Der alltägliche Rassismus

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 8 November 2012.

  1. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ist ja auch wieder nicht weit wech :D.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    309
    Likes:
    30
    Die Befürworter bezeichnen ihn ja als Helfer und nicht als Knecht/Diener. Am Wochenden gab es bei einem "Sinterklaasfest" in Gouda 90 Festnahmen. :vogel: Was die Kinder wohl denken?

    http://www.spiegel.de/panorama/gese...nschen-bei-nikolaus-umzug-fest-a-1003222.html
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    je früher kinder anfangen zu denken, desto besser.
    frag sie doch einfach.
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Denken oder denken?
     
  6. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    309
    Likes:
    30
    Denken hilft! Ein Kinderfest so zu stören ist schäbig. Der "Zwarte Piet" ist deswegen schwarz, weil der durch den rußschwarzen Schornstein den Kindern Geschenke bringt. Hat also eigentlich nichts mit der Hautfarbe zu tun.
     
  7. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Der sieht aber aus wie der Sarotti- Mohr. Kommt der durch den Schornstein und Sinterklaas nicht?
     
    pauli09 gefällt das.
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Du hast natuerlich recht damit, dass der zwarte Piet ein Mohr ist. Ist nix mit "er ist schwarz, weil er durch den Schornstein kommt". (Ist Mohr eigentlich besser als Neger?) So ganz verstehe ich trotzdem nicht, woher die Aufregung kommt, denn die Figur ist doch positiv besetzt. Liegt es einfach an der Tatsache, dass sich dafuer ein Weisser schwarz anmalt? Und was ist dann mit dem schwarzen der heiligen drei Koenige?
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Es gibt eben Beschwerdeführer, die sich über die Rollenverteilung beschweren.

    Genauso, wie es Beschwerdeführer gegen das schmackhafte Tomaten-Paprika-Zwiebel-Schnitzel bzw. den bisher geläufigen Namen seiner Sauce gibt.
     
    pauli09 gefällt das.
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Wer die Kinder bestraft ist positiv besetzt?
    Den miesen Job den Schwarzen machen zu lassen kann man schon rassistisch finden.
    Ebenso, dass Kinder vor ihm Angst haben (sollen).
     
    pauli09 gefällt das.
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Ja klar! Man kann sich auch den letzten Scheiss ins nationale Weltbild saufen, was?

    In den älteren Darstellungen hatte Zwarte Piet ein schwarzes Gesicht, große rote Lippen, eine Afrofrisur und goldene Ohrringe. Er war wild, kindlich und unzuverlässig, riss Possen und sprach unbeholfen.
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Zwarte_Piet

    Warum er heute nicht mehr so deutlich dargestellt wird, darüber kann man wiederum nachdenken.
     
    pauli09 gefällt das.
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Der Zwarte Piet ist doch nicht zur Bestrafung der Kinder da, sondern dazu, Sinterklaas einen Empfang zu bereiten und Suessigkeiten an die Kinder zu verteilen. Ich wuerde wetten, dass man als hollaendisches Durchschnitsskind den Zwarte Piet ganz toll findet.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Komisch, in dem Artikel steht das anders.
    Bis in die 1970er-Jahre hatte Zwarte Piet oft eine Rute bei sich, mit der er böse Kinder bestrafte.

    Aber vermutlich kommt er wirklich durch den Schornstein.
     
    pauli09 gefällt das.
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    ICH mag auch das Schnitzel mit der heiklen Sauce!
     
    pauli09 gefällt das.
  15. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Was verstehst Du an "bis in die 1970-er Jahre" nicht?
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich mag das Schnitzel zwar nicht, hab aber weder was gegen die Zigeunersauce an sich noch gegen ihren Namen.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Ich verstehe, dass er jetzt keine Kinder mehr schlägt. Aber nicht, weil Neger niemanden schlagen, sondern weil man heute keine Kinder mehr schlägt, jedenfalls öffentlich. Das war früher anders, aber da ließ man es eben den Neger machen.
    So wenig Ahnung von Kulturgeschichte hast du doch nicht, Stereotypen überall.

    Wie kommst du drauf er sei positiv besetzt? Hast du ne Umfrage gemacht? Unter 4-jährigen, vor welchem der beiden sie eher Schiss haben und warum?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2014
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Frueher liess man den Neger die Kinder schlagen? Ist Knecht Ruprecht also auch schwarz? Oder ist Knecht Ruprecht ein Synonym fuer einen gegen Weisse gerichteten Rassismus?

    Apropos: Ein grosser Kritikpunkt ist wohl, dass die Darstellung des Zwarte Piet irgendwas mit Sklavenzeit und -dasein zu tun haben koennte und/oder an diese erinnert. Waere er ein Sklave, wie koennte er dann weisse Kinder schlagen? Das alles passt deshalb hinten und vorne nicht zusammen, weil diese Figur mit irgendeiner Realitaet absolut nichts mehr verbindet. Es ist eine komplette Figur der Folklore, und eine Figur der Folklore hat mit aktueller Realitaet nichts zu tun; aus diesem Grund ist es relativ albern, zwischen Folklore und Realitaet eine Beziehung zu konstruieren. Der Zwarte Piet ist fuer Schwarze exakt so typisch wie der dickbaeuchige Weihnachtsmann mit Rauschebart fuer Weisse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2014
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Richtig, weiße Folklore. Mit dem Neger dabei. Für dich ein positiv besetzter, warum auch immer.

    Was hat das aber mit Knecht Ruprecht zu tun? Ist der genauso positiv besetzt? Nur weil der Typ hier nicht schwarz ist, ist es dort wo er schwarz ist weniger rassistisch?
    Das ist Detti-Logik. Dagegen argumentieren ist sinnlos. Bleib also bei deiner Meinung, bleiben du und die Kameraden aus Aachen ja eh.
     
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Es gibt viel europaeische Folklore, und da ist es nur logisch, dass dann auch mal ein Schwarzer dabei ist, denn schliesslich haben ja auch in der Vergangenheit schon ein paar Schwarze in Europa gelebt. Demnach waere es geradezu diskriminierend, wenn man Menschen andere Rassen oder Laender aus der eigenen Folklore herausliesse. Wie kommt es bei der weissen Folklore eigentlich zu den ganzen "Loewen" in Deutschland?

    Mit dem Knecht Ruprecht hat der Zwarte Piet uebrigens deshalb zu tun, weil er wie der Knecht Ruprecht und andere Figuren ein Helfer des Nikolaus ist. Ihre Funktion ist dabei so ziemlich dieselbe, daher ist es ziemlich erstaunlich, dass das einmal rassistisch sein soll, ein anderes mal nicht.

    Aber gib doch mal Butter bei die Fische: Wieso ist der Zwarte Piet rassistisch? Weil er
    a) nur Diener seines Herrn ist?
    b) ein Sklave seines Herrn ist?
    c) als Schwarzer die Drecksarbeit uebernehmen muss, naemlich (weisse) Kinder zu schlagen?
    d) er im Kostuem uebertrieben dargestellt wird?

    Was denn nun? Und bitte beachte, dass manche dieser Argumente im Widerspruch zueinander stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2014
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Was hast du an "sinnlos" nicht verstanden? Ich habe meinen Standpunkt klargemacht, steht oben. Mehr muss ich dazu nicht sagen. Du kannst deinen gerne behalten, tust du ja eh.
     
    pauli09 gefällt das.
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Auch für den Gaucho-Tanz suchten wir lange nach einer gemeinsamen Sprachregelung.
     
  23. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Als einzigen Standpunkt finde ich von Dir "Den miesen Job den Schwarzen machen zu lassen kann man schon rassistisch finden". Frag ich halt nochmal: Wieso ist es rassistisch, wenn ein Schwarzer den Scheissjob machen muss, aber nicht, wenn ihn ein Weisser machen muss? Und was ist, wenn der Scheissjob gar kein Scheissjob mehr ist?
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Mein Konsensangebot an Dich, Detti, ist:

    Manche Menschen, so wie ich, verbinden mit der Bestellung "Zigeunerschnitzel" keinerlei rassistische Äußerung, keinerlei rassistisches Denken, sondern schlicht und einfach Hunger. Manche Menschen, so wie ich, sehen im "Zwarte Piet" heute schon wegen der räumlicher Distanz eventuell sogar eine nette, bei Kindern u.U. sogar beliebte, Figur, die eine Rolle spielt und deren Dasein schwerlich ein rassistisches Statement abzugeben geeignet ist. Was wiederum Dritte, Kinder, Rassisten, wasweißichwer daraus machen, liegt nicht in meiner Hand.

    Daher gibt es eben Menschen, die dem Schnitzel und dem Piet eine andere Bedeutung beimessen, und das toleriere und akzeptiere ich.

    Das wiederum hat für mich, der zur Sinterklaaszeit ausnahmsweise nie in den Niederlanden oder in Belgien weilt, folgende Konsequenz: Steht auf der Karte "Zigeunerschnitzel" bestelle ich das genau so. Steht Tomaten-Paprika-Zwiebel-Schnitzel da, dann eben so.

    Wir haben es hier mit einem "Klassiker" hier oder in Vorgängerboards zu tun: Es scheint manchmal nur gelb oder blau zu geben. Grüntöne werden meist zu einer ihrer Grundbestandteile gemacht, eben so, wie es den Diskutanten passt.
     
    Chris1983, BoardUser und Schröder gefällt das.
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Mal noch was zum Thema "Toleranz" und "Akzeptanz", weil es gerade so gut reinpasst:

    http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/0001737
     
    Itchy gefällt das.
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ist ja alles schoen und gut, Ichsachma, und grundsaetzlich vermutlich freundlicher als meine Einstellung, bei welcher ich schluessige Argumente sehen will. Nur: Wie sah das mit Deiner Akzeptanz und Toleranz aus, als andere Menschen Sankt Martin eine andere Bedeutung zumassen als Du? Ich hab da im Kopf, dass Du das ziemlich daneben fandest. Da frag ich mich dann schon, wie sich eine Minderheit (Schwarze in NL) zurecht aufregen darf, waehrend das bei einer anderen Minderheit (Nichtchristen in D) albern sein soll.
     
  27. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das stimmt schon. Wobei sie mMn dann nicht auf Deutschland an sich schimpfen sondern vermutlich eher zB die Regierung meinen mit der sie unzufrieden sind.

    Allgemein -so kommt es mir zumindest manchmal vor- ist man hier in Deutschland eh ganz gut im Motzen. Und zu 90% sind es eigentlich Luxusprobleme über die dann gemoset wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2014
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Perfektes Beispiel, sinngemäß: "Damals hast Du doch angepisst reagiert...". Ja, damals, in jenem Fall. Da habe ich blau gesehen, weil es für mich eben nur blau gab, in diesem einen Fall. Und das aus folgendem Grund:

    Sankt Martin ist ist eine christliche "Legende", die null und niemanden rassistisch "befleckt". Man kann christlich glauben oder es eben bleiben lassen. Ich darf auch Moscheen oder Synagogen besuchen, habe aber kein Interesse daran. Die damalige Diskussion fußte auf dem Gedanken, dass sich beispielsweise Kinder muslimischen Glaubens ausgegrenzt fühlen könnten und man das Fest weniger christlich ausgestalten könne und da solle man doch einfach mal mit dem Namen anfangen.

    Wo - bitte - ist meine damalige Meinung mit der hiesigen vergleichbar?

    Nochmal: Wenn Sinti und Roma den Begriff "Zigeunerschnitzel" diffamierend finden, verstehe ich das, obwohl ich ihn nie diffamierend einsetzen würde. Wenn die Gegner vom Piet ihn als Abbild des "tumben Schnackslers" sehen, verstehe ich das, auch wenn ihn nicht so sehe.

    Wenn aber Sankt Martin nicht mehr Sankt Martin sein sollte, weil er als Sonne-Mond-Sterne-Fritze angeblich mehr für Integration etc. tun könne, dann verstehe ich das nicht.

    Platt gesagt: Was hat Sankt Martin mit alltäglichem Rassismus zu tun? Und wie können Meinungen daher schablonenhaft übereinander gelegt werden? Ist ja fast so, als müsste ich hier begründen, aus welchem Grund ich Fuppes an und für sich geil finde bloss Dortmund Kacke ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2014
    Chris1983 und pauli09 gefällt das.
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wenn wir das nächste mal bei unserem lieblingsungarn essen gehen, mein lieber, wählste abba ne andere ansprache.
    nich wie beim letzten mal: "ey, du alter zigeuner, tuma zwei von deinen schnitzeln raus!"
    ;)
     
  30. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich stelle klar: ich würde nie zum Ungarn gehen. Schon gar nicht mit Dir :aetsch2:. Am Ende heißt der nämlich nicht Temesvari sondern Antonov.
     
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    den laszlo haste aber durchgehen lassen. ;)