Der BBQ/Grillthread

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von GaviaoDaFiel, 19 Juli 2010.

  1. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Bis dato nehme ich immer die Longlasting Briketts von Weber..... Die halten tatsächlich lange....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Freitag kommt Besuch.... Da wird der Dopf angefeuert und Schichtfleisch (gelingt eigentlich immer) gebruzzelt.... :hail:
     
  4. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563

    Is gekauft..... wird am Samstag zum ersten mal getestet.......
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Vorsicht bei der Verwendung: Das Zeugs is ziemlich intensiv, da versalzt man schnell. Insb, da dieses Salz feucht ist - das must Du fast schon wie eine Paste draufschmieren.
     
  6. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Also werde ich mich mit der Salzung erst mal zurückhalten.....

    Is schon ziemlich feucht..... Naja, erstmal testen.....
     
  7. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    Westfalen-Uli gefällt das.
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, testen.
    Aber die Kruste ist das geilste, was Du jemals geschmeckt hast.
     
    Westfalen-Uli gefällt das.
  9. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Bratwurst spezial

    [​IMG]

    Tamtamtalk 4
     
  10. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    kurze Beschreibung:

    Butter und Gewürze (ich hatte eine orientalische Würzmischung) in die Schale, danach das Gemüse (Paprika und Zwiebeln) 10 Minuten bei 175 - 200 Grad direkt "grillen".
    Etwas Bier hinzufügen und einig Löffel eures Lieblingssenfes (ich hatte Dijon) uund vermischen. Dann sie Schale auf die indirekte Seite stellen.
    Nun die Würstchen angrillen (dürfen nicht ganz durch sein) dann die Würstchen in die Gemüseschale "fudeln" und etwas von dem Gemüse dadrüber verteilen und weiter 10 - 15 Minuten indirekt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

    Und ZACK - lecker :fress:
     
  11. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Und...?
     
  12. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Absolut kein Vergleich mit dem Salz ausm Laden.

    Das Zeugs ist einfach geil, da muss ich dir zustimmen :top:

    Meine Frau nimmt es jetzt auch :hail:
     
  13. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, ist auch mein 1A-Salz.
    Mitterweile mach ichs so: Die Tüte auf einem Backblech entleeren, das Salz dann bei niedriger Hitze trocknen und dann in einem Steinmörser kleiner mahlen (nicht ganz fein, aber...). Lässt sich besser handhaben so.
     
  14. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Auch ne Möglichkeit.... allerdings macht mir das grobkörnige nix aus, weil dieses Salz ist einfach genial.... Bei weitem nicht so salzig wie die anderen ausm Laden.... einfach klasse.....
     
  15. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, weniger salzig, wohl durch die erhöhte Mineral- und Algenkonzentration.
    Und im nachhinein habe ich den Eindruck, dass die feuchte Version ne bessere Fleischkruste produziert.
     
  16. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Produziert, meiner Meinung nach, auch geile Brandings.... :hail:
     
  17. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, das auch.
    Musste das Salz noch mitm bisschen frischgemahlenen Tellicherry-Pfeffer abstimmen (Salz-Pfeffer -> 4:1), dann krachts richtig !
     
  18. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Den Pfeffer kenn ich nicht.... Arbeite im Mom nur mit schwarzem und buntem Pfeffer....

    Will mir aber noch Rauchpfeffer aus Malabar und schwarzen Kampot Pfeffer zulegen (steht schon aufm Merkzettel)
     
  19. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Tellicherry ist wohl der allerbeste schwarze Pfeffer aus der Malabar-Region.
    Kannste aber auch mit den anderen abmischen, da läuft schon nix falsch.
     
  20. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Zuguterletzt brauchst Du für den allerletzten Touch noch das hier:

    http://www.kochwerte.de/artikel/ghee-selbst-herstellen

    Das Steak beim *Ausruhen* vorm Verzehr damit einschmieren...:hail:
     
  21. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Habe mir den tellicherry jetzt auch notiert.... Werde es wohl beim nächsten mal mitbestellen....
     
  22. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563

    Habe bisher des öfteren Butterschmalz genommen, erhitzt auch ziemlich hoch.... ... Das mit dem Ghee muss ich mal sehen, ob man sowas hier bei uns bekommt.....
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Ich hatte das hier zwar schon angesprochen aber es ist einfach wert das weiter zu verbreiten und deshalb verlinke ich mal zum Blog eines Kumpels mit dem ich neulich auf einer Party eines anderen Kumpels war, dessen Bruder einen Bauernhof hat und sich ein paar Rinder hält. Da kamen ein paar Stück Fleisch auf den Grill, die sehr gut schmeckten.

    Achtung Werbung: http://www.negatron.de/alltag/grillen-mit-dem-hinterwaeldler#more-1543

    Wer also die Gelegenheit hat an Fleisch von sog. Weiderindern zu kommen, also Tieren, die nicht gemästet werden, die das Glück haben sich nur von Gras und Heu ernähren zu dürfen und draussen in der Landschaft rumstiefeln zu können, dem empfehle ich dringendst sich da mal ein Steak zu holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 August 2014
  24. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Meist hole ich mein Fleisch beim Metzger, issn alter Schulkollege von mir und da kann man dann auch immer schön quatschen....

    Fleisch bei ihm ist supertop.... :hail:
     
    pauli09 gefällt das.
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Dann hau den doch mal um sog. Weidefleisch an. Vielleicht weiss er ja nen Bauern in der Gegend, der darauf umsattelte bzw. auch ein paar Rinder so hält.
     
  26. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Mal sehen.... will da morgen eh hin und Koteletts kaufen......
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Kannst Dich aber schon mal drauf einstellen, dass es ein ganzes Stück mehr kostet, weil die Tierchen ja auch nicht schnell hochgemästet werden.
     
  28. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Kommt wohl auch auf die Rinderrasse an. Hier unten sind es prinzipiell nur Weiderinder, hauptsächlich Brahman, nicht Angus. Von denen ist das Fleisch nicht zarter, allerdings haben die auch eine andere Fettzusammensetzung als Angus.
    Kurios zudem: Wenn die auf Wiese und Hang rumturnen, müssten die eigentlich zäher sein als die Rinder, die nur im Stall rumstehen.

    Geschmacklich gibts da keine Diskussion: Weide gewinnt.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Der Unterschied liegt ja v.a. darin, dass diese Rinder nicht auf grosse Fleisch/Fettausbeute getrimmt werden. Sprich, das Fleisch, was nix anderes ist als Muskel-, Fett- und Bindegewebe, soll möglichst rasch und um viel zunehmen. Dabei bleibt halt dann genau die Zusammensetzung aus den drei Komponenten auf der Strecke.
    Die Tiere, die sich bewegen, haben mit Sicherheit kräftigere Muskeln, aber auch die Zusammensetzung des Gewebes passt besser. Dadurch, dass Rinder auf einer normalen Weide, also ohne, dass sie ständig vor irgendwas flüchten müssen, auch recht relaxte Tiere sind, die nicht unbedingt zum täglichen Sprint neigen, hält sich das mit der "Stählung der Muskeln" in Grenzen :)
    Ich empfand das Steak weder viel zarter aber auch nicht zäher aber es war eben geschmacklich weit vorne.
     
  30. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, die Sache mit Zärteunterschied Weide - Stallhaltung passt am besten auf Vergleiche innerhalb einer selben Rasse. Die Typen aus deinem Link züchten da ja eher mit einer etwas archaischeren Unterart rum. Hab ich nicht richtig ausgedrückt, ich Doof.

    Es gibt da ein verdammt gutes Buch, das diese ganze Diskussion mit Schweinefleisch durchkaut. Da siehste einige klare Parallelen.

    http://www.amazon.de/Pig-Perfect-En...18&sr=8-1&keywords=peter+kaminsky+pig+perfect

    Ist leider nur auf Englisch zu haben.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Archaische Unterart ist gut.
    Da hinten in dem Tal ist noch so manch anderes etwas archaisch :D
    Der Knabe hat sich, glaube ich, v.a. deswegen für diese Art entschieden, weil er sie in der Gegend eben draussen halten kann, denn da ist eine gewisse Widerstandskraft gefragt und es die kaum noch gibt und jetzt stellen alle fest: Schmecken tut's auch noch :schock: