Der FC feiert 60. Geburtstag

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von wupperbayer, 13 Februar 2008.

  1. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    …und alle gratulieren. Der Express hat eine Sonderausgabe herausgebracht, in der FC-Fans ihre Glückwünsche aussprechen können. Diese Glückwünsche sind auch im Internet zu betrachten: 60 Jahre 1. FC Köln – EXPRESS online

    Moment, was ist das denn da, erste Reihe, dritte Spalte?

    :huhu: :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Wieso? Die Meinungen über die "richtige" Seite gehen auch in Köln manchmal auseinander.
    Hier im Süden ist das einfacher. :D
     
  4. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Stimmt!
    Baden = falsche Seite
    Pfalz = richtige Seite
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Falsch! :zahnluec:
    Geh doch rüber! :zank:
     
  6. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Das mag sein, aber es wird in Köln wohl niemanden geben, der den 60. Geburtstag seines Fußballvereins vor 44 Jahren gefeiert hat :zahnluec:
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Ich glaube eher, die haben die Meisterschaft gefeiert.

    Meisterschaft, weißte? Das ist, wenn man am Ende Erster ist. :auslach:
     
  8. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Mach ich nachher wieder, hab nur noch meine Grippe vorbei gebracht ;)
     
  9. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.595
    Likes:
    414
    gerade mal 60 Jahre alt sein, aber sich Traditionsverein schimpfen.....
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Jürgen "Kokser" Kohler wurde in die Traumelf gewählt. :vogel:
    Der Waldhof-Bub war alles, aber kein Kölner. Für mich noch nicht mal ein Dortmunder auch wenn er sich beim Abschied ein paar Tränchen verdrückt hat. Für mich war er eher ein Wanderer zwischen den Welten. :suspekt:
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Aber ansonsten schon ne geile Mannschaft:
    Schumacher, Konopka, Weber, Kohler, Häßler, Littbarski, Overath, Flohe, Schäfer, Müller, Podolski.

    Leider verlieren die jedes Spiel 8:10 :D
     
  12. schneiderlein

    schneiderlein Member

    Beiträge:
    104
    Likes:
    0
    Die Hennes-Dynastie!


    Hennes I. (13.2.1950 – 4.11.1966)

    Gespendet vom Circus Williams. Von Präsident Franz Kremer ins „Amt“ gehievt, fuhr Hennes I. manchmal sogar im Bus mit zu Auswärtsspielen. Kam er nicht mit, fühlten sich die Gegner diskriminiert. Starb an Altersschwäche.


    Hennes II. (26.11.1966 – August 1970)

    Ein Hasenfuß, sein Job war für ihn Stress pur. Die Fans glaubten bei seinem Tod, dass Gladbach-Fans ihn vergiftet hätten. Dabei hatte ein Schäferhund ihn tot gebissen.


    Hennes III. (22.8.1970 – Juli 1975)

    Wurde vom EXPRESS ausgesucht, mit ihm begann die Zeit von „Bauer“ Wilhelm Schäfer. Hennes III. wurde angeblich ermordet, die Kripo ermittelte ergebnislos. Wurde ausgestopft.


    Hennes IV. (August 1975 – 13.11.1982)

    Der unbestrittene König der Bock-Dynastie mit eigener Hymne: „Unser Bock ist Meister, hä hätt se all jeputzt“. Führte den FC nicht nur zum Double, er starb auch standesgemäß: an Herzversagen, als der FC durch ein Tor von Pierre Littbarski die Bayern 1:0 besiegte.


    Hennes V. (20.11.1982 – Juli 1989)

    Er litt unter dem langen Schatten seines Vorgängers, warf im Stadion sogar die rot-weiße Decke ab. Starb nach 7 Jahren im Dienst im Alter von 13 Jahren eines natürlichen Todes.


    Hennes VI. (August 1989 – 13.3.1996)

    Der FC wurde immer schlechter – und der Bock litt mit: Das 1:0 gegen den Karlsruher SC am 2. März 1996 war sein letztes Spiel an der Linie, danach fraß er nicht mehr, musste eingeschläfert werden.


    Hennes VII. (seit 15.3.1996)

    Unfassbare 4 Abstiege hat das aktuelle Maskottchen ertragen müssen, auch den Tod seines „Hüters“ Wilhelm Schäfer am 11.6.2006, Witwe Hildegard Schäfer und Freund Hans Millering betreuen den Bock weiter – und wollen ihn im Jubiläumsjahr zur nächsten Aufstiegsfeier begleiten…



    Express
     
  13. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Ziegenficker, Elende. X(X(X(