Demokratie in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 16 August 2009.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Nichtzulassung kleinerer Parteien: Experte warnt vor Ungültigkeit der Bundestagswahlen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik



    Wir sind eine parlamentarische Demokratie, auch Parteiendemokratie genannt...


    Wenn jetzt demokratische Parteien nicht mehr zugelassen werden, aus welchen Gründen auch immer....was sind wir dann ?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Was wir sind?

    Zu mindest bei Wahlen ein elitärer Kreis aus Lobbyisten, Man darf auch nie vergessen , früher gabs ne 10% Hürde, die wurde auf Flennen der FDP dann auf 5% abgesenkt. Genau, auf Flennen der Partei die nur Scheisse für das Land bringt, ne kleine nervige Partei, deren Programm bis heute noch der Weimarer Republik entspringt und deren Kanzler (ja so bezeichnet der Grinser sich wirklich selbst) nichts weiter drauf hat als polemische Sprüche. Und es soll Idioten geben die die trotzdem wählen, die letzten Vollkapitalisten und Bankerfreunde...


    Was wir sind? Wir sind Idioten , Spacken und Arschlöcher, aber keine Demokratie. Aber jedes Volk bekommt die Arschlöcher die es verdient.....
     
  4. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ach die FDP...war ja so schön ruhig die paar Monate während der Bankenkrise...keinen Pups hörte man von ihnen....

    tja, was meinst Du....wielange können sie noch die Armen mit peanuts füttern damit die Hölle gefroren bleibt...oder meinst Du nicht auch, daß die Zwangsimpfung ziemlich gelegen kommt um das Problem endlich zu lösen.....;)
    Mittlerweile traue ich denen alles zu, wer deutsche Soldaten tausende Kilometer weg verbrät...trotz 3. Reich und seiner Geschichte....dem ist das Schlimmste meiner Meinung nach zuzutrauen....impfen lasse ich mich von denen nicht! Sollen sie doch die Gaskammern wieder einrichten....
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 August 2009
  5. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Obwohl ich eher linke Tendenzen habe sage ich, wenn man schon deutche Soldaten in ein Kriegsgebiet schickt, dann bitte auch mit nem klarem Auftrag. Dieses "scießt bitte nicht ausser jemand knall einen von euch ab" das ist da völlig fehlt am Platze. Entweder schickt man die runter und sagt "sorgt da für ruhe und Ordnung" (was ich präferieren würde) oder man schickt sie erst gar nicht runter. Das es Opfer gibt, ob sie nun passiv als Zielscheiben da unten sind oder aktiv was nützliches tun, das sollte von vornherein klar sein.

    Dieses vehemente pazifischtische geht mir bei den Linken und den Grünen aufn Sack. Bundeswehr hin, Bundeswehr her, ohne die wären wir heute kommunistische Russen, das dürfen die Dödel nie vergessen, ist ja nicht jeder nach Westberlin geflohen um seien Dienst für den Staat zu entgehen.

    Also entweder schickt man die Bundeswehr darunter und unterstützt sie oder man lässt es ganz bleiben, aber was die Merkel momentan treibt, das passt nun garnicht.

    Wobei wir beim Thema wären, Merkel, Frau, obwohl sie nun garnicht wie ne Frau aussieht, eher wie die Ostdeutsche Landpommerannze die sie ist und deren geistiges Kind sie auch ist. Was hat die denn vollbracht? Nichts, selten nen Kanzler bzw ne Kanzlerin (hatten ja nur eine, aber bei der hofft man sich, es werden nicht noch mehr) die so wenig geleistet hat. Wat hat die denn gebracht? Ja sagen, wenns ins Licht passte, etwas abnicken wenns Stiimung brachte, aber was eigenes hat die Kuh doch nie durchgesetzt. Als Kanzler(in) ne glatte Fehlbesetzung, mein Pudel macht da auch keine schlechtere Figur.

    Nu hätte ich beinahe den Faden vergessen: FDP, Grinse-Guido, Mr. 18%, das verspricht er seit Jahren, und was passiert? Nichts, die FDP ist immer nur am verlieren. Und jetzt, gerade wo der ganze Betrug der Banken herauskommt, wo sich zeigt, das der kapitalismus Staaten(Island z.b.) in den Ruin zwingt, da fängt er an sich zu profilieren und die Leute laufen alle zu ihm und seiner kleinen Partei über. Wie dummm können wir Deutschen denn noch werden. Hat uns 29/30 denn nichts gelernt?

    "Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland schien sich bis 1930 nicht von den Jahren zuvor zu unterscheiden. Die Zahl der Arbeitslosen lag 1927 unter 5 %; Ende September 1929 gab es 1,4 Millionen Arbeitslose, im Februar 1930 waren es 3,5 Millionen, was auf jahreszeitliche Schwankungen zurückgeführt wurde. Als diese Zahl wider Erwarten im Frühjahr 1930 nicht zurückging, hofften Reichsregierung und die Reichsbank noch lange auf eine Selbstheilung der Wirtschaft, obwohl die Arbeitslosenzahl schon Ende des Jahres mit 5 Millionen Arbeitslosen im weltweiten Vergleich auf höchstem Niveau stand. Erst als sich der geringe Rückgang Mitte 1931 nicht fortsetzte, wurde man sich der extremen Entwicklung der Krise vollends bewusst. Zu dieser Zeit lief Brünings Sparprogramm bereits auf vollen Touren. Die öffentlichen Gehälter wurden um 25 % vermindert und die Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe wurden stark gekürzt. Im Februar 1932 erreichte die Krise auf dem Arbeitsmarkt ihren Höhepunkt: Es standen 6.120.000 Arbeitslose, also 16,3 % der Gesamtbevölkerung, nur 12 Mio. Beschäftigten gegenüber. Zu den Arbeitslosen könnte man auch noch die große Masse der schlecht bezahlten Kurzarbeiter und Angestellten zählen, aber auch die kurz vor dem Ruin stehenden Kleinunternehmer."

    Unterscheidet sich das groß von dem was heute angesagt ist? Ich sage mal nein. Aber nach Angies Aussagen und denen der CDU ist alles im Lot...


    Hauptsache die Ossitussie und ihre Handlanger stempeln nen alten Lübecker, Hanseaten und Kaufmann wie mich als Kommunisten ab, nur weil er deren Lügen nicht glauben mag.
     
  6. Philipe

    Philipe Guest


    Wirklich? Das höre ich jetzt zum ersten Mal. Bist Du Dir da sicher? Wann soll das gewesen sein?
     
  7. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Wo hast Du denn die info mit den 10% her? Hab ich noch nie was von gehört. 1953 wurde die 5% Klausel bundesweit eingeführt 1949 reichte es in einem Bundesland über 5% zu kommen.
     
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Da stimme ich dir voll und ganz zu entweder ganz oder gar nicht. Ausser die linken Tendenzen.

    mit den 18% war doch Möllemann oder?

    Ich denke schon, denn, die Reichsregierung unter Müller, (oder war da schon Brünnig?) , hat gespart. Unsere Regierung investiert Geld. Und versucht so die wirtschaft in Gang zu halten. Ist für mich schon das Gegenteil. Ob das richtig ist wird sich noch herausstellen

    Hat Angie so auch nicht gesagt.
     
  9. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Exakt... ich meine ich bin zwar von meiner APPD/POP-Phase los, aber dennoch kann es jawohl nicht angehen, dass diese Parteien nciht zugelassen werden, die NPD dagegen schon....
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Stand so im ersten Entwurf zum Wahlrecht nach dem Krieg. Für ne Quelle musste warten bis ich meinen Urlaub beendet habe, hab das Pamplet irgendwo auf der Arbeit. Man kann sich ja auf alles berufen in meinem Tätigkeitsbereich.
     
  11. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Unsere Regierung sagt sie investiert, ja. ABer wir leben in einer Bürokratie(nicht in einer Demokratie) , ein Großteil dieser "Versprechungen" scheitern doch daran, daß es bei der Vergabe und vor allem bei der Auszahlung hapert. Und davon mal abgesehen, in was wird investiert bzw. wer hat was davon? Ist doch nur ein kleiner Teil der Wirtschaft und die Investitionen gehen eh zum größten Teil an den kleinen Unternehmen vorbei. Wenn man sich die Kohle für die Banken und für Opel gespart hätte und diese sinnvoll investiert hätte, hätte es weitaus mehr Effekte gehbat als diese "schreckhafte" Geldumherschmeißen.

    Gerade Banken sind auch nur gewinnmaxiemierende Unternehemen, wenn die sich verspekulieren, dann müssen sie weg (so rein vom kapitalistischen Gedanken her). Wenn der Staat natürlich einer Bank alle Obligationen anvertraut und dann seiner Aufsichtspflicht nicht nachkommt, dann muss er dafür gerade stehen. Wobei ich da sage, nicht nur der Staat , sondern auch die Verantwortlichen, seien sie auch schon ausm Amt. Wenn ich mich als kleiner Typ verspekuliere, dann hilft mir auch niemand, dann stehen die ABzoch(Inkasso)büros bei mir schlange, warum läuft das nicht so bei der Wirtschaft? Bei der Wirtschaft die Jahrelang nur die Löhne gedrückt hat, die Jahrelang alles getan hat um den Gewinn der "Shareholder" zu maximieren. Lasst die den Bach herunter gehen und dann die Verantwortlichen in die persönliche Haftung nehmen. Wenn das nicht passiert bzw wenn sich dann keine Besserung einstellt, dann ist eine Verstaatlichung des Ganzen wirklich unumgänglich. Es kann und darf nicht sein, daß ganze Volkswirtschaften wegen der Gier einzelner dermaßnen an den Abgrund gedrängt werden.
     
  12. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Achherjeh, hat Angie so nicht gesagt...

    Angie sagt viel, leider macht sie nichts. Bzw macht nur dann was, wenn sie zu 100% weiß sie ist auf der richtigen Seite.
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Naja, Prince. Eine Bank, die mit etlichen Milliarden in der Kreide steht, kann man eben nicht so einfach hängen lassen. Weil da eben noch andere Institute als Großgläubiger dranhängen, die dann plötzlich auch schief stehen.

    Hier kommt mal wieder der Marx ins Spiel, der hat das ja in seinen Werken geschrieben, das von der Verstaatlichung der Verluste. Ich denke, es wird langsam mal Zeit, sich von Partei- und Regierungswesen intensiver mit seinen Thesen und Erkenntnissen auseinanderzusetzen. Und zwar möglichst unvoreingenommen.

    Aber zurück: Ich bin ja auch der Meinung, die HRE gehört abgewickelt, so wie jedes andere kleinere und kleine Unternehmen auch. Das Problem ist und bleibt dann immer noch der riesige Verlust, der entweder bei den Gläubigern hängenbleibt, was problematisch ist, oder der ausgeglichen werden muss, was auch problematisch ist.

    Und wenn man sich schon für den Ausgleich entscheidet, also die 200 Milliarden (oder wieviel waren es?) aufbringt, dann muss man sich überlegen, ob man im Sinne des Marktes die Bank tatsächlich abwickelt, oder ob man an sein eigenes Konto (das der Steuerzahler) denkt, und die Bank nach dem Auffangen nicht besser noch stärkt, weil sie ein Vermögensgegenstand ist.

    Ich denke, eine Stützung mit anschliessender Liquidierung wäöre wohl die schlechteste Lösung gewesen. Aber ich bn mir nicht ganz sicher, ob ein Fallenlassen der HRE besser für alle gewesen wäre. Ganz zu schweigen von der jetzigen Lösung.
     
  14. Philipe

    Philipe Guest

    Ja, dann wart ich mal auf Dein Quelle. Ist aber schon ein unterschied, ob es in einem Entwurf stand oder in die Tat umgesetzt wurde - merkste Selber, gell :)


    Was mich betrifft, finde ich das Vorgehen und die Nichtzulassung der kleineren Parteien mehr als bedenklich. Was die Partei betrifft, gut, auch wenn ich da ein verbot ebenfalls nicht nachvollziehen kann (vorallem weil ich selbst seit Jahren ein titanic-Abo habe :) ) - kann ich mir da die Überlegungen der Entscheider scchon vorstellen - viel mehr geschockt hat mich die Nicht-Zulassung "der Grauen". Ist definititiv eine Partei, die verfassungstreu ist.
     
  15. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Um es mal ganz grob zu sagen: Na und?

    Oder um es auszuführen: Nun zeigt sich doch, dass gewisse Institute (und auch Unternehmen) garnicht seriös wirtschaften müssen, da sie im Fall der Fälle eh weich im Schoße des Staates landen, diese Aktionen sind quasi ein Freibrief doch so weiterzumachen, es kann ja niemanden was passieren. Ich hätte da ne günstigere Alternative gehabt, Bank dichtmachen, die Verantwortlichen einbuchten und die Gläubiger die unverschuldet da rein geraten sind mit Staatsgeldern zu befriedigen.

    Oder aber ohne all den Zirkus die Bank zu verstaatlichen. Wer da Geld in Form von AKtienbeteiligungen angelegt hat, der hat halt Pech gehabt. Ein gewises Risiko ist immer dabei. Aber nun sind wir ja wieder beim Thema, Gewinne privatisieren, Verluste verstaatlichen, das gilt auch im kleinen Rahmen bei den ganzen Anlegern die mal Fix nen paar Euro machen wollen.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Meinste wirklich, dass das im Endeffekt "günstiger" gewesen wäre?
     
  17. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Diese Leute haben versagt und zwar grundlegend. Das wäre ungefähr so, als würden sie 100 Elfmeter hintereinander verschießen.
    Läßt Du so Gurken dann nochmal einen schießen im Endspiel???? Bestimmt nicht....

    Und es ist das Endspiel.....ich sehe es wie Prince, man hätte den Betriebs, Volks- und Finanzwirtschaftlern in den Universitäten ein leuchtendes Beispiel vorführen können, damit sie eben nicht zu Kaviar und Sekt greifen, sondern ihren job gewissenhaft und vorallem vernünftig machen.

    Wie sieht es jetzt aus? Unsere junge, neue "Zockerelite" wird von denen praktisch ausgebildet, die das System an die Wand gefahren haben...:!
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Ich verstehe nicht, wass deine Aussagen mit der Frage zu tun haben, ob ein Fallenlassen der HRE mit Entschädigung der schuldlosen Gläubiger durch den Fiskus günstiger gewesen wäre als eine Übernahme durch denselben.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Zumindest ehrlicher. ;)
     
  20. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Mir gings nicht nur um HRE, allgemein wird doch von den marktliberalen immer der Spruch geprägt, der Markt regelt sich selbst.....also, Banken greifen ins Klo, spül sie runter und neue Institute werden sich entwickeln, aber besser und vorallem, die Versager bekommen nicht noch Boni....mußt Dir mal vorstellen, deren erste Aktionen waren denen Boni zu verteilen, die das System an die Wand gefahren haben. Also wie wird es weitergehen?

    Ohne Strafe macht man eben weiter, business like usual, bis zum nächsten Crash....

    Hast Du Kinder ?
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Zu deiner letzten Frage, ja, habe ich.

    Ansonsten bin ich gedanklich mit deiner Meckerei voll bei dir. Nur löst diese weder das akute Problem noch zeigt es Konsequenzen für die Zukunft auf.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    natürlich wird es Konsequenzen haben, warte mal die Wahl ab.....ich halte das Wahlvolk für
    schlauer als die Politiker und hoffe auf einen schönen Spätsommertag....im Moment kommt im TV Anti Linke Propaganda ohne Ende....man muß sich als Undemokrat schon fühlen, wenn man nur den Gedanken daran verschwendet links zu wählen....da werden Honegger und Chrustchow ausgegraben, da werden die Mauertoten und die Bananenschlangen in Erinnerung gebracht......Achtung Volk, die Linken sind eine Gefahr...!!!!

    ok, ich rekapituliere

    link, mitte, rechts....tippe tippe tap und du bist ab....es gibt nur ein demokratisches Recht, das klug ist...nämlich sich wählen lassen ! Da ich aber keine Lust habe rumzulügen und mich zu verbiegen um den Omas und Opas dieser Republik zu gefallen
    bin ich passiv, das ist mein Recht.....aber aktiv in der Meckerei !
     
  23. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Irgendwie habe ich das Gefühl, wir Deutschen können mit der Demokratie noch immer nicht so richtig. Hinter den Kulissen wird sich die ganze Politikerklüngelriege gut geneug kennen, um wie Menschen miteinander umzugehen, davor aber gibt es nur Lagerkämpfe.

    Und das Wahlvolk? Ich nehme an, dieses Jahr erwartet uns eine historisch niedrige Wahlbeteiligung Ende September. Schade eigentlich. Es sollte jeder, der keine der angebotenen Parteien wählen möchte, seinen Stimmzettel ungültig machen und dokumentieren, daß das bewußt geschehen ist. Macht keinen großen Unterschied zum Wegbleiben, wäre aber eine eindeutige politische Aussage.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Kein wunder, ist ja auch noch nicht lange in Gebrauch in D-land. Einer der größten Undemokraten war mMn nach übrigens Kohl.

    übrigens: ich hab noch gar keine Wahlbenachrichtigung bekommen. Dabei ist das doch schon nächsten Monat! :staun:
     
  25. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Die Reportage hab ich auch gesehen und mein erster Gedanke war ebenso "was wollen die damit bezwecken, außer Diffamierung?"..... So relativ kurz vor der Bundestagswahl ist ne Reportage, bei der es eigentlich nur um die SED + Anfangszeit der PDS geht, die dann aber regelmäßig Bezug zur heutigen Linken nimmt, ne absolute Frechheit, passt aber zum ZDF.

    Wahlbenachrichtigungen müssten eigenlich diese Woche noch eintrudeln, die dürfen nämlich frühestens 6 Wochen vor der Wahl verschickt werden.
     
  26. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Naja, erwarteste beim ZDF objektivität? Guck dir doch nur an wer da alles mit im Aufsichtsrat sitzt.

    Ist ähnlich wie mit der ARD, ist ein reines machtpolitisches Propagandainstrument geworden, für das wir auch noch bezahlen müssen.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345


    es ist mein Recht unpolitisch zu sein....ich will niemanden regieren, ich will keine Macht und vorallem, will ich mich und meine Familie nicht so einem Streß und Lügengebäude aussetzen...

    Jeder weiß doch, nur wer frei pfurzen kann ist ein glücklicher Mensch, diese Leute, die in der Öffentlichkeit stundenlang ihre Pfürze zurückhalten müssen, sind arme Schweine....

    dehalb muß ich trotzdem nicht ihr Spiel mitspielen.....lasst mich in Ruhe, lasse ich Euch in Ruhe...aber sie lassen uns nicht in Ruhe...keinen einzigen Tag ohne irgendwie genervt zu sein und abgesahnt zu werden von den Bürokratien des Staates....
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    leute, die sich um politik nicht scheren, haben's nicht besser verdient. :oma:
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Klar lassen sie. Musst nur konsequent sein.
     
  30. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Schau mal, wenn ich mitbekomme, daß Deutsche in Afghanistan sterben müssen für die Sicherung einer demokratischen Scheinwahl , dann habe ich das Recht nicht zu wählen, denn so dumm kann ich nicht länger bleiben, daß ich mich auch noch mitbeschmutze indem ich das durch meine Wahl legalisiere.
    Ich legalisiere diese Politik nicht ! Deshalb wähle ich nicht, das heißt aber nicht, daß ich mich nicht um Politik schere, es heißt ganz einfach, daß ich mir bewußt bin, daß die Politik sich nicht um mich und die Meinung des Volkes schert, auf jeden Fall nicht in dem Maße, wie es sein müßte um mich zur Wahl zu bekommen. Verarschen kann ich mich selbst, brauche ich nicht auch noch ein Kreuz dazu machen....

    und komm mir nicht mit Linken und Grünen und bla bla...alle müssen sie nach der Pfeife der Amis tanzen.....Realpolitik eben...

    Wenn ich wählen gehe, dann Kommunal, wenn der Nachbar sich zur Wahl stellt....dem kann ich wenigstens das Auto zerkratzen, wenn er Scheiße baut....
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 August 2009
  31. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Sagen wir mal die Politik schert sich nicht um Deine Meinung.
    Und wenn Du daraus den s´Schluß ziehst das Du nicht wählen gest ist das vollkommen legitim.