Der 9.Spieltag (Liveticker)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Wodkabenni, 24 Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    10 Spiel(e) ausgewählt

    [Öffnen!] MDCCCLX - BV Gotha-West 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Phoenix Pieschen - Inferno Saraviensis 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] SG Waldhessen 04 - SV Eintracht Eichigt 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Traktor Kreuzberg 36 - Kiggäääs 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Josephsplatz Espana - Kamikaze Kamele 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Augsburger Puppenkis - Hinterwäldler 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] kuschelhaeschen - Freibier-Kicker 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Sportvereinigung 07 - Nullblickers United 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Die Lattenknaller - Borussia Irrtours 0 - 0 [Löschen]
    (4 Minute(n) bis zum Anstoß)

    [Öffnen!] Jazz From Hell - FC_Schalke_04 0 - 0 [Löschen]
    (34 Minute(n) bis zum Anstoß)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    [Öffnen!] MDCCCLX - BV Gotha-West (9 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    8. Spielminute: Tudor Ştefănescu brachte MDCCCLX in der 8. Minute mit 1 - 0 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte.


    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    [Öffnen!] Phoenix Pieschen - Inferno Saraviensis (9 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    5. Spielminute: Bernard Ágoston brachte Phoenix in der 5. Minute nach einem Angriff über rechts mit 1 - 0 in Führung.

    AGOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO


    [Öffnen!] SG Waldhessen 04 - SV Eintracht Eichigt (9 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    1. Spielminute: SpitzenPlatz - 42946 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Waldhessen wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Ranchero - Friedenheim, Motherway, Matuszek - Läuppi, Wilshaw, Gagnon, Filgueira, Kolev - Rivlin, Corbu.

    Eintracht entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Bergheimer - Kristoffersson, Simlinger, Eking - Rózsa, Fallund, Boon Choon, Raffler, Gómez - Torblad, Messmer.

    Eintracht schien heute vor allem durch die Mitte anzugreifen.

    [Öffnen!] Traktor Kreuzberg 36 - Kiggäääs (9 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    8. Spielminute: Nach einem schönen Angriff über rechts baute Vissarionas Yiannopoulatos die Führung von Kreuzberg aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 2 - 0 ins Tor verlängerte. 8 Minuten waren gespielt.

    :nene:


    [Öffnen!] Josephsplatz Espana - Kamikaze Kamele (9 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    1. Spielminute: Arena de Espana - Ein fast wolkenloser Himmel machte 38689 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Die Aufstellung von Josephsplatz ließ auf eine 4-4-2-Formation schließen. Es liefen auf: Willatzen - Rzhevskiy, Weiss, Antov, Guger - Puchner, Andreasson, Bruehl, Buchler - Dugoin, Heger.

    Kamikaze wählte eine 5-4-1-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Röse - Oerlemans, Tzur, Afik, Brinck, Landerie - Cerick, Wieger-Dragschit, Rolandsson, Jensen - Sinnes.

    Josephsplatz wartete weit in der eigenen Hälfte auf Kontermöglichkeiten.

    [Öffnen!] Augsburger Puppenkis - Hinterwäldler (9 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    7. Spielminute: Einen von Damiano Mosca getretenen Eckstoß drückte Gareth Clinton für Hinterwäldler per Flugkopfball über die Linie. Das war das 0 - 1 in der 7. Minute.

    [Öffnen!] kuschelhaeschen - Freibier-Kicker (9 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    0. Spielminute: Es hatte den ganzen Tag wie aus Kübeln gegossen - was aber 29724 hartgesottene Fans nicht davon abhielt, sich auf den Weg in Richtung den Herzensguten zu machen. Die Spieler von kuschelhaeschen standen in einer 3-5-2-Formation auf dem Platz. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Ivgy - Cavallin, Jen-hua, Hueber - Schuchardt, Robinette, Kröger, van Rossem, Di Tullio - Prasertsakul, Bourne.

    Die Aufstellung von Freibier-Kicker ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Chang-sheng - Tasso, Gãnescu, Urbansson - Skytte, Poulsen, Stäckmann, Nogueira, Rosenberg - Mathías, Yngvesson.



    [Öffnen!] Sportvereinigung 07 - Nullblickers United (9 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    4. Spielminute: Nach diesem Foul krümmte sich Nemesio Molina vor Schmerzen wie ein Aal. Nach kurzer Behandlung ging’s für ihn aber weiter – sehr zur Freude der Trainerbank von Nullblickers.

    [Öffnen!] Die Lattenknaller - Borussia Irrtours (9 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    9. Spielminute: Jacinto Palmas von Lattenknaller sah in der 9. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte.

    [Öffnen!] Jazz From Hell - FC_Schalke_04 0 - 0 [Löschen]
    (21 Minute(n) bis zum Anstoß)
     
  4. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Geusemer Kickers - 1.FC Neubaublock (37 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    6. Spielminute: Zoran Hutter von Neubaublock sah in der 6. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte.
     
  5. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Geusemer Kickers - 1.FC Neubaublock (45 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    45. Spielminute: Halbzeitstand 0 - 0. Geusemer bestimmte das Spiel und kam auf 52 Prozent Ballbesitz.



    Wieder nicht eine Aktion in der 1. HZ! :weißnich:
     
  6. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    PSV WESTFALEN - Safri Stylerz (33 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    Westfalen Stadion - 2830 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. WESTFALEN wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Espinosa - Bammel, Leal, Taipe - Carámbula, Neerhoff von Hol, Sternbach, Hohenberger, Thörel - Vischer, Emmerich.

    Stylerz wählte eine 3-4-3-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Hausner - Stoffel, Bagoly, Grangl - Verrips, Manara, Siket, Ranft - Olbert, Frankenberger, Dinkelmann.

    WESTFALEN vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. Stylerz schien heute vor allem durch die Mitte anzugreifen. Einem erfahrenen Spieler wäre das sicher nicht passiert: Ingold Grangl stellte sich in der 10. Minute einfach zu naiv an und hätte so beinahe ein Gegentor verschuldet. Er atmete tief durch, als Tobias Vischer die sich bietende Chance für WESTFALEN nicht nutzen konnte. Eine vortreffliche Flanke von Rodrigo Carámbula gelangte nach 11 Minuten zu Konrad Emmerich, der geschickt für WESTFALEN zum 1 - 0 traf. 23 Minuten lief das Spiel bereits, als der Schiedsrichter einen Elfmeter für WESTFALEN pfiff. Konrad Emmerich legte sich den Ball zurecht und schoss problemlos zum 2 - 0 ins Tor. Hector Stoffel von Stylerz sah nach 33 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte.

    :finger:
     
  7. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Sind alle wohl noch unterwegs! :nene:
     
  8. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Bei dieser rüden Attacke zog sich Konrad Emmerich eine Oberschenkelverletzung zu und musste ausgewechselt werden. Hannsjörg Kühles nahm fortan bei WESTFALEN seine Position ein. Roman Manara hatte in der 36. Minute eine gute Chance, für Stylerz zu verkürzen, aber der Torwart der Hausherren, Perry Espinosa, hatte beschlossen, heute nicht mehr hinter sich zu greifen. Die Chance für die Gäste, in der 37. Minute zurückzuschlagen, entstand durch einen Fehlpass in der Verteidigung. Tim Olbert kam so völlig frei zum Schuss. Dieser war aber erschreckend harmlos und wurde vom Torwart sogar mit dem Fuß (!) gestoppt. Pause, Spielstand 2 - 0. Stylerz brachte den Ballbesitz auf 56 Prozent.

    Yeah Jungs, zum Glück sind wir vorm Abstieg schon gerettet :top: :finger:
     
  9. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Geusemer Kickers - 1.FC Neubaublock (68 Minute(n) gespielt) 1 - 0
    62. Spielminute: Christoph-Franz Lebedewski brachte Geusemer in der 62. Minute nach einem Angriff über rechts mit 1 - 0 in Führung.


    Ach Fuck! :finger:
     
  10. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Geusemer Kickers - 1.FC Neubaublock (73 Minute(n) gespielt) 1 - 0
    73. Spielminute: Abseits? Aljoša Žigic wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 73. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Neubaublock-Akteur sah dafür die Gelbe Karte.
     
  11. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Neee, ich hab aus Frust lieber Warcraft gezockt
    :finger: Fast nur scheiss Ausgänge heute. Einzig Spitze und Law sind positiv rausgestochen :prost:
     
  12. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    54 Minuten waren gespielt, als Roman Manara sich in der Mitte prima durchsetzte und nur noch Perry Espinosa vor sich hatte. Der blieb lange stehen und wehrte den Schuss ab. Es blieb beim 2 - 0. Stylerz versuchte immer wieder, über die rechte Seite zu kommen. In der 54. Minute hatte Ivan Dinkelmann eine Chance, aber es gelang der Verteidigung, ihn zu stoppen.

    Hauptsache mal 5 Chancen vergeben :top: :klatsch : :finger:
     
  13. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Spielst du online oder nur Single-Player?
     
  14. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Die Gastmannschaft verkürzte in der 72. Minute den Spielstand auf 2 - 1. Nach einem schönen Spielzug auf der linken Seite schob Ivan Dinkelmann den Ball einfach ins Tor. 73 Minuten waren gespielt, als Ingold Grangl ein Loch im gegnerischen Abwehrzentrum fand. Drin das Ding - neuer Spielstand 2 - 2!

    :fress: :weißnich: Was geht'n ab :lachweg: :hail:
     
  15. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    PSV WESTFALEN
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: passabel

    Mittelfeld: erbärmlich (min.)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: armselig (min.)
    Abwehr links: armselig (tief)
    Angriff rechts: armselig (hoch)
    Angriff zentral: erbärmlich (min.)
    Angriff links: erbärmlich (tief)


    Safri Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit: passabel

    Mittelfeld: erbärmlich (hoch)
    Abwehr rechts: erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral: durchschnittlich (min.)
    Abwehr links: erbärmlich (max.)
    Angriff rechts: durchschnittlich (min.)
    Angriff zentral: durchschnittlich (tief)
    Angriff links: schwach (min.)

    Und so spielt man 2-2 :finger:
     
  16. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    Geusemer Kickers - 1.FC Neubaublock 1 - 0

    Datum: 24.06.2006 um 18:30
    MatchID: 73491892
    Stadion: Geusemer Kickers Arena
    Zuschauerzahl: 18028


    Geusemer Kickers Arena - 18028 Zuschauer blickten angesichts der dunklen Wolken besorgt in den Himmel, aber der befürchtete Regen blieb aus. Die Aufstellung von Geusemer ließ auf eine 4-4-2-Formation schließen. Es liefen auf: Quirinus - Speek, Taubert-Lohse, Lebedewski, Fredriksen - Liimatta, Kullenborn, Kristek, Feltmann - Schihan, Kriesel.

    Die Aufstellung von Neubaublock ließ auf eine 5-4-1-Formation schließen. In der Start-Elf: Cretu - Westcott, Saxl, Baudry, Žigic, Luz - Frolík, Stärker, Hutter, Novák - Pfleiderer.

    Geusemer entschied sich für eine Kontertaktik. Zoran Hutter von Neubaublock sah in der 6. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Halbzeitstand 0 - 0. Geusemer bestimmte das Spiel und kam auf 52 Prozent Ballbesitz.

    Es wird wohl eine Weile dauern, ehe die Fans von Neubaublock Eurico Luz wieder auf dem Platz sehen werden. Vor Schmerzen schreiend wurde er mit dem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Pete Steffelmaier kam in der 46. Minute für ihn ins Spiel. Neubaublock trug in der 61. Minute einen Konter über die linke Seite vor, der mit einem Schuss von László Novák endete. Der Ball traf aber nur das Außennetz. Christoph-Franz Lebedewski brachte Geusemer in der 62. Minute nach einem Angriff über rechts mit 1 - 0 in Führung. Abseits? Aljoša Žigic wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 73. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Neubaublock-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Nach 79 Minuten verletzte sich Kévin Baudry leicht am Fuß, konnte aber zur Erleichterung der Trainerbank von Neubaublock weiterspielen. Beide Teams hatten laut HT-Datenbank die gleichen Anteile am Spielgeschehen.

    Der beste Spieler von Geusemer war ohne jeden Zweifel Fritz Taubert-Lohse. Die Leistung von Ingo Schihan fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Bei Neubaublock bekam Kurt Saxl nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Die Leistung von Zoran Hutter fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 1 - 0.

    Geusemer Kickers
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: gut

    Mittelfeld: erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts: gut (hoch)
    Abwehr zentral: hervorragend (hoch)
    Abwehr links: sehr gut (tief)
    Angriff rechts: durchschnittlich (min.)
    Angriff zentral: schwach (hoch)
    Angriff links: schwach (max.)


    1.FC Neubaublock
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: erbärmlich (hoch)
    Abwehr rechts: passabel (tief)
    Abwehr zentral: gut (max.)
    Abwehr links: durchschnittlich (max.)
    Angriff rechts: erbärmlich (hoch)
    Angriff zentral: erbärmlich (max.)
    Angriff links: schwach (max.)

    :nene: :nene:

    Aber NIchtabstieg sollte trotzdem gesichert sein! :floet:
     
  17. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    1-0 Dario Bogart (18)
    2-0 Boris Igonin (27)
    3-0 Boris Igonin (35)
    4-0 Karol Leniec (36)
    5-0 Tom Knöldahl (51)
    6-0 Karol Leniec (58)
    7-0 Lars Viksten (60)
    8-0 Mohd Ramzi bin Zainuddin (67)
    9-0 Chang Kok-Keong (73)

    Hochhemmer Chaosclub
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: sehr gut (hoch)
    Abwehr rechts: passabel (min.)
    Abwehr zentral: großartig (hoch)
    Abwehr links: gut (min.)
    Angriff rechts: schwach (min.)
    Angriff zentral: großartig (min.)
    Angriff links: hervorragend (tief)
    HatStats 262
    Abwehr 85
    Mittelfeld 93
    Angriff 84
    LoddarStats 23.07

    Ratingen Fire
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit: großartig

    Mittelfeld: katastrophal (max.)
    Abwehr rechts: katastrophal (hoch)
    Abwehr zentral: erbärmlich (tief)
    Abwehr links: katastrophal (hoch)
    Angriff rechts: durchschnittlich (max.)
    Angriff zentral: großartig (tief)
    Angriff links: passabel (min.)
    HatStats 103
    Abwehr 12
    Mittelfeld 12
    Angriff 79
    LoddarStats 2.63

    :hail:
     
  18. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Bislang nur Single Player. Hab noch keinen mit meinem Skill von erbärmlich (tief) gefunden um Online zu zocken. Und auf eine Runde Arschhauen nach der anderen hab ich keinen Bock :zahnluec:
     
  19. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    MELDUA FC - FC Lëtzebuerg 05




    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 25.6.2006 um 14:45
    MatchID: 77420303
    Stadion: MELDUA FC Arena



    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 3 Minuten absolviert.
    MELDUA FC Arena - 19426 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. MELDUA wählte eine 3-4-3-Formation. Folgende Spieler begannen: Certain - Sotov, Alagül, Ranki - MacNamell, Spartz, Ignatenko, Denis - Weirich, van de Pieterman, Giménez.

    Lëtzebuerg wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Häffner - Schillemans, Llorenç, Corda - Bielsa, Lövmar, Bos, Snaauw, Salinas - Junkkari, Le Mentec.

    MELDUA übte von Beginn an ein starkes Pressing aus, in der Absicht, dem Gegner damit zuzusetzen. Lëtzebuerg vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel.

    Mit Pressing hatte ich nun wirklich nicht gerechnet :vogel:
     
  20. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Soagr ich würde dir bei WC 3 den Arsch versohlen :zahnluec:

    welche Einheiten sind für dich die besten? :warn:
     
  21. DynamoRob

    DynamoRob Wahni

    Beiträge:
    325
    Likes:
    0
    Viel Glück Karl! :top:


    Mein Spiel:

    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Bernard Ágoston (5)
    2-0 Bernard Ágoston (15)
    2-1 Jon Byrial Hansen (18)
    2-2 Göran Swärdér (29)
    2-3 Hans-Erik Nymark (80)
    3-3 Kevin Kretschmayer (84)
    3-4 Hans-Erik Nymark (85)

    [#] Rini Lousma (89)

    BALLBESITZ
    57%
    43%
    57%
    43%

    BEWERTUNG

    Phoenix Pieschen
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: hervorragend (tief)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (tief)
    Abwehr zentral: sehr gut (tief)
    Abwehr links: passabel (hoch)
    Angriff rechts: hervorragend (min.)
    Angriff zentral: gut (max.)
    Angriff links: passabel (tief)
    HatStats 256
    LoddarStats 23.22
    PStats 29.85

    Inferno Saraviensis
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: großartig

    Mittelfeld: gut (min.)
    Abwehr rechts: gut (max.)
    Abwehr zentral: passabel (hoch)
    Abwehr links: sehr gut (min.)
    Angriff rechts: passabel (max.)
    Angriff zentral: gut (tief)
    Angriff links: passabel (tief)
    HatStats 227
    LoddarStats 17.97
    PStats 25.03


    :nene: :weißnich:
     
  22. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Durch das Pressing von MELDUA kam das Spiel nicht richtig in Gang. Ein Fehler im Abwehrzentrum der Heimmannschaft war der Grund für den Führungstreffer von Lëtzebuerg. Aurélien Le Mentec konnte sich in der 22. Minute als Torschütze feiern lassen. Neuer Spielstand 0 - 1.
     
  23. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Weil Aurélien Le Mentec von Lëtzebuerg in der 37. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. MELDUA hatte in der 39. Minute eine erstklassige Möglichkeit. Javier Giménez zog von der Strafraumecke ab, aber der Schuss ging weit daneben.

    :finger:
     
  24. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Fast schon resignierend winkten selbst eingefleischte Fans im Block der Heimelf ab, als José Alfredo Bielsa nach 42 Minuten von rechts in den Strafraum zog und mit einem platzierten Schuss die Gäste-Führung erhöhte. Damit lag Lëtzebuerg nun schon mit 0 - 2 vorn.

    :top:
     
  25. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    :top: sehr schön Karl :klatsch : :tanz:
     
  26. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    da ist ja der loser :taetschel:
     
  27. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Damit lag Lëtzebuerg nun schon mit 0 - 2 vorn. Aurélien Le Mentec erhöhte nach einer Flanke von rechts die Führung für die Gäste durch einen knallharten Volleyschuss. 0 - 3. Auf der Stadionuhr wurde die 44. Spielminute angezeigt. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Lëtzebuerg, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Abseits? Kick Snaauw wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 45. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Lëtzebuerg-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Zur Halbzeit stand es 0 - 3. Lëtzebuerg war die dominante Mannschaft in dieser Halbzeit - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 70 Prozent.



    Wenn es nächsten Sonntag auch so laufen würde, wär ich zufrieden :zahnluec:
     
  28. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Ein einfacher Doppelpass auf dem linken Flügel überlistete die gesamte Abwehr des Heimteams. Kick Snaauw war völlig frei und schoss das 0 - 4. Nach 47 Spielminuten sah es damit für Lëtzebuerg recht gut aus.

    :top:
     
  29. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Ein von Óscar Llorenç schnell ausgeführter Freistoß in der 79. Minute brachte fast ein weiteres Tor für die Gastmannschaft, aber der Ball ging 2 Meter neben den linken Pfosten. Wenn man schon Gelb hat, darf man doch nicht so in einen Zweikampf gehen! Da half kein Bitten und kein Betteln: Gelb-Rote Karte für Kick Snaauw nach einer ungestümen Attacke in der 80. Minute. Lëtzebuerg musste mit einem Mann weniger auskommen.


    Neeeeeeeinn ... der zweitbeste IM bekommt eine Rote Karte, und das ausgerechnet vor dem wichtigen heimspiel :motz: :motz: :motz:
     
  30. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    84. Spielminute: Einmal mehr meckerte Aurélien Le Mentec in der 84. Minute beim Schiedsrichter. Der hatte endgültig genug gehört und zeigte dem Spieler Gelb. Da dieser bereits verwarnt war, folgte die Rote Karte auf dem Fuß. Platzverweis - Lëtzebuerg musste mit einem Mann weniger weiterspielen.


    Die zweite Rote Karte ... ich geh heulen ...
     
  31. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    85. Spielminute: Fast hätte MELDUA verkürzt, nachdem Jean-Marie Weirich die ganze linke Verteidigung ausgespielt hatte. Aber sein Schuss landete direkt in den Händen des Torhüters.


    :88:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.