielminute: Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite segelte der Schuss von Felix Baßler an Freund und Feind vorbei vors Tor, wo er dem bemitleidenswerten Schlussmann der Gäste durch die Beine ins Netz rutschte. Lokomotive führte so nach 76 Minuten mit 6 - 0.
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Elendiges Drecks-HT... So eine Scheiße...

    Über die richtige Seite angegriffen und dadurch im Angriff gleich gut gewesen. Die richtige Seite dicht gemacht und dadurch in der Abwehr gleich gut gewesen. Das Mittelfeld mit über 60% dominiert.
    Dazu mein fanastischer IM für drei Wochen rausgetreten bekommen (noch in der ersten Halbzeit). Da bekomme ich einfach nur das Kotzen.
     
  25. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Nach einem schönen Angriff über rechts baute Birkir Hrafnkelsson die Führung von Stylerz aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 4 - 0 ins Tor verlängerte. 78 Minuten waren gespielt. Danach nahm Stylerz das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Abseits? Whakarewapounamu Gaffney wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 79. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Stylerz-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Nach 80 Minuten versuchte es Lukas Klausen für Stylerz mit einem Schlenzer von der linken Seite, der Ball streifte jedoch nur die Latte.


    Schade DaKar :suspekt:


    Rooney wird wohl auch am Soccer-Fans Cup teilnehmen :weißnich:

    Nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel traf Endrich Tschannerl in der 74. Minute zum Ausgleich für JoKeRs*. Der neue Spielstand war 2 - 2. Die Heimmannschaft erzielte in der 77. Minute den Führungstreffer zum 3 - 2. Aki Kaasila war es, der mit einer Einzelleistung über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball über den Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor lupfte. Egolf Gristow schien doch noch sehr grün hinter den Ohren zu sein, als er sich in der 83. Minute den Ball abnehmen ließ, so dass Memati Dinçmen ein Tor erzielen konnte. Neuer Spielstand 3 - 3. Mario Wissert beherrschte seine Seite nach Belieben und konnte immer wieder gefährliche Flanken vor das gegnerische Tor bringen. In der 84. Minute stand dann German Evstifeev goldrichtig und stocherte den Ball zum 3 - 4 ins Netz. :finger:
     
  26. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - F.C. LND (84 Minute(n) gespielt) 5 - 0 [Löschen]
    83. Spielminute: Der Effet eines raffinierten Eckstoßes überforderte den Torwart, der den angeschnittenen Ball durch die Hände rutschen ließ. So kam Hans Gustav Zehetner an die Kugel und legte sie zurück auf Manfred Wied, der mühelos für Stylerz einschieben konnte - zum 5 - 0 in der 83. Minute.
    :huhu:

    Rooney 3-5 :vogel:
     
  27. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Das kenn ich irgendwo her :floet:

    Wie gesagt die Engine hat im Moment nen Ei am wandern :suspekt:

    Dafür steigst dann eben auf :top:
     
  28. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Borussia Glasgow 0 - 4 [HT Live] [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 16.01.2007 um 18:20
    MatchID: 110454134
    Stadion: Kamikaze Kamele Arena
    Zuschauerzahl: 873


    Kamikaze Kamele Arena - Unerschrocken trotzten 873 Fans dem strömenden Regen. Der Kamikaze-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Reuters - Sompolos, Predota, Schwenkert, Gernlinden - Estrela, Casale, Wittmannsdorff, Alagöz, Prada - Passauer.

    Borussia entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Marrero - Ricucci, Migdalski, Olsson - Uddbom, Vanderbiesen, Falch, Milanovič, Györe - Moyano, van der Schrier.

    Die Taktik von Kamikaze zielte eindeutig darauf ab, den Gegner durch Pressing gar nicht erst zur Entfaltung kommen zu lassen. Durch das Pressing von Kamikaze wurde der Spielfluss unterbrochen. Marc Prada war in der 5. Minute der Abnehmer eines öffnenden Passes von der rechten Seite. Über den herausstürzenden Gästekeeper hinweg lupfte er den Ball, der aber vom Außenpfosten ins Aus prallte. Die Chance auf die Führung war vertan. Márk Györe von Borussia sah in der 6. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Paolo Ricucci stand kurz davor, die Gäste in Führung zu bringen. Sein Solo durch die Mitte wurde aber durch ein beherztes Tackling von Philip Martin Reuters beendet. 35 Minuten waren gespielt. In der 39. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Beniamin Migdalski erzielte per Dropkick das 0 - 1. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Armin Schwenkert in der 40. Minute dem Kamikaze-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Halbzeitstand 0 - 1. Statistiker im Stadion ermittelten 60 Prozent Ballbesitz für Borussia.

    Fast schon resignierend winkten selbst eingefleischte Fans im Block der Heimelf ab, als Simeon Vanderbiesen nach 67 Minuten von rechts in den Strafraum zog und mit einem platzierten Schuss die Gäste-Führung erhöhte. Damit lag Borussia nun schon mit 0 - 2 vorn. Der Freistoß von Armin Schwenkert in der 68. Minute war wirklich gut, aber die Parade des Gästetorwarts war noch besser! Kein Tor für Kamikaze, es blieb beim 0 - 2. Borussia muss wohl eine Weile ohne Nejc Milanovič auskommen, der in der 84. Minute wegen einer klaffenden Fleischwunde am Fuß ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Ola Adelgren in die Partie. Ein Zuckerpass in die Sturmmitte war ein gefundenes Fressen für Johny Falch. Mühelos vollstreckte er in der 86. Minute für Borussia und baute die Führung der Gäste damit auf 0 - 3 aus. Ohne das entschlossene Eingreifen der linken Außenverteidigung hätte Borussia in der 87. Minute die Führung wohl noch deutlicher gestaltet. So aber wurde die Chance, die Jules van der Schrier hatte, vereitelt. Diogo Estrela von Kamikaze sah in der 88. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. In Minute 90 verbuchte Borussia einen weiteren Treffer. Der Angriff, den Ola Adelgren vollendete, kam über die rechte Seite. Somit stand es nun 0 - 4. Das Spielgeschehen änderte sich, als Borussia entschied, sich auf die Verteidigung der Führung zu konzentrieren. Statistiker im Stadion ermittelten 74 Prozent Ballbesitz für Borussia.

    Der beste Spieler von Kamikaze war ohne jeden Zweifel Maximilian Passauer. Dagegen war Philip Martin Reuters heute eine echte Enttäuschung. Bei Borussia war die Leistung von Peter Uddbom bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Es war allerdings nicht der Tag des Ola Adelgren. Die Begegnung endete 0 - 4.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Beniamin Migdalski (39)
    0-2 Simeon Vanderbiesen (67)
    0-3 Johny Falch (86)
    0-4 Ola Adelgren (90)

    [#] Márk Györe (6)
    [#] Armin Schwenkert (40)
    [#] Diogo Estrela (88)

    BALLBESITZ
    40%
    60%
    26%
    74%
    BEWERTUNG

    Kamikaze Kamele
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Pressing
    Fähigkeit: durchschnittlich

    Mittelfeld: katastrophal (max.)
    Abwehr rechts: schwach (tief)
    Abwehr zentral: armselig (min.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: armselig (min.)
    Angriff zentral: erbärmlich (tief)
    Angriff links: erbärmlich (min.)

    Borussia Glasgow
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: erbärmlich (min.)
    Abwehr rechts: erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral: schwach (max.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: armselig (hoch)
    Angriff zentral: armselig (max.)
    Angriff links: armselig (tief)

    :floet: da ist potential vorhanden :warn:
     
  29. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - F.C. LND 5 - 0 [HT Live] hattriX-Ray live! (played matches) hattriX-Ray head to head (played matches) Hattrick Hall of Fame (match) [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





    Spiel anschauen: HT-Live hattriX-Ray live! (played matches) hattriX-Ray head to head (played matches) Hattrick Hall of Fame (match)
    Datum: 16.01.2007 um 18:25
    MatchID: 110592154
    Stadion: Safari Park
    Zuschauerzahl: 330


    Safari Park - 330 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Stylerz entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Forest - Zehetner, Bornschlegl, Wied - Hrafnkelsson, Gaffney, Stolberg, Klausen, Odenbergas - Haring, Cogliati.

    F.C. entschied sich für eine 4-5-1-Formation. Folgende Spieler begannen: Louis - Morel, de Roock, Huiskes, Hargitai - Elzer, Kessels, van der Linden, Landherr, Gelders - van Dooyeweert.

    Die Unerfahrenheit von Kristian Stolberg hätte beinahe zu einem Treffer für F.C. geführt. Der Torwart konnte die Situation in der 3. Minute aber bereinigen, er klärte gegen Teun Kessels. Ein spektakulärer Volleyschuss von Merlijn Haring nach einer Hereingabe von rechts hätte Stylerz nach 24 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden! In der 35. Minute sprang Carlo Cogliati seinem Gegenspieler brutal von hinten in die Beine. Der Schiedsrichter zog sofort die Rote Karte - Platzverweis! Die Proteste bei Stylerz hielten sich in Grenzen. F.C. muss wohl eine Weile ohne Derek Morel auskommen, der in der 35. Minute wegen einer klaffenden Fleischwunde am Fuß ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Jan-Piet Belder in die Partie. In Spielminute 36 erzielte Hans Gustav Zehetner den Führungstreffer für Stylerz zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft. Nach einem Eckball von Michael Rudolf Bornschlegl schien Hermis Odenbergas in der Luft zu stehen, als er seinen Kopfball an den Innenpfosten setzte. Von dort ging der Ball ins Tor. Neuer Spielstand nach 37 Minuten: 2 - 0. Ein schnell vorgetragener Angriff von Stylerz über die linke Seite des Feldes wurde in der 38. Minute mit einem weiteren Tor zum 3 - 0 gekrönt. Hans Gustav Zehetner hatte aus spitzem Winkel abgezogen. Das war ein Angriff wie im Zeitraffer: Konter von F.C., Foul, schnell ausgeführter Freistoß von Dick Gelders, Doppelpass, Schuss - gehalten. Weiter 3 - 0. Zur Halbzeit stand es 3 - 0. Stylerz hatte die größeren Spielanteile und kam auf 73 Prozent Ballbesitz.

    Ein abgefälschter Schuss von Merlijn Haring trudelte nach 54 Minuten von rechts in Richtung Tor - undankbar für den Gästekeeper, der auf Nummer sicher ging und den Ball mit einer Hand über die Latte lenkte. Die Gastgeber führten unverändert mit 3 - 0. F.C.-Spieler Folkert Landherr sah in der 57. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Die Spieler von F.C. wirkten aufgrund der Taktik ein wenig desorientiert. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. Nach einem schönen Angriff über rechts baute Birkir Hrafnkelsson die Führung von Stylerz aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 4 - 0 ins Tor verlängerte. 78 Minuten waren gespielt. Danach nahm Stylerz das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Abseits? Whakarewapounamu Gaffney wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 79. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Stylerz-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Nach 80 Minuten versuchte es Lukas Klausen für Stylerz mit einem Schlenzer von der linken Seite, der Ball streifte jedoch nur die Latte. Der Effet eines raffinierten Eckstoßes überforderte den Torwart, der den angeschnittenen Ball durch die Hände rutschen ließ. So kam Hans Gustav Zehetner an die Kugel und legte sie zurück auf Manfred Wied, der mühelos für Stylerz einschieben konnte - zum 5 - 0 in der 83. Minute. Stylerz hatte die größeren Spielanteile und kam auf 85 Prozent Ballbesitz.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Stylerz eine "Birkir Hrafnkelsson-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Die Leistung von Kristian Stolberg fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Bastiaan Louis war heute bei F.C. der herausragende Spieler. Was Folkert Landherr geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 5 - 0.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Hans Gustav Zehetner (36)
    2-0 Hermis Odenbergas (37)
    3-0 Hans Gustav Zehetner (38)
    4-0 Birkir Hrafnkelsson (78)
    5-0 Manfred Wied (83)

    [##] Carlo Cogliati (35)
    [#] Folkert Landherr (57)
    [#] Whakarewapounamu Gaffney (79):lachweg:

    BALLBESITZ
    73%
    27%
    85%
    15%
    BEWERTUNG

    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: armselig (min.)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: armselig (max.)
    Abwehr links: schwach (min.)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: erbärmlich (max.)
    Angriff links: armselig (min.)

    F.C. LND
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: katastrophal (max.)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: schwach (max.)
    Abwehr links: schwach (tief)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: erbärmlich (hoch)
    Angriff links: armselig (hoch)

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht


    ZAHLENDE BESUCHER

    Stehplätze: 214 (1 177 €)
    Sitzplätze: 85 (680 €)
    überdachte Sitzplätze: 31 (341 €)
    VIP-Logen: 0 (0 €)



    :prost:
     
  30. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Ich habe das dritt-viertbeste Team in der Liga und acht Punkte Rückstand auf den Tabellenführer? Wie soll ich da aufsteigen? :zwinker:
     
  31. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    :gruebel: soviel schon? :suspekt: naja dann kannst die Ht Engine verfluchen


    Die ausgeburt der Hölle :motz: